News 22.08.2019 FG Münster

Das FG Münster hat entschieden, dass die Aufwendungen für Auslandsreisen zu beruflichen Veranstaltungen eines Steuerberaters, die auf seine ihn begleitende Ehefrau entfallen, nicht als Betriebsausgaben abzugsfähig sind.mehr

no-content
News 17.05.2013 BFH Kommentierung

Ein Selbstständiger, der wöchentlich zwei bis vier Arbeitstage auswärts bei einem Kunden tätig ist, kann Verpflegungsmehraufwendungen nur für die ersten drei Monate der Auswärtstätigkeit geltend machen.mehr

no-content
News 16.05.2013 Reisekosten

Eine Unterbrechung der Auswärtstätigkeit führt nur dann zu einem Neubeginn der Dreimonatsfrist, wenn die Unterbrechung mindestens vier Wochen gedauert hat.mehr

no-content
News 15.05.2013 BFH Pressemitteilung

Laut BFH liegt eine Unterbrechung der Tätigkeit, die zum Neubeginn der Dreimonatsfrist und entsprechender Berücksichtigung von Verpflegungsmehraufwand führt, grundsätzlich nur dann vor, wenn sie mindestens vier Wochen dauert.mehr

no-content
News 30.04.2013 Reisekosten oder Entfernungspauschale

Eine Zweigstelle des Arbeitgebers ist auch dann als regelmäßige Arbeitsstätte anzusehen, wenn der Arbeitnehmer dort nur befristet für ein Jahr tätig werden soll. Mit dieser Begründung gewährte das Finanzgericht Saarland einem Arbeitnehmer nur die (ungünstige) Entfernungspauschale.mehr

no-content
News 29.04.2013 Fahrtenbuch richtig führen

Unter welchen Voraussetzungen werden elektronische Fahrtenbücher vom Finanzamt anerkannt? Ein neuer Verwaltungserlass gibt wichtige Praxishinweise zu den steuerlichen Anforderungen an ein elektronisches Fahrenbuch.mehr

no-content
News 17.04.2013 Regelmäßige Arbeitsstätte

Nach einem aktuellen Urteil hat eine Arbeitnehmerin, die ganzjährig am Flughafen als Fluggastkontrollkraft arbeitet, eine regelmäßige Arbeitsstätte im Flughafen.mehr

no-content
News 16.04.2013 Reisekosten

Leistet ein Student den praktischen Teil seiner Hochschulausbildung in einem Betrieb außerhalb der Hochschule ab, ist der Betrieb nicht seine regelmäßige Arbeitsstätte. Damit können Reisekosten wie Kilometergeld und Spesen steuerfrei erstattet werden. mehr

no-content
News 06.03.2013 BMF

Neu hinzugekommen ist u. a. eine Entscheidung zur regelmäßigen Arbeitsstätte bei längerfristigem Einsatz im Betrieb des Kunden.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 21.02.2013 Doppelte Haushaltsführung

Verpflegungsmehraufwendungen können bei doppelter Haushaltsführung grundsätzlich für die ersten drei Monate nach Bezug der Zweitwohnung angesetzt werden. Dies gilt nach einem Urteil des Finanzgerichts Düsseldorf auch dann, wenn der Arbeitnehmer vor Begründung der doppelten Haushaltsführung schon längere Zeit am Beschäftigungsort gewohnt hat und seinen Hauptwohnsitz von dort "wegverlegt".mehr

2
News 18.02.2013 Gesetz

Der Bundesrat hat das "Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts" am 1.2.2013 verabschiedet. Es sieht Änderungen bei den Reisekosten, bei der Verlustverrechnung und der Organschaft und vor.mehr

no-content
News 13.02.2013 Reisekostenabrechnung

In der Zeit zwischen 21 Uhr und 6 Uhr müssen Anwälte nicht zu auswärtigen Gerichtsterminen reisen. Ob es ihnen zumutbar ist, bereits sonntags für eine montags anberaumte Verhandlung anzureisen, ließen die Nürnberger Richter offen.mehr

no-content
News 12.02.2013 Fahrtkostenerstattung durch den Arbeitgeber

Arbeitgeber können Fahrtkosten bei Fortbildung unmittelbar übernehmen oder dem Arbeitnehmer entstandene Kosten erstatten. Ob und in welcher Höhe eine Fahrtkostenerstattung steuerfrei bleibt, ist davon abhängig, ob es sich um eine Fortbildung in Vollzeit oder um eine Fortbildung im Rahmen eines Dienstverhältnisses handelt.mehr

