Compliance Manager, auch Compliance Officer genannt, implementieren in Unternehmen effektive Kontrollsysteme, mit dem Ziel Vermögens- und Imageschäden zu verhindern. Dafür legen sie Verhaltenscodizes und Richtlinien in Form eines Compliance Management System fest, das ein rechtlich und ethisch korrektes Verhalten von Unternehmen, Organisationen und Mitarbeitern gewährleisten soll. Zudem liegt es in der Verantwortung des Compliance Managers, die eingeführten Maßnahmen und Normen kontinuierlich zu optimieren und zu überwachen.


Top-Thema 26.07.2018 Compliance Management System

Top-Thema 11.06.2018 DSGVO: Inkrafttreten und Umsetzung

Was ist ein Compliance Manager: Definition

Ein Compliance Manager, auch Compliance Officer genannt, organisieren in den Unternehmen effektive Compliance Management Systeme, mit dem Ziel das Management des Unternehmens rechtmäßig zu gestalten und Delikte zu verhindern. Dabei ist auch auf Umweltmanagement und Nachhaltigkeit Wert zu legen. Sie erarbeiten mit der Geschäftsleitung und dem Betriebsrat Verhaltensrichtlinien, die ein rechtlich und ethisch korrektes Verhalten von Unternehmen, Organisationen und Mitarbeitern gewährleisten soll und optimieren die eingeführten Maßnahmen und Normen kontinuierlich. Sie organisieren auch deren Umsetzung und überwachen diese.

Aufgaben eines Compliance Managers

Compliance Manager sind im oberen Management angesiedelt. Sie behalten den Überblick über relevante nationale und internationale Gesetze und Vorschriften. Vor diesem Hintergrund bestimmen Compliance Officer Regel- und Wertesysteme für das Unternehmen, Verhaltensregeln für Mitarbeiter und fassen diese in einem Compliance-Handbuch zusammen. Darüber hinaus informieren und schulen die Experten ihre Mitarbeiter in Sachen Prävention und Aufdeckung von Verstößen. Insgesamt leistet der Compliance Manager in seiner Rolle als Berater und Kontrolleur einen nachhaltigen Beitrag für das Risikomanagement und die Konzernsicherheit.

Wichtig: In Betrieben, in denen ein Betriebsrat besteht, sind generelle Verhaltensregelungen gemäß § 87 Abs.1 Nr.1 BetrVG mitbestimmungspflichtig.

Compliance Management System

Compliance Kultur

Ein Compliance Manager hat Konzepte zu entwickeln, die das ethisch korrekte Verhalten von Mitarbeitern in Organisationen und Unternehmen sichern sollen. Wichtig ist, dass er dies in Zusammenarbeit mit der Geschäftsleitung und dem Betriebsrat, am besten auch mit den Abteilungsleitern, erledigt und dafür sorgt, dass alle Richtlinien befolgt werden. Die Vorbildfunktion von Vorgesetzten ist notwendig, sonst wirkt man unglaubwürdig.

Compliance Ziele

Das Ziel der Compliance im Unternehmen ist die Einhaltung der Gesetze, Vorschriften und Auflagen sowie der Richtlinien, denen das Unternehmen freiwillig folgt. 

Compliance Risiken

Das Bundeskriminalamt führte eine Recherche zum Thema „Innentäter in Unternehmen“ durch. Viele unternehmenschädigende Delikte“ werden von Mitarbeiter begangen werden; dazu gehören Korruption, Untreue, Insiderhandel und Geheimnisverrat. Das BKA warnt aber auch vor „unbewusstem“ Täterverhalten bei der Pflege von sozialen Kontakten.

Weitere Risiken sind Umweltschäden oder fehlerhafte Produktion, die nicht nur zu teuren Rückrufaktionen, sondern auch zu Imageschäden führen können.

Compliance Programm

Es ist Sache der Geschäftsleitung in Zusammenarbeit mit dem Compliance Manager und dem Betriebsrat, Compliance-Richtlinien zu gestalten und die Mitarbeiter darüber zu informieren. Dies sollte auch für freie Mitarbeiter und sogar für Drittunternehmen, z.B. Lieferanten oder die Reinigungsfirma, gelten.

Compliance Organisation

Der Compliance Manager hat die Durchführung des Compliance-Programms in allen Abteilungen zu organisieren und zwar auf allen Ebenen. Dazu zählt der Vorgesetzte bis zum einfachen Mitarbeiter, allenfalls auch Lieferanten oder anderen Unternehmen, mit denen das Unternehmen zusammenarbeitet.

