Die Gewinn- und Verlustrechnung ist ein wesentlicher Bestandteil des Jahresabschlusses. Sämtliche Erträge und Aufwendungen eines bestimmten Zeitraumes werden hier zusammengestellt. Die Gewinn- und Verlustrechnung ist  deshalb eine Zeitraumrechnung, in der der Erfolg eines Unternehmens ermittelt und  in der die Quellen dieses Erfolgs dargestellt sind.

Im Gegensatz dazu ist die Bilanz eine Zeitpunktrechnung, in der die Höhe des Betriebsvermögens an zwei aufeinanderfolgenden Stichtagen verglichen wird. Auch aus ihr lässt sich der Erfolg, also der Gewinn oder Verlust des Unternehmens ablesen.

Aufbau der Gewinn- und Verlustrechnung

Die Gewinn- und Verlustrechnung kann in zwei Formen aufgebaut werden: In Kontenform oder in Staffelform. Da die Gewinn- und Verlustrechnung aus den Erfolgskonten der Buchhaltung entwickelt wird, sollte aus Gründen der Übersichtlichkeit die Gliederung des jeweiligen Kontenplanes in der Gewinn- und Verlustrechnung übernommen werden. Im Handelsrecht bestehen für Kapitalgesellschaften nach § 275 HGB bestimmte Gliederungsvorschriften. Es kann zwischen dem Gesamtkostenverfahren und dem Umsatzkostenverfahren gewählt werden.

News 06.12.2016 Aus der Praxis - für die Praxis

Unter der Rubrik „Aus der Praxis - für die Praxis“ greifen wir Kundenanfragen auf, die ein Fachautor für uns beantwortet. Diesmal: Welche Kosten müssen in der GuV nach GKV den Umsätzen nach BilRUG zugeordnet werden?mehr

no-content
News 09.02.2015 OFD Kommentierung

Wo sind die Kontennachweise und Anlagespiegel geblieben? Diese Frage scheinen sich viele Finanzämter in NRW bei der Bearbeitung von E-Bilanzen zu stellen. Eine neue Verfügung der OFD NRW zeigt, dass der Grund für den geringeren Informationsgehalt der elektronischen Daten wohl nicht im fehlenden Kooperationswillen von Unternehmen und Beraterschaft liegt. Die Ursache scheint viel profaner zu sein.mehr

1
Special 22.01.2015 Haufe Shop

Übersichtlich und leicht verständlich: in diesem Nachschlagewerk finden Sie alle wichtigen Begriffe aus der kaufmännischen Buchführung und der Bilanzierung. Zu jedem Stichwort erhalten Sie ausführliche Erklärungen, anschauliche Beispiele und Praxistipps.mehr

no-content
News 07.08.2012 E-Bilanz

Alle Unternehmer, die ihren Gewinn mit einer Bilanz ermitteln, kommen nicht daran vorbei, ihre Buchführung anzupassen. Die Finanzverwaltung räumt allerdings eine weitere Schonfrist ein. Nutzen Sie das Jahr 2012 als Ihr persönliches „Test-Jahr“.mehr

no-content
News 13.05.2012 Konzernergebnis Q1 2012

Die Deutsche Wohnen hat im 1. Quartal 2012 einen Konzerngewinn von 14,4 Millionen Euro verzeichnet. Damit wurde das Ergebnis im Vergleich zum Vorjahr um rund 70 Prozent gesteigert.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge