Warum die DSGVO Rechtsanwälte zu einer Neuorganisation ihrer Kanzlei zwingt
Kanzlei
News   15.05.2018   Datenschutzgrundverordnung

Zum 25.5.2018 trat EU-weit die DSGVO in Kraft. Sie gilt nicht nur für Behörden und Unternehmen, sondern auch für die freien Berufe, also auch für Rechtsanwälte. Eine Verletzung der Vorschriften zum Datenschutz kann zu empfindlichen Sanktionen führen. Deshalb ist die Umsetzung auch für Kanzleien oberstes Gebot. Hier ein Überblick mit Hinweisen zu Seminaren und Downloads.mehr


Rolle und Pflichten des Datenschutzverantwortlichen in der Anwaltskanzlei
Schloss mit Schlüssel auf Tastatur, Symbol Computersicherheit
News   05.04.2018   DSGVO ab 25.5.2018

Mit Inkrafttreten der DSGVO hat jede Rechtsanwaltskanzlei gegenüber dem Mandanten einen Datenschutzverantwortlichen zu benennen, der die Maßnahmen zur Einhaltung der Datenschutzvorschriften koordiniert und kontrolliert. Ein Datenschutzbeauftragter ist dagegen nicht zwingend vorgeschrieben. Was sind die Aufgaben der beiden, worin unterscheiden sie sich?mehr

Meistgelesene beiträge

Deutscher KanzleiManagementTag zum Datenschutz in der digitalisierten Kanzlei
Blick auf St Michaeliskirche bei Sonnenaufgang
News   04.04.2018   #DKMT18 am 13./14. April in Hamburg

Der #DKTM18 (Deutscher KanzleiManagementTag 2018) der AG Kanzleimanagement findet am 13./14. April in der Handwerkskammer Hamburg statt. Die Arbeitsgemeinschaft des Deutschen Anwaltvereins befasst sich, kurz vor dem Inkrafttreten der DSGVO, mit den Facetten des Themas Datenschutz in der digitalisierten Kanzlei.mehr


Ab 25.5. müssen Anwaltskanzleien ein DSGVO-Verarbeitungsverzeichnis führen
Mann vor Bildschirmen, Himmel und Wolken
News   22.03.2018   Datenschutzgrundverordnung

Ab dem 25.5.2018 muss jede Anwaltskanzlei ein Verzeichnis ihrer Daten-Verarbeitungstätigkeiten führen. Der für den Datenschutz Verantwortliche hat der Aufsichtsbehörde auf Anfrage zur Kontrolle der Verarbeitungsvorgänge das Verzeichnis vorzulegen. Was ist dafür zu beachten bzw. vorzubereiten? Gibt es bei den notwendigen Datenschutz-Offenbarungen möglicherweise Probleme mit der anwaltlichen Schweigepflicht?mehr


Diese Datenschutzpflichten nach DSGVO bestehen schon bei der Mandatsannahme
Hübscher Anwalt
News   13.03.2018   Datenschutzgrundverordnung ab 25.5.

Zum 25.5.2018 tritt die DSGVO in Kraft. Sie gilt auch für Freiberufler wie Rechtsanwälte. Bereits für den Zeitpunkt der Mandatierung enthält die Datenschutzgrundverordnung zwingend konkrete neue Erfordernisse zur Wahrung des Datenschutzes, deren Verletzung zu empfindlichen Sanktionen führen kann. Schon der Erstkontakt beinhaltet neue Informationspflichten und auch Handschriftliches unterliegt dem Datenschutz.mehr


Legal Tech - steht der Anwalts-Roboter schon vor der Tür?
Roboter mit Telefon
Serie   11.03.2018   Colours of law

Das Schreckgespenst von Vielen in der freien Anwaltschaft: Legal-Tech in Reinkultur und der Algorithmus als erster Rechtsberater. Eine neue Studie in den USA soll belegen, dass Computer die Rechtsberatung deutlich besser drauf' haben als Top-Anwälte. Science-fiction oder schon bald Realität?mehr


beA-shutdown – Alarmglocken für IT-Sicherheit und Datenschutz schrillen
rechtssichere E-Mail-Adressgewinnung Mailingwork
Serie   30.01.2018   Elektronischer Rechtsverkehr - wie geht es weiter?

