News 22.08.2019 FG Münster

Das FG Münster hat entschieden, dass die Aufwendungen für Auslandsreisen zu beruflichen Veranstaltungen eines Steuerberaters, die auf seine ihn begleitende Ehefrau entfallen, nicht als Betriebsausgaben abzugsfähig sind.mehr

no-content
Serie 22.11.2013 Jahreswechsel 2013-2014

Das Reisekostenrecht kennt keinen eigenen Paragrafen, der einen arbeitsrechtlichen Erstattungsanspruch regelt. Der Mitarbeiter kann sich aber zum Beispiel auf das Bürgerliche Gesetzbuch berufen.mehr

no-content
Serie 21.11.2013 Reisekostenreform 2014: Die endgültigen Neuregelungen

Eine bedeutsame Rechtsänderung ergibt sich durch die Reisekostenreform 2014, wenn der Arbeitnehmer während seiner beruflichen Auswärtstätigkeit durch den Arbeitgeber verpflegt wird.mehr

6
Serie 19.11.2013 Reisekosten

Die Verpflegungsmehraufwendungen anlässlich einer auswärtigen Tätigkeit im Ausland können nicht mit den tatsächlichen Kosten geltend gemacht werden. Steuerlich dürfen bei einer Auswärtstätigkeit die Verpflegungsmehraufwendungen nur in Höhe der jeweils gültigen Pauschalen geltend gemacht bzw. steuerfrei erstattet werden.mehr

no-content
Serie 14.11.2013 Jahreswechsel 2013/2014

Zum 1.1.2014 tritt das Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbeteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts" in Kraft. Die steuerlichen Reisekosten werden damit erstmals in der Geschichte des Lohnsteuerrechts umfassend gesetzlich geregelt. Wir geben einen Überblick über die Neuregelungen.mehr

no-content
News 13.11.2013 BMF

Das BMF hat die Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten für beruflich und betrieblich veranlasste Auslandsdienstreisen bekannt gemacht.mehr

no-content
Serie 12.11.2013 Reisekosten

Der Begriff der "Auswärtstätigkeit" gilt auch bei Geschäftsreisen ins Ausland.  Die Reisekosten, die der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer erstatten kann, stimmen zumindest teilweise nicht mit den Beträgen überein, die der Unternehmer selbst geltend machen kann.mehr

no-content
News 12.11.2013 FG Kommentierung

Fahrtkosten einer selbstständigen Musikpädagogin zu verschiedenen Schulen und Kindergärten, die nicht als Betriebsstätten anzusehen sind, sind in voller Höhe und nicht nur in Höhe der Entfernungspauschale als Betriebsausgaben zu berücksichtigen. So das FG Münster.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
Serie 12.11.2013 Reisekostenreform 2014: Die endgültigen Neuregelungen

Auch nach den Bestimmungen des neuen Reisekostenrechts sind für berufliche Auswärtstätigkeiten zeitlich gestaffelte Verpflegungspauschalen anzuwenden. Hier gibt es ab 2014 nicht nur Vereinfachungen auf Arbeitgeberseite, sondern für viele Arbeitnehmer auch höhere Pauschalen.mehr

4
News 08.11.2013 FG Kommentierung

Die Höhe der Entfernungspauschale richtet sich grundsätzlich nach der kürzesten Straßenverbindung zwischen Wohnung und Arbeitsstätte. Als solche muss lt. einem FG Urteil auch eine Tunnelstrecke angesehen werden, die der Arbeitnehmer mit seinem Moped nicht befahren darf.mehr

no-content
Serie 05.11.2013 Reisekostenreform 2014: Die endgültigen Neuregelungen

Eine gesetzlich einschneidende Änderung gilt für die Fahrtkosten bei bestimmten Arbeitnehmern ohne erste Tätigkeitsstätte. In vielen Fällen scheidet hier ein steuerfreier Fahrtkostenersatz aus.mehr

no-content
Serie 05.11.2013 Reisekosten

Unternimmt der Arbeitnehmer auf Veranlassung seines Arbeitgebers eine Geschäftsreise, trägt der Arbeitgeber die Kosten der Übernachtung. Legt der Arbeitnehmer keine Kostenbelege vor, kann der Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer die Übernachtungskosten auch pauschal erstatten.mehr

no-content
Serie 31.10.2013 Reisekostenreform 2014: Die endgültigen Neuregelungen

Fehlt es an einer dauerhaften Zuordnung eines Mitarbeiters durch den Arbeitgeber zu einer Tätigkeitsstätte oder ist sie nicht eindeutig, kommen quantitative, zeitliche Ersatzkriterien zum Einsatz.mehr