Compliance Kommunikation und Information

Der Compliance Manager hat dafür zu sorgen, dass alle Mitarbeiter, auch die Neueintretenden, so rasch wie möglich über die Compliance-Maßnahmen informiert werden. Für Sicherheitsmaßnahmen und Verhalten bei Notfällen sollte der Compliance Manager regelmäßiges Training organisieren, denn dicke Handbücher nützen im Ernstfall nichts und werden meistens nicht gelesen.

Compliance Überwachung und Verbesserung

Von Fachleuten wird ein kombiniertes Kontrollsystem empfohlen, das aber nicht die Datenschutzrechte der Mitarbeitenden und anderen Personen verletzen darf, siehe unten.

Branchen für Compliance Manager

IT-Compliance Manager: Dieser hat vor allem die IT-Bereiche im Unternehmen zu kontrollieren und dafür zu sorgen, dass die Mitarbeiter die Sicherheitsregeln einhalten. Zu beachten sind typische Delikte von innen, aber auchAusspähen und Abfangen von Daten § 202a StGB, § 202b StGB oder Datenhehlerei § 202d StGB. Für diesen Posten eignen sich Leute mit Ausbildung und Erfahrung in der IT-Branche.

Produkt Compliance Manager: Dieser hat dafür zu sorgen, dass die Produkte den Gesetzen, Verordnungen, den Sicherheitsregeln und internationalen Vereinbarungen entsprechen und dass diese Vorschriften auch bei der Produktion und dem Transport, sowie beim Einkauf von Rohstoffen und Zwischenprodukten eingehalten werden. Dies beginnt bei der Produkteplanung, bei der auch schon die Recyclingmöglichkeiten zu berücksichtigen sind. Dafür sind Kenntnisse über Technik, allenfalls Chemie, sowie Umweltmanagement, notwendig.

Legal Compliance Manager: Dieser muss dafür sorgen, dass in allen Bereichen das Recht befolgt wird. Für diese Posten sind Leute mit juristischer Ausbildung geeignet.

Financal Compliance Manager: Dieser hat darauf zu achten, dass die Buchführung und das Finanzmanagement korrekt erledigt werden und keine Finanzdelikte begangen werden. Dafür eignen sich Leute, die eine Ausbildung in Buchführung oder ein Wirtschaftsstudium absolviert haben und entsprechende Praxis.

HR-Compliance Manager: Dieser hat dafür zu sorgen, dass es bei der Anstellung der Mitarbeitenden gerecht zugeht und die Gesetze eingehalten werden. Dazu hat er die Arbeitverträge zu überprüfen, ob diese dem Arbeitsrecht und allfälligen Gesamtarbeitsverträgen entsprechen. Allenfalls muss er mit dem Betriebsrat zusammenarbeiten. Für diese Aufgabe eignen sich Juristen mit Erfahrung in der Personalabteilung.

Datenschutz vs. Compliance

Datenschutz wird oftmals in Konkurrenz zu Compliance gesehen. Doch lassen sich die Aufgabenbereiche des Compliance Officers und des Datenschutzbeauftragten klar voneinander abgrenzen. Letzterer weist die Mitarbeiter nur darauf hin, dass sie zum Datenschutz verpflichtet sind. Ob alle Mitarbeiter die Verpflichtung zum Datenschutz unterschrieben haben, ist wiederum Aufgabe des Compliance Officers. Zudem holt er fehlende Verpflichtungserklärungen ein und sorgt dafür, dass mögliche Fehler korrigiert werden. 

Beim Datenschutz sind die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), sowie das neue BDSG zu berücksichtigen. Für Angestellte gelten nach der Datenschutz-Grundverordnung im Prinzip die gleichen Rechte wie für andere Personen. Im neuen Bundesdatenschutzgesetz, wird die Datenverarbeitung für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses in § 26 BDSG geregelt. Personenbezogene Daten von Beschäftigten dürfen für Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses verarbeitet werden, wenn dies für die Durchführung oder Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses erforderlich ist.

