News 06.03.2018 Anwaltshaftung

Mandatsniederlegung zu Unzeit, etwa kurz vor einem Verhandlungstermin, ist eine harte und auch für ihn nicht ungefährliche Reaktion des Anwalts. Es ist z. B. ärgerlich, wenn der Mandant das Honorar trotz Fälligkeit nicht zahlt. Keine gute Idee ist es aber, Mandanten deshalb kurz vor der mündlichen Verhandlung mit der Mandatsniederlegung zu drohen. Das kann - unsensibel vorgegangen - Haftungsfolgen nach sich ziehen.mehr

2
News 20.06.2017 Bundesverwaltungsgericht

Arbeitnehmer von Landkreisen können nur dann an der Übernahme eines Mandats im Kreistag gehindert sind, wenn sie auf die Verwaltungsführung des Kreises inhaltlich Einfluss nehmen können. Das ist bei einem Klinikpförtner nicht der Fall, so das Bundesverwaltungsgericht.mehr

News 13.06.2017 Anwaltsvertrag

Kommt ein Anwalt nach sorgfältiger Prüfung zu dem Ergebnis, dass für den Mandanten die Gewinnchancen bei Einlegung eines Rechtsmittels gegen Null tendieren, darf er den Anwaltsvertrag kündigen, wenn der Mandant gleichwohl in sein Unglück rennen will. Das Honorar aus dem Anwaltsvertrag ist trotzdem zu leisten, entschied der BGH.mehr

News 27.04.2017 Anwaltsvertrag

Ein Rechtsanwalt behält auch nach der Kündigung des Anwaltsvertrages durch den Mandanten seinen Vergütungsanspruch. Dies gilt nach einer Entscheidung des Oberlandesgerichts Oldenburg selbst dann, wenn der Anwalt seinerseits zuvor aus nachvollziehbaren Gründen die Mandatsniederlegung angedroht hatte.mehr

Serie 12.05.2016 Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Pünktlichkeit, Genauigkeit und Ehrlichkeit sind die Tugenden, die der Kanzleimanager von seinen Mitarbeitern einfordern darf und muss. Denn ohne Fleiß kein Preis und kein Drehtüreffekt bei Mandanten. Und der Weg zum Reichtum führt in der Rechtsberatung direkt über die Servicekultur. Doch was ist guter Service und was ist sein Gegenteil?mehr

Serie 04.04.2016 Professionelles Kanzleimarketing

Neben dem Produkt und dem Preis entscheiden die Kommunikation und die Verbreitung, also die Distribution, über Erfolg oder Misserfolg - auch im Anwaltsberuf. Doch welcher Anwalt hat wirklich einen schriftlich ausgearbeiteten Marketingplan und passt ihn regelmäßig an, welche Kanzlei überdenkt kontinuierlich ihre Dienstleistungsangebote an Mandanten?mehr

Serie 18.02.2016 Kanzleiführung - alles noch im Griff?

Viele Anwälte definieren sich nach wie vor fast ausschließlich über ihr fachliches Wissen. Umso erstaunter nehmen sie oft zur Kenntnis, dass ehemalige Kommilitonen, die als Studenten von ihnen "gecoacht" wurden, nun beruflich an ihnen vorbeiziehen. Was sie nicht bedenken: Service sticht nicht selten fachliche Expertise, schlechter Kanzlei-Service zieht das inhaltlich gute Ergebnis in der Mandantenwahrnehmung manchmal herunter.mehr

Serie 07.01.2016 Mandant im Fokus

Haben sich mehrere Anwälte in einer Sozietät zusammengeschlossen, stellt sich die Frage, wer neu anfragende Mandanten betreut und dem richtigen Sachbearbeiter zuführt. Doch vorher ist erst noch eine wichtige Aufgabe zu erledigen: Die Prüfung von Interessenkonflikten aller Art.mehr

Serie 16.09.2015 Mandant im Fokus

Der Erfolg einer Anwaltskanzlei steht und fällt mit der Intensität der Beziehung, die jeder einzelne Anwalt mit seinen Mandanten aufbaut. Gibst Du mir, geb ich Dir – so lautet das ewige Motto. Besonders viel müssen Anwälte geben, wenn sie Startup Unternehmen beraten. Die Firmengründer haben meist wenig Geld, dafür aber gute Ideen.mehr

Meistgelesene beiträge
News 28.08.2014 Gewerbliche Immobilien

LaSalle Investment Management wurde vom Greater Manchester Pension Fund mit einem Mandat über 750 Millionen Britischen Pfund betraut.mehr

Serie 12.03.2014 Kanzleipositionierung

Alljährlich im Herbst vollzieht sich in Deutschland dasselbe Ritual. Dann erwarten die Wirtschaftskanzleien, dass das neue Juve-Handbuch herauskommt. Denn das Werk informiert nicht nur über das Dienstleistungsangebot von knapp 1.000 Kanzleien im Wirtschaftsrecht, es bewertet sie auch in Texten und Rankings. Doch es steht damit nicht allein.mehr

Serie 06.12.2013 Kanzleipositionierung

Welche Dynamik eine starke Marke entfalten kann, verdeutlicht etwa das iPhone von Apple. Was steckt hinter dieser Markenmagie? Und warum nutzen nur wenige Kanzleien Erkenntnisse der Betriebwirtschaft zum Markenaufbau, obwohl der Anwaltsmarkt extrem kompetitiv ist und gute Leistung allein nicht mehr ausreicht, um sich abzuheben?mehr

Serie 20.11.2013 Mandant im Fokus

Klare organisatorische Abläufe in der Kanzlei haben einen ganz erheblichen Einfluss auf den Kompetenzeindruck, der beim Mandanten entsteht. Die Auswirkung, die wahrnehmbar kompetente Kanzleiorganisation auf den wirtschaftlichen Erfolg hat, wird in der Praxis häufig unterschätzt.mehr

Serie 06.11.2013 Mandant im Fokus

Die Sprache ist das Werkzeug der Juristen. Die Juristensprache ist allerdings eine ganz spezielle Ausformung, die für den Durchschnittmandanten nicht immer sofort verständlich ist. Das kann zu ernsthaften und teuren Störungen in der Beziehung zwischen Anwalt und Mandant führen.mehr

News 05.11.2013 SEPA-Umstellung

Nur knapp 14 Prozent der Überweisungen und weniger als 1 Prozent der Lastschriften in Deutschland werden derzeit nach SEPA-Standards abgewickelt, so eine Statistik der Deutschen Bundesbank. Vorstand Carl-Ludwig Thiele warnt: „Wir sind damit fast das Schlusslicht im Euroraum“. Für die Unternehmen bedeutet eine verspätete SEPA-Umstellung ein hohes Risiko – und erfordert dringende Sofortmaßnahmen.mehr

1
News 10.09.2013 SEPA-Umstellung

Viele Experten veranschlagen den Aufwand für die SEPA-Umstellung in den Unternehmen höher als für die Einführung des Euro. Dennoch stehen laut einer Haufe-Umfrage knapp 40 Prozent der Unternehmen mit der SEPA-Umstellung noch ganz am Anfang. Die Haufe Gruppe unterstützt Sie bei der Umstellung mit einem praxisnahen, lösungsorientierten SEPA-Paket.mehr

Serie 18.07.2013 SEPA FAQ - die wichtigsten Fragen & Antworten

Für SEPA spielen Mandate eine wichtige Rolle. Was Sie über die Ermächtigungen wissen müssen, haben wir in der SEPA FAQ-Liste zusammengefasst.mehr

News 28.11.2012 Eine schrecklich nette Familie

Blut ist dicker als Wasser, aber beim Erben hört die Freundschaft trotzdem auf. Das muss auch ein Anwalt berücksichtigen, wenn er keine Rüge der Anwaltskammer riskieren will.mehr

News 16.10.2012 Korrespondenzanwalt

Vor einem Verwaltungsgericht stritt ein ausländischer Kläger auf Erteilung eines Visums zum Familiennachzug .Er stellte den Antrag auf Beiordnung eines in der Ukraine zugelassenen Rechtsanwalts als Korrespondenzanwalt. Das VG lehnte ab. Beiordnen kann ein deutsches Gericht ausländische Anwälte grundsätzlich nicht. Doch es gibt andere Konstruktionen.mehr

News 10.10.2012 Wer verantwortet den Schriftsatz?

Ein Rechtsanwalt, der unter Angabe seiner Berufsbezeichnung einen bestimmenden Schriftsatz für einen anderen Rechtsanwalt unterzeichnet, übernimmt mit seiner Unterschrift auch dann die Verantwortung für den Inhalt des Schriftsatzes, wenn vermerkt ist, dass der andere Anwalt „nach Diktat außer Haus" ist.mehr