News 28.07.2015 Gesetzliche Unfallversicherung

Der durchschnittliche Beitragssatz zu den Berufsgenossenschaften (BGen) ist 2014 auf ein Allzeit-Tief gesunken: Er lag bei 1,22 % und damit um über 2 % niedriger als im Vorjahr. Das geht aus den Geschäfts- und Rechnungsergebnissen der BGen und Unfallkassen hervor.mehr

no-content
News 27.07.2015 Beitragsnachberechnung

Überwiegend führen Arbeitgeber die Sozialversicherungsbeiträge korrekt ab. Trotzdem kam es nach Angaben des Prüfdienstes der Rentenversicherung im Jahr 2014 zu Beitragsnachforderungen in Millionenhöhe. Die Gründe der Nichtabführung von Beiträgen sind unterschiedlich.mehr

no-content
News 27.07.2015 Digitale Vernetzung

Die Digitalisierung im Gesundheitswesen verschiebt sich. Bereits im November 2015 sollten abschließende Test zur digitalen Vernetzung von Ärzten, Kliniken und Apotheken erfolgen. Dann sollen Notfalldaten ausgetauscht werden, wenn der Patient zustimmt. Jetzt gibt es Verzögerungen.mehr

no-content
News 24.07.2015 Wohngruppenzuschlag

Das Sozialgericht Mainz hat entschieden, dass Pflegebedürftige in betreuten Wohngruppen keinen Anspruch auf einen Wohngruppenzuschlag haben, wenn die freie Wählbarkeit des Pflegedienstes in der Einrichtung eingeschränkt ist. Eine ambulante Versorgungsform liege dann nicht vor.mehr

no-content
News 24.07.2015 Voraussetzung für Arbeitslosengeld I

Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles will die Voraussetzung für den Arbeitslosengeldbezug erleichtern. Dadurch würde es zwar mehr Empfänger von Arbeitslosengeld I geben, aber weniger Hartz IV-Empfänger. Auf der Kostenseite geht die Rechnung aber nicht auf: Es wird teurer!mehr

no-content
News 23.07.2015 Rentenzuschlag durch Mütterrente

Gesetzliche Voraussetzung für die Mütterrente ist die Erziehung eines Kindes in dessen 13. Lebensmonat. Ist ein Kind – wie im Streitfall - nur davor oder erst danach erzogen worden, gibt es nach dem Willen des Gesetzgebers keinen Rentenzuschlag. Das kann im Einzelfall hart sein.mehr

no-content
News 22.07.2015 Kinderbetreuung

Das Bundesverfassungsgericht hat das umstrittene Betreuungsgeld gekippt. Dem Bund fehlt nach Ansicht der Richter die Gesetzgebungskompetenz. Nun sorgt das Urteil für neuen Streit in der GroKo: Die SPD verweigert sich den Wünschen der CSU, das Betreuungsgeld weiter aus Bundesmitteln zu bezahlen.mehr

no-content
News 22.07.2015 Nichtversicherte

Ungeachtet der seit Jahren in Deutschland geltenden Krankenversicherungspflicht sind hochgerechnet noch immer rund 77.500 Menschen nicht krankenversichert. Durch gesetzliche Anreize konnte die Zahl der Nichtversicherten in den letzten Jahren aber schon deutlich gesenkt werden.mehr

no-content
News 22.07.2015 Ohne Approbation als Ärztin tätig

Eine Krankenschwester hat monatelang u. a. auch für das Herzzentrum Bodensee als Ärztin gearbeitet und stand dafür am 21.7.2015 vor Gericht. Der Krankenschwester wird aber kein Behandlungsfehler vorgeworfen, sondern Urkundenfälschung.mehr

no-content
News 21.07.2015 Auskunft über Beitragszahlung

Ein Versicherter kann in begründeten Fällen von seiner gesetzlichen Krankenversicherung Auskunft darüber verlangen, ob sein Arbeitgeber für ihn die Beitragszahlung zur Sozialversicherung ordnungsgemäß geleistet hat. So ein am 14.7.2015 veröffentlichtes Urteil des Hessischen LSG.mehr

