Arbeitsstättenverordnung und Bauordnungsrecht widersprechen sich nicht
Modernes Bürogebäude
News   13.06.2018   Gutachten

Die Arbeitsstättenverordnung und das Bauordnungsrecht formulieren die baulichen Anforderungen an Arbeitsstätten. Entspricht ein Gebäude bei der Bauabnahme nicht den Anforderungen der Arbeitsstättenverordnung, kommt es immer wieder zu Diskussionen über widersprüchliche Anforderungen von Bauordnungs- und Arbeitsstättenrecht. Beide Rechtsgebiete widersprechen sich aber nicht, wie ein neues Gutachten belegt.mehr


Was hat sich durch die Bauvertragsreform beim Bauträgervertrag geändert?
Wohnblock Rohbau
Serie   16.03.2018   Das neue Bauvertragsrecht 2018

Bisher war der Bauträgervertrag im BGB nur im Kontext von Abschlagszahlungen erwähnt. Ansonsten gab es für diesen Vertragstyp keine speziellen Regelungen vor. Mit der Reform des Bauvertragsrechtes ist eine Legaldefinition des Bauträgervertrages normiert worden. Zwar bewirkt das keine maßgebliche Neuordnung des Bauträgervertragsrechts. Es dient aber der Klarstellung, welche Regelungen für den Bauträgervertrag gelten.  mehr

Meistgelesene beiträge

Der neue Architekten- und Ingenieurvertrag im BGB
Grundrissplan eines Wohnhauses, Detail
Serie   06.03.2018   Das neue Bauvertragsrecht 2018

Mit der Reform des Bauvertragsrechts wurden zum 01.01.2018 dem BGB neue Vertragstypen hinzugefügt. Der Architekten- und Ingenieurvertrag wurde in den §§ 650p ff. BGB in das Werkvertragsrecht "eingebaut". Es gelten für diesen Vertragstyp spezielle Regelungen, die der Interessenlage der Vertragspartner gerecht werden sollen.mehr


Verbraucherbauvertrag stärkt Verbraucherschutz für private Bauherren
Baustelle Dach und Gerüst
Serie   20.02.2018   Das neue Bauvertragsrecht 2018

Mit der Reform des Bauvertragsrechts ist zum 01.01.2018 der neue Vertragstypus des Verbraucherbauvertrag in das BGB aufgenommen und in den §§ 650i ff. geregelt worden. Verbraucher sollen beim Abschluss von Bauverträgen - in die private Bauherren oft ein Großteil ihres Vermögens einbringen - nach dem Willen des Gesetzgebers besser geschützt werden. Im Einzelnen geltend folgende Regelungen:mehr


Der neue Bauvertrag und das Anordnungsrecht des Bestellers
Rohbau
Serie   06.02.2018   Das neue Bauvertragsrecht 2018

Im BGB-Werkvertragsrecht wird seit dem 1.1.2018 der Bauvertrag gesondert geregelt. Die wenigen gesetzlichen Regelungen zum Werkvertragsrecht waren für Bauvorhaben nicht mehr ausreichend und bis auf einige Ausnahmen fehlten Verbraucherschutzvorschriften. Gerade hier bestand Handlungsbedarf, weil Verbraucher für ein Bauvorhaben häufig einen wesentlichen Teil ihrer finanziellen Mittel aufwenden.mehr


Kommt ein neuer Standard in der Energieberatung?
IW 02 2018
Immobilienwirtschaft   02.02.2018

Seit Sommer letzten Jahres gibt es einen softwarebasierten Standard für individuelle Sanierungspläne für Wohngebäude. Doch wie gut ist dieser? Und lohnt er sich für Sanierungsvorhaben im gewerblichen Wohnimmobilienbereich?mehr


Was ändert sich bei der kaufrechtlichen Mängelhaftung?
Baustelle Backsteingebäude mit Gerüst
Serie   24.01.2018   Das neue Bauvertragsrecht 2018

Durch das zum 1.1.2018 in Kraft getretene neue Bauvertragsrecht werden die Rechte von Werkunternehmern in der Leistungskette gestärkt. Nach bisheriger Rechtslage blieben Werkunternehmer regelmäßig auf Ein- und Ausbaukosten für mangelhafte Teile sitzen und konnten diese Kosten nicht beim Hersteller bzw. Lieferanten geltend machen. Dies hat sich durch die neue Regelung in § 439 Abs. 3 BGB nun geändert.mehr


