Hartz/Meeßen/Wolf, ABC-Führer Lohnsteuer, Saudi-Arabien
 

Rz. 1

Stand: EL 107 – ET: 09/2015

Ein generelles DBA mit dem Königreich Saudi-Arabien besteht nicht. Deshalb ist der ATE anwendbar (> Auslandstätigkeitserlass). ArbN-Bezüge werden in Saudi-Arabien nicht besteuert (vgl Langefeld-Wirth, DB 1983, 1067). Zur Besteuerung in Deutschland > Ausland Rz 25 ff, > Inländische Arbeitnehmer im Ausland. Zur Anwendung von § 50d Abs 8 EStG vgl BMF vom 21.07.2005, BStBl 2005 I, 821; > Doppelbesteuerung Rz 83 ff.

 

Rz. 2

Stand: EL 107 – ET: 09/2015

Für die ArbN von Luftfahrtunternehmen gilt ein besonderes DBA vom 08.11.2007 (vgl das Zustimmungsgesetz vom 04.08.2008, BGBl 2008 I, 782). Ihre Vergütungen für die an Bord eines Luftfahrzeugs im internationalen Verkehr ausgeübte Arbeit werden nur im Sitzstaat des Unternehmens besteuert (Art 4 Abs 1). Vergütungen, die ein ArbN eines Luftfahrtunternehmens in einer in dem anderen Vertragsstaat belegenen Einrichtung dieses Unternehmens bezieht, sind für die ersten vier Jahre nach seiner ersten Ankunft in dem anderen Staat befreit, wenn er Staatsangehöriger des Sitzstaats des Unternehmens ist und nicht unmittelbar vor Aufnahme seiner Tätigkeit in dem anderen Staat ansässig war. Diese Befreiung gilt aber nur für vier ArbN je Kalenderjahr (Art 4 Abs 2).

 

Rz. 3

Stand: EL 107 – ET: 09/2015

Zu den Reisekostensätzen > Anh 2 Reisekosten (Ausland). Saudi-Arabien gehört zur Ländergruppe 2 (> Anh 2 Ländergruppen ). Kein > Kaufkraftausgleich (BMF vom 02.07.2015, BStBl 2015 I, 512).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge