News 19.02.2018 Steuerklasse

Das Finanzamt weist Arbeitnehmern grundsätzlich bestimmte Steuerklassen zu. Daraus ergibt sich, wie viel Geld sie jeden Monat netto ausbezahlt bekommen. Aber nicht jede Steuerklasse ist gleichermaßen günstig ‒ das gilt vor allem für Ehepaare. Zum Jahreswechsel haben sich hier wichtige Änderungen bei der Vergabe von Steuerklassen bei Ehepartnern ergeben.mehr

no-content
News 13.02.2018 BMF-Kommentierung

In einem umfangreichen Schreiben hat sich das BMF zu verschiedenen Fragen rund um den Wegfall von steuerlichen Verlustvorträgen im Bereich der Körperschaftsteuer geäußert. Diese Ausführungen gelten entsprechend für den gewerbesteuerlichen Verlustvortrag.mehr

no-content
News 12.02.2018 BFH-Kommentierung - Nachzahlungszinsen

Bei einer freiwilligen Vorauszahlung ist im Rahmen der Ermittlung des fiktiven Zinslaufs bereits auf den Tag der Zahlung abzustellen und nicht – wie von der Finanzverwaltung vertreten – erst auf den Folgetag der Zahlung. Dies hat der BFH klargestellt und damit einer Regelung im Anwendungserlass zur Abgabenordnung (AEAO) widersprochen.mehr

no-content
News 08.02.2018 Kryptowährung

Bitcoins - in aller Munde. Was gilt für Erträge und Verluste steuerlich? Mehr dazu erfahren Sie hier.mehr

no-content
News 07.02.2018 Steuer-Tipp

Kann das Finanzamt die Bildung eines Investitionsabzugsbetrags mit der Begründung ablehnen, die beabsichtigten Anschaffung sei „unangemessen“?mehr

no-content
News 07.02.2018 BFH-Kommentierung - Ansparrücklage

In einer Entscheidung vom 10.10.2017 urteilte der BFH, dass die Bildung einer Ansparabschreibung ausgeschlossen sei, wenn die geplanten Anschaffungen als unangemessenen im Sinne des Einkommensteuerrechts anzusehen sind.mehr

no-content
News 01.02.2018 Steuer-Tipp

Begründet der Erwerb von Xetra-Gold Inhaberschuldverschreibungen mit nachfolgender Ausübung des Anspruchs auf Lieferung physischen Goldes ein steuerpflichtiges privates Veräußerungsgeschäft, wenn Erwerb und Ausübung des Rechts innerhalb eines Jahres erfolgen?mehr

no-content
News 31.01.2018 BFH-Urteilskommentierung - Steuererklärung

Mit der Festsetzungsverjährung und deren Beginn und Ende beschäftigten sich aktuell die Richter des Bundesfinanzhofs.mehr

no-content
News 25.01.2018 Steuer-Tipp

Der Veräußerungsfreibetrag (§ 16 Abs. 4 EStG) kann einem Steuerpflichtigen nur einmal gewährt werden. Er ist daher auf eine Veräußerung beschränkt und kann auch nicht anteilig auf eine andere Veräußerung übertragen werden, wenn er durch die erste Veräußerung nicht in voller Höhe ausgeschöpft wurde.mehr

no-content
News 16.01.2018 BFH-Kommentierung - GmbH

Der Bundesfinanzhof entschied in seinem aktuellen Urteil, dass dem Geschäftsführer einer GmbH Einwendungen gegen die Höhe einer Steuerschuld in einem Haftungsverfahren abgeschnitten sind, wenn die Steuer in einem Insolvenzverfahren widerspruchslos festgestellt wurde.mehr

no-content
News 15.01.2018 BMF

Die Pauschbeträge für unentgeltliche Wertabgaben (Sachentnahmen für den Eigenverbrauch) 2018 wurden vom Bundesministerium für Finanzen (BMF) veröffentlicht.mehr

