News 24.08.2018 Thüringer FinMin

Künftig werden Thüringen und Bayern beim E-Government eng zusammenarbeiten. Ein entsprechender Kooperationsvertrag wurde unterzeichnet. Die Papier-Steuererklärungen aus Thüringen verarbeitet künftig die hochmoderne Scanstrecke in Wunsiedel.mehr

News 27.04.2018 FinMin NRW, Hessisches FinMin, LfSt Bayern

Das FinMin NRW, das Bayerische LfSt und das Hessische FinMin machen darauf aufmerksam, dass sich die Abgabefrist für die Einkommensteuererklärung 2017 bei authentifizierter Online-Abgabe verlängert.mehr

News 16.04.2018 BFH-Kommentierung

Eine Berichtigung bei Übernahme elektronisch übermittelter Lohndaten anstelle des vom Arbeitnehmer erklärten Arbeitslohns ist nach dem Urteil des BFH in Altfällen bis Anfang 2017 ausgeschlossen. Nunmehr greift in diesen Fällen allerdings § 175b AO.mehr

News 09.01.2018 FinMin NRW

Das Finanzverwaltung NRW weist darauf hin, dass die Steuerverwaltung bis Ende Februar Angaben von Versicherern und Arbeitgebern entgegen nimmt. Ab März starten die Finanzämter mit der Bearbeitung der Einkommensteuer 2017.mehr

News 18.12.2017 BMF-Kommentierung

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) erläutert in einem aktuellen Schreiben, welche Übermittlungspflichten hinsichtlich einer E-Bilanz bei Bestehen einer atypischen stillen Beteiligung zu beachten sind.  mehr

News 12.12.2017 OFD und LfSt

Unternehmenssteuererklärungen über ELSTER können ab 1.1.2018 nur noch authentifiziert übermittelt werden. Außerdem müssen Belege künftig nicht mehr eingereicht werden.mehr

News 20.11.2017 DStV

Steuererklärungen werden heute vielfach elektronisch übermittelt. Für Unternehmenssteuererklärungen ist dies bereits seit 2011 verpflichtend. Der Deutsche Steuerberaterverband (DStV) weist auf technische Neuerungen bei den Übermittlungswegen sowie auf eine neue Freizeichnungsmöglichkeit hin.mehr

News 08.11.2017 BMF Kommentierung

Das BMF hat die Vordrucke zur Anlage EÜR des Jahres 2017 bekanntgegeben. Die Vereinfachungsregelung, nach der Selbstständige und Gewerbetreibende mit Betriebseinnahmen von weniger als 17.500 EUR im Jahr eine formlose Gewinnermittlung abgeben konnten, gilt nicht mehr.mehr

News 18.07.2017 OFD Karlsruhe

Die OFD Karlsruhe erinnert daran, dass am 31.7.2017 die Abgabefrist der Steuererklärungen für das Kalenderjahr 2016 bei elektronischer Abgabe endet.mehr

News 02.06.2017 Digitalisierung – Übermittlung der Steuererklärung

Ab diesem Jahr bekommen Steuerpflichtige in Bayern für die Abgabe ihrer elektronischen Steuererklärung zwei Monate mehr Zeit.mehr

Meistgelesene beiträge
News 27.07.2016 DStV

Das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens ist am 22.7.2016 verkündet worden. Doch ab wann ist mit welchen Neuerungen zu rechnen?mehr

News 18.07.2016 Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

Das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens bringt wesentliche gesetzliche Änderungen für das steuerliche Verfahrensrecht mit sich. Einen Überblick über die wesentlichen Änderungen finden Sie hier.mehr

News 21.06.2016 Steuererklärungen

In der am 17.6.2016 stattgefundenen 946. Sitzung hat der Bundesrat dem am 12.5.2016 vom Bundestag verabschiedeten Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens zugestimmt.mehr

News 13.05.2016 Reform der Abgabenordnung

Das Besteuerungsverfahren in Deutschland wird modernisiert und soll in Zukunft weitgehend ohne schriftliche Belege auskommen. Der Deutsche Bundestag stimmte am 12.5.2016 dem Gesetzentwurf zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens zu.mehr

News 13.05.2016 FinMin

Bürgerinnen und Bürger, die ihre Einkommensteuererklärung auf elektronischem Wege authentifiziert übermitteln, können sich zwei Monate länger Zeit lassen.mehr

News 12.05.2016 Modernisierung des Besteuerungsverfahrens

Das Besteuerungsverfahren in Deutschland wird modernisiert und soll in Zukunft weitgehend ohne schriftliche Belege auskommen. Der Finanzausschuss stimmte in seiner Sitzung am Mittwoch dem von der Bundesregierung eingebrachten Entwurf eines Gesetzes zur Modernisierung des Besteuerungsverfahren zu, nachdem die Koalitionsfraktionen CDU/CSU und SPD zuvor 24 Änderungen an dem Entwurf vorgenommen hatten.mehr

News 12.05.2016 FG Pressemitteilung

Steuerpflichtige müssen ihre Einkommensteuererklärung auch dann in elektronischer Form abgeben, wenn sie Bedenken gegen die Sicherheit der Datenübertragung über das Internet hegen. Das hat das FG Baden-Württemberg entschieden.mehr

