12

Compliance Manager

Bild: Haufe Online Redaktion

Compliance Manager, auch Compliance Officer genannt, implementieren in Unternehmen effektive Kontrollsysteme, mit dem Ziel Vermögens- und Imageschäden zu verhindern. Dafür legen sie Verhaltenscodizes und Richtlinien in Form eines Compliance Management System fest, das ein rechtlich und ethisch korrektes Verhalten von Unternehmen, Organisationen und Mitarbeitern gewährleisten soll. Zudem liegt es in der Verantwortung des Compliance Managers, die eingeführten Maßnahmen und Normen kontinuierlich zu optimieren und zu überwachen.




Aufgaben eines Compliance Managers

Compliance Manager sind im oberen Management angesiedelt. Sie behalten den Überblick über relevante nationale und internationale Gesetze und Vorschriften. Vor diesem Hintergrund bestimmen Compliance Officer Regel- und Wertesysteme für das Unternehmen, Verhaltensregeln für Mitarbeiter und fassen diese in einem Compliance-Handbuch zusammen. Darüber hinaus informieren und schulen die Experten ihre Mitarbeiter in Sachen Prävention und Aufdeckung von Verstößen. Insgesamt leistet der Compliance Manager in seiner Rolle als Berater und Kontrolleur einen nachhaltigen Beitrag für das Risikomanagement und die Konzernsicherheit.

Datenschutz vs. Compliance

Datenschutz wird oftmals in Konkurrenz zu Compliance gesehen. Doch lassen sich die Aufgabenbereiche des Compliance Officers und des Datenschutzbeauftragten klar voneinander abgrenzen. Letzterer weist die Mitarbeiter nur darauf hin, dass sie zum Datenschutz verpflichtet sind. Ob alle Mitarbeiter die Verpflichtung zum Datenschutz unterschrieben haben, ist wiederum Aufgabe des Compliance Officers. Zudem holt er fehlende Verpflichtungserklärungen ein und sorgt dafür, dass mögliche Fehler korrigiert werden.