Compliance Beauftragter Anforderungen

Für Compliance Manager wird normalerweise ein Studium der Wirtschaftswissenschaften, der Wirtschaftsinformatik oder der Rechtswissenschaften vorausgesetzt. Kenntnisse über Technik, IT und Umweltmanagement sind ebenfalls nützlich. Compliance Manager kommen auch aus dem Personalwesen, der Organisationsentwicklung, der Finanzabteilung oder aus dem Vertrieb. Verschiedene Unternehmen und sogar Hochschulen bieten Studiengänge für Compliance Manager an. Ein Compliance Manager verdient in Deutschland 60´000 bis 80´000 Euro pro Jahr, je nach Stadt und Branche.

Zusätzlich benötigt ein Compliance Manager Kommunikationsfähigkeit und Durchsetzungsvermögen, um die Compliance-Regeln gegenüber allen Mitarbeitenden durchsetzen zu können. Der Compliance Beauftragte muss die unternehmensinternen Prozesse verstehen, weil die Entwicklung von Prozessen einen großen Teil seiner Aufgabe ist.

Externer Compliance Manager vs. interner Compliance Manager

Nicht in jedem Unternehmen muss man einen Compliance Beauftragten mit Vollzeit-Beschäftigung anstellen. Man kann diese Aufgabe einem geeigneten Angestellten übertraben, aber dieser muss genügend Zeit haben, um auch wichtige Detailfragen zu Compliance zu bearbeiten und es dürfen keine Interessenkonflikte bestehen. Ein interner Compliance Berater kennt den Betrieb und die Angestellten.

Ein externer Compliance Berater hat den Vorteil, dass er den Betrieb von außen analysiert, also nicht betriebsblind ist. Den Angestellten tritt er als neutrale Person gegenüber. Wichtig ist aber eine Verpflichtung zur Geheimhaltung im Vertrag, allenfalls muss sogar eine Konventionalstrafe vereinbart werden, besonders wenn geheime Entwicklungen im Gang sind.


Mehr zum Thema Lesen: 

Compliance Beauftragter: Aufgaben und Berufsbild

Zunehmende Haftungsgefahr für den Compliance-Officer

Kann ein Chief Governance Officer helfen?

Compliance in general

Herausforderungen der Führung für Compliance Officer – Methoden der lateralen Führung

Der Compliance Officer als interner Berater

News 28.08.2018 Compliance - Tone from the Top

Niemand will kriminell sein. Aber wenn kriminelles Verhalten vorgelebt wird oder die Gelegenheit zu verlockend ist, sind Anreize entsprechend gestellt. Compliance-Verantwortliche müssen für die richtigen Anreize in Form von Sanktionen und Kontrollen sorgen, aber auch in Form von Kommunikation und Vorbildfunktion.mehr

News 14.08.2018 Gesetzliche Vorschriften eingehalten?

Ein Compliance Audit stellt eine umfassende Prüfung innerhalb eines Unternehmens dar, bei der ein unabhängiger Auditor prüft, ob die geltenden Richtlinien und gesetzlichen Vorschriften im Unternehmen eingehalten werden.mehr

News 09.03.2018 Anzeige

Die rechtlichen Vorgaben werden immer komplexer und umfangreicher. Gleichzeitig steigen die Risiken, dass Verstöße mit harten Strafen für Unternehmen und auch die Geschäftsführer geahndet werden. Ohne professionelles Compliance-Management lassen sich Haftungsrisiken nicht mehr in den Griff bekommen.mehr

News 10.01.2018 Key Performance Indicator

Durch Standards wie ISO 19600 stellt sich den Compliance-Verantwortlichen heute nicht mehr die Frage, aus welchen Bausteinen ein Compliance-Management-System aufgebaut sein soll. Umso wichtiger wird nun die Frage, wie effizient diese Maßnahmen eingesetzt werden. Diese kann aber nur beantwortet werden, wenn Compliance messbarer wird.mehr

News 08.01.2018 Compliance Officer

Aufgaben und Berufsbild des Compliance-Beauftragten: Er trägt die Gesamtverantwortung für das richtige Verhalten der Mitarbeiter.mehr

News 01.08.2017 Studie

Im nächsten Jahr tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft und viele Unternehmen sind derzeit damit beschäftigt, sich auf die damit verbundenen Änderungen vorzubereiten. Nach einer aktuellen Studie halten sich sehr viele Unternehmen zwar bereits für sehr gut für die Neuregelungen gerüstet, doch in der Realität besteht immer noch ein erheblicher Nachholbedarf.mehr

