News 02.05.2018 Aufmerksamkeit oder Sachbezug

Eine Kantine ist nicht die einzige Möglichkeit für den Arbeitgeber, seinen Angestellten günstig Mahlzeiten zu verschaffen. Auch Restaurantschecks oder kostenlose Verpflegung auf Reisen werden in so manchem Betrieb als Sachbezug genutzt. Aber um als vollständige Mahlzeit zu gelten, muss das Brötchen schon belegt sein.mehr

no-content
News 04.10.2017 Praxis-Tipp

Das FG Münster hat sich mit der Frage beschäftigt, ob die Bereitstellung von trockenen Brötchen und Heißgetränken durch den Arbeitgeber an seine Mitarbeiter einen lohnsteuerpflichtigen Sachbezug in Form eines "Frühstücks" darstellt. mehr

no-content
Serie 01.08.2016 Lohn von A-Z

Sachleistungen des Arbeitgebers, die auch im gesellschaftlichen Verkehr üblicherweise ausgetauscht werden und zu keiner ins Gewicht fallenden Bereicherung der Mitarbeiter führen, gehören als Aufmerksamkeiten nicht zum steuerpflichtigen Arbeitslohn.mehr

no-content
News 07.04.2016 Bewirtungskosten

Kleine Köstlichkeiten als Geste der Höflichkeit werden steuerlich als Aufmerksamkeiten gewertet. Die Kosten dürfen voll als Betriebsausgaben abgezogen werden.mehr

no-content
News 10.03.2016 Umsatzsteuer

Bei bestimmten Branchen Tradition: Arbeitgeber bestimmter Branchen, die Lebens- und Genussmittel produzieren, überlassen Ihren Mitarbeitern ein bestimmtes Kontingent der selbst hergestellten Produkte kostenlos. Bekommen beispielsweise Brauereimitarbeiter Bier Ihrer Brauerei kostenlos, muss dies aus umsatzsteuerlicher Sicht beurteilt werden. Eine Verfügung der OFD Niedersachen gibt dazu praktische Hinweise.mehr

no-content
News 26.01.2016 Bewirtung

Gutes Essen hält nicht nur Leib und Magen zusammen, sondern auch so manche Geschäftsbeziehung. Bewirtungen sind daher steuerlich abzugsfähig – allerdings nur in eingeschränktem Umfang und in angemessener Höhe. Kekse und Kaffee gehören dagegen als Aufmerksamkeit zu einer Besprechung dazu – und können steuerlich komplett als Betriebsausgabe geltend gemacht werden. Aber was ist, wenn Alkohol ausgeschenkt wird? Das Finanzgericht Münster ist dieser Frage nachgegangen.mehr

no-content
News 02.11.2015 Praxis-Tipp

Aufwendungen für die Bewirtung aus geschäftlichem Anlass dürfen nur zu 70 % der nach allgemeiner Verkehrsauffassung als angemessen anzusehenden Kosten den steuerlichen Gewinn mindern. Keine Bewirtung liegt vor bei Gewährung von Aufmerksamkeiten in geringem Umfang.mehr

no-content
Serie 03.06.2015 Pauschalbesteuerung bei Sachzuwendungen

Häufig besteht Unsicherheit in welchen Fällen die Pauschalierung bei Sachzuwendungen anwendbar ist. Für die Antwort auf diese Frage muss unterschieden werden, ob es sich um Sachzuwendungen an Dritte oder an eigene Mitarbeiter handelt.mehr

no-content
Serie 01.06.2015 Pauschalbesteuerung bei Sachzuwendungen

Viele Firmen entscheiden sich nicht sofort für die Pauschalbesteuerung von Geschenken und Incentives. Oft taucht das erst Jahre später bei einer Lohnsteuer-Außenprüfung auf. Dann stellt sich die Frage, wann und wie lange sie das Pauschalierungswahlrecht überhaupt ausüben können.mehr

no-content
News 07.04.2015 Bewirtungskosten

Bittet ein Unternehmer seine Kunden oder Geschäftspartner zur Besprechung in seine Büroräume und schenkt dabei ein edles Tröpfen Wein aus, dürfte das zwar das Gesprächsklima verbessern. Doch steuerlich könnte das Weintrinken zum Problemfall werden. Denn das Finanzgericht Münster stuft das Weintrinken im Rahmen solcher Inhouse-Besprechungen steuerlich als Bewirtungsaufwand ein.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
Serie 21.11.2014 Jahreswechsel 2014/2015: Entgelt

Auf Entgeltabrechner kommen zum Jahresende wieder einige Änderungen zu. So sind dann die Lohnsteuer-Änderungsrichtlinien 2015 zu beachten. Für die Praxis ist darin besonders interessant die Anhebung lohnsteuerlicher Grenzbeträge von 40 Euro auf 60 Euro.mehr

no-content
Serie 13.10.2014 Lohnsteuerrichtlinien 2015 verabschiedet

Der Bundesrat hat den Lohnsteueränderungsrichtlinien (LStÄR 2015) zugestimmt, die regelmäßig erst beim Lohnsteuerabzug ab 2015 anzuwenden sind. Eine wichtige Änderung: Die Grenzbeträge  für Aufmerksamkeiten, Arbeitsessen und Zuwendungen bei Betriebsveranstaltungen werden angehoben.mehr

no-content
News 25.08.2014 Lohnsteueränderungsrichtlinien

Das Bundeskabinett hat Mitte August die Lohnsteueränderungsrichtlinien 2015 beschlossen. Jetzt muss noch der Bundesrat zustimmen, damit die Änderungen in Kraft treten können. Davon ist aber auszugehen.mehr