no-content
News 20.07.2015 Finanzen der Rentenversicherung

Dank der guten Konjunktur werden die Rücklagen der Rentenversicherung dieses Jahr höher ausfallen als zuletzt gedacht. Allerdings werden sich die Rentenreserven in den folgenden Jahren kontinuierlich verringern.mehr

no-content
News 16.07.2015 Fehlerhafte Medizinprodukte

Künftig können Versicherte der Techniker Krankenkasse bei Verdacht auf fehlerhafte Medizinprodukte, wie z. B. fehlerhafte Hüftgelenke oder Herzschrittmacher kostenlose Rechtsgutachten bekommen.mehr

no-content
News 15.07.2015 Einstufung in Pflegestufen

Die Begutachtung als Grundlage für die Einstufung Pflegebedürftiger in eine der 3 Pflegestufen muss nach übereinstimmenden Maßstäben erfolgen. Private Gutachten von "MedicProof" und solche des Medizinischen Dienstes der Krankenversicherung sollen nicht unterschieden werden.mehr

no-content
News 15.07.2015 Rentenalter

Arbeitgeber in Baden-Württemberg und die Rentenversicherung kooperieren künftig intensiver, um Mitarbeiter lange im Job zu halten. Sie wollen einen gemeinsamen Beitrag leisten, damit Beschäftigte bei Rentenbeginn möglichst gesund und aktiv erreichen.mehr

no-content
News 14.07.2015 Reform der medizinischen Versorgung

Der Bundesrat hat das GKV-Versorgungsstärkungsgesetz beschlossen. Mit dem Gesetz soll die ärztliche Versorgung auf dem Land verbessert werden. Terminservicestellen sollen Patienten dabei helfen, innerhalb von vier Wochen einen Facharzttermin zu erhalten.mehr

no-content
News 14.07.2015 Gesundheitsförderung

Am 10.7.2015 hat der Bundesrat mit dem „Präventionsgesetz“ Regeln zur Gesundheitsförderung beschlossen. Die Gesundheitsförderung soll direkt im Lebensumfeld der Versicherten gestärkt werden, etwa in der Kita, der Schule, am Arbeitsplatz und im Pflegeheim.mehr

no-content
News 13.07.2015 Leistungsüberzahlung

Die Rücknahme eines Bewilligungsbescheides durch die Behörde hat innerhalb eines Jahres nach der erstmaligen Erkenntnis der Rücknahmemöglichkeit zu erfolgen. Wird diese Frist nicht beachtet, dürfen die Leistungsbezieher die zu viel gezahlten Leistungen behalten.mehr

no-content
News 13.07.2015 Kinderwunschbehandlung

Unerfüllter Kinderwunsch belastet nicht nur das Gemüt, sondern auch das Portemonnaie, denn: Eine künstliche Befruchtung ist teuer. Oft ist der erste Versuch zudem nicht erfolgreich. Die SPD will deshalb, dass Kassen die Kosten einer künstlichen Befruchtung wieder voll bezahlen.mehr

no-content
News 10.07.2015 Diskussion um Hartz IV-Kürzungen

Zu dieser Frage scheiden sich die Geister: Die einen halten die Kürzungen von Hartz IV-Leistungen bei Verstoß gegen Vorgaben der Jobcenter für berechtigt. Die anderen sehen in den Sanktionen einen Weg, der in die Kriminalität und die Obdachlosigkeit führt.mehr

no-content
News 10.07.2015 BKK „Gesundheitsatlas 2015“

Krankheitstage wegen psychischer Leiden nehmen stärker zu. Dies geht aus dem «Gesundheitsatlas 2015» des Dachverbandes der Betriebskrankenkassen hervor, der am 9.7.2015 vorgestellt wurde. In Süddeutschland werden psychische Leiden öfter diagnostiziert, als in Ostdeutschland.mehr

no-content
News 09.07.2015 Was gilt als Arbeitsunfall?