News 01.02.2017 Compliance-Dilemma

Nach nur wenig mehr als einem Jahr verlässt die als Vorstand für Integration und Recht im VW-Konzern tätige Top-Juristin Christine Hohmann-Dennhardt ihren Posten - im Einvernehmen, wie der Konzern mitteilt. Compliance-Arbeit ist ein heikles Geschäft. Den Konzern kostet der Spaß nach Medienberichten ca. 12 Millionen Euro.mehr

News 01.12.2016 Compliance im Dialog

Das Thema Compliance spielt in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) noch eine untergeordnete Rolle. Warum ist das so und welche Probleme ergeben sich daraus?mehr

News 16.11.2016 Externer Compliance-Beauftragter

Entdeckt ein Mitarbeiter Unregelmäßigkeiten in seinem Unternehmen, verhindern emotionale Hürden nicht selten eine Meldung an den Vorgesetzten. Gegenüber externen Compliance-Beauftragten kann die Hemmschwelle deutlich niedriger sein.mehr

News 03.11.2016 Compliance implementieren

Compliance "leben" heisst Compliance implementieren. Die treibenden Kräfte sind die Compliance-Verantwortlichen. Doch ohne Mitarbeiter geht nichts. Damit die Compliance-Vorgaben tatsächlich von jedem Mitarbeiter umgesetzt werden, bedarf es vieler Trainings, Workshops und ständiger Kommunikation.mehr

Meistgelesene beiträge
News 06.10.2016 Woran scheitert's?

Das größte Hindernis für den Erfolg eines Compliance-Managements ist fehlende Akzeptanz im Unternehmen. Wie lässt sich das ändern?mehr

News 30.09.2016 Compliance und Unternehmenssicherheit

Das Frankfurter Symposium Compliance & Unternehmenssicherheit hat sich seit Jahren als feste Institution im Bereich Compliance etabliert und bietet den Teilnehmern die ideale Plattform, um sich über aktuelle Themen und Entwicklungen zu informieren und sich mit Kollegen auszutauschen. Am 16. November ist es wieder soweit. Die Teilnahme ist kostenfrei.mehr

News 23.09.2016 Netzwerk Compliance e.V.

Ziel des Netzwerk Compliance e.V. ist es, den Erfahrungsaustausch zwischen Compliance-Experten zu fördern, über aktuelle Herausforderungen zu diskutieren und gezielt Wissen zu vermitteln - damit sich kleine Störgeräusche nicht zu großen Skandalen entwickeln. Am 26. September startet die nächste Veranstaltungsreihe.mehr

News 22.09.2016 Compliance-Kultur

Trotz aller Korruptions-Skandale und Affären, die Deutschland in den letzten Jahren hatte, steht die Korruptionsbekämpfung in den Top-Etagen nicht an erster Stelle. Das wirkt sich auch auf die Risikobereitschaft aus. Sie ist deutlich höher als in den Ländern, die sich intensiver um die Bekämpfung von Korruption und Bestechung kümmern.mehr

News 28.06.2016 Compliance-Verantwortliche bei der Arbeit

Nicht jedes Schiff darf jeden Hafen anlaufen. Manche sind zu groß, andere so klein, dass sie nicht an die Anleger reichen. Deshalb wird jedes Schiff klassifiziert. Verantwortlich dafür sind sogenannte Klassifikationsgesellschaften. Da Schifffahrt eine weltweite Angelegenheit ist, muss der Compliance-Beauftragte der Klassifikationsgesellschaft Kenntnisse im internationalen Recht sowie in kulturellen Eigenarten haben.mehr

News 18.04.2016 Compliance-Verantwortung

Vom Compliance-Beauftragten wird in einem Unternehmen nicht nur hartes Faktenwissen, sondern es werden zunehmend auch allgemeine und spezielle Rechtskenntnisse verlangt. Dies zeigt sich nirgendwo deutlicher als beim Handel mit Wertpapieren. Da sind die Vorgaben bereits gesetzlich verankert.  mehr

Serie 12.04.2016 Compliance-Verantwortlicher: Funktion, Aufgaben, Schwerpunkte

Die Pflichten des Compliance-Managers wachsen unaufhörlich an. Eine sachgerechte Erfüllung seiner Aufgaben ist dem Compliance-Manager nur möglich, wenn ihm eine von der Unternehmensleitung möglichst unabhängige Stellung im Betrieb eingeräumt wird und seine Vernetzung stimmt und gefördert wird.mehr

Serie 08.04.2016 Compliance-Verantwortlicher: Funktion, Aufgaben, Schwerpunkte

Zwar hat fast die Hälfte der Unternehmen ihre Compliance-Ressourcen in den letzten Jahren erhöht, doch leistet sich nicht einmal ein Drittel der Befragten einen Vollzeit-Compliance-Beauftragten. Entsprechend schwer ist es für die zuständigen Mitarbeiter, ihr Standing zu behaupten.mehr

News 30.03.2016 Chefsache Compliance

Die Commerzbank geht neue Wege. Sie richtet ein eigenes Vorstandsressort für Compliance, Personal und Recht ein. Die Bündelung der Bereiche und der Posten eines Compliance-Vorstands ist bisher eher ungewöhnlich.mehr

Special 23.03.2016 Nachhaltig schulen - wirksam vorbeugen

Eine Compliance Trainigs-Lösung, die wirkt. Unsere Lösung hilft Ihnen, regeltreues Handeln unternehmensweit zu verankern.mehr

Serie 17.03.2016 Compliance-Verantwortlicher: Funktion, Aufgaben, Schwerpunkte

Welche Pflichten an den Compliance-Beauftragten übertragen werden, "hängt sehr stark von den Voraussetzungen ab, die die jeweiligen Unternehmen zur Übertragung von Pflichten schaffen", sagt Dr. Katharina Hasten im Interview mit "Compliance - Zeitschrift für Compliance-Verantwortliche".mehr

Serie 10.03.2016 Compliance-Verantwortlicher: Funktion, Aufgaben, Schwerpunkte

Compliance-Beauftragte sollen dafür Sorge tragen, dass Regeln im Unternehmen eingehalten und Regelverletzungen und daraus resultierende Risiken vermieden werden. Das darf aber nicht dazu führen, dass sich die Geschäftsleitung in Sachen Compliance "aus der Affäre zieht". Was kann ein Compliance-Beauftragter wirklich leisten?mehr

Serie 18.02.2016 Compliance-Verantwortlicher: Funktion, Aufgaben, Schwerpunkte

"Compliance, das bedeutete bei VW: Geldströme kontrollieren, um Finanzdelikte zu verhindern. Was die Techniker machten, war lange Zeit kein großes Thema bei Compliance" meint Klaus Ott auf SZ online. Hätten Sie bei VW doch bloß Bernd Gottweis zugehört, dem ehemaligen Leiter des Ausschusses für Produkt-Sicherheit (APS).mehr

News 15.12.2015 Compliance-Managementsystem einrichten

Jedes Unternehmen sollte ein Compliance-Managementsystem aufbauen. Doch es sollte verhältnismäßig sein. Gerade bei KMU ist systematisches Vorgehen und Effizienz gefragt.mehr

News 03.12.2015 Compliance-Verstöße trotz Compliance-Management

Wie hätte es verhindert werden können? Trotz Compliance-Management kam es bei VW zum Abgas-Skandal. Hätte ein Chief Governance Officer geholfen?mehr

News 11.11.2015 Compliance und Unternehmenssicherheit

Am 12. November findet in Frankfurt am Main das 14. Symposium zu Compliance und Unternehmenssicherheit statt. Auch die Haufe Gruppe ist wieder mit einem Stand dabei. Und sie organisiert den Workshop "Einführung von Compliance Management – praktische Erfahrungen bei der Haufe Gruppe".mehr

News 23.07.2015 Chief Governance Officer

An Compliance-Management kommt heutzutage kein Unternehmen mehr vorbei. Doch mehrere, getrennt voneinander arbeitende, Systeme können mühsam und frustrierend sein. Hier hilft Integration und ein zentraler Ansprechpartner.mehr

News 01.07.2015 Compliancemanagement

Die vielen Compliance-Vorgaben stellen immer wieder eine große Herausforderung für Unternehmen dar. Auch weil die Regelwerke ständig aktualisiert und erweitert werden. IT-gestütztes Compliancemanagement kann hierbei entlastend wirken. Dadurch werden einzuhaltende Vorgaben mit den entsprechenden IT- und Geschäftsprozessen verzahnt.mehr

Special 23.06.2015 Haufe Shop

Im Fokus dieses Buches stehen Compliance Audits, robuste Compliance Management Systeme, aber auch die Anleitung zu erfolgreichen Compliance-Trainings in China. So können Sie typische Geschäftsrisiken in China frühzeitig identifizieren und abstellen.mehr