4
News 31.10.2013 FG Pressemitteilung

Nach einem Urteil des Schleswig-Holsteinischen Finanzgerichtes kann ein Berufsfeuerwehrmann für seine Fahrten von der Wohnung zur Arbeitsstätte lediglich die Entfernungspauschale ansetzen.mehr

no-content
Serie 31.10.2013 Reisekosten

Verpflegungsmehraufwand anlässlich einer auswärtigen Tätigkeit kann nicht mit den tatsächlichen Kosten geltend gemacht werden. Steuerlich dürfen bei einer Auswärtstätigkeit Verpflegungsmehraufwendungen nur in Höhe der Pauschalen geltend gemacht bzw. steuerfrei erstattet werden.mehr

5
Serie 24.10.2013 Reisekosten

Der Arbeitgeber kann die Fahrtkosten unmittelbar übernehmen oder aber dem Arbeitnehmer die Kosten erstatten, die diesem entstanden sind. Besonderheiten sind bei der Nutzung von Bahncards zu beachten.mehr

no-content
Serie 24.10.2013 Reisekostenreform 2014: Die endgültigen Neuregelungen

Der Arbeitgeber hat mit seinem Direktionsrecht maßgeblichen Einfluss auf die Bestimmung der reisekostenrelevanten Tätigkeitsstätte.mehr

no-content
Serie 16.10.2013 Reisekostenreform 2014: Die endgültigen Neuregelungen

Erste Tätigkeitsstätten können nur bei dauerhafter Zuordnung vorliegen. Die Verwaltung legt den Begriff der Dauerhaftigkeit aber vergleichsweise weit aus.mehr

no-content
Serie 10.10.2013 Reisekostenreform 2014: Die endgültigen Neuregelungen

Ab 2014 wird der Reisekostenbegriff der "beruflichen Auswärtstätigkeit" neu definiert: eine berufliche Auswärtstätigkeit liegt ab 2014 immer dann vor, wenn der Arbeitnehmer vorübergehend außerhalb seiner Wohnung und der ersten Tätigkeitsstätte beruflich tätig wird.mehr

no-content
News 02.10.2013 BMF

Mit dem endgültigen Anwendungsschreiben zur steuerlichen Reisekostenreform 2014 wagt die Finanzverwaltung auf über 50 Seiten den Versuch, neben den Grundsätzen des neuen Reisekostenrechts auch Einzelheiten und Problemfälle darzustellen.mehr

no-content
Serie 02.10.2013 Reisekostenreform 2014: Die endgültigen Neuregelungen

Mit dem endgültigen Anwendungsschreiben zur steuerlichen Reisekostenreform 2014 wagt die Finanzverwaltung auf über 50 Seiten den Versuch, neben den Grundsätzen des neuen Reisekostenrechts auch Einzelheiten und Problemfälle darzustellen.mehr

no-content
News 19.09.2013 FG Pressemitteilung

Eine beruflich begründete doppelte Haushaltsführung kann auch dann vorliegen, wenn die Zweitwohnung näher am Familienwohnsitz als an der Arbeitsstätte liegt. Dies hat das FG Münster entschieden.mehr

no-content
News 18.09.2013 Reisekosten

Leiharbeitnehmer werden außerhalb einer dem Arbeitgeber zuzuordnenden Betriebsstätte tätig und befinden sich damit auf einer Auswärtstätigkeit. Hierfür können (noch) Reisekosten geltend gemacht werden. Dies ändert sich aber in vielen Fällen ab 2014.mehr

no-content
News 17.09.2013 FG Pressemitteilung

Das FG Münster hat entschieden, dass Fahrten eines selbstständigen Steuerberaters zu seinem Hauptauftraggeber nicht dem beschränkten Betriebsausgabenabzug für Fahrten zwischen Wohnung und Betriebsstätte unterliegen.mehr

no-content
News 11.09.2013 Hartz IV

Das Jobcenter hatte die Reise des Hartz IV-Empfängers nach Australien zu seinen Kinder bereits genehmigt. Aufgrund kurzfristiger Reiseplanung entstanden besonders hohe Reisekosten. Pech für den Hartz IV-Empfänger: Das Jobcenter muss laut SG-Urteil überhöhte Reisekosten nicht tragen.mehr

no-content
News 06.09.2013 BFH Kommentierung

Dient eine Reise nicht nur beruflichen Tätigkeiten, sondern auch der Erholung, ist wegen fehlender Trennbarkeit der Betriebsausgabenabzug ausgeschlossen. Die Berücksichtigung der Kosten einer Begleitperson als außergewöhnliche Belastung setzt behinderungsbedürftigen Mehraufwand voraus.mehr

