News 20.11.2017 EuGH-Urteil

Der EuGH stellte klar, dass aus Gründen einer gemeinsamen Agrarpolitik und zur Sicherstellung einer planvollen und nachfragegerechten Erzeugung im Sektor Obst und Gemüse Preis- und Mengenabsprachen zulässig sein können. Dies gelte aber nur für  Absprachen innerhalb einer ordnungsgemäß anerkannten Erzeugerorganisation oder Vereinigung.mehr

News 18.01.2017 Illegale Preisabsprachen

Erstmals hat das EuG einem Unternehmen Schadenersatz wegen der überlangen Dauer und Stillstände eines Gerichtsverfahrens vor dem EuG zuerkannt und zugleich die Haftungsvoraussetzungen definiert. Der Schadensersatz blieb allerdings weit hinter den Forderungen zurück.mehr

News 08.09.2016 Online-Seminar

Im täglichen Geschäftsverkehr lauern eine Vielzahl kartellrechtlicher Gefahren, die ohne kartellrechtliche Grundlagenkenntnisse oftmals nicht zu erkennen sind. Das Online-Seminar soll Ihnen die Grundlagen der kartellrechtlichen Verbote vermitteln und Sie für problematische Fallkonstellationen sensibilisieren.mehr

News 30.08.2016 Kartellverfahren wird noch teurer

Das hat sich nicht gelohnt für die Zuckerhersteller. Nach einer Bußgeldzahlung von 280 Mio. Euro wachsen die drohenden Schadenersatzzahlungen auf eine halbe Mrd. Euro.mehr

News 11.08.2016 Kartellverstoß

Die Digitalisierung verändert die rechtlichen Grundlagen in der Geschäftswelt. Wie schnell ein Unternehmen in die Kartellfalle tappen kann, zeigt das Beispiel einer Cloud-basierten Buchungssoftware, die von mehreren Mitbewerbern genutzt wird.mehr

News 27.07.2016 Lkw-Kartell

Das Rad der Unternehmensskandale dreht sich weiter. Nun ist die Lkw-Branche dran. Wegen unerlaubter Preisabsprachen müssen viele namhafte Hersteller Strafen in bisher nicht gekannter Höhe zahlen, insgesamt die Rekordsumme von ca.  2,93 Milliarden Euro.mehr

News 01.02.2016 Hohe Kartellstrafe

Manche Kartellvergehen sind auf den ersten Blick gar nicht so einfach zu erkennen. So auch im Fall für gasisolierte Schaltanlagen (GIS) in Europa. Indirekt mitgemischt haben da Toshiba und Mitsubishi Electric. Dafür wurde gegen die beiden Unternehmen nun ein Bußgeld in Höhe von insgesamt 131 Mio. EUR verhängt.mehr

News 30.10.2015 „AC Treuhand“ + Hitzestabilisatoren-Kartell

In einer grundlegenden Entscheidung hat der EuGH die Haftung eines Beratungsunternehmens für eine so genannte Kartellvermittlung bestätigt. Bedeutsam ist die Entscheidung deshalb, weil hiernach Beratungsfirmen kartellrechtlich haften, auch wenn sie auf dem kartellierten Markt selbst nicht tätig sind.mehr

News 13.10.2015 Politik

Das Bundeskartellamt untersucht die Müllgebühren in Deutschland. Geprüft werden mögliche Preisabsprachen zulasten der Verbraucher. Es sei auffällig, dass immer weniger Entsorgungsbetriebe an der Ausschreibung von Aufträgen teilgenommen hätten, sagte die Leiterin der 4. sogenannten Beschlussabteilung, Eva-Maria Schulze, der Tageszeitung "Die Welt".mehr

News 21.07.2015 Bonusregelung

Sattes Bußgeld gegen 3 Bundeswehrlieferanten in Höhe von 1,3 Mio. EUR. Ein viertes Unternehmen blieb verschont, weil es seine "Kartellbrüder" angezeigt hatte.mehr