Führen Späße unter Erwachsenen zu einer Verletzung bei der Arbeit, handelt es sich dabei um keinen Arbeitsunfall. Ein Arbeitsunfall liegt vielmehr nur dann vor, «wenn die Verrichtung des Versicherten zur Zeit des Unfalls der versicherten Tätigkeit zuzurechnen» ist.mehr

no-content
News 08.07.2015 Ist die Riester-Rente sinnvoll?

Die Riester-Rente war als Mittel gegen Altersarmut vorgesehen. Doch Wissenschaftlern der Freien Universität Berlin und des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zufolge kommt diese Form der Altersvorsorge nicht unbedingt Geringverdienern zugute. Ganz im Gegenteil...mehr

no-content
News 08.07.2015 Hartz IV Sanktionen

Der im SGB II vorgesehene vollständige Wegfall des Regelbedarfs beim erstmaligen Pflichtverstoß eines Leistungsempfängers von Hartz IV, der das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet hat, ist verfassungsrechtlichen unbedenklich. Das Arbeitslosengeld II darf zu 100 % gekürzt werden.mehr

no-content
News 07.07.2015 Elektronische Gesundheitskarte

Der Deutsche Bundestag hat sich am 3.7.2015 in erster Lesung mit dem Entwurf eines E-Health-Gesetzes befasst. Danach sollen künftig Notfalldaten und ein Medikationsplan über die elektronische Gesundheitskarte abrufbar sein. Der Datenschutz sei dabei gewährleistet.mehr

no-content
News 06.07.2015 Rentnerbechäftigung

Droht der Flexi-Rente das Aus? Eine Arbeitsgruppe der GroKo sollte bereits Ende 2014 Vorschläge für einen flexiblen Renteneintritt vorlegen. Die Meinungsverschiedenheiten in der GroKo sind jedoch groß, so dass nun eine Minimallösung für den Übergang in die Rente droht.mehr

no-content
News 06.07.2015 Wohngeld ab 2016

Am 2.7.2015 hat der Bundestag eine Reform beschlossen, durch die armen Mietern ab 2016 mit einem höheren Wohngeld unter die Arme gegriffen werden soll. Der Opposition kommt die Reform zu spät. Nach Meinung der Grünen sei dabei auch eine Chance für den Klimaschutz vertan worden.mehr

no-content
News 03.07.2015 Rentenbeitragssatz

Von 2019 an müssen Arbeitnehmer und Arbeitgeber mit höheren Rentenbeiträgen rechnen. Der Beitragssatz zur Rentenversicherung muss voraussichtlich von jetzt 18,7 Prozent des Arbeitsentgelts auf 19,1 Prozent im Jahr 2019 angehoben werden.mehr

no-content
News 01.07.2015 TK-Gesundheitsreport 2015

Der TK-Gesundheitsreport 2015 zeigt, dass viele Studenten unter psychischen Problemen leiden. Im Vergleich zu gleichaltrigen Arbeitnehmern sind die Studenten zwar insgesamt gesünder. Doch fast jeder fünfte Student leidet an psychischen Problemen und nimmt dagegen Medikamente.mehr

no-content
News 29.06.2015 Rente und Arbeitseinkommen

Bereits Ende Juni profitieren die ersten Rentner von der Rentenerhöhung. Auch für 2016 sieht die Prognose gut aus. Trotzdem gerät die Rentenkasse immer mehr unter Druck: Der Abstand zwischen Rente und Arbeitseinkommen wird größer. Führt die Zukunft in die sichere Altersarmut?mehr

no-content
News 29.06.2015 Hartz IV

Die Hartz IV-Reform binde zu viele Mitarbeiter; so Vorstandsmitglieds Heinrich Alt. Sie beschäftigen sehr häufig mit der Bewilligung von einzelfallbezogenen Geldleistungen, anstatt Langzeitarbeitslose in eine existenzsichernde Arbeit zu bringen.mehr