no-content
News 07.02.2013 FG Pressemitteilung

Das FG Düsseldorf hatte zu klären, ob von einer vorübergehenden Auswärtstätigkeit ausgegangen werden kann, wenn ein Arbeitnehmer zunächst für drei Jahre, insgesamt aber für knapp sechs Jahre an eine ausländische Tochtergesellschaft einer deutschen Konzernmutter entsendet wird.mehr

no-content
News 01.02.2013 Steuergesetze im Bundesrat

Der Bundesrat hat in seiner Sitzung am 1.2.2013 das Jahressteuergesetz 2013 und das Steuerabkommen mit der Schweiz abgelehnt. Zustimmung gab es dagegen beim Abbau der kalten Progression und bei der Unternehmensbesteuerung.mehr

no-content
News 01.02.2013 Erhöhung des Grundfreibetrags

Der Bundesrat hat heute den Weg für wichtige Steuerrechtsänderungen frei gemacht. Dazu gehört die Erhöhung des steuerlichen Grundfreibetrages. Die geplante weitergehende Entlastung von Beziehern kleinerer und mittlerer Einkommen durch den Abbau der kalten Progression wurde von der Bundesratsmehrheit weiter blockiert.mehr

no-content
News 31.01.2013 Nordrhein-Westfalen

Bereits im vergangenen Herbst hat das Bundesarbeitsgericht entschieden, dass Lehrern die Reisekosten bei Klassenfahrten erstattet werden. Jetzt könnten aber die Haushaltsmittel knapp werden, denn die neue Rechtslage wurde nicht bei der Planung berücksichtigt.mehr

no-content
News 31.01.2013 FG Kommentierung

Legt der Steuerpflichtige den Hin- und Rückweg von der Wohnung zur Arbeitsstätte an unterschiedlichen Tagen zurück, so wird als Aufwand für die Wege zwischen Wohnung und Arbeitsstätte für jeden Tag nur die halbe Entfernungspauschale gewährt.mehr

no-content
Serie 30.01.2013 Jahreswechsel 2012/2013

Elektrofahrzeuge als Dienstwagen sind wegen der hohen Anschaffungskosten steuerlich noch ein teures Vergnügen. Ein neue gesetzliche Regelung soll hier Abhilfe schaffen. Weitere Neuregelungen lesen Sie in unserer Serie zum Jahreswechsel 2012/2013.mehr

no-content
Serie 23.01.2013 Jahreswechsel 2012/2013

Die Mindestbeitragsregelung führt bei geringer Entgelthöhe dazu, dass dem rentenversicherungspflichtigen Minijobber wegen seinem Beitragsanteil kaum noch etwas ausbezahlt wird.mehr

no-content
News 22.01.2013 Arbeitgebererstattung

In einem aktuellen Urteil hat der Bundesfinanzhof entschieden, dass Telefonkosten bei längerer Auswärtstätigkeit als Werbungskosten abzugsfähig sein können. Lesen Sie, inwieweit eine steuerfreie Erstattung durch den Arbeitgeber in Betracht kommt.mehr

no-content
News 18.01.2013 Bundestag

Das Jahressteuergesetz (JStG) 2013 ist gescheitert. Der Einigungsvorschlag des Vermittlungsausschusses fand am 17.1.2013 keine Mehrheit im Bundestag. Ebenfalls gescheitert ist das Steuerabkommen mit der Schweiz. Andere Vorschläge des Vermittlungsausschusses wurden dagegen angenommen.mehr

no-content
Serie 16.01.2013 Jahreswechsel 2012/2013

Schenkt ein Arbeitgeber seinem Arbeitnehmer einen Personalcomputer, kann die Überlassung pauschal versteuert werden. Der Entwurf des Jahressteuergesetzes 2013 ersetzt den Begriff "Personalcomputer" durch "Datenverarbeitungsgerät". Damit könnten künftig auch Smartphones und Tablets steuergünstig an Arbeitnehmer übereignet werden. Lesen Sie die Neuregelung in unserer Serie zum Jahreswechsel 2012/2013.mehr

no-content
Serie 09.01.2013 Jahreswechsel 2012/2013

Seit Jahresbeginn 2013 sind Minijobber in neu aufgenommenen Beschäftigungen rentenversicherungspflichtig. Zahlreiche Beschäftigte wollen sich aber befreien lassen. Was ist zu beachten?mehr

