Serie 14.02.2019 "Harter" Brexit und Steuerrecht

Im entworfenen Fall hält die in Deutschland ansässige A-AG, Muttergesellschaft des weltweit tätigen A-Konzerns, eine 100 %ige Beteiligung an der in London ansässigen X-Ltd., die als Finanzierungsgesellschaft für die Gesellschaften des A-Konzerns dient.mehr

no-content
Serie 12.02.2019 "Harter" Brexit und Steuerrecht

Die A-GmbH stellt Spezialmaschinen her, die jeweils auf die Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten sind. Der Verkauf an Kunden im Vereinigten Königreich (UK) erfolgt über die 100 %ige Tochtergesellschaft X-Ltd., die in UK ansässig ist und die Maschinen als Handelsvertreter bzw. Kommissionär auf Rechnung der A-GmbH an die Kunden verkauft.mehr

no-content
News 13.05.2014 Lizenzeinkünfte

Eigentlich wollen die Top-Wirtschaftsmächte legale Steuertricks global agierender Unternehmen abschaffen. Mehrere EU-Länder locken stattdessen mit neuen Vorzugsbedingungen - auch zum Unmut Berlins.mehr

no-content
News 09.05.2014 BMF

Das Thema Transparenz und Informationsaustausch steht seit einigen Jahren auf der internationalen Steueragenda und wird von den wichtigen internationalen Standardsetzern wie der OECD und den Vereinten Nationen, in internationalen Foren wie G8 und G20, sowie im Rahmen der EU mit großer Dynamik vorangetrieben.mehr

no-content
News 07.05.2014 BMF

Eine Gruppe von 11 Mitgliedstaaten der Europäischen Union hatte sich Anfang 2013 auf die Einführung einer Finanztransaktionssteuer im Wege der verstärkten Zusammenarbeit geeinigt. Am 6.5.2014 hat sie sich auf das weitere Vorgehen bei der Harmonisierung der Besteuerung von Finanztransaktionen verständigt.mehr

no-content
News 25.04.2014 BMF

Das Auswärtige Amt hat für einige Dienstorte die Kaufkraftzuschläge neu festgesetzt. Die Gesamtübersicht wurde entsprechend ergänzt.mehr

no-content
News 24.04.2014 Anrechnung ausländischer Steuern

Bei der Anrechnung ausländischer Steuern ist der Anrechnungshöchstbetrag zu beachten. Die gesetzliche Formel zu dessen Berechnung verstößt nach einem Urteil des EuGH gegen EU-Recht. Der BFH hat nun ausgeführt, wie der Anrechnungshöchstbetrag unter Beachtung des EuGH-Urteils zu ermitteln ist.mehr

no-content
News 02.04.2014 BMF

Das Abkommen mit der Volksrepublik China zur Vermeidung der Doppelbesteuerung und zur Verhinderung der Steuerverkürzung auf dem Gebiet der Steuern vom Einkommen und vom Vermögen wurde am 28.3.2014 unterzeichnet.mehr

no-content
News 24.03.2014 SPD-Forderung

Die SPD-Bundestagsfraktion pocht auf umfassende Maßnahmen der neuen EU-Kommission gegen Steuerdumping in EU-Staaten. In Deutschland gebe es ein Defizit von 160 Milliarden Euro durch Gewinnverlagerung und Steuervermeidung, sagte Fraktionschef Thomas Oppermann am Samstag am Rande einer Klausurtagung der Abgeordneten in Berlin. mehr

no-content
News 24.03.2014 BMF

Die Neuauflage der Broschüre "Die wichtigsten Steuern im internationalen Vergleich" soll vor allem als Informationsgrundlage für steuer- und finanzpolitische Diskussionen dienen und bietet hierfür eine Fülle an Beispielen.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 12.03.2014 BMF

Zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Costa Rica gibt es bisher kein anwendbares Doppelbesteuerungsabkommen.mehr

no-content
News 07.03.2014 BMF

Am 31.5.2013 haben die Bundesrepublik Deutschland und die Vereinigten Staaten von Amerika ein Abkommen zur Förderung der Steuerehrlichkeit bei internationalen Sachverhalten und hinsichtlich der als Gesetz über die Steuerehrlichkeit bezüglich Auslandskonten bekannten US-amerikanischen Informations- und Meldebestimmungen unterzeichnet.mehr

no-content
News 06.03.2014 FG Pressemitteilung

Das FG Düsseldorf hat die Klage eines nach Deutschland entsandten japanischen Geschäftsführers abgewiesen, dessen Vergütungen zum Teil in beiden Ländern besteuert wurden.mehr

no-content
News 24.02.2014 BMF

Das BMF hat eine Übersicht über den gegenwärtigen Stand der Doppelbesteuerungsabkommen (DBA) und anderer Abkommen im Steuerbereich sowie der Abkommensverhandlungen veröffentlicht.mehr

no-content
News 12.02.2014 BFH Pressemittteilung

Der BFH hat dem Bundesverfassungsgericht erneut die Frage vorgelegt, ob der Gesetzgeber durch ein sog. Treaty override gegen Verfassungsrecht verstößt.mehr

no-content
News 31.01.2014 Kampf gegen Steuertricks

Großkonzerne tricksen weltweit den Fiskus mit legalen Steuermodellen aus, was die G20-Länder nicht mehr hinnehmen wollen. Ganz stopfen aber lassen sich die Löcher nicht, glaubt auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble.mehr

no-content
News 24.01.2014 BMF

Das BMF bittet darum, § 50g EStG und die Anlage 3 (zu § 50g) auf Zahlungen von Zinsen und Lizenzgebühren an verbundene Unternehmen mit Sitz in Kroatien oder die in einem EU-Mitgliedstaat gelegene Betriebsstätte eines Unternehmens in Kroatien, die nach dem 30.6.2013 erfolgen, anzuwenden.mehr

no-content
News 22.01.2014 Deutschland und Frankreich

Der französische Präsident Hollande sieht Deutschland und Frankreich als Vorreiter für eine Harmonisierung der Besteuerung in Europa.mehr

no-content
News 20.12.2013 BMF

Die Verordnung zur Umsetzung von Konsultationsvereinbarungen stellt eine umfassende rechtliche Bindungswirkung für die durch sie umgesetzten Konsultationsvereinbarungen mit der Schweiz sicher.mehr

no-content
News 17.12.2013 BMF

Betroffen sind auch nach kroatischem Recht gegründete Gesellschaften, die der kroatischen Gewinnsteuer unterliegen.mehr

no-content
News 17.12.2013 FG Pressemitteilung

Das FG Düsseldorf hat entschieden, dass ein in der Schweiz lebender Erbe, der nur hinsichtlich eines in Deutschland belegenen Grundstücks (beschränkt) erbschaftsteuerpflichtig ist, Anspruch auf denselben Freibetrag hat, wie ein Erbe, der in Deutschland wohnt und deshalb unbeschränkt steuerpflichtig ist.mehr

no-content
News 06.12.2013 FG Pressemitteilung

Der Arbeitslohn eines in Deutschland wohnenden Piloten einer irischen Fluggesellschaft bleibt 2009 auch dann in Deutschland steuerfrei, wenn Irland auf sein Besteuerungsrecht verzichtet hat.mehr

no-content
News 04.12.2013 BFH Pressemitteilung

Der BFH hat entschieden, dass Beratungskosten eines in Deutschland beschränkt Steuerpflichtigen für ein Verständigungsverfahren über die Besteuerung einer Anteilsveräußerung keine Veräußerungskosten darstellen und so den steuerpflichtigen Veräußerungsgewinn nicht mindern (§ 17 Abs. 2 EStG).mehr

no-content
News 20.11.2013 BMF

Auf der Grundlage des Art. 27 des deutsch-kanadischen Doppelbesteuerungsabkommens wurde am 22.10.2013 mit der zuständigen Behörde Kanadas die Vereinbarung über die für die Amtshilfe bei der Erhebung steuerlicher Ansprüche anzuwendenden Verfahren getroffen.mehr