Die BRAK-Aufforderung zur sofortigen Deinstallation der Cloud-Software bedeutet einen massiven Rückschlag für den Elektronischen Rechtsverkehr. Das besondere elektronische Anwaltspostfach als Cloud-Software der BRAK sollte sicher und leicht sein. Jetzt empfiehlt die BRAK, die beA-Software sofort zu deinstallieren. Was bedeutet es für den ERV und wie kann die Zukunft des Postfachs aussehen, in einer Zeit, wo die DSGVO höchste Datenschutz und IT-Sicherheit vorgibt?mehr


Rechtsanwälte sollten die Honorarvereinbarung immer schriftlich abfassen
Hübscher Anwalt
News   17.11.2017   Anwaltshonorar

Anwälte sollten sich weder durch Zeitdruck noch von ihren Mandanten von sinnvollen Routinen abhalten lassen. Selbst wenn diese eine weit über dem Rahmen liegende Anwaltsvergütung im Voraus leisten, sollte eine Honorarvereinbarung erfolgen, die den Formvorschriften entspricht. Anderenfalls kann der Vergütungsanspruch auf die gesetzlichen Gebühren beschränkt sein.mehr


Durch Legal Tech entstehen erstmals große Marken für Rechtsdienstleistungen
Bernfried Rose
Serie   07.09.2017   Legal Tech Entwicklungen

Solange Anwälte zurückdenken können, besteht der Rechtsberatungsmarkt aus unüberschaubar vielen lokalen Klein(st)kanzleien, einigen regionalen mittelständischen Kanzleien und wenigen wirtschaftsrechtlich ausgerichteten Großkanzleien. National bekannte Marken suchte man in dieser friedlichen Co-Existenz bisher vergeblich. Die Digitalisierung ist gerade dabei das zu ändern.mehr


Anwalt darf zulässige Nebentätigkeit in den Kanzleiräumen ausüben
Paragraphenzeichen auf Glastür
News   04.09.2017   Verschwiegenheitspflicht

Ein Anwalt darf im Nebenberuf auch eine Immobilienverwaltung betreiben. Doch darf er beide Berufe in denselben Räumlichkeiten ausüben? Das hatte eine Rechtsanwaltskammer verneint und einem Anwalt deshalb einen belehrenden Hinweis geschickt: Er müsse, zur Wahrung der anwaltlichen Verschwiegenheitspflicht, beide Berufe räumlich getrennt voneinander ausüben. Was meint der BGH?mehr


Ab 1.1.2018 besteht zwingende beA-Nutzungspflicht, doch beA ist offline
rechtssichere E-Mail-Adressgewinnung Mailingwork
2
News   30.08.2017   Besonderes elektronisches Anwaltspostfach

Die Nutzungspflicht läuft zur Zeit ins Leere: 9 Tage vor dem 1.1.2018, dem lange angedrohten Beginn der Nutzungspflicht für die Rechtsanwälte, nahm die BRAK das Postfach wegen Hackergefahr durch Sicherheitsmängel vom Netz und befindet sich nun im Krisenmodus.mehr


Legal Tech im Kanzleialltag – die Digitalisierung ist längst da
Bernfried Rose
Serie   13.07.2017   Legal Tech Entwicklungen

Wie bestimmen Kanzleisoftware, Online-Akquise, Recherche-Tools und Fortbildung im Netz bereits jetzt die Qualität und Wettbewerbsfähigkeit der meisten Kanzleien. Mit dieser Frage beschäftigt sich Rechtsanwalt Bernfried Rose von ROSE & PARTNER LLP.mehr


Was können die Legal Tech-Geschäftsmodelle?
Bernfried Rose
Serie   08.06.2017   Legal Tech Entwicklungen

Immer mehr Startups setzen auf die Digitalisierung der Rechtsberatung. Welche Anbieter werden erfolgreich sein und wie werden sie den Markt verändern? Rechtsanwalt Bernfried Rose von ROSE & PARTNER LLP. nimmt verschiedene Legal Tech-Geschäftsmodelle unter die Lupe.mehr


Legal Tech erfordert ein Umdenken im Kanzleimanagement
Roboter pi4 workerbot
Serie   31.05.2017   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Der diesjährige Anwaltstag hat das Thema Innovation durch Digitalisierung durchleuchtet. Alle Experten sind sich einig: Die Legal Technology wird den Anwaltsberuf langfristig nachhaltig verändern. Die Weichen dafür werden heute gestellt und Angst ist dabei kein guter Ratgeber, sie verstellt den Blick auf Chancen und Möglichkeiten.  mehr