no-content
News 04.09.2013 BFH Pressemitteilung

Der BFH hat einem nebenberuflichen Autor den Abzug von Reiseaufwendungen in südliche Länder versagt, weil die Aufwendungen untrennbar sowohl betrieblich als auch privat veranlasst waren.mehr

no-content
News 03.09.2013 Reisekosten

Während der sog. Probezeit sind Fahrtkosten zu einer Arbeitsstätte des Arbeitgebers, der der Mitarbeiter grundsätzlich dauerhaft zugeordnet ist, nur im Rahmen der Entfernungspauschale abzugsfähig.mehr

no-content
Serie 28.08.2013 Reisekostenreform 2014: Das BMF-Entwurfschreiben

Das neue Reisekostenrecht hat nicht alleine steuerrechtliche Auswirkungen. Wann Arbeitgeber den Betriebsrat beteiligen müssen und was sinnvoll in einer Betriebsvereinbarung zu regeln ist, erklärt Volker von Alvensleben, Fachanwalt für Arbeitsrecht bei DLA Piper.mehr

no-content
News 27.08.2013 Reisekosten ab 2014

Die Entfernungspauschale ist bei Arbeitnehmern nur für Fahrten zwischen Wohnung und regelmäßiger Arbeitsstätte anzusetzen. Ab dem 1.1.2014 wird der Begriff regelmäßige Arbeitsstätte durch erste Tätigkeitsstätte ersetzt. In unserer Übersicht finden Sie die aktuelle Rechtslage und die Neuerungen ab 2014.mehr

no-content
Serie 23.08.2013 Reisekostenreform 2014: Das BMF-Entwurfschreiben

Übernachtungskosten sind ab 2014 erstmalig nur noch zeitlich begrenzt abzugsfähig - nach Ablauf von 4 Jahren gilt ein Höchstbetrag von 1.000 EUR pro Monat. Analog hierzu gilt für Unterkunftskosten bei einer doppelten Haushaltsführung von Beginn an eine Obergrenze von 1.000 EUR monatlich.mehr

no-content
Serie 21.08.2013 Reisekostenreform 2014: Das BMF-Entwurfschreiben

Die Besteuerung von auf Reisen gewährten Mahlzeiten wird ab 2014 – wieder einmal – weitgehend geändert. Statt den Sachbezugswert zu versteuern, wird ab 2014 in vielen Fällen die Verpflegungspauschale gekürzt.mehr

52
Serie 19.08.2013 Reisekostenreform 2014: Das BMF-Entwurfschreiben

Neben den Änderungen bei der Arbeitsstätte, die bisher im Mittelpunkt unserer Serie standen, gibt es auch bei den Verpflegungsmehraufwendungen gravierende Änderungen. Es gibt nicht nur Vereinfachungen auf Arbeitgeberseite, sondern für viele Arbeitnehmer auch höhere Pauschalen.mehr

no-content
News 14.08.2013 Dienstreisen

Durch die Reisekostenreform kommt es ab 1. Januar 2014 zu vielfältigen Änderungen im steuerlichen Reisekostenrecht. Neuerungen gibt es u.a. bei der Anzahl der Verpflegungspauschalen und dem Begriff der "Ersten Tätigkeitsstätte". Doch das ist noch nicht alles.mehr

no-content
Serie 14.08.2013 Reisekostenreform 2014: Das BMF-Entwurfschreiben

Auch wenn die berufliche Auswärtstätigkeit - und damit die Möglichkeit des steuerfreien Arbeitgeberersatzes - wesentlich von der sog. ersten Tätigkeitsstätte abhängt, bedeutet das nicht, dass Arbeitnehmer ohne erste Tätigkeitsstätte keine Reisekosten haben können.mehr

no-content
Serie 12.08.2013 Reisekostenreform 2014: Das BMF-Entwurfschreiben

Fehlt es an einer dauerhaften Zuordnung eines Mitarbeiters zu einer Tätigkeitsstätte oder ist sie nicht eindeutig, kommen quantitative Ersatzkriterien zum Einsatz.mehr

no-content
Serie 09.08.2013 Reisekostenreform 2014: Das BMF-Entwurfschreiben

Die Ablösung der "regelmäßigen Arbeitsstätte" durch die gesetzliche Neudefinition der sog. ersten Tätigkeitsstätte bewirkt, dass ab 1. Januar 2014 nicht mehr geprüft werden muss, wo der Arbeitnehmer seinen dauerhaften Mittelpunkt der beruflichen Tätigkeit hat - entscheidend ist die dauerhafte Zuordnung zu einer ortsfesten betrieblichen Einrichtung durch den Arbeitgeber.mehr

