News 17.05.2019 Wohnungsmangel

Immer mehr Berliner Mietwohnungen werden privatisiert, heißt es in einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage von Linken-Politikern. Die Umwandlung von Miete in Eigentum soll im neuen Baugesetzbuch berücksichtigt werden. Strengere Regeln für Eigenbedarfskündigungen sind vorerst nicht geplant.mehr

no-content
News 08.03.2019 Eigentümerstruktur in Deutschland

Deutschland ist ein Mietwohnungsland. Alleine in den kreisfreien Städten sind laut einer Studie von Savills rund 65 Prozent der Wohnungen vermietet. Zwei von drei Vermietern bundesweit sind Privatpersonen. In Berlin sind überdurchschnittlich viele Wohnungen in der Hand von Genossenschaften.mehr

no-content
News 25.02.2019 Bürgerentscheid Dietenbach

Die Freiburger Bürger haben für den neuen Stadtteil Dietenbach gestimmt. 110 Hektar ist das Areal groß, auf dem nach Angaben der Stadt 25 Hektar bebaut werden sollen. 6.500 Wohnungen sind geplant, 50 Prozent davon geförderte Mietwohnungen. Bauträger wollen bis zu vier Milliarden Euro investieren.mehr

no-content
News 11.02.2019 Unistädte werden teurer

In den meisten deutschen Universitätsstädten wird das Wohnen für Studenten immer teurer. Allerdings gibt es große Unterschiede, wie eine Studie des Onlineportals Immowelt zeigt. Für ein Apartment im kostspieligen München werden mittlerweile im Schnitt 790 Euro fällig, am günstigsten sind Chemnitz und Cottbus mit jeweils 190 Euro. Den stärksten Mietanstieg gab es in Stuttgart.mehr

no-content
News 07.02.2019 Wohnraumförderung

Für 2019 und 2020 will die Stadt Hamburg 287 Millionen Euro in die Hand nehmen und jährlich mindestens 3.000 geförderte Wohnungen neu bauen. Durch ein neues Programm zur Sicherung der Sozialbindung im Bestand sollen insgesamt etwa 5.000 bezahlbare Wohnungen geschaffen werden, sagte Stadtentwicklungssenatorin Dr. Dorothee Stapelfeldt (SPD).mehr

no-content
News 21.01.2019 Stadtentwicklung

Wohnungsunternehmen, Kommunen und Mobilitätsdienstleister arbeiten gemeinsam an intelligenten, umwelt- und sozialverträglichen Mobilitätskonzepten für Wohnquartiere. Das ist der neue Kooperationsansatz im Projekt "Wohnen leitet Mobilität", das der Verkehrsclub Deutschland (VCD) gemeinsam mit den Partnern Öko-Institut und Deutscher Mieterbund bearbeitet. Das Projekt läuft noch bis Ende 2019.mehr

no-content
News 03.01.2019 Marktanalyse

In rund zwei Dritteln der Regionen Deutschlands ist die Miete zwischen 2013 und 2017 im Verhältnis zu den Löhnen bezahlbarer geworden, darunter Großstädte wie Hamburg oder Frankfurt am Main. In Berlin und München ist die Erschwinglichkeit dagegen zurückgegangen. Das sind Ergebnisse einer Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), für die 401 Kreise untersucht worden sind.mehr

no-content
News 20.12.2018 Konversion

Die Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt will das denkmalgeschützte ehemalige Gerichtsgebäude in Wiesbaden sanieren: Entstehen sollen 48 Mietwohnungen und Gewerbeflächen. Letztere soll die Heimathafen GmbH & Co. KG, ein Anbieter von Coworking Spaces und Kreativräumen, mieten. Die Baugenehmigung wird in Kürze erwartet. Bis Herbst 2021 soll das Alte Gericht bezugsfertig sein.mehr

no-content
News 14.12.2018 Mangel an bezahlbarem Wohnraum beseitigen

In einem neuen § 7b EStG soll eine Sonderabschreibung für den Mietwohnungsneubau verankert werden. Der Bundestag hat am 29.11.2018 grünes Licht für das "Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus" gegeben. Die Zustimmung des Bundesrats war eigentlich für den 14.12.2018 vorgesehen.mehr

no-content
News 05.12.2018 Wohnungspolitik

Das Land Berlin hat ein neues Wohnungsmodernisierungsprogramm aufgelegt. Eigentümer werden unter anderem mit einem Zuschuss von bis zu 30 Prozent der Darlehenssumme unterstützt, wenn sie für 15 Jahre Mietpreis- und Belegungsbindungen eingehen. Aus dem sogenannten Siwana-Nachhaltigkeitsfonds sollen so in den kommenden Jahren bis zu 11.500 Wohnungen mit Zuschüssen von 52 Millionen Euro modernisiert werden.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 29.11.2018 Wohnungsbau

