News 04.08.2017 FinMin Niedersachsen

Das FinMin Niedersachsen hat bekannt gegeben, dass Bürger, die durch jüngste Überschwemmungen geschädigt wurden, steuerliche Erleichterungen bekommen. 50 Millionen Soforthilfe sollen außerdem auf Antrag bereit gestellt werden.mehr

no-content
News 23.12.2016 FinMin

"Wer bislang noch keinen Antrag auf staatliche Hochwasserhilfen für die Überschwemmungen 2016 gestellt hat, muss sein Weihnachtsfest nun nicht mehr mit diesem bürokratischen Akt belasten", betonten Finanz- und Heimatminister Dr. Markus Söder, Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und Landwirtschaftsminister Helmut Brunner heute in München.mehr

no-content
News 14.06.2016 Hochwasser

Unwetter bestimmen den Frühsommer in Deutschland, Hochwasser und Überschwemmungen treffen vor allem den Süden der Republik. Menschen haben Hab und Gut verloren oder müssen ihre Wohnungen und Häuser wiederaufbauen. Der Staat hat dafür Soforthilfen in Millionenhöhe bereitgestellt. Unbürokratisch sollen nun auch die Finanzämter helfen.mehr

no-content
News 13.06.2016 Stundung bei Unwetterschäden

Arbeitgeber dürfen Hilfe der Einzugsstellen erwarten, wenn sie aufgrund einer Naturkatastrophe – wie z. B. den Folgen schwerer Unwetter - die Sozialversicherungsbeiträge nicht rechtzeitig zahlen. Bei Zahlungsverzug drohen hier keine Säumniszuschläge und Mahngebühren.mehr

no-content
News 07.06.2016 LfSt

Durch Unwetter mit Hochwasser im Mai und Juni 2016 sind in vielen Teilen Bayerns, insbesondere Niederbayerns und Mittelfrankens, beträchtliche Schäden entstanden. Die Beseitigung der Schäden wird bei vielen Steuerpflichtigen zu erheblichen finanziellen Belastungen führen. Es erscheint daher angebracht, den Geschädigten durch steuerliche Maßnahmen zur Vermeidung unbilliger Härten entgegenzukommen und auf die steuerlichen Hilfsmaßnahmen durch Presseveröffentlichung, Aushang im Finanzamt oder in anderer geeigneter Weise hinzuweisen.mehr

1
News 24.06.2014 BMF

Durch das Hochwasser sind in Bosnien-Herzegowina und Serbien Schäden entstanden. Die zur Unterstützung der Opfer des Hochwassers auf dem Balkan (Bosnien-Herzegowina, Kroatien und Serbien) getroffenen Verwaltungsregelungen hat das BMF in einem Schreiben zusammengefasst.mehr

no-content
News 05.12.2013 Entgeltfortzahlung

Das Tief  „Xaver“ soll in Norddeutschland eine ähnliche Stärke erreichen wie die verheerende Sturmflut 1962. Denn erwartet werden Sturmfluten und Windgeschwindigkeiten von Orkanstärke. Wenn der Betrieb deswegen stillsteht – muss der Arbeitgeber die Löhne weiterbezahlen? Wie kann der Arbeitgeber reagieren?mehr

no-content
News 16.08.2013 BMF

Das Bundeskabinett hat am 14.8.2013 die Verordnung für den Aufbauhilfefonds nach dem Hochwasser 2013 beschlossen. Bund und Länder lösen ihr Versprechen an die vom Hochwasser geschädigten Bürger ein: Noch im August kann mit der Auszahlung der Hilfen zum Wiederaufbau begonnen werden.mehr

no-content
News 29.07.2013 Verordnung

Die Bebauung von überschwemmungsgefährdeten Wassergrundstücken soll künftig in Berlin grundsätzlich untersagt werden. Eine entsprechende Verordnung bereite die Bauverwaltung vor, berichtet die "Berliner Morgenpost".mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 26.06.2013 Kurzarbeit

