0

SEPA

Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

SEPA steht für das Projekt Single Euro Payments Area, mit dem der bargeldlose elektronische Zahlungsverkehr in Europa ab dem 1. Februar 2014 vereinheitlicht werden soll.

Politik und Kreditwirtschaft haben sich im Projekt SEPA auf einheitliche Regeln für den nationalen und internationalen Zahlungsverkehr verständigt. Damit sollen Redundanzen im elektronischen Zahlungsverkehr abgebaut und der elektronische Zahlungsverkehr beschleunigt werden. Die Single Euro Payments Area, SEPA, gilt für Euro-Zahlungen in den 27 EU-Staaten, Island, Liechtenstein, Norwegen sowie Monaco und der Schweiz.

Unternehmen müssen ihren elektronischen Zahlungsverkehr rechtzeitig auf SEPA umstellen. Mandanten sollten rechtzeitig beraten werden, da die Debitorenbuchhaltung, die Kreditorenbuchhaltung und die Lohnbuchhaltung von SEPA betroffen sind.


Weitere Themen