News 29.01.2013 BZSt

Zur Vergütung der Umsatzsteuer müssen Originalrechnungen und Originaleinfuhrbelege innerhalb der Ausschlussfrist elektronisch übermittelt werden.mehr

no-content
News 29.01.2013 FG Kommentierung

Eine Minderung des Vorsteuerabzugs ergibt sich bei erhaltenen Zahlungen von Dritten dann nicht, wenn der Zahlende keine steuerpflichtigen Umsätze ausführt.mehr

no-content
News 29.01.2013 OFD Kommentierung

Kommunale Kindergärten können nach Auffassung der OFD Magdeburg wegen ihrer gemeinnützigen Ausrichtung von der Grundsteuer befreit werden. Eine Steuerbefreiung wegen öffentlicher Dienste kommt jedoch nicht in Betracht.mehr

no-content
News 28.01.2013 BFH Kommentierung

Eine vom Arbeitnehmer neben der Berufstätigkeit aufgesuchte Bildungseinrichtung stellt keine regelmäßige Arbeitsstätte dar.mehr

no-content
News 28.01.2013 BFH Kommentierung

Leistungen aufgrund eines in einem Ehevertrag vereinbarten schuldrechtlichen Versorgungsausgleichs sind als Sonderausgaben abziehbar.mehr

no-content
News 28.01.2013 FinMin Kommentierung

Bislang waren Einkommensteuerschulden des Erblassers, die auf sein Todesjahr entfielen, nicht als Nachlassverbindlichkeiten beim Erben abziehbar. Nachdem der BFH einen Abzug zuließ, folgt jetzt auch die Finanzverwaltung dieser Rechtsauffassung.mehr

no-content
News 28.01.2013 DStV

Nach einer Beschlussempfehlung des Finanzausschusses sollen die geplanten zivilrechtlichen Änderungen für Vereine erst 2015 in Kraft treten. Die Vereine hätten dadurch mehr Zeit, ggf. notwendige Satzungsänderungen vorzunehmen. Darauf weist der DStV hin.mehr

no-content
News 28.01.2013 Gesetz zum Abbau der kalten Progression

Die Erhöhung des Grundfreibetrags bei der Einkommensteuer wird sich voraussichtlich erstmals in der Lohnabrechnung für April 2013 auswirken. Zuvor muss der Bundesrat dem Gesetz noch zustimmen.mehr

no-content
News 28.01.2013 Buchwertfortführung

Beenden Freiberufler ihre Zusammenarbeit, wird in der Praxis zur Vermeidung von Einkommensteuerbelastungen oft eine Realteilung angestrebt.mehr

no-content
News 25.01.2013 BMF

Das BMF hat die Liste der im Inland ansässigen Unternehmer, die im entgeltlichen Luftverkehr überwiegend internationalen Luftverkehr betreiben nach dem Stand vom 1.1.2013 bekanntgegeben.mehr

no-content
News 25.01.2013 Bundesverband der Lohnsteuerhilfevereine

Überrascht von Schnee, Eis und Eisregen haben Tausende von Arbeitnehmern in diesen Tagen mit ihrem Pkw auf der Fahrt zwischen Wohnung und Arbeitsstätte selbstverschuldete Unfälle erlitten.mehr

no-content
News 25.01.2013 BFH Kommentierung

Die Absenkung der Beteiligungsquote von 10 % auf 1 % verstößt nicht gegen den Gleichheitsgrundsatzmehr

no-content
News 24.01.2013 BFH Überblick

Am 23.1.2013 hat der BFH sieben Entscheidungen zur Veröffentlichung freigegeben.mehr

no-content
Serie 24.01.2013 Werklieferung oder Werkleistung?

