Digital Real Estate bezeichnet die Entwicklungen in der Informationstechnologie (IT) für die Immobilien- und Wohnungswirtschaft.

Alle Beteiligten am Bewirtschaftungsprozess einer Immobilie setzen verstärkt auf Informationstechnologie. Immobilieninvestitionen werden mit Software kalkuliert. Asset Manager nutzen Portfolio- und Risikomanagementprogramme zur Analyse und Prognose. Transaktionen werden in digitalen Datenräumen abgewickelt. Zudem werden die Gebäude selbst über Enterprise Ressource Planning Systeme (ERP) gesteuert. Diese entwickeln sich mehr und mehr zu den führenden Systemen innerhalb der IT-Struktur von Immobilienunternehmen. Customer Relationship Management (CRM) nimmt eine zunehmend starke Rolle sowohl für die Property Manager als auch für die Makler ein. Immobilienplattformen werden stark zur Immobilienvermittlung eingesetzt. Diese Online Immobilienbörsen sind über Schnittstellen aus vielen Makler- und Verwalterlösungen zu bedienen. Facility Manager setzen auf Computer Aided Facility Management (CAFM). Building Information Modeling (BIM) will den gesamten Lebenszyklus einer Immobilie schnittstellenfrei in einem Datenmodell darstellen.     

Trends: Mobile, App, Cloud und Big Data

Aktuell hat der Trend zu Mobile, App, Cloud und Big Data starke Auswirkungen auf den Einsatz von Informationstechnologie im gesamten Lebenszyklus einer Immobilie. Es gibt etwa Immobilienportale, auf denen große Gewerbeimmobilientransaktionen angebahnt werden. Data Rooms dienen dem diskreten Austausch aller notwendigen Dokumentationen. Echtzeitdatenpflege hält die Immobilien jederzeit transktionsbereit. Eine Wohnungsübergabe oder die Ausübung der Verkehrssicherungspflicht werden per App vor Ort rechtssicher mit Fotodokumentation und Unterschriftsleistungen auf Mobilgeräten wie Smartphones und Tablet-PCs durchgeführt. Diese Prozesse werden idealer Weise in Echtzeit an die ERP-Systeme angebunden. Innerhalb der Unternehmen werden alle Businessprozesse immer stärker digitalisiert. Von der Vermietung über die Jahresabrechnung bis hin zum kompletten Digitalarchiv bieten die Hersteller Lösungen für die Branche. Dabei spielen vollständig webbasierte Lösungen eine zunehmend wichtige Rolle. 

Digitale Marktplätze

Mieter, Besitzer und Betreiber etwa große Wohnungsunternehmen kommunizieren vermehrt über digitale Marktplätze. Diese reichen von Beschwerdemanagementlösungen bis hin zu Handwerkerportalen und Plattformen, die eine vollständige Kommunikation zwischen Gesuchen der Endkunden und Dienstleistungsofferten auch von Drittanbietern ermöglichen. Ständig ergänzen weitere IT-basierte Lösungen aus dem reichen Angebot der Hersteller die Einsatz- und Auswertungsmöglichkeiten für die Immobilienfachleute. So gibt es bereits den digitalen Concierge, der chatbotgestützt Routineanfragen seitens der Mieter und Eigentümer automatisch beantwortet. Wie aus Big Data per Datenanreicherung und -analyse Smart Data wird, ist eine der interessantesten Aufgaben nicht nur für die Immobilienwirtschaft. Auch in Bezug auf Social Media, fachspezifische App-Entwicklung und cloudgestütze Speichersysteme erscheinen fortwährend Neuerungen im Bereich Digital Real Estate. Einhergehend hiermit erhöhen sich die Anstrengungen der Hersteller auch in den Bereichen Datenschutz und Datensicherheit. 