Die Sonder-Afa für bezahlbaren Wohnraum kommt. Der Finanzausschuss hat das Gesetz zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus abschließend beraten. Heute stimmt der Bundestag ab. Die Sonderabschreibung gehe "komplett an der Realität vorbei", kritisierte BFW-Präsident Andreas Ibel die geplante Förderobergrenze. GdW-Chef Axel Gedaschko bewertet die enge zeitliche Beschränkung der Steuerregelung "als fatales Signal an die Baubranche".mehr

no-content
News 27.11.2018 DStV

Die geplante Einführung einer Sonderabschreibung für den Bau neuer Mietwohnungen stieß bei einer öffentlichen Anhörung des Bundestags-Finanzausschusses auf ein geteiltes Echo. Der Deutsche Steuerberaterverband (DStV) fasst die wichtigsten Aspekte zusammen.mehr

no-content
News 23.10.2018 Marktanalyse

Die Wohnungsmieten zogen in den vergangenen Monaten auch in kleineren Städten Deutschlands deutlich an. Zwar ist dem Immobilienverband IVD zufolge das Wohnen außerhalb der Ballungsräume immer noch günstiger, aber die Mieten bei den von April bis September 2018 abgeschlossenen Neuverträgen sind laut IVD-Präsident Jürgen Michael Schick teilweise prozentual stärker gestiegen als in Großstädten.mehr

no-content
News 20.09.2018 Gesetzgebung

Das Bundeskabinett hat die Sonder-AfA zur Förderung des bezahlbaren Wohnungsbaus beschlossen, auf die sich die große Koalition Ende August geeinigt hatte. Die Sonder-Afa soll fünf Prozent zusätzlich zur regulären linearen Abschreibung betragen und für einen Zeitraum von vier Jahren gewährt werden, rückwirkend zum 31.8.2018. Die Immobilienverbände wiederholen ihre Kritik. Sie halten eine dauerhafte Anpassung der Abschreibung von zwei auf drei Prozent für sinnvoller.mehr

no-content
News 13.09.2018 Projekt

Rund um die alte Schreibfederfabrik in Berlin-Friedrichshain entstehen 216 neue Wohnungen. Realisiert wird das Projekt "Schreibfederhöfe" vom Projektentwickler Hamburg Team. Voraussichtlich 2021 soll das neue Quartier bezugsfertig sein.mehr

no-content
News 03.09.2018 Wohnflächenmangel

Berlin leidet unter Wohnflächenmangel, trotzdem stehen viele Häuser leer, verrotten oder sind illegal vermietet. Exakte Zahlen fehlen. Das meldete am Montagmorgen das rbb-Inforadio. Stadträtin Christiane Heiß (Die Grünen) fordert nun ein Mietwohnungskataster in allen Bezirken, um den Leerstand zu bekämpfen. Außerdem sollen Eigentümer Auskunft über den Zustand ihrer Immobilie geben.  mehr

no-content
News 18.05.2018 FG Kommentierung

Bei der Ermittlung des Verkehrswerts eines Mietwohngrundstücks ist das Ertragswertverfahren anzuwenden, jedoch kein Zuschlag für eine künftige Aufteilung in Eigentumswohnungen vorzunehmen.mehr

no-content
News 08.05.2018 Wohnungsmarkt

Die mittlere Angebotsmiete in Berlin liegt aktuell bei 10,15 Euro pro Quadratmeter, wie der Wohnungsmarktbericht der Investitionsbank Berlin zeigt, den Bausenatorin Katrin Lompscher (Linke) vorgestellt hat. Das ist ein Euro mehr als 2016 und weit über dem Mietspiegelwert von 6,39 Euro. Auch die Preise für Bestandswohnungen sind gestiegen, seit dem ersten Quartal 2015 um 12,1 Prozent pro Jahr, und lagen laut Empirica im ersten Quartal 2018 bei 3.765 Euro pro Quadratmeter im Schnitt.mehr

no-content
News 17.04.2018 Unternehmen

Die Consus Real Estate AG wird in den kommenden drei bis vier Jahren über die Konzerntochter CG Gruppe insgesamt zirka 1.670 neue Mietwohnungen in Hamburg, Köln, Böblingen und Erfurt realisieren. Dadurch steigt das Umsatzvolumen um rund 750 Millionen Euro (16 Prozent) von 4,6 Milliarden auf aktuell 5,4 Milliarden Euro.mehr

no-content
News 13.03.2018 Projekt

Neubau im Potsdamer Süden: Am Tiroler Damm errichtet die ProPotsdam GmbH 95 neue Mietwohnungen. Das im Wohngebiet "Waldstadt I" gelegene Projekt richtet sich insbesondere an Haushalte mit niedrigeren Einkommen. 75 Prozent der Wohnungen werden mietpreis- und belegungsgebunden sein.mehr

no-content
News 20.02.2018 Wohnungswirtschaft

Pilotprojekt in Hamburg-Bramfeld: Der Wohnungsverein Hamburg von 1902 und die Karl Danger Grundstücksverwaltung planen 154 Mietwohnungen mit nicht mehr als acht Euro Anfangsnettokaltmiete pro Quadratmeter Wohnfläche.mehr

no-content
News 01.02.2018 Unternehmen

Aldi Nord will neue Discounter mit Wohnungen aufstocken: In Berlin sollen bereits zwei Leuchtturmprojekte in der Umsetzungsphase sein. "Das ist die Idee: Im Erdgeschoss ein Aldi-Markt und darüber Wohnungen", heißt es in der Mitteilung des Handelskonzerns. Ob man auch als Vermieter auftreten will oder die Wohnungen verkaufen wird, teilte das Unternehmen nicht mit.mehr

no-content
News 21.09.2017 EVIC-Umfrage

Noch eine Woche bis zur Bundestagswahl 2017 – und die SPD etwa hat noch einmal bekräftigt, dass sie die umstrittene Mietpreisbremse verschärfen will. Das sehen institutionelle Anleger mit Sorge: Diese Maßnahme sorge für Investitionsstau und weiter steigende Mieten, wie die Investorenumfrage 2017 von Engel & Völkers Investment Consulting (EVIC) zeigt. Zielführender sei eine vereinfachte Ausweisung von Bauland, sagten 87,7 Prozent der Anleger.mehr

no-content
News 31.08.2017 Politik

Rund zwölf Prozent der Mietwohnungen in Berlin werden von Genossenschaften gehalten, wie Zahlen des BBU Verbands Berlin-Brandenburgischer Wohnungsunternehmen zeigen. Im Ostteil der Hauptstadt sind es sogar bis zu rund 26 Prozent. Zum Vergleich: Der Anteil genossenschaftlicher Wohnungen im gesamtdeutschen Durchschnitt liegt bei 9,2 Prozent. Insgesamt gibt es in Berlin laut BBU rund 200.000 Genossenschaftswohnungen.mehr

no-content
News 26.06.2017 Stadtplanung

Die Stadt Frankfurt am Main will den Wohnungsbau für den Mittelstand fördern. Eine dementsprechende Richtlinie wurde nun überarbeitet. Das teilten Oberbürgermeister Peter Feldmann und Planungsdezernent Mike Josef mit. Neben Darlehen sollen künftig unter anderem auch Zuschüsse zur Wohnungsbauförderung an Bürger vergeben werden, deren Einkommen für eine Sozialwohnung zu hoch und für den freien Wohnungsmarkt zu niedrig ist.mehr

no-content
News 18.05.2017 Städtebau

Vier weitere Baufelder in den „Steimker Gärten“ sind vermarktet: Im künftigen Wolfsburger Stadtquartier plant die LPB Immobilien GmbH aus Bremen sechs Mehrfamilienhäuser mit 300 Mietwohnungen. Insgesamt entstehen in dem Großprojekt auf 14 Hektar Fläche rund 1.250 Wohneinheiten.mehr

no-content
News 15.05.2017 Mietwohnungsmarkt

In Leipzig gibt es noch flächendeckend bezahlbaren Wohnraum. Das sagen zumindest die fünf großen Wohnungsgenossenschaften Unitas, VLW Vereinigte Leipziger Wohnungsgenossenschaft, Baugenossenschaft Leipzig (BGL), Wogetra und WBG Kontakt, die sich dabei auf eigene Mietstatistiken berufen. Demnach bezahlen Mieter in Leipzig für Wohnungen der Genossenschaften durchschnittlich 4,75 Euro pro Quadratmeter.mehr

no-content
News 07.04.2017 Potsdam

Die Nachfrage nach Mietwohnungen steigt auch im Umland von Brandenburg. Nun kündigte das Infrastrukturministerium in Potsdam an, Wohnungsunternehmen und privaten Investoren für jeden neu gebauten Quadratmeter einen Zuschuss von 350 Euro zu gewähren. Die Förderung ist allerdings an Bedingungen geknüpft.mehr

no-content
News 30.03.2017 Dr. Lübke & Kelber

75 Prozent der Investoren interessieren sich grundsätzlich für den geförderten Mietwohnungsbau. 68 Prozent der Marktakteure, darunter sind zwei Drittel Wohnungsunternehmen, werden aber nicht tätig. Hauptkritikpunkt sind die Renditeaussichten, die im Vergleich zum freifinanzierten Mietwohnungsneubau geringer ausfallen, wie eine Studie von Dr. Lübke & Kelber zeigt. Doch auch die Fördersysteme schrecken ab.mehr

no-content
News 24.10.2016 F+B-Wohn-Index

Die Preise für Wohneigentum koppeln sich weiter von der Mietpreisentwicklung ab. Der F+B-Wohn-Index stieg im dritten Quartal 2016 im Vergleich zum zweiten Quartal durchschnittlich um 1,5 Prozent. Bestandsmieten stiegen nur um 0,3, Neuvertragsmieten um 0,6 Prozent, während sich Einfamilienhäuser um 1,8 und Eigentumswohnungen um 2,2 Prozent verteuerten. Dabei werden immer weniger Mietwohnungen in den Online-Portalen angeboten.mehr

no-content
News 12.10.2016 Empirica

Seit zehn Jahren steigen Empirica zufolge die Wohnungsmieten. Es fehlt nicht nur an bezahlbarem Wohnraum, sondern an Wohnraum jeglicher Preisklasse, auch weil zu wenig gebaut wird. Noch deutlicher sind in der aktuellen Ausgabe des Empirica-Angebotspreisindex die Kaufpreise gestiegen: im dritten Quartal 2016 um 7,5 Prozent im Jahresvergleich.mehr

no-content
News 06.07.2016 Unüberbrückbare Differenzen

Mit einer Sonderabschreibung sollte Investoren der Bau günstiger Mietwohnungen schmackhaft gemacht werden. Doch die Koalitionäre können sich nicht einigen. mehr

no-content
News 31.05.2016 Koalition

Der Neubau von Mietwohnungen soll mithilfe einer Sonderabschreibung steuerlich gefördert werden. Doch in der Koalition konnte man sich bisher nicht über die Details einigen.mehr

no-content
News 28.04.2016 Bundestag

Der Finanzausschuss hat am 27.4.2016 die ursprüngliche geplante Beschlussfassung über den von der Bundesregierung eingebrachten Entwurf eines Gesetzes zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsneubaus abgesetzt.mehr

no-content
News 11.04.2016 Transaktion

Der Projektentwickler NCC Deutschland hat ein Wohnimmobilienpaket mit 42 Mietwohnungen in Leipzig an die Pensionskasse der Bewag verkauft. Der Baubeginn ist für das zweite Quartal 2016 geplant, die Fertigstellung und Übergabe des Projekts für das vierte Quartal 2017. Die Gesamtinvestition beträgt neun Millionen Euro.mehr

no-content
News 21.03.2016 Bundesrat

Der Bundesrat hat sich in seiner Sitzung am 18.3.2016 auch mit dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Förderung des Neubaus von Mietwohnungen beschäftigt. In einem Beschluss wird zu einigen Passagen Stellung genommen, und es werden Änderungen vorgeschlagen.mehr

no-content
News 15.03.2016 Pestel-Institut

Durch den Bau von Zusatzetagen in Mehrfamilienhäusern könnten rund 1,5 Millionen neue Wohnungen geschaffen werden. Zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung der Technischen Universität Darmstadt und des Pestel-Instituts. Die größten Reserven gibt es demnach in Immobilien, die von 1950 bis 1990 gebaut wurden.mehr

no-content
News 18.02.2016 Bundesregierung

Bei den geplanten Steueranreizen zur Ankurbelung des Wohnungsbaus ist keine Mietpreisbegrenzung für die geförderten Wohnungen vorgesehen. Wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine parlamentarische Frage weiter hervorgeht, soll aber durch eine Höchstgrenze bei den Anschaffungs- und Herstellungskosten bewirkt werden, dass die geförderten Wohnungen nicht im Luxussegment liegen.mehr

no-content
News 04.02.2016 Bundeskabinett

Das Bundeskabinett hat am 3.2.2016 einen Gesetzentwurf gebilligt, mit dem der Neubau von Mietwohnungen ab dem Jahr 2016 steuerlich gefördert werden soll. Vorgesehen ist eine zeitlich befristete Sonderabschreibung für neu erstellte Mietwohnungen im unteren und mittleren Preissegment, jedoch begrenzt auf bestimmte Fördergebiete.mehr