In einer 5-teiligen Serie zeigen wir, wie die Abgrenzung zwischen Werklieferungen und Werkleistungen in der Praxis vorzunehmen ist. Im 1. Teil wird zunächst die grundlegende Problematik dargestellt.mehr

no-content
News 24.01.2013 FG Kommentierung

Nach einem Urteil des FG Münster hat ein Kindergeldberechtigter keinen Anspruch auf Kindergeld für ein Kind, das weder einen Wohnsitz noch einen gewöhnlichen Aufenthalt im Inland oder einem EU/EWR-Staat hat.mehr

no-content
News 24.01.2013 FG Kommentierung

Das FG Köln hat entschieden, dass ein bilanzierender Verpächter die monatlich entstehenden Ansprüche gewinnwirksam zu aktivieren hat, wenn der Pächter vertraglich die Verpflichtung zur Instandhaltung des gepachteten Grundstücks trägt.mehr

no-content
News 24.01.2013 BMF

Der Rat der Finanz- und Wirtschaftsminister (ECOFIN) hat am 22.1.2013 mit qualifizierter Mehrheit die Verstärkte Zusammenarbeit im Bereich der Finanztransaktionsteuer beschlossen. Damit kann jetzt der europäische Gesetzgebungsprozess aufgenommen werden.mehr

no-content
News 23.01.2013 BFH Pressemitteilung

Die Beteiligungsgrenze von 1 % gem. § 17 Abs. 1 Satz 1 EStG a. F. ist verfassungsgemäß. Danach sind private Veräußerungsgewinne aus Beteiligungen an KapG steuerpflichtig, wenn der Veräußerer innerhalb der letzten fünf Jahre am Kapital der Gesellschaft zu mindestens 1 % beteiligt war.mehr

no-content
News 23.01.2013 BFH Pressemitteilung

Erwirbt eine Anlagegesellschaft auf dem US-amerikanischen Zweitmarkt „gebrauchte“ Lebensversicherungen, um die Versicherungssummen bei Fälligkeit einzuziehen, unterhält sie damit auch bei hohem Anlagevolumen und Vermittlung des Erwerbs der Versicherung keinen Gewerbebetrieb.mehr

no-content
News 23.01.2013 KPMG

Weltweit hat sich im vergangenen Jahr die generelle Tendenz zur Senkung der Unternehmensteuersätze fortgesetzt, während die indirekten Steuern weiter gestiegen sind.mehr

no-content
News 23.01.2013 BMF

Die gesetzliche Übergangsregelung des § 28 Abs. 4 UStG zur Anwendung des ermäßigten Umsatzsteuersatzes für Personenbeförderungen mit Schiffen ist zum 31.12.2011 ausgelaufen.mehr

no-content
News 22.01.2013 FG Kommentierung

Laut Niedersächsischem FG sind Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer im Falle einer gemischten Nutzung teilweise abziehbar, soweit das Arbeitszimmer büromäßig eingerichtet ist und eine Aufteilung zumindest im Schätzungswege möglich ist. § 12 Nr. 1 EStG steht dem nicht entgegen.mehr

no-content
News 22.01.2013 EuGH Pressemitteilung

Der EuGH hat entschieden, dass Spanien, indem es ermäßigte Mehrwertsteuersätze über das nach der Mehrwertsteuerrichtlinie zulässige Maß anwendet, gegen seine unionsrechtlichen Verpflichtungen verstoßen hat.mehr

no-content
News 22.01.2013 BMF Kommentierung

Für Kapitalerträge, die nach § 43 Abs. 1 EStG dem Steuerabzug unterliegen, sind vom Schuldner der Kapitalerträge bzw. von der auszahlenden Stelle Steuerbescheinigungen auszustellen, wenn der Gläubiger der Kapitalerträge dies verlangt.mehr