no-content
News 19.11.2013 BMF

Die Ländergruppeneinteilung ab dem Veranlagungszeitraum 2014 ist überarbeitet worden.mehr

no-content
News 19.11.2013 Studie

Gegen den weltweiten Trend ist die Steuer- und Abgabenlast für mittelständische Unternehmen in Deutschland einer Studie zufolge im vergangenen Jahr gestiegen.mehr

no-content
News 12.11.2013 FG Pressemitteilung

Nach einem Urteil des FG Düsseldorf sind Vergütungen an Mitglieder der OSZE-Mission im Kosovo nach dem fortgeltenden Doppelbesteuerungsabkommen zwischen der BRD und Jugoslawien im Inland steuerfrei und unterfallen allein dem sog. Progressionsvorbehalt.mehr

no-content
News 06.11.2013 BMF

Das BMF und die obersten Finanzbehörden der Länder beabsichtigen, das BMF-Schreiben vom 16.4.2010 für die Anwendung der Doppelbesteuerungsabkommen auf Einkünfte, die von Personengesellschaften erzielt werden, zu aktualisieren.mehr

no-content
News 14.10.2013 BMF

Das Auswärtige Amt hat für einige Dienstorte die Kaufkraftzuschläge neu festgesetzt.mehr

no-content
News 04.10.2013 BMF Kommentierung

Bei der Anrechnung ausländischer Steuern ist der Anrechnungshöchstbetrag zu beachten. Die Formel zu dessen Berechnung verstößt nach dem EuGH-Urteil vom 28.2.2013 gegen EU-Recht. Das BMF regelt nun, wie die Finanzbehörden bis zu einer gesetzlichen Umsetzung des EuGH-Urteils zu verfahren haben und wie der Anrechnungshöchstbetrag unter Beachtung des EuGH-Urteils zu berechnen ist.mehr

no-content
News 02.10.2013 BMF

Der EuGH hat mit Urteil vom 28.2.2013 in der Rechtssache "Beker & Beker", einem Vorabentscheidungsersuchen des BFH im noch anhängigen Revisionsverfahren entschieden, dass die Methode zur Berechnung des Höchstbetrags für die Anrechnung ausländischer Steuer auf die deutsche Einkommensteuer gegen Artikel 63 AEUV verstößt.mehr

no-content
News 28.08.2013 BMF

DBA können unterschiedliche Regelungen enthalten, um zu verhindern, dass die Abkommensanwendung zur Nichtbesteuerung von Einkünften bzw. zur ungerechtfertigten Inanspruchnahme von Abkommensvorteilen führt.mehr

no-content
News 21.08.2013 BFH Pressemitteilung

Der BFH hatte darüber zu entscheiden, ob die Pflicht zu einer sog. Verrechnungspreisdokumentation, der Steuerpflichtige bei bestimmten grenzüberschreitenden Vorgängen unterworfen sind, in Einklang mit dem Unionsrecht steht. Er hat dies prinzipiell bejaht.mehr

no-content
News 01.08.2013 BFH Kommentierung

Bei Fehlen eines DBA wird die auf Auslands-Kapitalvermögen gezahlte ausländische Erbschaftsteuer auf die deutsche Erbschaftsteuer nicht angerechnet; es kann jedoch eine Billigkeitsmaßnahme geboten sein.mehr

1
News 31.07.2013 BFH Pressemitteilung

Im Ausland gezahlte Erbschaftsteuer, für die im Inland eine Anrechnung nicht vorgesehen ist, bleibt unberücksichtigt. Aus höherrangigem Recht ergibt sich laut BFH kein Zwang zur Anrechnung. Die Doppelbesteuerung muss aber u. U. durch Billigkeitsmaßnahmen gemildert werden.mehr

no-content
News 25.07.2013 FinMin

Internationale Wirtschaftsbeziehungen werden immer intensiver und weitreichender. In der Folge gilt das auch für den grenzüberschreitenden Steuervollzug.mehr

no-content
News 16.07.2013 FG Pressemitteilung

Eine in Frankreich ansässige Gesellschaft, die mittelbar an einer inländischen KG beteiligt ist, begründet nicht allein dadurch eine inländische Betriebsstätte, dass sie der KG ein Darlehen gewährt.mehr