News 20.05.2015 Compliance-Officer

Es kommt leider vor, dass der Compliance-Officer nichts von einem Kartell im eigenen Unternehmen mitbekommen hat. Aber das muss nicht sein. Es gibt Anzeichen, auf die man achten kann.mehr

News 29.04.2015 Interview

Nachhaltigkeit und Umweltschutz spielen eine wichtige Rolle. Damit Unternehmen gesetzliche Vorgaben erfüllen und jemand den Überblick hat, haben viele Betriebe einen Umweltschutzbeauftragten. Doch was genau sind seine Aufgaben? Wofür haftet er? Und braucht eigentlich jedes Unternehmen einen Umweltschutzbeauftragten? Rechtsanwalt Dr. Patrick Blümcke beantwortet dazu Fragen der Haufe-Redaktion.mehr

News 18.12.2014 Auf der sicheren Seite

In Sachen Compliance fährt die Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg jetzt eine klare Linie: Null-Toleranz bei Korruption oder anderen Verstößen. Dafür sorgt ein Compliance Officer. Die Stelle wurde neu geschaffen und mit der ehemaligen Ombudsfrau des Unternehmens besetzt, Rechtsanwältin Elke Schaefer.mehr

News 21.11.2014 Symposium zu Compliance und Unternehmenssicherheit

Am 13. November fand in Frankfurt am Main das 13. Symposium zu Compliance und Unternehmenssicherheit statt. Das Richtlinien-Management als wichtiges Element der Compliance-Organisation stieß auf großes Interesse.mehr

News 30.07.2014 In eigener Sache

Spätestens Anfang 2015 tritt eine weltweite Richtlinie für Compliance Management Systeme in Kraft. Um Unternehmen beim Compliance Management zu unterstützen, entwickelt Haufe eine Gesamtlösung und sucht hierfür Pilotkunden.mehr

Special 14.07.2014 Haufe Shop

Minimieren Sie mit Haufe Compliance Office ganz einfach Ihr Haftungsrisiko. Die professionelle Lösung für das Compliance Management hilft Ihnen alle rechtlichen Vorgaben zu erfüllen und bietet zahlreiche Tools und Arbeitshilfen für die praktische Umsetzung.mehr

News 26.05.2014 Compliance-Kultur

Wird Compliance als "lästiges Übel" gesehen und bekommen kritische Mitarbeiter, die Missstände offen ansprechen, eher Probleme als Anerkennung, dann stimmt etwas nicht im Unternehmen. Dabei können durch eine positive Compliance-Kultur erhebliche Risiken und Arbeitsunfälle vermieden werden.mehr

News 30.04.2014 Integriertes Managementsystem

Sie stehen vor der Aufgabe, ein Compliance-Management in Ihrem Unternehmen zu implementieren, und wissen nicht, wo Sie anfangen sollen? Dann geht es Ihnen wie vielen anderen. Dabei sind bei Ihnen mit Sicherheit viele Elemente eines Compliance-Managementsystems vorhanden.mehr

News 14.04.2014 Compliance

Die Haufe Gruppe erweitert ihren Portal-Auftritt um das Thema "Compliance". Ab sofort finden Sie hier praxisgerecht aufbereitete Informationen zum Compliance-Management und zu neuesten rechtlichen Entwicklungen.mehr

News 14.04.2014 Bundeskartellamt

Preisabsprachen zwischen den Brauereien haben der Bierbranche Negativschlagzeilen gebracht. Und hohe Bußgelder: 340 Mio. Euro insgesamt. Die verbotenen Absprachen aufgedeckt und die Strafe verhängt hat das Bundeskartellamt. Doch was macht dieses Amt sonst noch?mehr

News 11.04.2014 Compliance

Unerlaubte Preisabsprachen, Korruption, leichtfertiger Umgang mit persönlichen Daten, Arbeitsunfälle, Produkte, die in Kinderarbeit hergestellt wurden, Bodenkontamination mit Altöl. Warum passieren diese Dinge immer wieder, auch bei Unternehmen in Deutschland? Wegen unzureichender Compliance. Aber was bedeutet das?mehr

News 20.06.2012 Compliance-Management

Mit den immer höheren Bußgeldern für Rechtsverstöße wachsen auch die Risiken für Unternehmen, gegen Normen zu verstoßen. Der Bedarf an Compliance-Beauftragte steigt, die sicherstellen, dass Unternehmen geltendes Recht einhalten. Welche Kompetenzen müssen diese Mitarbeiter haben?mehr