1
News 26.01.2016 Politik

Im Vorfeld der Länderministerkonferenz in Berlin fordert Felix Pakleppa, Hauptgeschäftsführer des Zentralverbands Deutsches Baugewerbe (ZDB), die Minister auf, der Einführung einer degressiven AfA im Mietwohnungsbau zuzustimmen. Außerdem kritisierte er die geplante Besteuerung von Abschlagszahlungen und erteilte der Neuregelung eine klare Absage.mehr

no-content
News 08.01.2016 Projekt

Die Wohnbaugesellschaft "Stadt und Land" baut rund 100 neue Mietwohnungen im Berliner Bezirk Neukölln. Im sogenannten Rollbergkiez sollen nach derzeitigem Planungsstand 75 Ein- bis 4-Zimmer-Wohnungen, 18 Atelierwohnungen und sieben Wohnungen mit zusätzlichen Gemeinschaftsflächen für Wohngemeinschaften entstehen.mehr

no-content
News 09.12.2015 Bundeskartellamt: "Genehmigt."

Es gibt weiterhin genug Konkurrenten auf dem deutschen Wohnungsmarkt, meint das Bundeskartellamt. Marktführer Vonovia darf Deutsche Wohnen übernehmen.mehr

no-content
News 03.11.2015 BBSR

Im ersten Halbjahr 2015 wurden am deutschen Markt für Mietwohnungsportfolios rund 264.000 Einheiten gehandelt. Das zeigt eine Studie des Bundesinstituts für Bau-, Stadt-, und Raumforschung (BBSR). 14 der 24 Verkäufe waren der Kategorie 800 und 2.000 Wohnungen zuzuordnen, vier Deals der Kategorie 2.000 bis 5.000 Wohnungen. Dazu kamen sechs Großtransaktionen mit mehr als 10.000 Wohneinheiten.mehr

no-content
News 26.05.2015 Bericht

Der Freiburger Gemeinderat hat mit der knappen Mehrheit von 25 zu 24 Stimmen beschlossen, dass bei neuen Bauvorhaben künftig 50 Prozent geförderter Mietwohnungsbau sein muss. Das berichtet die "Badische Zeitung". Alexander Simon, Geschäftsführer der Vereinigung Freiburger Wohnungs- und Gewerbeunternehmen, kritisierte die Entscheidung scharf.mehr

no-content
News 18.02.2015 Projekt

Das Strauss & Partner-Projekt am Berliner Alexanderplatz hat Richtfest gefeiert. 190 Mietwohnungen werden gebaut. mehr

no-content
News 27.10.2014 Mietrecht

Wenn ein Haus oder eine Wohnung verkauft oder neu vermietet werden soll, wollen Vermieter oft Fotos von dem Objekt machen. Das dürfen sie aber nur, wenn der  Mieter ausdrücklich zustimmt. Darauf weist der Deutsche Mieterbund (DMB) hin.mehr

no-content
News 22.10.2014 Projekt

Die Howoge Wohnungsbaugesellschaft baut in Berlin-Lichtenberg 190 neue Mietwohnungen.mehr

no-content
News 27.08.2014 Hamburger Modell

Das „Hamburger Modell“ soll künftig auch in Köln und Münster gelten. Es besagt, dass Kommunen Grundstücke nicht an den Meistbietenden verkaufen, sondern sie unter der Auflage an Bauherren abgeben, dass mindestens 30 Prozent des neu entstehenden Wohnraums mit öffentlicher Förderung errichtet werden.mehr

no-content
News 08.07.2014 IVD

Mietinteressenten besichtigen in Deutschland im Schnitt acht Mietwohnungen, bevor sie einen Mietvertrag unterschreiben. Das zeigt eine Umfrage des Immobilienverbands IVD. Dabei werden in Großstädten 54 Prozent der Wohnungen durch Makler vermittelt, in ländlichen Regionen rund 40 Prozent.mehr

no-content
News 05.02.2014 Gesetzgebung

Die Umwandlung von Mietwohnungen in Eigentumswohnungen ist in Teilen Bayerns ab März 2014 genehmigungspflichtig. Damit sollen Mieter vor Verdrängung geschützt werden.mehr

no-content