no-content
Serie 12.05.2014 Lohnsteuerrichtlinien 2015

Die neuen Lohnsteuerrichtlinien für 2015 weisen einige interessante Punkte auf, die hier kurz zusammenfasst werden. So wird der Kindergartenzuschuss vereinfacht, die Lohnsteuerermittlung bei mehreren Beschäftigungsverhältnissen neu geregelt und es gibt Änderungen beim Lohnsteuerabzug.mehr

no-content
Serie 08.05.2014 Lohnsteuerrichtlinien 2015

Das Bundesfinanzministerium hat kürzlich den Entwurf der Lohnsteueränderungsrichtlinien 2015 veröffentlicht. Wir fassen bereits jetzt Schwerpunkte und erste Zweifelsfragen zusammen. Besonders hinzuweisen ist auf die höhere Steuerfreigrenze für Aufmerksamkeiten und Arbeitsessen.mehr

no-content
News 22.04.2014 BFH Kommentierung

Kein Vorsteuerabzug wird aus einer Leistung "Kantinenbewirtschaftung" gewährt, wenn diese ausschließlich der Versorgung der Arbeitnehmer mit verbilligten Mahlzeiten dient.mehr

no-content
News 07.04.2014 Sachzuwendungen

In Griechenland führte die Finanzkrise dazu, dass Abgeordnete ihre Getränke und ihr Gebäck während der Parlamentsarbeit aus eigener Tasche zahlen müssen. Deutsche Unternehmen kommen bislang gut durch die Krise. Nicht zuletzt deshalb können und sollten Sie Ihren Mitarbeitern hin und wieder etwas Gutes tun.mehr

no-content
News 30.09.2013 Aus der Praxis - für die Praxis

Um Gutscheine, die ein Unternehmer seinen Mitarbeitern zur Verfügung stellen möchte und deren steuerliche Einordnung geht es in einer Frage, die ein Leser uns gestellt hat. Hier die fachliche Einschätzung.mehr

no-content
Serie 25.03.2013 Lohnsteuerpauschalierung bei Sachzuwendungen

Sachzuwendungen des Steuerpflichtigen an seine Arbeitnehmer, die nach R 19.6 LStR als bloße Aufmerksamkeiten anzusehen sind und deren Wert 40 EUR nicht übersteigt, werden nicht in die Pauschalierung nach § 37b EStG einbezogen. mehr

no-content
Serie 22.03.2013 Lohnsteuerpauschalierung bei Sachzuwendungen

Viele Firmen verteilen vor allem Kleingeschenke bis zu einem Wert von 35 EUR – oft auch an Ausländer oder Privatleute. Im Rahmen von Außenprüfungen kommt immer wieder die Frage auf, ob auch solche Geschenke bei Ausübung des Pauschalierungswahlrechts einzubeziehen sind.mehr

no-content
Serie 20.03.2013 Lohnsteuerpauschalierung bei Sachzuwendungen

Viele Firmen entscheiden sich nicht von vorneherein für eine Pauschalbesteuerung der Geschenke und Incentives. Häufig taucht das Thema erst im Rahmen einer Lohnsteueraußenprüfung auf, wenn der Prüfer entsprechende Sachzuwendungen entdeckt.mehr

no-content
Serie 19.03.2013 Lohnsteuerpauschalierung bei Sachzuwendungen

Häufig besteht Unsicherheit in welchen Fällen die Pauschalierung anwendbar ist. In den Anwendungsbereich nach § 37b EStG fallen nur Sachzuwendungen; bei Barzuwendungen ist eine Lohnsteuerpauschalierung nicht zulässig.mehr

no-content
Serie 19.03.2013 Lohnsteuerpauschalierung bei Sachzuwendungen

Zahlreiche Unternehmen verteilen Geschenke und Incentives an eigene Mitarbeiter sowie an Personen, die zu ihnen nicht in einem Dienstverhältnis stehen (z. B. an Geschäftspartner und deren Arbeitnehmer). Für die Empfänger handelt es sich bei der Zuwendung regelmäßig um einen steuerpflichtigen geldwerten Vorteil, was vielfach auf Unverständnis und Unwissenheit stößt. Zur Vereinfachung des Besteuerungsverfahrens wurde mit § 37b EStG eine Lohnsteuerpauschalierungsmöglichkeit durch den Schenker eingeführt.mehr

no-content
News 19.12.2012 OFD Kommentierung

Ein kleiner Satz mit großer Wirkung: Die OFD Frankfurt erklärt mit Verfügung vom 10.10.2012, dass Aufmerksamkeiten an Dritte nicht mehr der Pauschalsteuer nach § 37b EStG unterliegen. Auch für Geschenke könnten sich bald Neuerungen ergeben.mehr

no-content
News 18.12.2012 DStV

Der Deutsche Steuerberaterverband hat erneut eine Pressemeldung zur Pauschalbesteuerung nach § 37b EStG veröffentlicht.mehr

no-content
News 07.12.2012 DStV

Der DStV äußert sich zu einer Vereinfachungsregelung zur Pauschalierung der Einkommensteuer bei Sachzuwendungen.mehr

no-content
News 22.11.2012 Betriebsveranstaltung

Sachgeschenke zum Fest können in vielen Fällen steuervergünstigt oder sogar steuerfrei gewährt werden. Auch die Weihnachtfeier kostet meistens keine Abgaben. Dabei gibt es allerdings einige Besonderheiten zu beachten.mehr

no-content