Legal Tech - ein Thema erobert die Medien und die Kanzleien
Bernfried Rose
Serie   22.05.2017   Legal Tech Entwicklungen

Schneller, besser, billiger – so lautet das Versprechen der Digitalisierung für Anwälte und Mandanten. Neue Technologie wird nicht nur den Kanzleialltag effizienter gestalten, sondern der Rechtsdienstleistungsbranche auch neue Akteure und Geschäftsmodelle bescheren. Wo geht die Legal Tech-Reise hin und wer werden die Gewinner und Verlierer sein?mehr


Checkliste Kanzleisoftware – für Steuerberater
Checkliste Kanzleisoftware – für Steuerberater
Download 20.12.2016

Finden Sie heraus, welche Software am besten zu Ihrer Kanzlei passt.   Das kostenlose Whitepaper „Checkliste Kanzleisoftware“ ermöglicht es Ihnen in wenigen Schritten zu überprüfen, ob die gewünschte Kanzleisoftware Ihren Vorstellungen entspricht.    mehr


Das beA ist gestartet, nachdem einstweilige Anordnungen dagegen aufgehoben wurden
rechtssichere E-Mail-Adressgewinnung Mailingwork
News   28.11.2016   Anwaltspostfach läuft nicht!

Am 5. November 2016 hat der Anwaltsgerichtshof die einstweiligen Anordnungen der Rechtsanwälte gegen die Freischaltung des besonderen elektronischen Anwaltspostfachs (beA) aufgehoben und am 28.11. war es soweit, das Anwaltspostfach ging "auf Sendung". Eigentlich sollte das Anwaltspostfach schon früher, letztmals am 29.9.2016, starten.mehr


Besonderes elektronisches Anwaltspostfach
@-Zeichen Tastatur vor Weltkugel
Top-Thema 12.09.2016 Immer neue Hindernisse auf dem Weg zum Anwaltspostfach

Die Bundesrechtsanwaltskammer darf das Anwaltspostfach nur mit ausdrücklicher Zustimmung des jeweiligen Anwalts freischalten. Mit der Verordnung über die Rechtsanwaltsverzeichnisse und die besonderen elektronischen Anwaltspostfächer (RAVPV), die der Bundesrat am 23.9. beschlossen hat, ist die Kontroverse um die Postfachnutzung bis zum 1.1.2018 rechtzeitig beendet, wenn das Anwaltspostfach zum 29. September 2016 startet.mehr


Anwaltspostfach-Verordnung beschlossen - weg frei, für das elektronische Anwaltspostfach
rechtssichere E-Mail-Adressgewinnung Mailingwork
Serie   13.07.2016   Wann kommt das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA)?

Der Bundesrat hatte am 23.9. die Verordnung für das besondere elektronischen Anwaltspostfächer (RAVPV) beschlossen und damit die Postfachnutzung für die Übergangszeit bis zur Postfachpflicht an 1.1.2018 geregelt. Am 28.11. ist das Anwaltspostfach in Betrieb gegangen, nachdem am 5. November 2016 der Anwaltsgerichtshof die einstweiligen Anordnungen der Rechtsanwälte gegen die Freischaltung des beA aufgehoben hatte.mehr


Reklamationen von Mandanten sind ernst zu nehmen
Kanzlei
Serie   27.06.2016   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Für den Ernstfall "unzufriedener Mandant" ein kluges Beschwerdemanagement vorzuhalten, ist kein Selbstzweck, es ist eine aktive Marketingstrategie. Sie in der Kanzlei zu implementieren und vorzuleben lohnt sich. Denn es gibt viele belastbare Untersuchungen, die zeigen wie wichtig eine angemessene und gute Behandlung von Reklamationen ist.mehr


Kanzleinachwuchs gesucht - so gelingt das Recruiting junger Anwälte
E-Recruiting und Mitarbeitermanagement
Serie   02.06.2016   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Die Zukunft vieler Kanzleien hängt nicht zuletzt vom erfolgreichen Personalmanagement ab. Die Altersstruktur unter den Anwälten sollte ausgewogen sein, damit die Mandanten ihre eigene Generation in der Kanzlei wiederfinden. Manche Mandanten vertrauen lieber dem elder Statesman, andere suchen eher einen Jungdynamiker.mehr


Anwaltspostfach - Nutzungspflicht ab 1.1.2018?
rechtssichere E-Mail-Adressgewinnung Mailingwork
Serie   24.05.2016   Wann kommt das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA)?

