06.03.2018 | News Datenschutzgrundverordnung

Neue Datenschutzverordnung erfordert neuen Umgang mit Daten

Am 25.5.2018 tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) in Kraft. Ab diesem Zeitpunkt gelten die neuen Regelungen im Umgang mit personenbezogenen Daten unmittelbar für alle Unternehmen mit Sitz in Deutschland beziehungsweise der Europäischen Union. Christian Gebhardt und Carsten Herlitz vom GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. erläutern die für Wohnungsunternehmen wichtigsten Punkte.mehr



27.02.2018 | News Initiative

Wohnungswirtschaft startet neue Plattform für Integrationsarbeit im Quartier

Die Integration in den Quartieren ist angesichts deutlich gestiegener Zuwanderungszahlen in den letzten Jahren ein zentrales Thema für die Wohnungswirtschaft geworden. Mit einer neuen Initiative wollen der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V. und das Europäische Bildungszentrum der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft für einen stärkeren Austausch und eine bessere Kommunikation in den Quartieren sorgen.mehr



23.02.2018 | News Auszeichnung

Deutscher Bauherrenpreis 2018 verliehen

Zwölf Sieger in elf Kategorien: Erneut hat die Arbeitsgruppe "Koordination" des GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V., des Bundes Deutscher Architekten und des Deutschen Städtetages Bau- und Wohnprojekte gewürdigt. Erstmals unterschied die Jury nicht zwischen den Kategorien "Neubau" und "Modernisierung", sondern ging in elf Themenbereichen auf die Vielfalt der eingereichten Projekte ein.mehr













17.01.2018 | News Hessen

Verband fordert eigenständiges Bau- und Infrastrukturministerium

Im Vorfeld der hessischen Landtagswahlen am 28.10.2018 hat der Verband der Südwestdeutschen Wohnungswirtschaft e.V. (VdW südwest) ein eigenständiges Bau- und Infrastrukturministerium für das Land gefordert. Für eine zukunftsorientierte Wohnungspolitik sei es wichtig, auch ländliche Regionen zu stärken. Um Infrastrukturthemen besser mit dem Wohnungsbau koordinieren zu können, brauche es einen neuen Ministeriumszuschnitt.mehr


16.01.2018 | News Förderprogramm

Ministerien fördern neues Programm „Jugendmigrationsdienste im Quartier“

Seit 2017 fördern das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) und das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gemeinsam Maßnahmen zur Stärkung von Jugendlichen in sozial benachteiligten Quartieren. Nun bauen sie mit dem Modellprogramm "Jugendmigrationsdienste im Quartier" ihr Engagement aus. Ab sofort soll jedes Bundesland mit einem Modellprojekt unterstützt werden.mehr




20.12.2017 | News Ernst-May-Preis 2017

Wie viel Raum braucht ein Mensch zum Wohnen?

Bei der Verleihung des mit 5.000 Euro dotierten 14. Ernst-May-Preises an Architekturstudenten der TU Darmstadt wurden Projektentwürfe mit besonderer räumlicher Vielfalt und hoher Funktionalität ausgezeichnet. Hintergrund der Aufgabenstellung des von der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte/Wohnstadt ausgelobten Förderpreises war die angespannte Wohnungsmarktsituation in Metropolen und der Bedarf an bezahlbarem Wohnraum.mehr


19.12.2017 | News F+B-Mietspiegelindex 2017

Auch im Bestand wird das Wohnen teurer – besonders im Norden und Osten

In Deutschland steigen die Mieten für Wohnungen weiter. Und am teuersten wohnt es sich immer noch in München und Stuttgart. Auch die Bestandsmieten steigen zunehmend stärker, wie der aktuelle F+B-Mietspiegelindex zeigt. Insgesamt sind die ortsüblichen Vergleichsmieten in diesem Jahr um 2,1 Prozent gestiegen, im Vorjahr waren es noch 1,8 Prozent. Dabei holt der Osten stark auf, aber auch im Norden steigen die Mieten überdurchschnittlich.mehr












22.11.2017 | News Naturschutz

WHG Eberswalde stellt zweiten Naturschutzbericht vor

Am 14.11.2017 hat die WHG Wohnungsbau- und Hausverwaltungs-GmbH in Eberswalde ihren zweiten Naturschutzbericht vorgestellt. Mit dem Bericht will das Unternehmen die "grüne" Seite des Wohnungsbaus betrachten: Ziel ist es, gemeinsam mit der Stadtverwaltung den Natur- und Klimaschutz in Eberswalde weiter voranzubringen. Der aktuelle Naturschutzbericht bezieht sich dabei auf das Teilgebiet der Flächenbewirtschaftung.mehr



16.11.2017 | News Stadtplanung

Drewitz: Gartenstadt im Plattenbau – ein Best-Practice-Beispiel

Die Gartenstadt Drewitz wurde bei der Weltklimakonferenz in Bonn im Rahmen der Vortragsreihe "Energieeffiziente Sanierung von Wohnsiedlungen" als Best-Practice-Beispiel vorgestellt. Dabei galt Drewitz lange Zeit als städtebauliches Ärgernis in Potsdam. Wohnungswirtschaft und Stadtverwaltung wussten nichts mit dem Gebiet anzufangen. Doch die jahrelange Ideensuche trug schließlich Früchte, und die Großsiedlung Drewitz bekam eine zweite Chance – als modern interpretierte Gartenstadt.mehr






07.11.2017 | News Projekt

Spar + Bau Wilhelmshaven baut erstes energieautarkes Mehrfamilienhaus

Die Wilhelmshavener Spar- und Baugesellschaft eG hat mit dem Bau von Niedersachsens erstem energieautarkem Mehrfamilienhaus begonnen. Das Projekt in der Wilhelmshavener Bismarckstraße basiert auf einem Konzept des Energiewissenschaftlers Professor Timo Leukefeld, laut dessen Berechnungen das Haus zu annähernd 70 Prozent unabhängig von der konventionellen Energieversorgung sein soll. Symbolischer Spatenstich war am 7.11.2017.mehr