09.12.2014 | Erneuerbare-Wärme-Gesetz (EWärmeG)

Stuttgart: Kabinett beschließt Eckpunkte für Novelle des Erneuerbare-Wärme-Gesetzes

Mehr Öko: Künftig sollen 15 Prozent der Wärme aus erneuerbaren Energien bezogen werden
Bild: Haufe Online Redaktion

Die baden-württembergische Landesregierung hat eine Gesetzesnovelle zu mehr Öko beim Heizen beschlossen: Wer eine neue Heizung einbauen lässt, soll künftig 15 anstatt zehn Prozent der Wärme aus erneuerbaren Energien beziehen.

Allerdings bekommen Hauseigentümer auch mehr Möglichkeiten, diesen Pflichtanteil zu erfüllen. Das Gesetz soll bis zum Sommer im Landtag beschlossen werden.

Als erstes Bundesland hatte Baden-Württemberg 2007 noch unter der damaligen schwarz-gelben Regierung ein Erneuerbare-Wärme-Gesetz beschlossen. Ziel ist es, fossile Energieträger wie Öl und Gas nach und nach zurückzudrängen.

Schlagworte zum Thema:  Immobiliendienstleister

Aktuell

Meistgelesen