News 05.05.2016 LfSt

Bereits seit 2011 sind Gewerbetreibende, Land- und Forstwirte sowie selbstständig Tätige gesetzlich verpflichtet, ihre Steuererklärung elektronisch abzugeben. Auch Privathaushalte mit Fotovoltaik-Anlagen oder Gewinneinkünften aus Nebenerwerb über 410 EUR, wie z. B. Nebenerwerbswinzer, sind hiervon betroffen.mehr

News 13.04.2016 Beratung im Bundestag

Heute findet im Finanzausschuss des Deutschen Bundestages die Anhörung zur "Modernisierung des Besteuerungsverfahrens" statt. Aus diesem Anlass stellen wir die entscheidenden Diskussionspunkte der vorher durchgeführten 1. Lesung im Bundestag dar.mehr

News 30.03.2016 DStV

So manch positive Wendung für den Berufsstand enthält der Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens. Dennoch birgt er gerade für Steuerberater noch immer Risiken, die den Kanzleiablauf künftig belasten würden.mehr

News 02.02.2016 Änderungsvorschläge

Der Bundesrat hat am 29.1.2016 Stellung zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Modernisierung des Besteuerungsverfahren genommen. Die Änderungswünsche werden im Folgenden zusammengefasst.mehr

News 09.12.2015 Bundesregierung

Die Bundesregierung will das Besteuerungsverfahren weiter vereinfachen und modernisieren. So brauchen Steuerzahler in Zukunft bei einer elektronischen Steuererklärung dem Finanzamt in der Regel keine Belege mehr vorzulegen.mehr

News 24.09.2015 56. Berliner Steuergespräch

Am 21.9.2015 hat das 56. Berliner Steuergespräch stattgefunden. Es beschäftigte sich mit der geplanten Modernisierung des Besteuerungsverfahrens, dessen angedachte Veränderungen sich derzeit noch im Entwurfsstadium befinden.mehr

News 01.09.2015 Referentenentwurf veröffentlicht

Mit dem Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens sollen die Gleichmäßigkeit der Besteuerung und die rechtsstaatlichen Erfordernisse des Steuervollzugs bei verstärkter Nutzung der Informationstechnik im Besteuerungsverfahren gesichert werden. mehr

News 25.08.2015 FG Pressemitteilung

Das FG Rheinland-Pfalz hat entschieden, dass ein Steuerpflichtiger, der Gewinneinkünfte erzielt, auch dann verpflichtet ist, seine Einkommensteuererklärung in elektronischer Form beim Finanzamt einzureichen, wenn er nur geringfügige Gewinne (500 EUR) erzielt.mehr

News 26.06.2015 BFH Kommentierung

Das schlichte Vergessen, einen Verlustbetrag in die elektronisch gefertigte ESt-Erklärung zu übertragen, ist - ebenso wie bei einer schriftlichen Erklärung - nicht grundsätzlich grob fahrlässig.mehr

News 24.06.2015 BFH Pressemitteilung

Der BFH hat entschieden, dass das schlichte "Vergessen" des Übertrags selbst ermittelter Besteuerungsgrundlagen - im Urteilsfall ein Verlustbetrag - in die entsprechende Anlage zu einer elektronischen Einkommensteuererklärung nicht grundsätzlich als "grob fahrlässig" anzusehen ist.mehr

News 29.09.2014 Pressebericht

Steuererklärungen könnten laut einem "Spiegel"-Bericht künftig vollständig durch Computerprogramme geprüft werden. Durch die computergestützte Fallbearbeitung könnten "Steuerbescheide auch vollautomatisch ergehen", meldet das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf ein Diskussionspapier des Bundesfinanzministeriums für eine Arbeitsgruppe mit den Ländern.mehr

News 28.08.2014 Aufbewahrung von Geschäftsunterlagen

Die Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen (GDPdU) sind im Fluss - und auch die Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung (GOB). Zurzeit wird ein Schreiben des BMF erwartet. Nun gibt es ein Projekt von Spezialisten - das Projekt „Elektronische Archivierung von Unternehmensdokumenten stärken“. Der Bericht informiert Sie zu den Ergebnissen einer Befragung.mehr

News 09.05.2014 BMF

Inwieweit können Vollmachten, die nach dem amtlichen Muster uneingeschränkt erteilt worden sind, auch für die Freischaltung zur Elster-Kontoabfrage genutzt werden? Die Elster-Kontoabfrage ermöglicht es, online Auskunft über Sollstellungen, geleistete Zahlungen und offene Forderungen eines Steuerkontos zu erhalten.mehr

Special 01.03.2013 Haufe Shop

Der schnelle Weg zur korrekten E-Rechnung: In diesem Buch erklärt der Umsatzsteuer-Experte Rüdiger Weimann, wie Ihr Unternehmen seine Pflichten nach dem Umsatzsteuergesetz erfüllt, wenn es E-Rechnungen stellt. Sie erfahren alles zur fehlerfreien Übermittlung, Kontierung und Archivierung.mehr

News 06.06.2012 DStV

Die Bestrebungen der Finanzverwaltung, durch elektronische Kommunikation bürokratische Lasten für die Steuerpflichtigen abzubauen sowie die Verwaltung leistungsfähiger und effizienter zu gestalten, erreicht mit einer neuen Pflicht des Steuerpflichtigen einen weiteren Höhepunkt.mehr