2
News 21.01.2013 BMF

Das BMF hat die ab 2013 geltenden Neufassungen der Formulare zur Anmeldung der Versicherungsteuer bekannt gegeben.mehr

no-content
News 21.01.2013 FG Pressemitteilung

Alt-Verluste aus Termingeschäften, die in der Zeit des mittlerweile ausgelaufenen Gesetzes über Kapitalanlagegesellschaften (KAGG) entstanden sind, können nicht ohne weiteres mit Erträgen verrechnet werden, die nach dem nunmehr gültigen Investmentsteuergesetzes (InvStG) erzielt wurden.mehr

no-content
News 21.01.2013 FinMin Kommentierung

Über die steuerliche Behandlung des dem Arbeitnehmer zur Verfügung gestellten Firmenwagens lässt sich fast täglich etwas Neues aus Literatur und Rechtsprechung entnehmen. Die Überlassung eines Firmenfahrrads zur privaten Nutzung führt dagegen unter steuerlichen Gesichtspunkten ein Stiefmütterchendasein.mehr

no-content
News 18.01.2013 BMF

Ein wichtiger Bestandteil des Gesetzesentwurfs zum Abbau der kalten Progression wurde am 17.1.2013 vom Bundestag bestätigt.mehr

no-content
News 18.01.2013 Bankenverband

Anleger, die noch steuerlich verrechenbare Verluste aus privaten Wertpapiergeschäften aus der Zeit vor Einführung der Abgeltungsteuer haben (also vor 2009), können diese nur noch mit im Laufe dieses Jahres erzielten Wertpapierveräußerungsgewinnen verrechnen. Darauf weist der Bankenverband hin.mehr

no-content
News 18.01.2013 Bundestag

Das Jahressteuergesetz (JStG) 2013 ist gescheitert. Der Einigungsvorschlag des Vermittlungsausschusses fand am 17.1.2013 keine Mehrheit im Bundestag. Ebenfalls gescheitert ist das Steuerabkommen mit der Schweiz. Andere Vorschläge des Vermittlungsausschusses wurden dagegen angenommen.mehr

no-content
News 18.01.2013 FG Pressemitteilung

Der 12. Senat des FG Münster hat entschieden, dass Versicherungsprämien auch Betriebsausgaben sind, soweit sie an einen konzernangehörigen Rückversicherer weitergeleitet werden.mehr

no-content
News 18.01.2013 OFD Kommentierung

Für viele Menschen ist ein Leben ohne Handy kaum vorstellbar. Entsprechend vielfältig ist nicht nur das Angebot, sondern auch die hieraus resultierende Behandlung in der Umsatzsteuer.mehr

no-content
News 18.01.2013 Bundesrechnungshof

"Der Reformbedarf bei der Umsatzsteuer ist enorm", mahnt der Präsident des Bundesrechnungshofes, Prof. Dr. Dieter Engels, als Bundesbeauftragter für Wirtschaftlichkeit in der Verwaltung anlässlich der Veröffentlichung seines Berichts "Chancen zur Sicherung des Umsatzsteueraufkommens".mehr

no-content
News 17.01.2013 Bund-Länder-Streit

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat sich nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung sich mit Fachpolitikern von Union und FDP darauf verständigt, das Jahressteuergesetz 2013 nicht mehr umzusetzen.mehr

no-content
News 17.01.2013 FG Kommentierung

Die zinslose Stundung der Erbschaftsteuer für nach § 13c ErbStG begünstigtes Vermögen kann nur erfolgen, wenn die Steuer weder aus eigenem Vermögen, ererbten Vermögen vor Begleichen von Vermächtnissen noch aus Kreditaufnahmen beglichen werden kann.mehr

no-content
News 17.01.2013 Bundesrat

Der Bundesrat äußert Kritik an dem von der Bundesregierung eingebrachten Gesetzentwurf zur Entbürokratisierung des Gemeinnützigkeitsrechts.mehr

no-content
News 16.01.2013 FG Pressemitteilung

Die Befreiungsvorschrift des § 6 Abs. 3 GrEStG ist nicht anwendbar, wenn eine 100 %-ige Kommanditbeteiligung von einer Kapitalgesellschaft auf eine Gesamthandsgemeinschaft übertragen wird, an deren Vermögen ausschließlich der Alleingesellschafter der Kapitalgesellschaft beteiligt ist.mehr

