Serie 14.10.2018 Colours of law

Ein bizarrer Fall obszön-sexueller Belästigung beschäftigt zurzeit die Alpenrepublik  Österreich. Die ehemalige Abgeordnete der österreichischen Grünen, Sigrid Maurer, wurde als Opfer einer verbalen sexuellen Belästigung vom Wiener Landesgericht zur Zahlung von 7.000 Euro Strafe bzw. Schadenersatz verurteilt. Fehlurteil oder Gesetzeslücke zur Beleidigung in digitalen Medien?mehr

no-content
News 30.07.2018 FAQ

Ist die zufällige Berührung beim gemeinsamen Blick auf den Bildschirm ein Beispiel für ein gutes soziales Miteinander im Betrieb oder eine sexuelle Belästigung? Die #MeToo-Debatte sorgt auch abseits der Filmbranche für Diskussionen. Wichtige Rechtsfragen hierzu beantwortet die Anwältin Nina Bogenschütz.mehr

no-content
News 24.07.2018 Sexuelle Belästigung

Die Debatte um #MeToo entwickelt in deutschen Unternehmen eine enorme Dynamik. Anlässlich des ersten deutsch-französischen Frauenforums in Berlin erläuterte HEC-Professor Matteo Winkler im Interview, wie Unternehmen gegen sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz vorgehen können.mehr

no-content
News 08.09.2017 Kündigungsgrund

Arbeitsgerichte haben immer wieder über die Rechtmäßigkeit von Kündigungen aufgrund von sexueller Belästigung zu entscheiden. In einem aktuellen Fall stellten die BAG-Richter klar, dass die absichtliche Berührung von Geschlechtsteilen - auch ohne sexuelle Absicht - eine Kündigung rechtfertigen kann.mehr

no-content
News 23.02.2017 Anwaltsgerichtlich zu ahndende Pflichtverletzung

Ein wegen mehrerer Sexualdelikte zu 11 Monaten Freiheitsstrafe auf Bewährung verurteiler Anwalt kann aufatmen: Das Anwaltsgericht Frankfurt lehnte die Einleitung eines Verfahrens wegen Pflichtverletzung ab. Für Rechtsuchende sei er ohne Vermögensdelikte weiter vertrauenswürdig.mehr

no-content
Serie 11.09.2016 Colours of law

Mit einer außergewöhnlich kreativen Tenorierung hat das AG Bad Hersfeld einem Vater konkrete Erziehungsanweisungen zum Umgang mit Kind und Smartphone erteilt. Der Vater darf seinen beiden minderjährigen Töchtern künftig nur jeweils ein internetfähiges mobiles Smart-Gerät zur Verfügung stellen. Die Messenger-App „WhatsApp“ muss er von den Geräten entfernen.mehr

no-content
News 07.03.2016 Kündigung

Die sexuelle Belästigung einer Mitarbeiterin durch den Abteilungsleiter ist ein wichtiger Grund für seine fristlose Kündigung. Dies gilt auch dann, wenn der Arbeitgeber erst ein Jahr nach dem tatsächlichen Vorfall davon Kenntnis erlangt hatte. Das entschied nun das LAG Schleswig-Holstein.mehr

no-content
News 21.07.2015 Kündigung

Immer wieder werden Frauen bei der Arbeit begrapscht oder mit anzüglichen Sprüchen beleidigt. Wer dann den Mut findet, sexuelle Belästigung öffentlich zu machen, muss manchmal mit überraschenden Folgen rechnen - wie ein Urteil des Berliner Arbeitsgerichts jetzt zeigt.mehr

no-content
Serie 29.04.2015 Kolumne Arbeitsrecht

Verkommt die Kündigung zum stumpfen Schwert? Zuletzt hat das BAG eine sexuelle Belästigung im Arbeitsverhältnis gebilligt. Fehlt nur noch die folgenlose Ohrfeige für den Chef? Warum dieser Eindruck täuscht und wie Unternehmen reagieren sollten, erklärt unser Kolumnist Alexander R. Zumkeller.mehr

no-content
News 30.03.2015 Arbeitsrechtliche Kündigung

Das Internet ist kein rechtsfreier Raum. Die sexuelle Belästigung der minderjährigen Nichte einer Arbeitskollegin auf Facebook zerstört das Arbeitsklima zwischen den Arbeitnehmern und rechtfertigt deshalb die fristlose Kündigung des betreffenden Arbeitnehmers.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 04.03.2015 Arbeitsplatz

