News 20.09.2018 BMF Kommentierung

Alljährlich veröffentlicht das BMF die Prozentsätze, nach denen im Ausland gezahlte Globalbeiträge zur Sozialversicherung auf die hierzulande geltenden Abzugstatbestände des § 10 EStG aufgeteilt werden müssen. Die Aufteilungsmaßstäbe gelten jeweils für den folgenden Veranlagungszeitraum. Aktuell wurden die Prozentsätze für den VZ 2019 veröffentlicht.mehr

no-content
News 07.11.2017 BMF

Das BMF ergänzt sein Schreiben v. 24.5.2017 zur einkommensteuerrechtlichen Behandlung von Vorsorgeaufwendungen.mehr

no-content
News 02.11.2017 Prävention

Die Universitätsmedizin Frankfurt/Main will die Suizidrate in der Region mit einer Reihe von Vorbeugemaßnahmen um ein Drittel senken. Das Programm zur Prävention von Suiziden sei auf drei Jahre und zwei Monate ausgelegt, teilte die Institution am 1.11.2017 mit.mehr

no-content
Serie 19.07.2017 Vorsorgeaufwendungen aus Sicht der Finanzverwaltung

Das BMF hat seine Aussagen zum Sonderausgabenabzug von Vorsorgeaufwendungen neu geordnet. Die komplexe Verwaltungsanweisung stellt unter anderem dar, in welchem Veranlagungszeitraum vorausgezahlte Basisbeiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung als Sonderausgaben abgezogen werden können.mehr

no-content
Serie 13.07.2017 Vorsorgeaufwendungen aus Sicht der Finanzverwaltung

Das BMF hat seine Aussagen zum Sonderausgabenabzug von Vorsorgeaufwendungen neu geordnet. Die komplexe Verwaltungsanweisung greift zahlreiche Detailfragen auf, unter anderem zum Abzugshöchstbetrag für sonstige Vorsorgeaufwendungen (§ 10 Abs. 4 EStG).mehr

no-content
Serie 06.07.2017 Vorsorgeaufwendungen aus Sicht der Finanzverwaltung

Das BMF hat seine Aussagen zum Sonderausgabenabzug von Vorsorgeaufwendungen neu geordnet. Die komplexe Verwaltungsanweisung greift zahlreiche Detailfragen auf, so auch zu sonstigen Vorsorgeaufwendungen nach § 10 Abs. 1 Nr. 3 und 3a EStG.mehr

no-content
News 11.04.2017 Einmalzahlung für Basisrentenvertrag

Der Bundesfinanzhof hat in einem Urteil bestätigt, dass Altersvorsorgeaufwendungen nicht als Freibetrag beim Lohnsteuerabzug berücksichtigt werden können. Auch andere Vorsorgeaufwendungen wie für Krankheiten sind danach generell nicht eintragungsfähig.mehr

no-content
News 19.09.2016 Vorsorge und Früherkennung

Der jährliche Abstrich soll durch ein organisiertes Einladungs-Programm ersetzt werden. Frauen ab 35 Jahren haben dadurch zukünftig die Wahl, wenn es um die Früherkennung von Gebärmutterhalskrebs geht. Welche Optionen es gibt, zeigen die neuen Eckpunkte des Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA).mehr

no-content
News 03.06.2016 Satzungsregelung für Vorsorgeuntersuchung

Krankenkasse können einige Leistungen per Satzung regeln. Dies gilt aber nicht für die Kostenübernahme der zusätzlichen Durchführung einer Blutuntersuchung von Vegetariern und Veganern. Auch die Kostenübernahme für Beratung und Aufklärung können nicht per Satzung geregelt werden.mehr

no-content
News 20.01.2016 Praxis-Tipp

Nach einem aktuellen BFH-Urteil ist die Regelung über die beschränkte Abziehbarkeit von sonstigen Vorsorgeaufwendungen verfassungsrechtlich nicht zu beanstanden. Dies hat zur Folge, dass sich wegen der niedrigen Höchstbeträge sonstige Vorsorgeaufwendungen steuerlich kaum noch auswirken.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 11.09.2015 Vermeidung von Zahnkrankheiten

Zahnvorsorge ist wichtig, um Zahnerkrankungen zu vermeiden. Wer regelmäßig zum Zahnarzt geht hat höhere Leistungsansprüche, wenn ein Zahnersatz benötigt wird. Bei der Zahnvorsorge überprüft der Zahnarzt die Mundhygiene, den Zustand des Zahnfleisches, des Kiefers und der Zähne.mehr

no-content
News 27.08.2015 Früherkennung

Jeder Säugling kann zukünftig auf die seltene Erbkrankheit Mukoviszidose, auch zystische Fibrose genannt, untersucht werden. Die Krankenkassen übernehmen künftig die Kosten für ein Neugeborenen-Screening.mehr

no-content
News 14.07.2015 Gesundheitsförderung

Am 10.7.2015 hat der Bundesrat mit dem „Präventionsgesetz“ Regeln zur Gesundheitsförderung beschlossen. Die Gesundheitsförderung soll direkt im Lebensumfeld der Versicherten gestärkt werden, etwa in der Kita, der Schule, am Arbeitsplatz und im Pflegeheim.mehr