no-content
News 16.01.2013 FG Pressemitteilung

Der 4. Senat des FG Münster hat entschieden, dass die eigenen Einkünfte und Bezüge des Ehegatten eines volljährigen verheirateten Kindes nach Wegfall des Grenzbetrages ab 2012 nicht mehr maßgeblich sind.mehr

no-content
News 16.01.2013 Ihre Favoriten

Unsere Rangliste zeigt die fünf am häufigsten aufgerufenen BFH-Entscheidungen, die im Jahre 2012 veröffentlicht wurden.mehr

no-content
News 16.01.2013 BMF

Der SEPA-Rat stellt einen Plan für die Umstellung auf neue Überweisungen und Lastschriften vor.mehr

no-content
News 15.01.2013 Schifffahrt

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble und sein Kabinettskollege Philipp Rösler sind weiter uneins über Lösung im Steuerstreit mit Reedern.mehr

no-content
News 15.01.2013 FG Pressemitteilung

Im Urteil des FG Düsseldorf wurde die Frage behandelt, ob das Tatbestandsmerkmal der wesentlichen Beteiligung an einer Kapitalgesellschaft innerhalb der letzten fünf Jahre veranlagungszeitraumbezogen oder stichtagsbezogen auszulegen ist.mehr

no-content
News 15.01.2013 FG Kommentierung

Aufwendungen, die eine promovierte Diplom-Biologin im Zusammenhang mit einer durch ein Stipendium geförderten dreijährigen Forschung in Kanada tätigt, um im Anschluss daran ihre Hochschulkarrieren in Deutschland aufzunehmen bzw. fortzusetzen, sind vorab entstandene Werbungskosten.mehr

no-content
News 14.01.2013 Steuerbetrug

Laut einem Bericht der Süddeutschen Zeitung nehmen sich die SPD und ihr Spitzenkandidat Peer Steinbrück im Bundestagswahlkampf Steuerhinterzieher vor.mehr

no-content
News 14.01.2013 Steuerabkommen mit der Schweiz

Steinbrück schließt Neuverhandlungen über ein Steuerabkommen mit der Schweiz nicht aus. Gleichzeitig fordert ein härteres Vorgehen gegen deutsche Steuerhinterzieher.mehr

no-content
News 14.01.2013 Wertpapiergeschäfte

Anleger, die noch steuerlich verrechenbare Verluste aus privaten Wertpapiergeschäften aus der Zeit vor Einführung der Abgeltungsteuer haben (also vor 2009), sollten achtgeben.mehr

no-content
News 14.01.2013 FG Pressemitteilung

Das FG Düsseldorf beschäftigte sich mit der Frage, ob bei der Verschmelzung einer GmbH auf eine KG ein originärer Firmenwert in der Übertragungsbilanz aktiviert werden kann oder ob § 3 UmwStG 1995 der Aktivierung entgegensteht.mehr

no-content
News 14.01.2013 FinMin

Die Thüringer Finanzverwaltung stellt ab dem Jahr 2013 den Versand der Steuervordrucke ein. Dies betrifft alle Formen der Einkommensteuererklärung. Für den Veranlagungszeitraum 2012 werden somit erstmalig keine Papiervordrucke mehr per Post versandt.mehr

no-content
News 14.01.2013 BZSt

Gerichtsvollzieher und Gerichtsvollzieherinnen sind seit dem 1.1.2013 berechtigt, Kontenabrufersuchen an das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) zu richten.mehr

no-content
News 14.01.2013 FG Kommentierung

Der Vorsteuerabzug aus einem Generalmietvertrag ist nur insoweit abzugsfähig, wie eine steuerpflichtige Weitervermietung erfolgt. Dabei ist bei der Aufteilung ein Flächenschlüssel zulässig.mehr

no-content