Neues Bauvertragsrecht seit dem 1.1.2018
Baustelle von Einfamilienhaus mit Gerüst
News   22.01.2018   Baurechtsreform

Das Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung soll seit dem 1.1.2018 für mehr Verbraucherschutz und Haftungsgerechtigkeit bei  Bauvorhaben sorgen. Das Tempo der sich oft über Jahre hinziehenden Bauprozesse soll durch spezialisierte Baukammern bei den Landgerichten beschleunigt werden. Was ändert sich im Einzelnen?mehr


Neues Bauvertragsrecht endgültig beschlossen
A 05.08.987 HR
News   31.03.2017   Gesetzgebung

Die Reform des Bauvertragsrechts hat nach dem Bundestag auch den Bundesrat passiert. Sie sieht neue Regelungen im Werkvertragsrecht vor. Außerdem enthält das Gesetz eine wichtige Änderung bei der Gewährleistung für mangelhaftes Material. Das neue Bauvertragsrecht gilt ab 2018.mehr


Landesbauordnungen: Hendricks will Bauregeln bundesweit angleichen
Business People Jigsaw Puzzle Collaboration Team Concept
News   17.01.2017   Messe Bau 2017

Die Baubranche und Bauministerin Barbara Hendricks haben sich auf der Messe Bau 2017 in München dafür ausgesprochen, die Landesbauordnungen der 16 Bundesländer bundesweit zu vereinheitlichen, um den Wohnungsbau anzukurbeln. "Wir brauchen ein beschleunigtes Baugenehmigungsverfahren", sagte Dieter Schäfer, Chef des Beirats der ausstellenden Firmen. Das Baugewerbe forderte außerdem eine Nachbesserung der EU-Bauproduktnormen.mehr


Umfrage: Nur 16 Prozent lehnen geplante Eigenheimzulage ab
Kinder und Vater zerschlagen Sparschwein
News   09.12.2016   Bauförderung

Bundesbauministerin Dr. Barbara Hendricks will jungen Familien mit Zuschüssen von bis zu 20.000 Euro beim Kauf von Wohneigentum helfen. 60 Prozent der Deutschen im Alter zwischen 30 und 39 Jahren haben dieser Idee jetzt in einer Umfrage des Immobilienportals Immowelt zugestimmt. Sie befinden sich in der klassischen Familiengründungsphase. Auch Akademiker befürworten das Programm mit 62 Prozent überdurchschnittlich. Gegenstimmen gab es jedoch auch.mehr


Bundestagswahl 2017: GdW will von der Politik mehr Bauland, weniger Gesetze und die Steuer-Afa
Hand setzt Kreuz auf der Liste
News   10.11.2016   Politik

Der GdW Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen hat zum Auftakt seines "Tags der Wohnungswirtschaft" am 9. November einen Wunschkatalog für die Bundestagswahl 2017 zusammengestellt. Herausgekommen sind fünf Forderungen: Neben mehr Bauland inklusive mehr Personal in den Behörden sowie vereinfachten gesetzlichen Vorschriften und der Einführung einer Steuer-Afa will der GdW die Länder stärker in die Pflicht genommen wissen und erhofft sich ein eigenständiges Bauministerium.mehr


Erhöhte Umwelt- und Gesundheitsrisiken bei Bauprodukten
Schild mit der Aufschrift Under Construction
News   13.10.2016   Urteil des EuGH führt zu Schutzlücke

Das Umweltbundesamt (UBA) macht darauf aufmerksam, dass mit der Umsetzung eines Urteils des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) eine erhöhte Gefahr durch Bauprodukte für die Gesundheit und den Umweltschutz entstehen könnte.mehr


Urbanes Gebiet: "Neuer Baurechtstyp geht nicht weit genug"
Expo Real 2016 - Leute in Messehalle
News   05.10.2016   Expo-Real-Interview

Der Trend zur Urbanisierung fordert eine Anpassung des Planungsrechts. Zur Stärkung der nutzungsgemischten Stadt soll das „Urbane Gebiet“ als neuer Typ im Baurecht normiert und das Immissionsschutzrecht angepasst werden. Rechtsanwalt Marco Engelmann von Deloitte Legal erklärt im Interview mit Haufe Online die Details der geplanten Reform – die er für einen Schritt in die richtige Richtung hält, aber nicht für ausreichend.mehr


Mehr Bauherrenverbraucherschutz durch neues Bauvertragsrecht ab 1.1.2018
A 05.08.987 HR
Top-Thema 11.11.2015 Reaktion auf geänderte Bautechnik und EuGH-Rechtsprechung