News 02.03.2018 Personalie

Die Haufe-Lexware Real Estate AG, ein Unternehmen der Haufe Group, erweitert ab sofort die Geschäftsleitung um Susanne Grewe und Michael Dietzel. Vorsitzender der Geschäftsleitung ist Dr. Carsten Thies - seit 2010 Vorstand des Unternehmens.mehr

News 05.10.2017 REDI

Wie ist der Stand der Digitalisierung in der Immobilienbranche? Eine Umfrage unseres Kooperationspartners REDI (Real Estate Digitalization Initiative) unter 106 relevanten Unternehmen zeigt: Noch immer haben rund 44 Prozent der befragten Unternehmen weder eine Strategie zur Digitalisierung noch eine strategische Mitarbeiterfunktion geschaffen, um das Thema voranzutreiben. Am höchsten ist der Grad der Digitalisierung im Bereich des Facility Managements.mehr

News 04.10.2017 Expo Real 2017

Expo Real 2017: Das Thema Real-Estate-IT nimmt auf der Messe in München einen immer breiteren Raum ein.mehr

News 06.07.2017 Real Estate Talk: Facility Management

Stefan Schwan, Geschäftsbereichsleiter Facility Services der ENGIE Deutschland GmbH, zu seiner Definition von Digitalisierung. Wo sieht der FM-Dienstleister die größten Wertschöpfungspotenziale? Über echte „Predictive Maintenance“ und ein neuartiges Kundenportal, das CAFM überflüssig machen will. mehr

News 22.06.2017 Innovation & Digitalisierung

"Digital Real Estate" ist in aller Munde, aber jeder versteht etwas anderes darunter. Es besteht kein einheitliches Bild darüber, was Digitalisierung denn nun genau bedeutet, beziehungsweise, was sie für die Branche mit sich bringt. Dabei zwingt die Entwicklung die Immobilienwirtschaft geradezu, sich mit ihrem Geschäftsmodell ganz grundsätzlich auseinanderzusetzen. Denn es geht nicht nur um Digitalisierung, es geht um Disruption – und so ausgemergelt dieser Begriff zu sein scheint, er trifft die wirtschaftliche Realität von heute.mehr

News 31.05.2017 Wohnungswirtschaft

Bei IT-Entscheidungen in der Wohnungswirtschaft gilt der erste Blick der Software: Wie leistungsfähig ist sie, und was kann sie? Die Wartung rückt meist erst in den Fokus, wenn sie Zeit beansprucht und Kosten verursacht. Experten empfehlen, umgekehrt zu gewichten: Das Verhältnis von Nutzen und Aufwand der Softwarewartung ist heute ein entscheidender Faktor der langfristigen Amortisierung.mehr

News 19.04.2017 Serie – Teil 12

Die Digitalisierung wird die Immobilienwirtschaft in den kommenden Jahren zunehmend verändern. Eine relevante Technologie ist die Robotik, und bereits offensichtlich sind die möglichen Veränderungen im Bereich des Bauwesens. Unser Experte Viktor Weber erklärt im zwölften Teil unserer Serie Real Estate Innovation Glossar, in welchen Bereichen die Robotik außerdem schon relevant ist oder relevant werden wird.mehr

News 03.03.2017 In eigener Sache

Mit Haufe-FIO axera gibt es ab März sowohl für Verwalter wie auch für Wohnungsunternehmen eine ERP-Lösung auf einer webbasierten Technologie. Ein Doppelinterview mit den Entscheidern von der FIO Systems AG, Nicolas Schulmann, und der Haufe Gruppe, Dr. Carsten Thies, zu ihrer Firmenkooperation.mehr

Meistgelesene beiträge
News 14.12.2016 Serie – Teil 3

Im dritten Teil unserer Serie "Real Estate Innovation Glossar" definiert unser Experte Viktor Weber den Begriff Digitalisierung. Es existiert eine Vielzahl von heterogenen Erklärungen, die sich in ihrer Komplexität gegenseitig übertreffen. Weber legt dar, welche Implikationen für den Geschäftsalltag eines Immobilienunternehmens denkbar wären und wie man in der Immobilienwirtschaft von Digitalisierung profitieren kann. mehr

News 24.11.2016 Serie – Teil 1

Im ersten Teil unserer Serie "Real Estate Innovation Glossar" definiert unser Experte Viktor Weber, was Innovation überhaupt ist und geht dem Begriff wissenschaftlich auf den Grund. Und er beantwortet Fragen, die kreative Immobilienunternehmen sich stellen sollten. Wo zum Beispiel liegt der Vorteil von inkrementeller Innovation? Oder warum sollte disruptive Innovation in der Immobilienwirtschaft künftig eine größere Rolle spielen?mehr