no-content
News 03.01.2013 FG Pressemitteilung

Das FG Schleswig-Holstein hat entschieden, dass der Kläger, der im Streitjahr 2007 als Berufskraftfahrer im internationalen Fernverkehr tätig war und in der Schlafkabine des von ihm gefahrenen LKW übernachtete, keine Pauschbeträge für Auslandsdienstreisen beanspruchen kann.mehr

no-content
Serie 02.01.2013 Jahreswechsel 2012/2013

Mahlzeiten und die Bereitstellung einer Unterkunft sind in der Entgeltabrechnung mit den amtlichen Sachbezugswerten zu berücksichtigen. Für 2013 wurden diese an die Entwicklung der Verbraucherpreise angepasst und entsprechend angehoben. Wir haben die Neuregelungen für Sie zusammengefasst.mehr

no-content
News 27.12.2012 FG Pressemitteilung

Der BFH hat die Revision gegen das Urteil des 6. Senats des FG Münster v. 28.2.2012 zugelassen. Der Senat hatte entschieden, dass ein Polizeibeamter, der zeitlich befristet an ein Polizeiausbildungsinstitut versetzt ist, dort seine regelmäßige Arbeitsstätte hat.mehr

no-content
Serie 27.12.2012 Jahreswechsel 2012/2013

Die Pflicht zur elektronischen Übermittlung bei Lohnsteuer-Anmeldungen ist rechtmäßig. Ab 1.1.2013 können diese nur noch mit elektronischem Zertifikat übermittelt werden. Lesen Sie in unserer Serie zum Jahreswechsel 2012/2013 alles Wissenswerte zur Authentifizierungspflicht. Hier finden Sie alle Neuregelungen auf einen Blick zusammengefasst.mehr

no-content
News 19.12.2012 BMF

Das BMF hat die Werte für die steuerliche Behandlung von Reisekosten und Reisekostenvergütungen bei betrieblich und beruflich veranlassten Auslandsreisen ab 1. Januar 2013 bekannt gegeben.mehr

no-content
Serie 19.12.2012 Jahreswechsel 2012/2013

Bis zum Umstieg auf das neue ELStAM-Verfahren im Kalenderjahr 2013 können Arbeitgeber die Lohnabrechnung weiterhin nach dem bisherigen Papierverfahren durchführen. Was für die Weiteranwendung des Papierverfahrens während des Einführungszeitraums gilt, lesen Sie in unserer Serie zum Jahreswechsel 2012/2013. Hier finden Sie alle Neuregelungen auf einen Blick zusammengefasst.mehr

no-content
News 18.12.2012 Fortbildungskosten

Was man klären und veranlassen sollte, damit die Kosten eines Sprachkurses steuerlich abzugsfähig sind.mehr

no-content
News 14.12.2012 Prozesskostenerstattung

Muss der Verlierer eines Zivilprozesses neben den Übernachtungskosten des gegnerischen Anwalts auch die Verpflegungskosten wie Frühstück oder Mittag- und Abendessen übernehmen? Nein, sagt das OLG Düsseldorf.mehr

no-content
News 13.12.2012 Aktuelle steuerliche Gesetzgebungsverfahren

In der Sitzung des Vermittlungsausschusses am 12.12.2012 konnten sich die Teilnehmer in Teilbereichen einigen. Das von der Bundesregierung ausgehandelte Steuerabkommen mit der Schweiz ist aber endgültig gescheitert.mehr

no-content
News 11.12.2012 BMF

Der BFH hat in seinem Urteil vom 28.3.2012 (VI R 48/11) entschieden, dass ein Kraftfahrer, der in der Schlafkabine seines Lkw übernachtet, die Pauschalen für Übernachtungen bei Auslandsdienstreisen nicht anwenden darf. Liegen Einzelnachweise über die Kosten nicht vor, seien die tatsächlichen Aufwendungen zu schätzen.mehr

no-content
Serie 05.12.2012 Jahreswechsel 2012/2013

Zum Jahresende stehen traditionell viele Aufgaben in der Entgeltabrechnung an. Dabei wird gerne übersehen, dass einiges in der Umlageversicherung zu tun ist. Die Wahl eines nicht rentablen Erstattungssatzes kann richtig Geld kosten. Weitere Informationen können Sie in unserer Serie zum Jahreswechsel 2012/2013 nachlesen. Hier finden Sie alle Neuregelungen auf einen Blick zusammengefasst.mehr

no-content
Serie 27.11.2012 Jahreswechsel 2012/2013

Die Sozialversicherungswerte 2013 sind nun amtlich. Jetzt fehlt nur noch die Veröffentlichung im Bundesgesetzblatt. Weitere Informationen können Sie in unserer Serie zum Jahreswechsel 2012/2013 nachlesen. Hier finden Sie alle Neuregelungen auf einen Blick zusammengefasst.mehr