Die Bundesrechtsanwaltskammer darf das Anwaltspostfach nur mit ausdrücklicher Zustimmung des jeweiligen Anwalts freischalten. Neue Probleme also, nachdem das Anwaltspostfach zum 29. September 2016, schon verspätet, starten sollte.  Der Anwaltsgerichtshof Berlin hat mit seiner Entscheidung den Start in Frage gestellt, denn eine unsichere Erreichbarkeit der Anwälte entspricht nicht dem Sinn  der beA-Einführung.mehr


Guter Service läuft über gute Führung
Kaffee Kaffeetasse
Serie   12.05.2016   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Pünktlichkeit, Genauigkeit und Ehrlichkeit sind die Tugenden, die der Kanzleimanager von seinen Mitarbeitern einfordern darf und muss. Denn ohne Fleiß kein Preis und kein Drehtüreffekt bei Mandanten. Und der Weg zum Reichtum führt in der Rechtsberatung direkt über die Servicekultur. Doch was ist guter Service und was ist sein Gegenteil?mehr


Interprofessionelle Zusammenarbeit - für Anwälten ein Tabu oder eher eine Chance?
Gruppe
Serie   06.05.2016   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Auch wenn das BVerfG kürzlich den § 59a der BRAO für teilweise verfassungswidrig erklärt hat, dürfte das anwaltliche Gesellschaftsrecht ein Closed Shop bleiben. Die Zusammenarbeit mit nicht verkammerten Berufen bleibt ein Tabu. Auch bei Anwälten ist die Angst vor aufmüpfigen Heuschrecken und branchenfremden Quertreibern längst nicht überwunden. Doch jüngere Anwälte sind offener für zukunftsweisende Zusammenarbeitsmodelle.mehr


Gewerbliche Mandanten drehen an der Kostenspirale
Kaffeetasse Brille Taschenrechner
Serie   02.05.2016   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

38 % der 150 größten Rechtsabteilungen haben ihr Budget gegenüber dem Vorjahr noch einmal erhöht. So steht es im Rechtsabteilungs-Report 2015/16  der Unternehmensberatung Otto Henning. Doch daraus sollten Anwälte keine falschen Schlüsse ziehen: Betriebe achten hierzulande mehr denn je auf die Kosten. Das gilt vor allem , wenn sie den Nutzen der Gegenleistung nicht klar messen können und trifft auch die Anwälte.mehr


Umgang mit ausgebrannten oder zunehmend weniger engagierten Kanzleipartnern
Brennendes Oel
Serie   25.04.2016   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Die Wirtschaft brummt. Manager und Mitarbeiter in den Unternehmen laufen global um die Wette. Doch das jahrelange Laufen unter Volldampf hat seinen Preis: Irgendwann sind die Akteure ausgepumpt. Es geht ihnen die Luft oder die Lust aus. Burnout, Leistungsschwäche oder Umorientierung zeichnen sich ab – manchmal auch bei Anwälten. Darauf sollte Kanzleien menschlich und vertraglich vorbereitet sein.mehr


beA – neuer Starttermin: 29. September 2016 ist fraglich
rechtssichere E-Mail-Adressgewinnung Mailingwork
Serie   18.04.2016   Wann kommt das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA)?

Die Bundesrechtsanwaltskammer darf das Anwaltspostfach nur mit ausdrücklicher Zustimmung des jeweiligen Anwalts freizuschalten. Neue Probleme also, nachdem das Anwaltspostfach zum 29. September 2016, schon verspätet, starten sollte.  Der Anwaltsgerichtshof Berlin hat mit seiner Entscheidung den Start in Frage gestellt, denn eine unsichere Erreichbarkeit der Anwälte entspricht nicht dem Sinn  der beA-Einführung.mehr


Anwälte sollten Mails von Mandanten gleich zum Bürostart lesen
E-Mail Tastatur vor Weltkarte
News   07.04.2016   Überflüssiger Schriftsatz

Wenn Anwälte ihren Mandanten anbieten, mit ihnen per E-Mail zu kommunizieren, müssen die Robenträger regelmäßig in ihr Postfach schauen. Einen Anwalt, der eine E-Mail zu spät zur Kenntnis nahm, strafte das Oberlandesgericht Jena kürzlich ab.mehr


Es gewinnt die beste Mannschaft
Gruppe
Serie   30.03.2016   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Demotivierte Mitarbeiter verhindern in Kanzleien nicht nur das Wachstum. Sie sind darüber hinaus eine ständige Gefahrenquelle, weil sie mindere Qualität abliefern. Teamarbeit und Teambuilding müssen also in Kanzleien groß geschrieben werden. Gute Führung und unternehmerisches Denken sind wichtig, doch auch auf die Mannschaft als Ganzes kommt es an!mehr


Kanzleinachfolge und Übergabe brauchen Vorlauf: klug und rechtzeitig planen
Drei Geschäftsmänner mit Laptop
Serie   29.03.2016   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Wer kennt sie nicht, die älteren Herren mit silberner Haarpracht, die noch in hohem Alter dem Anwaltsberuf nachgehen. So schön es ist, diese Elder Statesmen bei bester Gesundheit ihren beruflichen Pflichten nachgehen zu sehen – zur Regel sollte man das Arbeiten bis zum Umfallen nicht machen.mehr


Bundesrechtsanwaltskammer wird Postfach-Vergleich widerrufen
rechtssichere E-Mail-Adressgewinnung Mailingwork
Serie   17.03.2016   Wann kommt das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA)?

Die BRAK hatte sich im einstweiligen Rechtsschutzverfahren vor dem Anwaltsgerichtshof auf dem Vergleichswege verpflichtet, das beA für die Antrag stellenden Anwälte zunächst nicht einzurichten. Dann hatte sie auf ihrer außerordentlichen Hauptversammlung am 14. März 2016 beschlossen, diesen Vergleich zu widerrufen und nun vor dem Anwaltsgerichtshof verloren..mehr


Widerrufsvergleich wegen Postfach in einstweiligem Rechtsschutzverfahren vor Anwaltsgerichtshof
rechtssichere E-Mail-Adressgewinnung Mailingwork
Serie   26.02.2016   Wann kommt das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA)?

Gegenwind beim beA: Zwei Rechtsanwälte haben im Eilverfahren vor dem Anwaltsgerichtshof beantragt, ihr besonderes elektronisches Anwaltspostfach bis zu einer rechtskräftigen Entscheidung im Hauptsacheverfahren nicht einzurichten. Die Eilbedürftigkeit wurde vom Gericht bejaht, da eine Freischaltung der Postfächer theoretisch jederzeit erfolgen könne. Nun haben Sie vom Gericht Recht bekommen.mehr


Nicht juristische Kanzleimitarbeiter motivieren und binden
Puzzleteile greifen ineinander
Serie   22.02.2016   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

In den meisten Anwaltskanzleien dreht sich alles um die Anwälte und ihre Mandanten. Doch viele erfolgreiche Kanzleien würden nicht funktionieren, wenn dahinter nicht ein starkes Backoffice stünde – von der Rezeptionistin über die Schreibkraft bis hin zur ReNo-Fachangestellten und den PR- und Marketingleuten.mehr


Der Mandant ist vielleicht kein König, aber er ist jederzeit wichtig
Frau die am Schreibtisch sitzt und telefoniert
Serie   18.02.2016   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Viele Anwälte definieren sich nach wie vor fast ausschließlich über ihr fachliches Wissen. Umso erstaunter nehmen sie oft zur Kenntnis, dass ehemalige Kommilitonen, die als Studenten von ihnen "gecoacht" wurden, nun beruflich an ihnen vorbeiziehen. Was sie nicht bedenken: Service sticht nicht selten fachliche Expertise, schlechter Kanzlei-Service zieht das inhaltlich gute Ergebnis in der Mandantenwahrnehmung manchmal herunter.mehr


Der Managementstil entscheidet über den Kanzleierfolg
Zwei Maenner gratulieren sich im Buero
Serie   26.01.2016   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Von der Solokanzlei über die Fünf-Mann-Sozietät bis hin zur Großkanzlei – vom Stil des Kanzleimanagers hängt ab, wie sich die Kanzlei entwickelt, wie zufrieden Mitarbeiter und Mandanten sind, wie zukunftsfähig das Konzept ist und wieviel die Protagonisten verdienen.mehr


Ausgemusterte Bürotechnik als Datenschutzleck für die Anwaltskanzlei
Drucker
Serie   25.01.2016   Kanzleiorganisation: Läuft es in der Kanzlei "rund"?