no-content
Serie 07.08.2013 Reisekostenreform 2014: Das BMF-Entwurfschreiben

Zentraler Punkt der ab 1. Januar 2014 in Kraft tretenden Neuregelungen ist die gesetzliche Definition der "ersten Tätigkeitsstätte", die künftig an die Stelle der regelmäßigen Arbeitsstätte tritt. Die sog. erste Tätigkeitsstätte entscheidet künftig darüber, ob der berufliche Einsatz auch gleichzeitig eine berufliche Auswärtstätigkeit darstellt.mehr

no-content
News 06.08.2013 FG Pressemitteilung

Der Werbungskostenabzug für Fahrten zwischen Wohnung und Einsatzflughafen ist bei einer Flugbegleiterin nicht auf die sog. Entfernungspauschale von 0,30 EUR pro Entfernungskilometer begrenzt. Stattdessen sind die tatsächlichen Fahrtkosten zu berücksichtigen. So das FG Münster.mehr

no-content
Serie 01.08.2013 Reisekostenreform 2014: Das BMF-Entwurfschreiben

Mit dem endgültig vom Gesetzgeber verabschiedeten "Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts" vom 20. Februar 2013 kommt es ab Januar 2014 zu vielfältigen Änderungen im steuerlichen Reisekostenrecht.mehr

no-content
News 26.07.2013 Verpflegungsmehraufwand

Nach einem neuen Urteil des Bundesfinanzhofs gilt für Leiharbeitnehmer nichts anderes als für andere auswärts tätige Arbeitnehmer: Ihnen kann nur für drei Monate am selben Ort der Mehraufwand für die Verpflegung steuerfrei ausgeglichen werden.mehr

2
News 05.07.2013 Regelmäßige Arbeitsstätte

Nach einem aktuellen Finanzgerichtsurteil sind Fahrten einer Betriebsprüferin zu ihrer Dienststelle beim Finanzamt mangels regelmäßiger Arbeitsstätte als Dienstreisen zu berücksichtigen - mit der Konsequenz, dass die Aufwendungen hierfür mit den tatsächlichen Kosten berücksichtigt werden können.mehr

no-content
News 03.07.2013 BFH Pressemitteilung

Die Entfernungspauschale für eine wöchentliche Familienheimfahrt bei doppelter Haushaltsführung kann auch dann in Anspruch genommen werden, wenn der Steuerpflichtige für die Fahrt keine Kosten hatte. Der Kostenersatz durch den Arbeitgeber ist jedoch mindernd auf die Pauschale anzurechnen.mehr

no-content
News 27.06.2013 FG Pressemitteilung

Das Schleswig-Holsteinische FG hat entschieden, dass die Kosten eines in einem Scheidungsfolgeverfahren beauftragten britischen Rechtsanwalts und die mit dem Verfahren in Zusammenhang stehenden Reisekosten als außergewöhnliche Belastungen gem. § 33 Abs. 1 EStG abzugsfähig sind.mehr

1
kostenpflichtig Personalmagazin   17.06.2013

Die Finanzkrise hat die Vergütung nicht nur in der Bankenbranche verändert. Welche gesetzlichen und betrieblichen Regeln zurück zum Normalmaß führen, lesen Sie in der Juli-Ausgabe des Personalmagazins.mehr

no-content
News 06.06.2013 FG Pressemitteilung

Mit (rechtskräftigem) Urteil v. 18.3.2013 hat das FG Baden-Württemberg entschieden, dass die Einfuhr eines Gebrauchtwagens nicht als persönliches Gepäck im Rahmen der sog. Reisefreimenge von der Erhebung von Einfuhrabgaben (Einfuhrumsatzsteuer und Zoll) befreit ist.mehr

no-content
News 23.05.2013 FG Pressemitteilung

Das Niedersächsische FG hat einer Klage zur steuerlichen Abzugsfähigkeit von Kfz-Reparaturaufwendungen stattgegeben.mehr

no-content
News 21.05.2013 Gemeinkostenmanagement

Unternehmen können durch die Zusammenarbeit mit Spezialisten ihre Reisekosten deutlich senken. Dennoch verzichten auch viele größere Unternehmen bei der Reiseorganisation auf die Kooperation mit einem Geschäftsreisebüro, wie die Umfrage "Business Travel 2013" ergab.mehr

no-content