Kurzbeschreibung

Musterrede zur Jugendarbeit im Verein.

Was kann der Sportverein für Jugendliche leisten?

Meine sehr verehrten Damen und Herren,

liebe Freunde, liebe Gäste!

Sport fördert die Persönlichkeitsentwicklung

Warum sollten Eltern ihre Kinder gerade in einem Sportverein anmelden? Oder warum sollten Jugendliche ihre Freizeit ausgerechnet mit Sport verbringen? Ganz einfach: weil Sport die gesamte Persönlichkeitsentwicklung von Jugendlichen fördert und unterstützt. So eine knappe Antwort wird den aufgeworfenen Fragen freilich nicht wirklich gerecht. Ich möchte in meiner Rede deshalb etwas näher ausführen, von welch entscheidender Bedeutung die Jugendarbeit der Sportvereine für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ist.

Jugend von heute

Die heutige Jugend lebt in einer zwiespältigen Situation. Es gibt einerseits deutlich mehr Möglichkeiten und Angebote als früher, das eigene Leben selbst zu gestalten. Andererseits fühlen sich Jugendliche häufig in einem "Labyrinth zunehmender Verunsicherung" (so der Sportwissenschaftler Prof. Dr. Wolf-Dietrich Brettschneider) gefangen. Die wachsende Auflösung sozialer Bindungen wie Familie, Kirche oder Nachbarschaft erschwert die Persönlichkeitsentwicklung. Die Entwicklungschancen Jugendlicher lassen sich daher nicht eindeutig bestimmen.

Aufbau eines positiven Selbstbilds

Von zentraler Bedeutung für eine ausgebildete Persönlichkeit ist der Aufbau eines positiven Selbstbilds. Gemeint ist damit, dass Jugendliche ihre Schwierigkeiten des Erwachsenwerdens in den Griff bekommen und Gewissheit über die eigene Person, ihre Fähigkeiten und Grenzen erlangen. Dass dies jedoch alles andere als eine leichte Aufgabe ist, zeigt sich an den verschiedenen Anforderungen, die in kurzer Zeit zugleich bewältigt werden müssen:

  • Vor allem die Lösung vom Elternhaus, die ja zugleich den Beginn des selbstbestimmten und -verantworteten Lebens bedeutet, bereitet vielen Jugendlichen erhebliche Probleme.
  • Aber auch der Aufbau eines eigenen Beziehungsnetzes aus Freunden und Mitschülern/Kommilitonen oder zweckgebundenen Kontakten gelingt oft nicht in ausreichendem Maße.
  • Schließlich muss jede Generation bzw. jeder Jugendliche für sich selbst einen geeigneten Verhaltenskodex und ein eigenes Wertesystem entwickeln.

Angesichts der geschilderten Tatsache, dass es Jugendliche in unserer Zeit mit der Bewältigung dieser Entwicklungsaufgaben offenkundig schwerer haben als frühere Generationen, gilt es nach Kräften oder Faktoren zu suchen, die hierbei Unterstützung leisten können. Und an dieser Stelle, meine sehr verehrten Damen und Herren, ist der Sport – und das heißt vor allem der Sportverein – auf den Plan gerufen. Die positiven Wirkungen, die vom Sportverein ausgehen können, sind vielfältig und – nebenbei bemerkt – mittlerweile auch wissenschaftlich belegt. Auf ein paar Punkte möchte ich deshalb kurz eingehen.

Erlernen sportlicher Tugenden

Von den hier gefragten sportlichen Tugenden sind vor allem Fairness, Kameradschaft, Leistungsbereitschaft und Zielstrebigkeit zu nennen. Die Erkenntnis, den inneren Schweinehund um eines höheren Zieles willen besiegen zu können, zählt zu den wichtigsten Erfahrungen, die der Sport vermitteln kann. Der Sportverein kann hierzu mehr als nur Schützenhilfe leisten. Von seinem Beispiel, von der Überzeugungskraft der Trainer und Übungsleiter, von der Integrität des Vorstands und aller Gremien und nicht zuletzt vom freundschaftlichen Klima im Verein hängt es ganz entscheidend ab, ob unsere Jugendlichen diese Fähigkeiten erlernen und sich dauerhaft zu Eigen machen. Das hier zumeist ehrenamtlich getragene Engagement der Sportvereine beschrieb Josef Lobenhofer, ein führender Funktionär, mit den Worten: "Jugendarbeit ist nicht alles, aber ohne Jugendarbeit ist alles nichts!"

Gemeinschaftserlebnis im Sport

In einem Sportverein können Jugendliche auch eher dauerhafte Freundschaften knüpfen, als wenn sie nur auf sich allein gestellt sind. Überdies lassen sich solche oft jahrelang gewachsenen Freundschaften beim gemeinsamen Spiel oder Wettkampf mitunter einer bestärkenden Belastungsprobe unterziehen. Nicht unterschlagen werden darf auch der Wert des Gemeinschaftserlebnisses, das Kinder und Jugendliche im Sport immer wieder erfahren können. Hierzu zählen auch die von der organisierten Sportjugend veranstalteten internationalen Jugendbegegnungen.

Spaß und Lebensfreude

Last not least möchte ich noch die eigentlich wichtigste Bedeutung des Sports ansprechen: Er vermittelt Spaß und steigert dadurch die Lebensfreude. Der Sportverein stellt durch sein vielseitiges Angebot an Freude bereitenden, entspannenden Freizeitbeschäftigungen ein Gegengewicht zu Schule und Lehrstelle her. Diese Ausgleichsfunktion des Sports darf gerade in einer Welt ständig wachsender Leistungsanforderungen an Kinder und Jugendliche nicht unterschätzt werden.

Sport als ganzheitlicher Lebensstil

Lassen Sie mich also feststellen, dass die Sportorganisationen in Deutschland den "Sport zum ganzheitlichen Lebensstil" entwickelt haben. Das bedeutet, die Vereine bemü...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Lexware der verein professional. Sie wollen mehr?