Eigentümerversammlung

Die Eigentümerversammlung dient der Wohnungseigentümergemeinschaft als zentrales Gremium. Hier entscheiden die Eigentümer über die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigentums. Die WEG-Reform bringt zum 1.12.2020 einige Änderungen.

Mindestens einmal jährlich muss der WEG-Verwalter eine Eigentümerversammlung einberufen. In der Eigentümerversammlung entscheiden die Wohnungseigentümer über die Bestellung und Abberufung des Verwalters, die Jahresabrechnung (Gesamtabrechnung und Einzelabrechnung), den Wirtschaftsplan und Sonderumlagen, die Entlastung des Verwalters, die Wahl des Verwaltungsbeirats, bauliche Maßnahmen und vieles mehr. Die Eigentümer treffen ihre Entscheidungen in der Regel per Mehrheitsbeschluss. Je nach dem anwendbaren Stimmprinzip wird die Mehrheit unterschiedlich berechnet. Gesetzliches Stimmprinzip ist das Kopfprinzip. Dieses kann in der Teilungserklärung zugunsten des Objektprinzips oder des Wertprinzips abbedungen werden.


Top-Thema 01.12.2020 Die Gemeinschaft der Wohnungseigentümer

News 23.02.2021 BGH

Nichtöffentlichkeit der Eigentümerversammlung

Eigentümerversammlungen sind nicht öffentlich. Grundsätzlich dürfen nur Mitglieder der jeweiligen Wohnungseigentümergemeinschaft teilnehmen, allerdings kann ein Eigentümer auch einem Stellvertreter eine Vollmacht erteilen. Per Geschäftsordnungsbeschluss können zu einzelnen Tagesordnungspunkten auch externe Personen wie Rechtsanwälte oder Architekten zugelassen werden.

Ordnungsgemäße Ladung

Eine ordnungsgemäße Ladung zur Eigentümerversammlung ist Voraussetzung für gültige Beschlüsse. Hierzu muss die Ladungsfrist eingehalten werden. Diese beträgt zwei Wochen. Ab 1.12.2020 beträgt die Ladungsfrist drei Wochen; die Frist wurde durch die WEG-Reform um eine Woche verlängert.

In der Gemeinschaftsordnung kann eine abweichende Frist bestimmt werden. In Eilfällen kann die Ladungsfrist auch verkürzt werden.

Zudem muss die Ladung eine Tagesordnung enthalten. Nur über Angelegenheiten, die in der Tagesordnung hinreichend deutlich bezeichnet sind, dürfen die Wohnungseigentümer in der Eigentümerversammlung Beschlüsse fassen. Anderenfalls sind die Beschlüsse mit der Anfechtungsklage angreifbar.

Beschlussfähigkeit

Durch die WEG-Reform, die zum 1.12.2020 in Kraft tritt, gibt es wesentliche Änderungen in Bezug auf die Beschlussfähigkeit der Eigentümerversammlung.

Bis 30.11.2020 ist die Eigentümerversammlung nur unter bestimmten Voraussetzungen beschlussfähig: In der Versammlung müssen mehr als die Hälfte der Miteigentumsanteile vertreten sein, sofern die Teilungserklärung nichts anderes vorsieht. Ist die Versammlung beschlussunfähig, muss der Verwalter eine Wiederholungsversammlung einberufen. Diese ist dann auf jeden Fall beschlussfähig. Eine sogenannte Eventualeinberufung für den Fall der Beschlussunfähigkeit ist unzulässig, es sei denn, die Teilungserklärung lässt dies ausdrücklich zu.

Ab 1.12.2020 ist eine Eigentümerversammlung immer beschlussfähig, unabhängig davon, wie viele Eigentümer oder Miteigentumsanteile in der Versammlung vertreten sind. Das Erfordernis, mangels Beschlussfähigkeit Wiederholungsversammlungen abzuhalten, entfällt.

Vorsitz, Protokoll und Beschluss-Sammlung

Den Vorsitz in der Eigentümerversammlung führt normalerweise der Verwalter. Der Verwalter ist auch dafür verantwortlich, ein Protokoll zu erstellen und die gefassten Beschlüsse unverzüglich nach der Eigentümerversammlung in die Beschluss-Sammlung einzutragen.

Elektronische Teilnahme an der Eigentümerversammlung

Durch die WEG-Reform wird die Möglichkeit eingeführt, dass Wohnungseigentümer auch in elektronischer Form an der Eigentümerversammlung teilnehmen können. Hierzu bedarf es eines entsprechenden Beschlusses. Zugleich darf die Möglichkeit einer Präsenz-Teilnahme nicht ausgeschlossen werden. Eine reine Online-Versammlung ist daher auch nach der WEG-Reform nicht zulässig.