Die Innovationszyklen bei Bürogeräten wie Druckern, Kopierern, Scannern und Telefonanlagen werden immer kürzer. Spätestens alle drei bis fünf Jahre werden diese von der Kanzlei zumeist entsorgt. Dabei tut sich eine gefährliche Sicherheitslücke auf.mehr


Nach beA-Rückrufaktion nun Postfachstart am 29. September 2016?
Mann steht vor Labyrinth
Serie   30.11.2015   Wann kommt das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA)?

Das beA soll nun doch in 2016 starten, ab dem 29. September 2016 soll für alle Rechtsanwälte ein Postfach bereit stehen und die gesamte Anwaltschaft elektronisch erreichbar sein. Die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) verschob zuvor den zum 1. Januar 2016 vorgesehenen Start der besonderen elektronischen Anwaltspostfächer (beA) wegen Projektproblemen mit Technik und Datensicherheit.mehr


Das besonderes elektronisches Anwaltspostfach ist zur Zeit offline
rechtssichere E-Mail-Adressgewinnung Mailingwork
1
News   27.11.2015   Postfach-Pause

Das Anwaltspostfach ist erneut gestolpert. 9 Tage vor dem 1.1.2018, dem lange angedrohten Beginn der Nutzungspflicht für die Rechtsanwälte, nahm die BRAK das Postfach wegen Hackergefahr durch Sicherheitsmängel vom Netz und befindet sich nun im Krisenmodus.mehr


beA kommt – Vorbereitungen für den Start
TAN-Generator_LAN-Kabel_Online_Karte_Tastatur_DCS_5895
1
Serie   23.09.2015   Wann kommt das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA)?

Im August 2015 hatte jeder Rechtsanwalt ein Informationsschreiben der BRAK mit einer Broschüre zum beA erhalten. Der Präsident der BRAK, Axel C. Filges, formuliert darin die Bitte „die beA-Karte so bald wie möglich zu bestellen“. Die beA-Karte ist Voraussetzung für den Zugriff auf das beA. Danach kam das Projekt allerdings ins Stocken. Nun liegt der Starttermin voraussichtlich auf dem 1.7.2017.mehr


Der Anwalt sollte seine E-Mails fest im Griff haben
E-Mail Tastatur vor Weltkarte
Serie   18.09.2015   Kanzleiorganisation: Läuft es in der Kanzlei "rund"?

Weit über 100 Milliarden E-Mails schickten sich Geschäftsleute im vergangenen Jahr gegenseitig zu. Auch in der Kanzleiwelt ist die E-Mail fester Bestandteil der internen wie externen Kommunikation. Überfüllte Postfächer und das anschließende Abarbeiten der E-Mail-Flut gehören zu den lästigen Alltagsroutinen vieler Anwälte.mehr


Muss es denn wirklich sein?
Datenverkehr
Serie   21.08.2015   Wann kommt das besondere elektronische Anwaltspostfach (beA)?

Die Verzögerung bei der Einführung des besonderen elektronischen Anwaltspostfach (beA) kam vielen Zauderern nicht ungelegen. Doch auch wenn sich der Start möglicherweise auf den 1.7.2017 verschiebt und es in der Anwaltschaft auch rechtliche Widerständ gibt, scheint es nicht der richtige Weg, den "Kopf in den Sand" zu stecken.mehr


Zum 1.8. geänderte ReNoPat–Ausbildung trägt aktuellen Entwicklungen Rechnung
Studentin
Serie   07.08.2015   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Mit der Novellierung der ReNoPat–Ausbildungsverordnung, welche am 1.08.2015 in Kraft getreten ist, soll den heutigen Anforderungen einer modernen Kanzlei Rechnung getragen und das Qualitätsniveau der Fachangestellten gesichert werden. Die BRAK appelliert in diesem Zusammenhang auch gleich  an die Anwaltschaft, entsprechend Fachpersonal auszubilden.mehr


Optimale IT-Sicherheit für Anwaltskanzleien
Altes Schloss mit Riegel an Metalltor
Serie   24.07.2015   Kanzleiorganisation: Läuft es in der Kanzlei "rund"?

