03.05.2012 | Top-Thema Top-Thema: Bilanzanalyse

Analyse der Kapitalstruktur

Kapitel

Hier geht es in erster Linie um das Verhältnis von Eigen- zu Fremdkapital oder um das Verhältnis von Eigen- zu Gesamtkapital. Grundsätzlich gilt ein hoher Eigenkapitalanteil als erstrebenswert.

Bei der Analyse der Kapitalstruktur gibt es zwei "goldene Regeln". Die goldene Finanzierungsregel besagt, dass die dem Unternehmen zur Verfügung stehenden Eigenmittel nicht kurzfristiger finanziert sein sollen als die entsprechende Mittelverwendung. Die goldene Bilanzregel verlangt, dass das Anlagevermögen durch Eigenkapital gedeckt sein soll, im Ausnahmefall kann hierzu auch noch das langfristige Fremdkapital hinzugezogen werden.

Grad der finanziellen Unabhängigkeit

=

Eigenkapital

Gesamtkapital

Grad der Verschuldung

=

Fremdkapital

Gesamtkapital

Anteil des langfristigen Fremdkapitals

=

langfristiges Fremdkapital

Gesamtkapital

Anteil kurzfristiges Fremdkapital

=

kurzfristiges Fremdkapital

Gesamtkapital

Grad der Selbstfinanzierung

=

Rücklagen

Gezeichnetes Kapital

Bankabhängigkeit

=

Bankverbindlichkeiten

Eigenkapital

Goldene Finanzierungsregel

=

langfristiges Vermögen

langfristiges Kapital

Goldene Bilanzregel

=

Eigenkapital

Anlagevermögen

Schlagworte zum Thema:  Kapitalstruktur, Bilanzanalyse

Aktuell

Meistgelesen