Von den Hochwasserfolgen betroffene Unternehmen haben Kurzarbeitergeld-Anspruch. Nun legt die Bundeagentur für Arbeit noch einen drauf: Für längstens 3 Monate werden auch die Sozialversicherungsbeiträge aus dem Kurzarbeitergeld erstattet.mehr

no-content
News 25.06.2013 BMF

Durch das Hochwasser Ende Mai/Anfang Juni 2013 sind in weiten Teilen des Bundesgebiets beträchtliche Schäden entstanden. Im Einvernehmen mit den obersten Finanzbehörden der Länder gelten vom 1.6.2013 bis 31.5.2014 zur Unterstützung der Betroffenen folgende Verwaltungsregelungen.mehr

no-content
News 24.06.2013 Mobile Verwaltung

Das sächsische Verwaltungsportal «Amt24» ist ab sofort auch über mobile Geräte wie Smartphones und Tablet-Computer in einer speziell dafür angepassten Variante erreichbar. Damit seien Ansprechpartner, Informationen und Formulare auch bei Hochwassersituationen immer und überall erreichbar, teilte das Justizministerium in Dresden am Freitag mit.mehr

no-content
News 13.06.2013 FinMin

Hochwasser-Soforthilfen für Private und Unternehmen stehen ab sofort bereit. Brandenburgs Finanzminister Markov erlässt Richtlinie zu „Hochwasser-Soforthilfen“.mehr

no-content
News 13.06.2013 FinMin

Das Land Brandenburg sagt den durch das Hochwasser Geschädigten steuerliche Erleichterungen zu. Die Maßnahmen gelten für betroffene Betriebe, Land- und Forstwirte sowie Steuerzahlerinnen und Steuerzahler.mehr

no-content
News 13.06.2013 Bund und Länder

Die Finanzminister von Bund und Ländern haben sich auf erste steuerliche Maßnahmen zur Entlastung von Betroffenen der Flutkatastrophe verständigt.mehr

no-content
News 11.06.2013 BMF

Die Steuerverwaltungen der vom Juni-Hochwasser betroffenen Bundesländer helfen den Steuerpflichtigen mit Sofortmaßnahmen zur Vermeidung unbilliger Härten.mehr

no-content
News 11.06.2013 Hartz IV

Auch für Bezieher von Hartz IV-Leistungen wirkt sich das Hochwasser aus und sie leiden unter den Folgen. Welche Hilfe gibt es bei zerstörtem Hausrat? Drohen Sanktionen bei verpasstem Meldetermin? Die Jobcenter unterstützen betroffene Hartz IV-Empfänger.mehr

no-content
News 11.06.2013 Zinsgünstige Kredite

Die KfW hat ein Paket von Sofortmaßnahmen im Umfang von zunächst 100 Millionen Euro geschnürt, mit dem Unternehmen, Kommunen und private Haushalte zinsgünstige Kredite zur Bewältigung der Folgen des Hochwassers erhalten.mehr

no-content
News 10.06.2013 Entgeltfortzahlung

Nach tagelangem Dauerregen wurden ganze Landstriche überflutet und damit auch Unternehmen, die dann nicht mehr produzieren können. Wenn der Betrieb hochwasserbedingt stillsteht, stellt sich die Frage, ob der Arbeitgeber Löhne weiterbezahlen muss und wie er in einer solchen Situation reagieren kann. Der Arbeitsrechtler Dr. Marc Spielberger klärt auf.mehr

no-content
News 10.06.2013 Kurzarbeit

Lichtblick für Unternehmen, die vom Hochwasser betroffen sind: Bei Arbeitsausfall durch Hochwasserschäden kann Kurzarbeitergeld gezahlt werden. Betroffene Betriebe sollten bei der Arbeitsagentur einen Antrag auf Kurzarbeitergeld stellen.mehr

no-content
News 07.06.2013 Hochwasser

Private Hochwasserschäden können unter Umständen als außergewöhnliche Belastung steuerlich geltend gemacht werden.mehr

no-content
News 06.06.2013 FinMin

Durch das Hochwasser Anfang Juni 2013 sind in weiten Teilen des Freistaates Sachsen beträchtliche Schäden entstanden, die bisher nicht zu beziffern sind. Den Geschädigten soll auch durch steuerliche Maßnahmen zur Vermeidung unbilliger Härten geholfen werden.mehr

no-content