Viele Rechtsanwälte haben das Thema IT-Sicherheit im Kanzleiumfeld bereits im Fokus und sind sich der Gefahren und Folgen von Cyberspionage und Datendiebstahl bewusst. Trotzdem haben noch nicht alle Kanzleien Sicherheitsleitlinien implementiert. Wo gilt es nachzurüsten, um einen reibungslosen Arbeitsablauf, höchstmögliche Datensicherheit und stabile Online-Verbindungen zu gewährleisten,  um optimal vor Cyberangriffen geschützt zu sein?mehr


Vorsicht vor AGG-hoppenden Rechtsanwälten
Paragraphenzeichen auf Glastür
Serie   23.07.2015   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Das Bundesarbeitsgericht hat dem Gerichtshof der Europäischen Union gerade die Rechtsfrage zur Vorabentscheidung vorgelegt, ob auch ein Scheinbewerber Anspruch auf Entschädigung nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz hat. Anwaltskanzleien seien gewarnt: Kläger in dem Verfahren ist nämlich ein Rechtsanwalt. Wie können Kanzleien sich schützen?mehr


Anwalts Albtraum: Der elektronische Fristenkalender fällt aus
Kalenderblaetter auf Tisch
Serie   16.07.2015   Kanzleiorganisation: Läuft es in der Kanzlei "rund"?

Die Frist ist der Herzschlag der Anwaltskanzlei: Ist der Zugriff auf einen ausschließlich elektronisch geführten Fristenkalender wegen eines technischen Defekts einen ganzen Arbeitstag lang nicht möglich, muss der Anwalt aktiv werden. Wie, das sagt ihm der Bundesgerichtshof in einer neuen Entscheidung.mehr


Vorsicht bei der Beratung fast insolventer Mandanten
Richter im Gerichtssaal
Serie   03.07.2015   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Die renommierte Wirtschaftskanzlei Hengeler Mueller muss rund 4,5 Millionen Euro Beratungshonorar an den Insolvenzverwalter des früheren Solarzellenherstellers Q-Cells zahlen. Sie hätten zu lange ohne Aussicht auf Erfolg weiter beraten und damit andere Insolvenzgläubiger geschädigt. Das Urteil, sollte es in der nächsten Instanz halten, hat weitreichende Konsequenzen für die Anwaltschaft.mehr


BGH zur zulässigen Dauer von Konkurrenzklauseln in der Anwaltskanzlei
Paragraphenzeichen auf Glastür
Serie   19.05.2015   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Konkurrenzschutzklauseln, die GmbH-Gesellschafter länger als zwei Jahre an die Kanzlei binden, sind null und nichtig.  Die Konkurrenz unter den 164.000 Anwälten in Deutschland ist hart. Ab wann darf ein Aussteiger aus der Kanzlei sich als Konkurrent betätigen? Dazu hat der BGH jetzt in einer Entscheidung die aus anderen Bereichen bekannte Frist von 2 Jahren für nachvertragliche Wettbewerbsverbote auf GmbH-Gesellschafter in der Anwaltskanzlei übertragen.mehr


Bonitätsrisiken bei Mandanten im Auge behalten
Hand zeigt leere Hosentasche
Serie   30.01.2015   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Mit der Zahlungsmoral der Mandanten ist es oft nicht zum Besten bestellt – sowohl bei gewerblichen wie auch öffentlichen und privaten Mandanten. Deshalb haben viele Kanzleien Schwierigkeiten, ihre Honorarforderungen durchzusetzen. Doch es gibt bessere Wege, als die Forderungen am Ende abzuschreiben und auszubuchen.mehr


Nobody is perfect -Teambuilding in der Anwaltskanzlei
A 07.02.943 HR
Serie   23.01.2015   Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Jedes Team ist nur so stark wie sein schwächstes Mitglied. Diese bekannte Regel aus den Mannschaftssportarten gilt vielleicht auch für Anwaltskanzleien. Doch was folgt daraus? Soll man die Schwächen der Schwächsten durch Schulung in Stärken umwandeln?mehr


Gender Diversity in deutschen Kanzleien – Quo Vadis?
Dr. Nicola Byok
Serie   03.12.2014   Kanzleimanagement Experten-Blog des Bucerius-CLP

Seit Jahren liegt die durchschnittliche Quote von Partnerinnen in großen Kanzleien in Deutschland beständig unter 10%. Das könnte sich langfristig als ernsthafter Wettbewerbsnachteil erweisen. Gibt es in der Kanzleiwelt den Willen, an dieser Quote etwas zu ändern?mehr