no-content
News 28.06.2013 Kampf gegen Steuerbetrug

Deutschland und die USA wollen im Kampf gegen Steuerbetrug künftig enger zusammenarbeiten. Der Bundestag verabschiedete am 27.6.2013 ein entsprechendes Abkommen.mehr

no-content
News 24.06.2013 Steuerhinterziehung

Die britische Großbank Barclays soll nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" Aktiengeschäfte dazu genutzt haben, mit Handelspartnern den deutschen Fiskus jahrelang um bis zu 280 Millionen Euro pro Jahr zu prellen.mehr

no-content
News 18.06.2013 FG Pressemitteilung

Das FG Düsseldorf hat entschieden, dass der Steuerabzug auf die Einkünfte einer ausländischen Künstleragentur rechtmäßig ist.mehr

no-content
News 17.06.2013 Offshore Leaks

Unmittelbar vor dem G8-Gipfel in Nordirland stellt das Journalistennetzwerk ICIJ Teile seiner riesigen Datensammlung über Steueroasen ins Internet.mehr

no-content
News 10.06.2013 Frankreich

Der Chef des weltgrößten Kosmetikkonzerns L'Oreal hat die französischen Steuerpläne kritisiert.mehr

no-content
News 06.06.2013 Gesetzentwurf

Deutschland und die USA wollen die Zusammenarbeit bei der Bekämpfung der Steuerhinterziehung und den automatischen Informationsaustausch weiter ausbauen.mehr

no-content
News 29.05.2013 Bilaterales Abkommen

Das Bundeskabinett will an diesem Mittwoch grünes Licht für ein Abkommen zur Förderung der Steuerehrlichkeit bei internationalen Transfers geben.mehr

no-content
News 29.05.2013 BMF

American Despository Receipts (Hinterlegungsscheine) auf inländische Aktien werden durch Emittenten in den USA im Rahmen von ADR-Programmen aufgelegt und verbriefen einen Anteil an einem im Inland verwahrten Bestand an inländischen Aktien.mehr

no-content
News 27.05.2013 Steuerflucht von Unternehmen

Steuerdumping einzelner Staaten bekämpft man am besten mit internationalen Abkommen. Aber wenn das nicht klappt, wollen die deutschen Finanzminister im Alleingang Druck machen.mehr

no-content
News 23.05.2013 Jahrestagung der Finanzminister

Viele Firmen nutzen das Steuergefälle zwischen den Staaten. Die deutschen Finanzminister wollen der internationalen Steuervermeidung einen Riegel vorschieben.mehr

no-content
News 14.05.2013 BMF

Am 3.10.2012 haben die Bundesrepublik Deutschland und das Königreich Spanien die dem BMF-Schreiben v. 9.4.2013 als Anlage beigefügte Absprache über die gegenseitige Amtshilfe in Steuersachen unterzeichnet. Die Absprache ist am 18.10.2012 in Kraft getreten und ist ab dem 1.1.2015 anzuwenden.mehr

no-content
News 08.05.2013 Sächsischer Rechnungshof

Im Kampf gegen Steuerhinterziehung fehlen nach Einschätzung des sächsischen Rechnungshofes wirksame zwischenstaatliche Abkommen.mehr

no-content
News 07.05.2013 Jahrestagung

Die Finanzminister von Bund und Ländern wollen bei ihrer kommenden Jahrestagung über den Steuerwettbewerb der europäischen Staaten reden.mehr

no-content
News 03.05.2013 BMF

Gemäß § 16 Abs. 6 Satz 1 UStG wird die monatlich fortgeschriebene Gesamtübersicht für das Jahr 2013 über die bekannt gegebenen Umsatzsteuer-Umrechnungskurse veröffentlicht.mehr

no-content
News 02.05.2013 Schweiz

Deutschland und die Schweiz sind weiterhin grundsätzlich bereit, einen neuen Anlauf für ein gemeinsames Steuerabkommen zu unternehmen.mehr

no-content