Meistgelesene beiträge
News 03.07.2015 Kartellrecht

Illegale Preisabsprachen mit E-Book-Verlegern kosten Apple 450 Millionen US-Dollar. Wegen wettbewerbswidriger Preisabsprachen war Apple von einem US-Gericht in dieser Höhe verdonnert worden. Das Urteil wurde nun in zweiter Instanz bestätigt. Schon zuvor war Apple wegen seiner erniedrigenden Arbeitsbedingungen ins Gerede gekommen.mehr

News 03.06.2015 Kartelle

Eine Analyse der Kartelle der letzten 10 Jahre der Zeitschrift Compliance Manager kommt zu interessanten Ergebnissen. Geschäftsführung oder Vorstände mischen oft mit, wenn es um Kartelle geht. Der Sündenbock ist nicht der Vertrieb allein.mehr

News 20.05.2015 Compliance-Officer

Es kommt leider vor, dass der Compliance-Officer nichts von einem Kartell im eigenen Unternehmen mitbekommen hat. Aber das muss nicht sein. Es gibt Anzeichen, auf die man achten kann.mehr

News 27.04.2015 Blauer Brief aus Brüssel

Dem russischen Energieriesen Gazprom droht ein empfindliches Bußgeld von bis zu 10 Milliarden Euro. Behinderung des freien Wettbewerbs in acht EU-Staaten durch Re-Export-Verbote und Koppelung mit Gegengeschäften lautet der Vorwurf. Damit steht eine weitere Machtprobe der EU-Kommission mit einem Marktgiganten an.mehr

News 07.04.2015 Interview

Weshalb sollte kartellrechtliche Compliance auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen ernst genommen werden? Und warum ist es für Mitarbeiter oftmals schwierig, die kartellrechtlichen Vorgaben zu beachten? Dr. Volker Soyez gibt im Interview mit der Haufe Gruppe Antwort auf diese und andere Fragen rund um das Kartellrecht.mehr

News 27.03.2015 Zuckerkartell

Die Kartellbuße von 280 Millionen Euro müssen die Zuckerhersteller ohnehin bezahlen. Die Höhe wurde vom Bundeskartellamt festgelegt. Doch jetzt verlangen die Geschädigten Schadensersatz.mehr

News 25.03.2015 Kartellverstöße

Erst will man es nicht wahrhaben. Doch mit der Zeit erhärtet sich der Verdacht, dass der Vertrieb des eigenen Unternehmens mit der Konkurrenz zusammenarbeitet und die Preise abspricht. Wie sollten leitende Mitarbeiter dann reagieren? Rechtsanwalt Stefan-Marc Rehm, Mitinhaber der Kanzlei "talanwälte", beantwortet dazu Fragen der Haufe-Redaktion.mehr

News 18.03.2015 Kartellrecht

Welche Themen dürfen mit einem Wettbewerber besprochen werden – welche sind tabu? Verhindern Sie mögliche kartellrechtliche Verstöße.mehr

News 10.03.2015 Preisabsprachen bei Pflanzenschutzmitteln?

7 Agrargroßhändler bekamen Besuch vom Kartellamt. Wie FAZ online schreibt, besteht der Verdacht, dass die Unternehmen Preise für Pflanzenschutzmittel abgesprochen haben. Aber wann müssen Unternehmen eigentlich damit rechnen, dass das Kartellamt zu ihnen kommt?mehr

News 06.03.2015 Riesiges Baukartell?

Irgendwann kommt's doch raus. Doch die Hoffnung stirbt auch bei Kartellvergehen anscheinend zuletzt. 8 deutsche und niederländische Gebäudeausrüster haben wohl insgesamt 20 Konzerne geschädigt, wie das Handelsblatt berichtete.mehr

News 05.03.2015 Korruption

Wie sieht es eigentlich aus, wenn ein Angestellter geschmiert wird und damit "nur" die Pflichten gegenüber seinem Arbeitgeber verletzt, z. B. Geschäftsabschlüsse tätigt, bei denen er interne Vorgaben missachtet? Strafbar war so etwas bis jetzt nicht. Doch wenn es nach der Bundesregierung geht, soll sich das ändern. Das Kabinett hat dafür einen Gesetzesentwurf auf den Weg gebracht.mehr

News 10.02.2015 Kartellstrafe in China

Chinesische Kartellwächter haben zugeschlagen: Der Us-amerikanische Chiphersteller muss hohe Wettbewerbsstrafe zahlen.mehr

