Die Steuererklärung über ELSTER: Mehr Zeit zur Abgabe in Bayern. Bild: Project Photos GmbH & Co. KG

Ab diesem Jahr bekommen Steuerpflichtige in Bayern für die Abgabe ihrer elektronischen Steuererklärung zwei Monate mehr Zeit.

Bayern schafft zusätzlichen Anreiz zur Digitalisierung

Bereits 60 Prozent der Einkommensteuererklärungen, gingen letztes Jahr auf elektronischem Weg ein. Um diese Entwicklung noch mehr voranzutreiben, hat sich das Finanzministerium in Bayern dazu entschieden, den Nutzern der elektronischen Steuererklärung (ELSTER) mehr Zeit für die Abgabe einzuräumen. Für alle Bürger und Bürgerinnen in Bayern, die den zeitsparenderen Weg wählen, wird die Frist um zwei Monate verlängert. Somit ist der Stichtag für das Jahr 2016 der 31. Juli 2017. Für all diejenigen, die ihre Steuererklärung auf dem „altmodischen“ Weg abgeben, gilt weiterhin der 31. Mai 2017 als Abgabetermin.

Hier geht es zur Pressemitteilung.

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Verpflichtung zur Übermittlung einer Einkommensteuererklärung nach amtlichem Datensatz

Schlagworte zum Thema:  Elektronische Steuererklärung, Steuererklärung, Digitalisierung

Aktuell
Meistgelesen