Der Bundestag hat die Reform des Bauvertragsrechts beschlossen. Durch das „Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung“ sollen ab 1.1.2018 das veraltete Bauvertragsrecht erneuert und dabei für mehr Verbraucherschutz gesorgt werden. Bauprozesse sollen beschleunigt werden.mehr


CA Immo verkauft vier Wohnbaufelder im Berliner Stadtquartier Europacity
Berlin_Quartiersentwicklung_Europacity_Groth
News   29.10.2015   Transaktion

Die Joint-Venture-Partner CA Immo und Hamburg Team Gesellschaft für Projektentwicklung haben vier Baufelder mit Wohnwidmung im Stadtquartier Europacity in Berlin veräußert. Käufer ist das Hamburger Unternehmen Richard Ditting GmbH & Co. KG. Auf den vier Baufeldern werden etwa 550 Wohnungen entstehen. Das Baurecht wurde bereits erteilt.mehr


Kolumne Eike Becker: Hans im Glück
Eike Becker Kolumne
Top-Thema 17.04.2015 Cannes ist kein Ort für Mimosen

Die internationale Gewerbeimmobilienmesse Mipim bietet jedes Jahr einen Einblick in die Welt der Immobilienwirtschaft. Auch Architekt Eike Becker der seit 1990 eines der erfolgreichen Architekturbüros in Europa leitet, war vor Ort und berichtet von seinen bleibenden Eindrücken. Dieser Beitrag ist Teil der Serie "Eike Becker".mehr


Flüchtlingsunterbringung: Bau von Unterkünften soll erleichtert werden
Gewerbegebiet in Hamburg
News   09.10.2014   Baurecht

In einem Gesetzentwurf fordert der Bundesrat den Bundestag auf, ein Flüchtlingsunterbringungs-Maßnahmengesetz zu erlassen. Durch eine zeitlich befristete Änderung des Bauplanungsrechts soll die Schaffung öffentlicher Unterbringungseinrichtungen erleichtert werden.mehr


Strengere Regeln für das Bauen im Südwesten
Rohbau Reihenhaus, Vater mit Sohn auf Baustelle
News   24.07.2013   Baurecht

In Baden-Württemberg sollen die Vorgaben für Bauvorhaben ohne Baugenehmigung verschärft werden. Das Kenntnisgabeverfahren solle stark eingeschränkt werden, teilte die Staatssekretärin im Infrastrukturministerium, Gisela Splett (Grüne) in Stuttgart mit.mehr


Heussen Anwälte mit neuem Baurechtspartner
Benedikt Murken
News   25.02.2013   Personalie

Benedikt Murken, bisher Partner bei HFK Rechtsanwälte in München, verstärkt ab sofort als Partner den Fachbereich Immobilien- und Baurecht bei der Heussen Rechtsanwaltsgesellschaft. Er ist Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht.mehr


Würfele übernimmt Honorarprofessur für Baurecht in Siegen
Falk Würfele_Honorarprofessor Siegen
News   06.11.2012   Personalie

Mit Beginn des Wintersemesters 2012/2013 hat einer der Gründungspartner der Bau- und Immobilienrechtskanzlei GTW, Dr. Falk Würfele aus Neuss, die Honorarprofessur für "Deutsches und Internationales Baurecht" an der Universität Siegen übernommen.mehr


Bauzeitenänderung bei öffentlicher Ausschreibung - keine Mehrvergütung
Bauhelm auf einer Baustelle
News   16.10.2012   Bauvorhaben

Öffentliche Ausschreibungen sind für Bauunternehmungen häufig Anlass für besonders knapp aufgestellte Kalkulationen. Von der öffentlichen Hand verursachte Verzögerungen bei der Vergabe und in deren Folge bei den anschließenden Bauzeiten können zu erheblichen Mehrkosten für das Unternehmen führen. Nicht immer folgt hieraus ein Anspruch auf Anpassung der Vergütung.mehr


ZIA fordert Nachbesserung beim zweiten Teil der BauGB-Novelle
Hausmodell im Rohbau auf Bausparvertrag
News   05.07.2012   Kabinettsentwurf

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) begrüßt den Kabinettsentwurf des Bundesbauministeriums zur Novellierung des Baugesetzbuchs. Aus Sicht der Immobilienwirtschaft gebe es allerdings Nachbesserungsbedarf.mehr