News 09.02.2015 Kartellrecht

Das Kosmetikkartell in Frankreich wurde insgesamt zu einer Kartellstrafe von fast 1 Milliarde Euro verdonnert. SC Johnson und Colgate-Palmolive haben den Kartellverstoß zugegeben und kommen ganz bzw. fast straffrei aus der Affäre heraus.mehr

News 21.01.2015 Urteil bei ThyssenKrupp

Das Düsseldorfer Landesarbeitsgericht wies Schadensersatz-Forderungen von ThyssenKrupp gegen einen ehemaligen Manager ab. Begründung: Kartellstrafen liefen ins Leere, wenn Unternehmen ihre Bußgelder Mitarbeitern oder Dritten aufbürden könnten.mehr

News 07.01.2015 Bundeskartellamt

1.01 Milliarden Euro an Bußgeldern hat das Bundeskartellamt im Jahre 2014 kassiert. Das ist der höchste bisher eingenommene Betrag. Die Abschreckungswirkung auf Unternehmen steigt hierdurch immens. Schäuble freut`s.mehr

News 03.12.2014 Kartelljäger Deutsche Bahn

Die Kartelljäger der Deutschen Bahn sind wieder aktiv. Sie werfen der Lufthansa und anderen Fluggesellschaften Absprachen bei Kerosin- und Sicherheitszuschlägen für Frachtflüge vor. Insgesamt geht es um Schadensersatzansprüche von über 2 Milliarden Euro.mehr

News 25.11.2014 Kartellverdacht

Lkw-Hersteller werden verdächtigt, unerlaubte Preisabsprachen gemacht zu haben. Wenn sich der Kartellverdacht bewahrheitet, drohen hohe Geldbußen.mehr

News 01.10.2014 Kartell-Jäger der Bahn

Für die Deutsche Bahn arbeiten seit Herbst letzten Jahres eigene Kartell-Jäger. Und es lohnt sich, die Spezialeinheit mit 6 Juristen treibt Millionen ein. Die dpa sprach mit ihrem Chef Tilman Makatsch.mehr

News 01.10.2014 Deutsche Bahn

Die Deutsche Bahn ist im Jagdfieber. Gejagt werden Lieferanten, die der Bahn wegen Kartellrechtsverstößen finanziellen Schaden zugefügt haben. Und die Deutsche Bahn will Schadensersatz. Nun ging ein weiteres Kartell ins "Netz".mehr

News 16.09.2014 Kartellrechtsverstöße

Die Serie hoher Strafen für Kartellrechtsverstöße reißt nicht ab. Diesmal hat es Hersteller von Betonpflastersteinen erwischt. Die Bußgelder belaufen sich auf insgesamt 6,2 Millionen Euro.mehr

News 07.08.2014 Preisabsprachen

Nachdem das Bundeskartellamt in den letzten Monaten bereits Bier- und Wursthersteller wegen Absprachen zur Kasse gebeten hat, scheint es nun als nächstes die Matratzenhersteller zu treffen. Mehrere Hersteller stehen im Verdacht, Händler unter Druck gesetzt zu haben.mehr

News 06.06.2014 Bußgeldrekord

Als Kartelle werden Zusammenschlüsse von Unternehmen bezeichnet, die Wettbewerbsbeschränkungen zur Folge haben. 2014 steuert aller Voraussicht nach auf ein Rekordjahr der Kartellstrafen zu.mehr

News 14.04.2014 Bundeskartellamt

Preisabsprachen zwischen den Brauereien haben der Bierbranche Negativschlagzeilen gebracht. Und hohe Bußgelder: 340 Mio. Euro insgesamt. Die verbotenen Absprachen aufgedeckt und die Strafe verhängt hat das Bundeskartellamt. Doch was macht dieses Amt sonst noch?mehr

News 21.06.2013 Kartellverstoß und Verbotsirrtum

Auch der vom EuGH kürzlich entschiedenen Fall zeigt, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützt. Unternehmen müssen daher, selbst wenn sie davon ausgehen, rechtmäßig zu handeln, bei Verstößen gegen das europäische Wettbewerbsrecht dafür geradestehen. mehr