4
News 26.06.2015 Berufshaftpflicht

Krankenkassen und Hebammen konnten bei den Verhandlungen keine Lösung für die ab Juli erneut steigenden Haftpflichtprämien der freiberuflichen Hebammen mit Geburtshilfe finden. Nun muss eine Schiedsstelle über einen finanziellen Ausgleich der Prämien entscheiden.mehr

no-content
News 25.06.2015 Pflegebedürftigkeit

Die Pflegebedürftigkeit in Deutschland steigt. In den nächsten 15 Jahren wird die Zahl pflegebedürftiger Menschen um etwa 35 % steigen. Während im Jahr 2013 noch rund 2,6 Millionen Menschen als pflegebedürftig galten, so werden es im Jahr 2030 voraussichtlich bereits 3,5 Millionen sein.mehr

no-content
News 24.06.2015 Medizinische Versorgung

Grundsätzlich darf man betäubungsmittelhaltige Arzneimittel auf Auslandsreisen mitnehmen, um seine medizinische Versorgung sicher zu stellen. Damit es bei der Einreise oder am Urlaubsort aber nicht zu Schwierigkeiten mit dem Zoll oder der Polizei kommt, müssen einige Regeln beachtet werden.mehr

no-content
News 24.06.2015 Pflegereform 2016

Gesundheitsminister Gröhe legte am 23.6.2015 seinen Entwurf für das Pflegestärkungsgesetz II vor. Vor 20 Jahren wurde die Pflegeversicherung eingeführt. "Gut Ding braucht Weile". Scheinbar nach diesem Motto sollen jetzt die Leistungen der Pflege deutlich ausgeweitet werden.mehr

no-content
News 23.06.2015 Pflege-TÜV

Trotz Mängeln Bestnoten erhalten – was sich mancher Schüler wünscht, scheint in der Pflege Usus zu sein. Aber die Pflegenoten halten nicht, was sie versprechen. Deshalb will der Pflegebevollmächtigte die Pflegenoten aussetzen. Die SPD möchte wiederum an der Notengebung festhalten.mehr

no-content
News 23.06.2015 Impfung bei Auslandsaufenthalt

Auch wenn in Deutschland kein Impfzwang besteht: Impfen schützt. Besonders bei Urlaubsreisen sollte überprüft werden, ob der notwendige bzw. sinnvolle Impfschutz vorhanden ist. Unnötige Gesundheitsrisiken können damit vermieden werden, - nicht nur vor den Sommerferien.mehr

no-content
News 22.06.2015 Häusliche Pflege

Die AOK Baden-Württemberg wurde im Wege des einstweiligen Rechtsschutzes durch das LSG Baden-Württemberg verpflichtet, einem schwerstbehinderten Mädchen häusliche Krankenpflege zu gewähren.mehr

no-content
News 22.06.2015 Abschlagfreie Rente

Fachkräfte und Spezialisten nutzen die abschlagsfreie Rente mit 63 nach Erkenntnissen der Bundesagentur für Arbeit (BA) stärker als Hilfskräfte. Die Möglichkeit eines vorgezogenen Ruhestands ohne Rentenkürzung würde von Hilfskräfte kaum in Anspruch genommen.mehr

no-content
News 19.06.2015 Krankenhausversorgung

Das am 10. Juni vom Bundeskabinett beschlossene Krankenhausstrukturgesetz soll die Qualität der Krankenhausversorgung stärken und mehr Pflegekräfte ans Krankenbett bringen. Die großen kommunalen Krankenhäuser wehren sich aber gegen das Gesetz. Sie befürchten Kürzungen nach der Rasenmähermethode.mehr

no-content
News 19.06.2015 Gesundheitsvorsorge

Jetzt ist es Fakt: Das neue Präventionsgesetz kommt ab nächstem Jahr und soll den gesetzlich Krankenversicherten eine verbesserte Gesundheitsvorsorge bringen.mehr