no-content
News 11.01.2018 Steuer-Tipp

Werbungskosten können bereits anfallen, bevor Einnahmen erzielt werden. Diese werden in Fachkreisen als vorweggenommene Werbungskosten bezeichnet. Um vorweggenommene Werbungskosten geht es in diesem Steuer-Tipp.mehr

no-content
News 09.01.2018 Ein Überblick über die Digitalwährung

Bitcoin und Blockchain sind Begriffe, die mittlerweile in der Alltagslektüre angelangt sind. Die digitale Währung ist losgelöst von einer Zentralbank, durch Kryptografie geprägt und sämtliche Transaktionen werden in der Blockchain gespeichert. Eine Blockchain kann jedoch zu sonstigen Zwecken auch ohne eine virtuelle Währung erschaffen oder genutzt werden.mehr

no-content
News 08.01.2018 BFH-Kommentierung - Umsatzsteuer

Innergemeinschaftliche Sachverhalte müssen unter bestimmten Voraussetzungen in einer „Zusammenfassenden Meldung (ZM)“ erfasst werden. Die Richter des BFH stellten in einem aktuellen Urteil klar, auch Rechtsanwälte müssen dies tun.mehr

no-content
News 04.01.2018 BFH-Urteil zum Verzicht auf Pensionsanwartschaft

Verzichtet ein Gesellschafter-Geschäftsführer gegenüber seiner Kapitalgesellschaft auf eine bereits erdiente (werthaltige) Pensionsanwartschaft, führt dies zu einem Lohnzufluss in Höhe des Teilwerts der Anwartschaft. Es handelt sich insoweit um eine Vergütung für eine mehrjährige Tätigkeit, bei der die Tarifbegünstigung (Fünftelregelung) in Betracht kommt.mehr

no-content
News 03.01.2018 BFH-Kommentierung - Sonderausgabenabzug

Private Schulen sind oft kostspielig. Die Zahlungen von Schulgeld sind unter bestimmten Voraussetzung als Sonderausgaben bei der Einkommensteuererklärung ansetzbar und damit steuerlich abzugsfähig. Wer über die Anerkennung der Schule und daher über die Abzugsfähigkeit entscheidet, war Gegenstand eines aktuellen BFH-Urteils.mehr

no-content
News 02.01.2018 Häusliches Arbeitszimmer - aktuelle Entwicklungen

BFH-Urteile und Verwaltungsanweisungen haben konkretisiert, wann die Kosten für das häusliche Arbeitszimmer als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abzugsfähig sind. Nachfolgend sind alle wichtigen Entwicklungen hinsichtlich des Begriffs "Nutzung für mehrere Tätigkeiten und durch mehrere Personen“ zusammengefasst.mehr

no-content
News 29.12.2017 EuGH-Urteil zum Vorsteuerabzug

Das Ausüben des Rechts auf Vorsteuerabzug kann nach den europarechtlichen Vorgaben nicht davon abhängig gemacht werden, dass in der Rechnung die Anschrift angegeben ist, unter der der Rechnungsaussteller seine wirtschaftliche Tätigkeit ausübt. Dies hat aktuell der EuGH klargestellt.mehr

no-content
News 27.12.2017 Häusliches Arbeitszimmer - aktuelle Entwicklungen

BFH-Urteile und Verwaltungsanweisungen haben konkretisiert, wann die Kosten für das häusliche Arbeitszimmer als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abzugsfähig sind. Nachfolgend sind alle wichtigen Entwicklungen hinsichtlich des Begriffs „kein anderer Arbeitsplatz steht zur Verfügung“ zusammengefasst.mehr

no-content
News 20.12.2017 Häusliches Arbeitszimmer - aktuelle Entwicklungen

BFH-Urteile und Verwaltungsanweisungen haben konkretisiert, wann die Kosten für das häusliche Arbeitszimmer als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abzugsfähig sind. Nachfolgend sind alle wichtigen Entwicklungen hinsichtlich des Begriffs des Mittelpunkts der gesamten betrieblichen und beruflichen Betätigung zusammengefasst.mehr

no-content
News 19.12.2017 Steuertipp

Kann ein Arbeitnehmer im Jahre 2017 noch für das Jahr 2012 veranlagt werden? Die Antwort auf diese Frage kann unter anderem davon abhängen, ob es sich um einen Fall der Amts- oder der Antragsveranlagung handelt. Mehr dazu erfahren Sie hier.  mehr

no-content
News 19.12.2017 BFH-Kommentierung - Angehörigendarlehen

Verträge mit Angehörigen lösen häufig Streit mit der Finanzverwaltung aus. Außerdem gibt es strenge Regeln, die eingehalten werden müssen. Ansonsten werden die Verträge nicht anerkannt. Aktuell hat nun der Bundesfinanzhof entschieden: Unverzinsliche betriebliche Darlehen an Angehörige sind abzuzinsen.mehr

no-content
News 12.12.2017 Arbeitszimmer - aktuelle Entwicklungen

BFH-Urteile und Verwaltungsanweisungen haben konkretisiert wann die Kosten für das häusliche Arbeitszimmer als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abzugsfähig sind. Nachfolgend sind alle wichtigen Entwicklungen hinsichtlich des Begriffs des häuslichen Arbeitszimmers zusammengefasst.mehr

no-content
News 07.12.2017 Häusliches Arbeitszimmer

BFH-Urteile und Verwaltungsanweisungen haben konkretisiert, wann die Kosten für das häusliche Arbeitszimmer als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abzugsfähig sind. Nachfolgend sind alle wichtigen Entwicklungen für die Anerkennung eines Arbeitszimmer zusammengefasst.mehr

no-content
News 04.12.2017 Werbungskosten

Eigentlich rechnet das Finanzamt die Ausgaben fürs Wohnen dem privaten Bereich zu. Schließlich – so die Argumentation der Finanzverwaltung – wohnt man nicht nur aus Job-Gründen an einem bestimmten Ort. Und selbst wenn, lässt sich das Berufliche vom Privaten hier nur schwer trennen. Als Ausnahme gilt regelmäßig die doppelte Haushaltsführung. Aber auch, wenn eine Wohnung während der Elternzeit am Arbeitsort weitergemietet wird, können die Kosten dafür in der Steuererklärung angesetzt werden.mehr

no-content
News 30.11.2017 Arbeitszimmer

In der Praxis führt die Frage, ob und in welcher Höhe Aufwendungen für ein häusliches Arbeitszimmer als Betriebsausgaben/Werbungskosten abgezogen werden können, immer wieder zu Auseinandersetzungen mit den Finanzämtern. Höchstrichterlich noch nicht abschließend geklärt ist derzeit auch die Frage, ob bzw. wann ein Notfallbehandlungsraum im privaten Wohnhaus eines Arztes als häusliches Arbeitszimmer anzusehen ist.mehr

no-content
News 27.11.2017 Lohnsteuer-Ermäßigung

Jeder Arbeitnehmer zahlt schon während des Jahres Steuern: Je nach Steuerklasse überweist der Chef unterschiedlich hohe Lohnsteuerbeträge an das zuständige Finanzamt. Mit der richtigen Steuerklasse lassen sich bereits während des Jahres Steuern sparen – und Freibeträge können ebenfalls das Nettogehalt erhöhen. Jetzt hat das Lohnsteuer-Ermäßigungsverfahren für 2018 begonnen. Bis spätestens Ende Januar müssen die Anträge beim Finanzamt eingegangen sein.mehr

no-content
News 21.11.2017 Liquiditätsplanung - Elementar für Unternehmen

Wer zur Liquiditätsplanung ein Tool verwenden will, steht vor einer schier unbegrenzten Auswahl an Programmen. Hier erfahren Sie, wie Sie das passende Programm für Ihr Unternehmen finden.mehr

no-content
News 09.11.2017 Anschaffungsnahe Herstellungskosten

Fallen Kosten für Schadensbeseitigung an einem vermieteten Haus an, hat der Bundesfinanzhof nun klargestellt, unter welchen Umständen diese als Werbungskosten sofort abzugsfähig sind und nicht als anschaffungsnahe Herstellungskosten beurteilt werden.mehr