no-content
News 11.05.2015 Darmkrebsvorsorge

Oft gehen Menschen nicht zur Vorsorge, weil sie sich die Zeit dafür nicht nehmen. Oder weil sie so eingebunden sind, dass sie zu wenig auf ihre Gesundheit achten. Auch wem es heute gut geht, kann morgen krank sein. Doch manche Krankheiten können nur geheilt werden, wenn sie frühzeitig erkannt werden, wie z. B. Darmkrebs.mehr

no-content
News 22.04.2015 Vorsorge

Fehlernährung begünstigt chronische Krankheiten und verursacht dadurch enorme Kosten im Gesundheitswesen. Im neuen Präventionsgesetz, das am 22.4.2015 im Gesundheitsausschuss beraten wird, sollten daher verstärkt auch Maßnahmen für eine gesunde Ernährung verankert werden.mehr

no-content
News 07.04.2015 Rückenschmerzen

Jeder dritte Patient mit Rückenschmerzen wird innerhalb weniger Wochen nach Auftreten der Beschwerden geröntgt. Dabei ist die Ursache der Rückenschmerzen nicht immer per Röntgenbild erkennbar. Einige werden dann sogar an der Bandscheibe operiert. Doch der Rückenschmerz bleibt.mehr

no-content
News 27.03.2015 Rückenproblemen vorbeugen

"Insbesondere der Rücken kann durch Bewegung entlastet und gestärkt werden" sagt Uwe-Folker Haase, Sportwissenschaftler bei der Techniker Krankenkasse (TK). Das geht aus einer Forsa-Umfrage im Auftrag der TK hervor.mehr

no-content
News 23.02.2015 Impfen

Impfen oder nicht? Diese Frage steht zur Debatte, seit es in Berlin zu einem schweren Ausbruch von Masern kam. Die einen meinen, eine Impfberatung sei zwingend. Andere fordern einen Impfnachweis vor der Kita oder Schule. Der Vorwurf: Impfgegner vertrauen auf die Impfung anderer!mehr

no-content
News 20.02.2015 Gebärmutterhalskrebs

Gebärmutterhalskrebs-Vorsorge wird von den Krankenkassen übernommen. Dabei regelt der Gemeinsame Bundesausschuss (G-BA) als oberstes Beschlussgremium im Gesundheitswesen, was im Einzelnen bei der Krebsvorsorge finanziert wird.mehr

no-content
News 15.05.2014 Zahnreport

Deutsche sollten häufiger zur Zahnvorsorge gehen. Insbesondere im Westen Deutschlands besteht Nachholbedarf bei Prophylaxe-Leistungen. Dies geht aus dem Zahnreport 2014 der BARMER GEK hervor.mehr

no-content
News 06.03.2014 Betriebliches Gesundheitsmanagement

Laut einer DIHK-Umfrage unterstützen bereits 90 Prozent der deutschen Unternehmen die Gesundheitsvorsorge der Mitarbeiter oder planen dies konkret. An erster Stelle steht dabei ein gesundheitsgerechter Arbeitsplatz. Maßnahmen für die psychische Gesundheit sind bisher aber noch weniger verbreitet.mehr

no-content
News 18.09.2013 Tätigkeitsbericht des BVA

Das Bundesversicherungsamt will finanziell gut ausgestatteten Krankenkassen bei den Möglichkeiten zur Prämienzahlung genauer auf die Finger schauen. Denn die Überschüsse der Krankenkassen sollten nicht für Mehrleistungen per Satzung genutzt werden.mehr

no-content
News 24.06.2013 Gesetz zur Förderung der Prävention

Bessere Vorsorge, weniger Volkskrankheiten, mehr Gesundheitsförderung - dies alles sind Ziele des Präventionsgesetzes von Gesundheitsminister Daniel Bahr. Doch es wird spannend: Der Bundesrat könnte das Gesetz zu Fall bringen. Der Opposition gehen die Regelungen nicht weit genug.mehr

no-content
Serie 03.05.2013 Volkskrankheiten

Millionen Deutsche kennen sie: Rückenschmerzen. Sie sind das Volksleiden schlechthin. Sind sie da, helfen im Akutfall Massagen, Spritzen oder Akupunktur. Besser ist es, mit Sport und vielseitiger Bewegung vorzubeugen.mehr

no-content
News 11.02.2013 Vorsorge

Schulen, Kindergärten und Kindertagesstätten sind Infektionsherde für Masern, Mumps, Röteln. Wie steht es im den Impfschutz für die Lehrer?mehr

no-content
News 08.05.2012 Krebsfrüherkennung

Zum Schutz vor Hautkrebs hilfreich: die Haut selbst beobachten. Daneben ist die regelmäßige Untersuchung beim Arzt wichtig. Gesetzliche Krankenkassen zahlen die Hautkrebsvorsorge ab dem 35. Lebensjahr.mehr

no-content