Eigentümerversammlung und WEG-Reform

Alle Änderungen an den Regelungen zur Eigentümerversammlung durch die WEG-Reform

Der Verwalter-Brief   01.02.2021

Der Verwalter-Brief Februar unter anderem mit dem Thema "EED und Heizkostenverordnung"mehr

no-content
Eigentümerversammlung & Co. nach neuem Recht
digital
Magazinbeitrag 21.12.2020 WEG-Novelle

Eigentümerversammlungen sind mit dem neuen WEG deutlich aufgewertet worden. Zwar wird die Einberufungsfrist verlängert, dafür sind sie in der Regel beschlussfähig. Die Teilnahme in elektronischer Form wird grundsätzlich möglich. Lesen Sie, was sich im Einzelnen für Verwalter ändert.mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   03.12.2020

Der Verwalter-Brief Dezember/Januar unter anderem mit dem Thema "WEG-Reform als Chance"mehr

no-content
News 01.12.2020 Wohnungseigentumsrecht

Die WEG-Reform ist zum 1.12.2020 in Kraft getreten. Das Reformgesetz bringt für WEG-Verwalter und Wohnungseigentümer deutliche Veränderungen mit sich.mehr

3
News 30.11.2020 Ob Waschküche oder Spielplatz

Egal ob online, offline oder erst wieder 2021: Für Eigentümer und Verwalter ist die WEG-Versammlung der Tag des Jahres. Hier werden wichtige Beschlüsse gefasst. Doch was ist erlaubt und was nicht? Geht es in der Waschküche oder auch mal unter freiem Himmel? So haben Gerichte entschieden.mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   28.10.2020

Der Verwalter-Brief Oktober unter anderem mit dem Thema "Die wichtigsten Änderungen der WEG-Reform"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   01.10.2020

Der Verwalter-Brief Oktober unter anderem mit dem Thema "Übertragung der Instandsetzungslast – ohne Ausnahmen?"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   08.09.2020

Der Verwalter-Brief September unter anderem mit dem Thema "Anhörung zur WEG-Reform im Deutschen Bundestag"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   01.07.2020

Der Verwalter-Brief Juli/August unter anderem mit dem Thema "Die Zukunft der Medienversorgung: Glasfaser + 5G als neuer Standard in der Wohnungswirtschaft"mehr

no-content
News 27.05.2020 Gesetzgebung

Im Rechtsausschuss des Bundestages fand am 27.5.2020 eine Expertenanhörung zur WEG-Reform statt. Die vorab veröffentlichen Stellungnahmen der Experten fallen höchst unterschiedlich aus.mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   27.05.2020

Der Verwalter-Brief Juni unter anderem mit dem Thema "Eigentümerversammlung in Zeiten von Corona"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   05.05.2020

Der Verwalter-Brief Mai unter anderem mit dem Thema "Die Immobilienbranche in Zeiten von Corona"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   01.04.2020

Der Verwalter-Brief April unter anderem mit dem Thema "WEG-Reform"mehr

no-content
News 27.03.2020 Corona-Sonderregelung

Damit WEG-Verwalter und Eigentümer während der Coronakrise ohne Eigentümerversammlung handlungsfähig bleiben, hat der Gesetzgeber temporäre Regeln zum Wohnungseigentumsgesetz (WEG) beschlossen. Der zuletzt bestellte Verwalter bleibt vorerst im Amt und der aktuelle Wirtschaftsplan gilt vorerst fort.mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   27.02.2020

Der Verwalter-Brief März unter anderem mit dem Thema "Datenschutz"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   01.02.2020

Der Verwalter-Brief Februar mit dem Thema "Betriebskosten"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   29.11.2019

Der Verwalter-Brief November mit dem Thema "Vertreterklausel – Was gilt bei juristischen Personen?"mehr

no-content
Serie 30.10.2019 Zukunft Immobilienwirtschaft

Virtuelle Treffen sind inzwischen Standard: Webmeetings werden in vielen Bereichen abgehalten. Die Technologie würde auch den Arbeitsalltag von Immobilienverwaltern sehr erleichtern. Sie könnten sich mit virtuellen Eigentümerversammlungen via Internet Zeit, Geld und Nerven sparen.mehr

2
Der Verwalter-Brief   29.10.2019

Der Verwalter-Brief November mit dem Thema "Datenschutz"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   09.10.2019

Der Verwalter-Brief Oktober mit dem Thema "Software"mehr

no-content
News 12.09.2019 Immobilienverwaltung

Virtuelle WEG-Versammlungen sind technisch längst möglich. Software-Hersteller arbeiten bereits an entsprechenden Tools. Rechtlich wird die Technologie ausgebremst, was dazu führt, dass Wohnungseigentümer und Verwalter mit Notlösungen agieren. Das muss sich ändern.mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   09.09.2019