no-content
News 08.11.2017 Spenden

Ob Geld, Kleidung oder Bücher – viele Menschen in Deutschland möchten gemeinnützige Organisationen unterstützen. Mit Spenden ist man zudem steuerlich im Vorteil: Unter bestimmten Voraussetzungen sind Spenden bis zu 20 Prozent der eigenen Einkünfte als Sonderausgaben abzugsfähig. Dazu zählen auch Sachspenden.mehr

no-content
News 07.11.2017 BMF-Kommentierung

Streit mit der Finanzverwaltung gibt es beim Thema Arbeitszimmer und dem Abzug als Betriebsausgaben oder Werbungskosten leider häufig. Gut ist es deshalb zu wissen, welche Anweisungen die Finanzbeamten aufgrund von BMF-Schreiben befolgen müssen. Die Änderungen durch das kürzlich veröffentlichte BMF-Schreiben werden hier erläutert.mehr

no-content
News 06.11.2017 Krankenversicherung

Wer gesund bleiben und sich fit halten will, muss dafür einiges ausgeben. Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung sind steuerlich abzugsfähig – allerdings nur für eine Basisabsicherung. Wer darüber hinaus Beiträge sparen oder gar zurückbekommen möchte und deswegen selbst Arztrechnungen bezahlt, kann nicht darauf hoffen, dass das Finanzamt entsprechende Krankheitskosten anerkennt. Das hat das Finanzgericht Berlin-Brandenburg vor kurzem bekräftigt.mehr

no-content
News 30.10.2017 Liquiditätsplanung - Elementar für Unternehmen

Damit die Liquiditätsplanung auch gut funktioniert, sollten Sie Fehler vermeiden. Welche das sind, erläutern wir in dieser News.mehr

no-content
News 27.10.2017 Rechnung berichtigen

Wer in einer Rechnung Umsatzsteuer ausweist, schuldet diese dem Finanzamt, auch wenn sie unrichtig oder unberechtigt ausgewiesen wurde. Abhilfe schafft die Rechnungsberichtigung.mehr

no-content
News 18.10.2017 Liquiditätsplanung - Elementar für Unternehmen

Durch schlechte Zahlungsmoral der Kunden oder erhöhte Ausgaben kann es u. a. immer mal wieder zu Liquiditätsengpässen kommen. Wie Sie gegensteuern können, erfahren Sie hier.mehr

no-content
News 16.10.2017 Carsharing

Vor allem in den Großstädten und Ballungsräumen ist Carsharing eine interessante Alternative zum eigenen Auto. Nicht immer ist diese Variante ganz billig: Zu den Fahrtkosten kommen häufig noch weitere Gebühren. Unter bestimmten Bedingungen hilft allerdings der Fiskus aus. Denn die Kosten für Carsharing können – zumindest, wenn es um berufliche Fahrten geht – steuerlich geltend gemacht werden.mehr

no-content
News 12.10.2017 Doppelte Haushaltsführung

In seiner Entscheidung hat der BFH die Rechtsprechung zur Höhe der notwendigen Kosten der Unterkunft am Beschäftigungsort im Rahmen der doppelten Haushaltsführung bestätigt. Diese ist allerdings nur für die Rechtslage bis 2013 einschlägig. Die darüber hinaus getroffene Entscheidung zur Anerkennung von Familienheimfahrten ist kritisch zu sehen.mehr

no-content
News 11.10.2017 Besteuerung Pkw-Gestellung

Bekommt ein Arbeitnehmer von seinem Arbeitgeber einen Firmenwagen und nutzt er diesen auch privat, dann muss er für die private Nutzung Lohnsteuer und Sozialversicherung bezahlen. Trägt er bestimmte Kosten selbst, kann er diese vom steuerpflichtigen Betrag abziehen und mindert so seine Steuer- und Sozialversicherungsbelastung. Aktuell hat das Bundesfinanzministerium zur lohnsteuerlichen Behandlung von vom Arbeitnehmer selbst gezahlten Beträgen Stellung genommen.mehr