no-content
News 23.11.2012 Bundesrat

Die Länder haben heute dem Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung die Zustimmung verweigert.mehr

no-content
Serie 21.11.2012 Jahreswechsel 2012/2013

Vor allem technische Schwierigkeiten können bei der ELStAM-Einführung nie ganz ausgeschlossen werden. Arbeitgeber sollten deshalb mit dem erstmaligen Abruf der ELStAM nicht bis Ende des Jahres 2013 warten, sondern den Abruf schon früher ausprobieren. Welche Kulanzregelungen im Einführungszeitraum gelten, lesen Sie in unserer Serie zum Jahreswechsel 2012/2013. Hier finden Sie alle Neuregelungen auf einen Blick zusammengefasst.mehr

no-content
Serie 14.11.2012 Jahreswechsel 2012/2013

Der Starttermin für die elektronischen Lohnsteuerabzugsmerkmale (ELStAM) wurde mehrfach verschoben. Bisher werden immer noch die Lohnsteuerkarten 2010 weiterverwendet. Ab 2013 geht es nun los - allerdings stufenweise. Was Sie beachten müssen, lesen Sie in unserer Serie zum Jahreswechsel 2012/2013. Hier finden Sie alle Neuregelungen auf einen Blick zusammengefasst.mehr

no-content
News 14.11.2012 Reisekosten

Es besteht kein generelles Abzugsverbot, wenn bei einer Reise der Ehepartner bzw. der Lebensgefährte teilnimmt - so ein Urteil des Bundesfinanzhofs. Voraussetzung ist allerdings, dass der berufliche und der private Reiseteil objektiv trennbar ist.mehr

no-content
News 01.11.2012 Kanzleitipp

Diesen Satz hören Anwälte nicht wirklich gern. Schlimmer noch: Stellt ein Robenträger einen Feststellungsantrag, dass eine Reise erforderlich sei, ist gegen einen ablehnenden Bescheid kein Rechtsmittel gegeben. Das OLG Celle verrät aber, wie sich Anwälte dennoch wehren können.mehr

no-content
News 30.10.2012 Überblick

Der Deutsche Bundestag hat in seiner Sitzung am 26.10.2012 das "Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts" beschlossen.mehr

no-content
News 30.10.2012 Überblick

Der Deutsche Bundestag hat in seiner Sitzung am 26.10.2012 das "Gesetz zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts" beschlossen.mehr

no-content
News 26.10.2012 Deutscher Bundestag

Das am Donnerstagabend vom Bundestag gebilligte Modell zur Abrechnung von Dienstreisen soll Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Verwaltungen entlasten.mehr

no-content
News 23.10.2012 Anhörung

Zum Gesetzentwurf zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts gab es am Montagnachmittag eine Anhörung im Finanzausschuss.mehr

no-content
News 22.10.2012 Stellungnahme

Die BStBK begrüßt den Gesetzentwurf zur Änderung und Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung und des steuerlichen Reisekostenrechts, regt aber noch kleinere Änderungen an.mehr

no-content
News 18.10.2012 FG Kommentierung

Ein Masterstudent kann für die ersten drei Monate seines Auslandssemesters Verpflegungsmehraufwendungen abziehen, selbst wenn er in Deutschland bei den Eltern wohnt und dort über keine eigene Wohnung verfügt.mehr

no-content
News 17.10.2012 Urteil

Lehrer dürfen nicht grundsätzlich auf den Reisekosten für Schulfahrten sitzen bleiben. Die Praxis des Landes NRW, Schulfahrten nur zu genehmigen, wenn die Lehrer auf die Erstattung ihrer Reisekosten verzichten, sei nicht rechtens, entschied das Bundesarbeitsgericht am Dienstag in Erfurt (Az.: 9 AZR 183/11).mehr

no-content
News 09.10.2012 FG Pressemitteilung

Der 7. Senat hatte darüber zu entscheiden, ob der Kehrbezirk eines Bezirksschornsteinfegers dessen regelmäßige Arbeitsstätte darstellt.mehr

no-content
News 01.10.2012 BFH Kommentierung

Der Betrieb des Kunden des Arbeitgebers ist auch bei einem längerfristigen Einsatz nur dann regelmäßige Arbeitsstätte, wenn der Arbeitgeber dort über eine eigene Betriebsstätte verfügt.mehr

no-content