News 24.11.2016 Serie – Einleitung

Künstliche Intelligenz, Big Data und Digitalisierung sind längst Diskussionsschwerpunkte in der Immobilienfachpresse und bei jeder größeren Konferenz. Viktor Weber, Gründer des Future Real Estate Institute, hat gemeinsam mit uns eine Liste von Begriffen erarbeitet, die man kennen sollte. Alle Vordenker sind eingeladen, sich mit Fragen und Anregungen zu beteiligen.mehr

News 02.04.2015 Digital Real Estate

Es ist ja schon erschreckend, da entwickeln die Hersteller von Apps für Smartphone und Tablet-PCs für die Wohnungswirtschaft die tollsten Funktionen und nun ist zu lesen, dass diese Geräte vor allem für die E-Mail-Kommunikation genutzt werden! Und mehr als die Hälfte der Fach- und Führungskräfte nutzt das Smartphone für die Terminabstimmung…mehr

News 19.03.2015 Digital Real Estate

Auf individuelle Dienstleistungen wird heute immer mehr Wert gelegt. Auch Mieter erwarten einen passgenauen Service. Warum machen sich Wohnungsunternehmen diese Tatsache immer noch nicht flächendeckend zunutze?mehr

News 26.02.2015 Digital Real Estate

Es scheint ein naheliegender Gedanke zu sein: warum sollten Verwalter auf Kundendaten wie Mieterstammdaten nicht einfach mittels App oder Tablet zugreifen können? Andere Branchen wie Telekommunikationsfirmen, Banken oder Versicherungen ermöglichen es ihren Kunden auch, Rechnungen einzusehen und Kontoauszüge runterzuladen. Doch der Vergleich hinkt. Denn es werden Äpfel mit Birnen verglichen.mehr

News 12.02.2015 Digital Real Estate

Es geht ja eigentlich bereits seit der Jahrtausendwende der Trend weg von herkömmlichen Software-Installationen auf Desktop-Computern hin zur Nutzung von Cloud-Softwarelösungen. Und es war gleich von Anfang an toll, an digitalen Arbeitsplätzen Aufgaben flexibel und vor allem schnell zu erledigen - von wo auch immer.mehr

News 07.01.2015 Digital Real Estate

Fluch und Segen einer digitalisierten Immobilienwirtschaft liegen für so manchen Kollegen eng beieinander. Ein webbasiertes Customer Relationship Management mit mobilem Zugriff ist etwa für einen Makler eine richtig feine Sache.mehr

News 27.11.2014 Digital Real Estate

Die Branche kann sich auf die neuen Technologien freuen. Denn sie lassen sich auch in der Immobilienwirtschaft gewinnbringend einsetzen.mehr

News 12.11.2014 Digital Real Estate

„Tausend vorgemerkte Kunden“ als Akquisitionsspruch beim Einkauf mag helfen. Die bestehende Kartei allein jedoch hilft im Immobilienverkauf oft nicht weiter, wenn die Interessenten schon längst gekauft oder gemietet haben. Oder ihre Vorstellungen vor geraumer Zeit den finanziellen oder lokalen Rahmenbedingungen anpassen mussten. Was tun? Karteileichen im Keller lassen – oder die automatische Müllabfuhr losschicken?mehr

News 30.10.2014 Digital Real Estate

Smartphones und Tablets sind aus der Immobilienbranche nicht mehr wegzudenken. Wer Augen hat,  konnte auf der Expo Real aller Orten beobachten, wie mobil versucht wurde, Terminen, aktuellen Meldungen und Zinssätzen in Echtzeit auf den Grund zu gehen. So entsteht ein starker Handlungsdruck in Richtung einfach und schnell. Dafür steht die App.mehr

News 16.10.2014 Digital Real Estate

Was bisher schlicht als Verwaltungs-Software für die Wohnungswirtschaft daher kam, ist heute offenbar out. Ein ERP-System soll es sein. Eine IT-Lösung also, die mehr kann als buchhalten und ein paar Mieterdaten speichern.mehr