no-content
News 10.10.2017 Aus der Praxis - für die Praxis

Unter der Rubrik „Aus der Praxis – für die Praxis“ greifen wir aus den Bereichen Buchführung, Bilanzierung und Steuern im Unternehmen Kundenanfragen auf und ein Fachautor gibt die Antworten. Heute die Frage: Sind Geschenke an Arbeitnehmer von Geschäftsfreunden von der pauschalen Besteuerung befreit?mehr

no-content
News 06.10.2017 Ablauf der Verjährungsfrist

In seiner Entscheidung urteilte der BFH, dass die Aufnahme von qualifizierten Prüfungshandlungen für ein Veranlagungsjahr den Ablauf der Verjährungsfrist für den gesamten Prüfungszeitraum hemmt.mehr

no-content
News 05.10.2017 Liquiditätsplanung - Elementar für Unternehmen

So gehen Sie in der Praxis richtig an die Liquiditätsplanung heran und behalten den Überblick.mehr

2
News 04.10.2017 Vertragsrecht

Die Pfändung einer Internet Domain durch das Finanzamt ist grundsätzlich zulässig.mehr

no-content
News 02.10.2017 Steuertipp

Rund 30 Millionen Haustiere leben in deutschen Haushalten. Und kosten eine Menge Geld – ob Tierarzt oder Haftpflicht, Steuer oder Betreuung. An manchen Ausgaben kann man jedoch den Staat beteiligen. So kann Gassigehen eine haushaltsnahe Dienstleistung sein – sogar, wenn der Hund eigentlich außerhalb des eigenen Grundstücks ausgeführt wird.mehr

no-content
News 29.09.2017 Finanzverwaltung

Am 17.7.2017 hat das Bundesministerium der Finanzen das seit März 2017 erwartete BMF-Schreiben zur steuerlichen Aufarbeitung vergangener bzw. vor dem 1.1.2016 durchgeführter Cum/Cum-Transaktionen veröffentlicht.mehr

no-content
News 28.09.2017 Aus der Praxis – für die Praxis

Unter der Rubrik „Aus der Praxis für die Praxis“ greifen wir Kundenanfragen auf, die ein Fachautor für uns beantwortet. Hier eine Frage und deren Beantwortung zu Geschenken und der pauschalen Besteuerung.mehr

no-content
News 27.09.2017 Steuertipp

Als Selbständiger mit geringen Umsätzen können Sie die sogenannte Kleinunternehmer-Regelung in Anspruch nehmen. Diese ist vor allem für Existenzgründer interessant. Allerdings sollten diese darauf achten, ihre Vorbereitungen für die Unternehmensgründung genau zu dokumentieren. Darauf hat vor kurzem das Finanzgericht Thüringen hingewiesen.mehr

no-content
News 26.09.2017 Liquiditätsplanung - Elementar für Unternehmen

Für das dauerhafte Bestehen eines Unternehmens sind Liquiditätsplanung und -steuerung essentiell. Grundlegendes finden Sie hier zusammengefasst.mehr

no-content
News 22.09.2017 Reinvestitionsfrist für neu hergestellte Gebäude

Bei dem vorliegenden Steuer-Tipp geht es um eine Steuerstreitigkeit zur Verlängerung der Frist für eine Reinvestition nach § 6b EStG. Es stellt sich die Frage, ob sich diese auf sechs Jahre verlängert, wenn innerhalb des regulären 4-Jahreszeitraums mit der Planung des neuen Gebäudes begonnen wurde, der Bauantrag allerdings erst nach Ablauf der Vierjahresfrist gestellt wurde.mehr

no-content
News 19.09.2017 BFH-Kommentierung - Übertragung stiller Reserven

Stundungsmöglichkeit nach § 6b Abs. 2a EStG über einen Zeitraum von fünf Jahren ist unionsrechtskonform. Bei Veräußerungen von Wirtschaftsgütern vor Inkrafttreten des Steueränderungsgesetzes 2015 genügt ein Stundungsantrag „für“ das betreffende Wirtschaftsjahr.mehr

no-content
Unsere themenseiten