Einer Studie zufolge ist jeder zweite deutsche Arbeitnehmer schon Opfer von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz geworden. Die Ergebnisse fließen in die Arbeit einer Expertenkommission ein, die gesetzliche und andere Lösungen gegen die Belästigung am Arbeitsplatz vorschlagen soll.mehr

no-content
Serie 15.02.2015 Colours of law

Das Recht hat viele Facetten, das gilt auch für die Rechtsprechung des BAG. Sieht das BAG kollegiale Umgangsformen - ähnlich wie der Papst die Erziehungsmethoden - nicht mehr ganz so eng? Oder war die Situation und die Pflichtverletzung hier so speziell, dass ausnahmsweise die fristlose Kündigung scheitern musste? Ist eine Signalwirkung überhaupt vermeidbar?mehr

no-content
Serie 13.02.2015 Compliance - rechtliche Schwerpunkte

Zur Karnevalszeit ist die persönliche Korrektheit im Kollegenkreis besonders in den Karnevalshochburgen in Gefahr. Von der zotigen Bemerkung über plumpe Anmache bis zur aufdringlichen Berührung glauben manche Kollegen, sich an Karneval mehr als sonst herausnehmen zu dürfen. Rechtlich liegen sie damit voll daneben.mehr

no-content
News 13.02.2015 BAG-Urteil

Ein Mitarbeiter fasst einer Kollegin an den Busen und wird fristlos gekündigt. Der auf den ersten Blick klare Fall wurde vom Bundesarbeitsgericht kassiert und die Kündigung für unwirksam erklärt. Die jetzt veröffentlichte Entscheidung zeigt, wann eine Abmahnung der Kündigung vorzuziehen ist.mehr

no-content
News 26.02.2014 Beamtenrecht

Ein Lehrer auf Probe, der über soziale Netzwerke mit einer 16-jährigen Schülerin privat chattet und dabei explizit sein sexuelles Interesse an dem Mädchen zum Ausdruck bringt, darf aus dem Beamtenverhältnis entlassen werden.mehr

no-content
News 14.02.2013 Sexuelle Belästigung

Wer Alte oder Kranke pflegt, hat dabei auch engen Körperkontakt. Mancher Patient missversteht die Nähe und wird vertraulicher, als angemessen ist. Ein vermeintlich flotter Spruch oder ein Tätscheln zu viel: Pflegepersonal muss und kann sich gegen sexuelle Belästigung schützen.mehr

no-content
Serie 11.02.2013 Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz ist kein Einzelfall. Die emotionale Debatte um das Thema verunsichert aber auch viele Arbeitnehmer im täglichen Umgang mit Kollegen. Ist ein Herrenwitz verkraftbar oder überschreitet er schon die Grenzen? Einige Knigge-Regeln helfen weiter.mehr

no-content
Serie 07.02.2013 Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

Sexuelle Belästigungen von Frauen im Job sind keine Seltenheit. Vielfach werden diese Vorkommnisse jedoch nicht gemeldet, da im Job besondere Abhängigkeiten eine Rolle spielen. Vorgesetzte und Arbeitgeber müssen bei diesem Thema Sensibilität und gleichzeitig Konsequenz zeigen.mehr

no-content
Serie 05.02.2013 Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz

"Sie können ein Dirndl auch ausfüllen", sagte FDP-Frontmann Rainer Brüderle zu einer Journalistin. Sexismus oder nur ein Altherrenwitz? Mit dieser Frage beschäftigt sich derzeit die Nation sehr emotional. Wir möchten ganz unaufgeregt der Sache nachgehen, wo die Grenze zur sexuellen Belästigung im Arbeitsleben verläuft.mehr

no-content
News 11.06.2012 Strengere Anti-Stalking-Gesetzgebung

Durch Senkung der Strafbarkeitsgrenze will Bayerns Justizministerin Beate Merk (CSU) erreichen, dass Stalking-Opfer früheren und konsequenteren Schutz vor ihrem Belästiger erfahren. Oft wird bei Stalking auf Grund einer Schwachstelle im Straftatbestand zu spät für einen effizienten Schutz der Opfer eingegriffen.mehr

no-content
News 08.06.2011 Arbeitsrecht

In den USA verbieten viele Arbeitgeber eine Liebesbeziehung im Job von vorneherein - aus Angst vor späteren Vorwürfen zu sexueller Belästigung. Wo Arbeitgeber in Deutschland rechtliche Grenzen ziehen können und sollen, erklärt Rechtsanwalt Dr. Hans-Peter Löw im Interview.mehr

no-content
News 31.05.2011 Arbeitsrecht

Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz ist häufig ein Tabuthema. Denn besondere Abhängigkeiten führen oft dazu, dass Betroffene eine Belästigung nicht melden. Wir zeigen, wie Vorgesetzte reagieren sollten, wenn sie von einem Fall von sexueller Belästigung erfahren.mehr

no-content