27.03.2015 | Rückenproblemen vorbeugen

Fit in den Frühling - Rückenschonend trainieren

Rückenbeschwerden kann durch Sport vorgebeugt werden
Bild: Haufe Online Redaktion

"Insbesondere der Rücken kann durch Bewegung entlastet und gestärkt werden" sagt Uwe-Folker Haase, Sportwissenschaftler bei der Techniker Krankenkasse (TK). Das geht aus einer Forsa-Umfrage im Auftrag der TK hervor.

Die Hälfte der Menschen in Deutschland bewegt sich laut eigener Aussage zu wenig, aber drei Viertel von ihnen (74 Prozent) würden das gerne ändern. Den meisten stehen mangelnde Zeit und der innere Schweinehund im Weg. "Wer regelmäßig sportlich aktiv ist und seine Muskulatur kräftigt, beugt langfristig körperlichen Beschwerden vor"  so Uwe-Folker Haase.

 

Rückenfreundliches und gelenkschonendes Training

Der Frühling ist ideal, um mit sportlichen Aktivitäten für einen gesunden Rücken zu starten. "In der kalten und dunklen Jahreszeit hat der innere Schweinehund ein leichtes Spiel", so Haase. "Doch wer sein Training bei milden Temperaturen und frischer Frühjahrsluft beginnt, wird zusätzlich motiviert." Für Sporteinsteiger eignen sich besonders Nordic Walking und Radfahren. Sie gehören zu den Top drei der beliebtesten Sportarten und sind für Menschen geeignet, die rückenfreundlich und gelenkschonend trainieren möchten.

Pro Rücken: Zum Einstieg niedrige Trainings-Intensität

Beim Einstieg in das Training empfiehlt es sich, konstant, aber mit niedriger Intensität zu beginnen und dann schrittweise die Belastung zu steigern. Motivierend ist es auch, sich einfach auf den Sattel zu schwingen, mit anderen gemeinsam zu trainieren und den Sport gerade am Anfang möglichst einfach zu gestalten. Mit dem Start der Freibadsaison kann auch Schwimmen den sportlichen und rückenfreundlichen Alltag gut ergänzen. Die Rumpfmuskulatur wird gekräftigt und der Wasserauftrieb entlastet die beanspruchte Wirbelsäule von ihrer Haltearbeit gegen die Schwerkraft.

TK bewertet aktuellen Fitnessstatus

Im Netz bietet der interaktive TK-Fitnesscoach eine Motivationshilfe, um die eigenen Ziele zu erreichen und Sport in den Alltag zu integrieren. Das persönliche Online-Training, mit Protokoll- und Fortschrittskontrolle, macht fit nach Plan. "Der Online-Coach betreut die Teilnehmer professionell und individuell. Aus über 350 Übungen stellt er wöchentlich ein persönliches Sportprogramm zusammen", merkt der Sportwissenschaftler an. Und weiter: "Zusätzlich zeigen regelmäßige Tests den aktuellen Fitnessstatus, so werden Erfolge sichtbar." Anmelden kann man sich kostenfrei online unter www.tk.de. Nicht-TK-Mitglieder können den Coach vier Wochen lang testen.

Diese Artikel könnten für Sie ebenfalls interessant sein:

Wenn die Bandscheiben nicht mehr wollen

Individuelles Gesundheitsprogramm verändert Verhalten

Besser gegen Rückenbeschwerden vorbeugen

Schlagworte zum Thema:  Prävention, Vorsorge

Aktuell

Meistgelesen