no-content
News 18.06.2015 Versorgung Sterbenskranker

Sterbende haben u.a. Angst vor Schmerzen und vor dem Alleinsein in den letzten Stunden. Die Bundesregierung will die Situation Sterbender jetzt durch einen Ausbau der ambulanten wie stationären Palliativversorgung verbessern. Das führt aber auch zu höheren Ausgaben der Kassen.mehr

no-content
News 17.06.2015 Bundesärztekammer

Die Zahl der ärztlichen Behandlungsfehler ist laut Bundesärztekammer trotz steigender Arbeitsbelastung seit Jahren stabil. Die Dunkelziffer dürfte aber relativ hoch sein, da Ärzte und Krankenkassen jeweils eigene Statistiken haben.mehr

no-content
News 17.06.2015 Zusatznutzen neuer Arzneimittel

Die Bewertung neuer Arzneimittel wird immer wieder kontrovers diskutiert. Nach Meinung der Kassen werden neue Arzneimittel schnell angeboten und gut bezahlt. Die Pharmaindustrie sagt, dass die Preise für neue Arzneimittel hier niedriger seien, als in anderen europäischen Ländern.mehr

no-content
News 12.06.2015 Arbeitslosenversicherung

Die hohe Einstellungsbereitschaft der deutschen Wirtschaft sorgt für sprudelnde Beitragseinnahmen bei der Bundesagentur für Arbeit. Die Einnahmen im ersten Quartal 2015 übersteigen die Einnahmen des vergangenen Jahres im gleichen Zeitraum um mehr als eine halbe Milliarde Euro.mehr

no-content
News 12.06.2015 Reform der medizinischen Versorgung

Privatpatienten erhalten einen Arzttermin nach 2 Tagen, gesetzlich Versicherte eher in 2 Monaten. Dies und die ungleiche Verteilung von Arztpraxen soll das Versorgungsstärkungsgesetz von Gesundheitsminister Gröhe beseitigen. Der Bundestag hat die Reform am 11.6.2015 beschlossen.mehr

no-content
News 11.06.2015 Krankenkassen

Die seit Anfang des Jahres von den gesetzlichen Krankenkassen erhobenen Zusatzbeiträge stellen für Versicherte bisher kaum einen Grund dar, die Krankenkasse zu wechseln. Viele Versicherte kennen die Höhe des von der eigenen Krankenkasse erhobenen Zusatzbeitrags aber auch nicht.mehr

no-content
News 10.06.2015 Ausgaben Arzneimittel

Die Verbände sagen, 2014 sei kein normales Jahr gewesen, sondern eines mit Sondereffekten und teuren Innovationen. Die Krankenkassen wünschen sich größere Sparmaßnahmen im Arzneimittelbereich.mehr

no-content
News 09.06.2015 GKV-Wettbewerb

Seit Anfang der 90er Jahre will der Gesetzgeber mehr Wettbewerb unter den gesetzlichen Krankenkassen schaffen. Auch die seit Jahresbeginn geltenden kassenindividuellen Zusatzbeiträge dienen diesem Zweck. Nach Ansicht der DAK ist dies aber der falsche Ansatz und schadet der Patientenversorgung.mehr

no-content
News 09.06.2015 Nachweis der Krankheit

Zum 1.1.2016 wird das Formular zum Nachweis einer Krankheit angepasst. Die neue Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU-Bescheinigung) weist optisch wenige Veränderungen auf. Doch die Wirkung der "kleinen" Anpassungen ist groß.mehr

no-content
News 08.06.2015 Wartezeiten

Die Wartezeiten für einen Facharzttermin sind häufig sehr lang in Deutschland. Dies soll sich ändern. In Sachsen ist es heute schon möglich, dass Kassenpatienten maximal vier Wochen auf den Arztbesuch warten. Die hohe Vermittlungsquote zeigt, dass der Terminservice ein Erfolg ist.mehr

no-content