Der Verwalter-Brief September mit dem Thema "Fenster"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   05.07.2019

Der Verwalter-Brief Juli+August mit dem Thema "Kurzzeitvermietung"mehr

no-content
News 12.06.2019 BGH

Stehen mehrere Bewerber als WEG-Verwalter zur Wahl, muss über jeden Kandidaten abgestimmt werden, sofern nicht jeder Wohnungseigentümer nur eine Ja-Stimme abgeben kann und ein Bewerber bereits die absolute Mehrheit erreicht hat.mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   03.06.2019

Der Verwalter-Brief Juni mit dem Thema "Datenschutz"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   01.05.2019

Der Verwalter-Brief Mai mit dem Thema "Maklerprovision"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   01.04.2019

Der Verwalter-Brief April mit dem Thema "Datenschutz"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   25.02.2019

Der Verwalter-Brief März mit dem Thema "Eigentümerversammlung"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   01.02.2019

Der Verwalter-Brief Februar mit dem Thema "Mietrechtsanpassungsgesetz"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   29.11.2018

Der Verwalter-Brief Dezember/Januar mit dem Thema "Vergleichsangebote"mehr

no-content
News 14.11.2018 Wohnungseigentumsrecht

Wurde eine Eigentümerversammlung von einer außerhalb der Gemeinschaft stehenden Person einberufen, die nicht einmal potenziell zum Kreis der zur Einberufung Berechtigten gehört, hat keine Eigentümerversammlung im Sinne des WEG stattgefunden. Dort gefasste Beschlüsse sind von vornherein nicht existent.mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   29.10.2018

Der Verwalter-Brief November mit dem Thema "Verwaltervergütung"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   15.10.2018

Der Verwalter-Brief Oktober mit dem Thema "WEG-Reform"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   04.09.2018

Der Verwalter-Brief mit dem Thema "Amtsniederlegung des Verwalters"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   02.07.2018

Der Verwalter-Brief mit dem Thema "Buchführung und Mahnwesen"mehr

no-content
News 21.06.2018 BGH

Dem Verwaltungsbeirat obliegt es, den Verwalter bei der Durchführung seiner Aufgaben zu unterstützen. Hieraus erwächst allerdings keine Pflicht der Beiratsmitglieder, den Verwalter zur Einhaltung seiner Pflichten anzuhalten.mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   25.05.2018

Der Verwalter-Brief mit dem Thema "Sonder- oder Gemeinschaftseigentum"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   25.04.2018

Der Verwalter-Brief Mai mit dem Thema "Datenschutz-Grundverordnung"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   28.03.2018

Der Verwalter-Brief April mit dem Thema "Verwalterbestellung"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   26.02.2018

Der Verwalter-Brief März mit dem Thema "Datenschutz"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   30.01.2018

Der Verwalter-Brief Februar mit dem Thema "Unternehmensnachfolge"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   29.11.2017

Der Verwalter-Brief Dezember/Januar mit dem Thema "Betriebliche Versicherungen eines Verwalterbetriebs"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   02.11.2017

Der Verwalter-Brief November mit dem Thema "Beeinträchtigungen des Sondereigentums durch Instandsetzungsmaßnahmen am Gemeinschaftseigentum („Kollateralschäden“)"mehr

no-content
News 16.10.2017 Wohnungseigentumsrecht

Als pauschale Aufwandsentschädigung für Mitglieder des Verwaltungsbeirats sind jährlich 100 Euro pro Person angemessen, so das AG München. Eine Entschädigung von 500 Euro im Jahr ist überhöht, auch wenn die Beiratstätigkeit besonders aufwändig ist.mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   13.10.2017

Der Verwalter-Brief Oktober mit dem Thema "Datensicherung: Funktioniert eigentlich Ihr Back-up?"mehr

no-content
Der Verwalter-Brief   21.09.2017

Der Verwalter-Brief September mit dem Thema "Berufszugangsvoraussetzungen für den Wohnimmobilienverwalter"mehr

no-content
News 04.09.2017 BGH

Der Ausschluss eines Wohnungseigentümers vom Stimmrecht wegen Majorisierung kommt nur in Ausnahmefällen in Betracht. Das hat der BGH klargestellt und zudem zur Vermehrung der Stimmrechte bei Wohnungsveräußerung an eine dem Verkäufer nahestehende Gesellschaft Stellung genommen.mehr

no-content
News 23.08.2017 Wohnungseigentumsrecht

Eine Klage auf Berichtigung des Versammlungsprotokolls wegen protokollierter, aber angeblich nicht stattgefundener Abstimmungen geht ins Leere, wenn der Kläger zwar den Abstimmungsvorgang, nicht aber die protokollierte Verkündung der Beschlüsse bestreitet.mehr

1