Stand: EL 125 – ET: 02/2021

Tabelle für den steuerfreien Arbeitgeber-Ersatz von Aufwendungen bei Auslands-Dienstreisen und anderen Auswärtstätigkeiten sowie eine doppelte Haushaltsführung im Ausland (für 2014 bis 2021)[1]

Spalten 1 bis 2: Aufwendungen für Verpflegung darf der Arbeitgeber höchstens bis zu den gesetzlichen Pauschbeträgen steuerfrei ersetzen; für das Ausland werden sie durch BMF-Schreiben bestimmt (vgl § 9 Abs. 4a Satz 5 EStG; > Reisekosten Rz 91 ff.).[2] Für die in der Tabelle nicht erfassten Staaten gilt der Pauschbetrag für Luxemburg; für die nicht aufgeführten Übersee- und Außengebiete eines Staats wird der Pauschbetrag für das Mutterland angesetzt (> R 9.6 Abs 3 Satz 2 LStR).

Die Tabelle enthält in Spalte 1 die Euro-Beträge für Tage, an denen der Reisende mindestens 24 Stunden beruflich abwesend ist. Spalte 2 enthält die Beträge für den An- und Abreisetag sowie für Tage mit einer Abwesenheit von mehr als 8 Stunden.

Für eintägige Reisen ins Ausland gilt der Pauschbetrag des letzten Tätigkeitsorts im Ausland. Bei mehrtägigen Reisen in verschiedene Staaten gilt für den An- und Abreisetag und für Zwischentage (mit 24-stündiger Abwesenheit) Folgendes:

  • Bei der Anreise vom Inland in das Ausland oder vom Ausland in das Inland jeweils ohne Tätigwerden ist der entsprechende Pauschbetrag des Ortes maßgebend, der vor 24.00 Uhr Ortszeit erreicht wird.
  • Bei der Abreise vom Ausland in das Inland oder vom Inland in das Ausland ist der entsprechende Pauschbetrag des letzten Tätigkeitsortes maßgebend.
  • Für die Zwischentage ist in der Regel der entsprechende Pauschbetrag des Ortes maßgebend, den der Arbeitnehmer vor 24.00 Uhr Ortszeit erreicht.

Schließt sich an den Tag der Rückreise von einer mehrtägigen Auswärtstätigkeit zur Wohnung oder ersten Tätigkeitsstätte eine weitere ein- oder mehrtägige Auswärtstätigkeit an, ist für diesen Tag nur die höhere Verpflegungspauschale zu berücksichtigen. Im Übrigen, besonders bei Flug- und Schiffsreisen, ist R 9.6 Absatz 3 LStR zu beachten (vgl BMF vom 03.12.2020[3]).

Spalte 3 enthält das bei Erstattung durch den Arbeitgeber höchstens steuerfrei bleibende pauschale Übernachtungsgeld. Anders als beim Verpflegungsmehraufwand, dessen steuerliche Berücksichtigung der Höhe nach begrenzt ist, können aber tatsächlich entstandene höhere Aufwendungen, die einzeln nachgewiesen werden, nach Abzug eines etwa darin enthaltenen Entgelts für das Frühstück steuerfrei erstattet werden (> R 9.7 LStR; ausführlich > Reisekosten Rz 110 ff).

Übersicht
über die seit 2014 bei Reisen ins Ausland geltenden Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten
(Stand 01.01.2021)

 
Land Pauschbeträge für Verpflegungsmehraufwendungen bei einer Abwesenheitsdauer je Kalendertag von  
mindestens 24 Stunden für den An- und Abreisetag sowie bei einer Abwesenheit von mehr als 8 Stunden Pauschbetrag für Übernachtungskosten
Spalte 1 Spalte 2 Spalte 3
Afghanistan 30 EUR 20 EUR 95 EUR

Ägypten

für 2014–2017
40 EUR 27 EUR 113 EUR
ab 2018
41 EUR 28 EUR 125 EUR

Äquatorialguinea

für 2014–2017
50 EUR 33 EUR 226 EUR
ab 2018
36 EUR 24 EUR 166 EUR

Äthiopien

für 2014
30 EUR 20 EUR 175 EUR
für 2015–2019
27 EUR 18 EUR 86 EUR
ab 2020
39 EUR 26 EUR 130 EUR

Albanien

für 2014–2016
29 EUR 20 EUR 90 EUR
für 2017–2020
29 EUR 20 EUR 113 EUR
ab 2021
27 EUR 18 EUR 112 EUR

Algerien

für 2014–2016
39 EUR 26 EUR 190 EUR
ab 2017
51 EUR 34 EUR 173 EUR

Andorra

für 2014/2015
32 EUR 21 EUR 82 EUR
für 2016–2020
34 EUR 23 EUR 45 EUR
ab 2021
41 EUR 28 EUR 91 EUR

Angola

für 2014–2019
77 EUR 52 EUR 265 EUR
ab 2020
52 EUR 35 EUR 299 EUR

Antigua und Barbuda

für 2014–2018
53 EUR 36 EUR 117 EUR
ab 2019
45 EUR 30 EUR 177 EUR

Argentinien

für 2014
36 EUR 24 EUR 125 EUR
für 2015–2019
34 EUR 23 EUR 144 EUR
ab 2020
35 EUR 24 EUR 113 EUR

Armenien

für 2014
24 EUR 16 EUR 90 EUR
für 2015–2019
23 EUR 16 EUR 63 EUR
ab 2020
24 EUR 16 EUR 59 EUR

Aserbaidschan

für 2014–2016
40 EUR 27 EUR 120 EUR
ab 2017
30 EUR 20 EUR 72 EUR

Australien

für 2014–2017
56 EUR 37 EUR 133 EUR
ab 2018
51 EUR 34 EUR 158 EUR
Canberra
für 2014–2017
58 EUR 39 EUR 158 EUR
ab 2018
51 EUR 34 EUR 158 EUR
Sydney
für 2014–2017
59 EUR 40 EUR 186 EUR
ab 2018
68 EUR 45 EUR 184 EUR

Bahrain

für 2014/2015
36 EUR 24 EUR 70 EUR
ab 2016
45 EUR 30 EUR 180 EUR

Bangladesch

für 2014–2017
30 EUR 20 EUR 75 EUR
für 2018/2019
30 EUR 20 EUR 111 EUR
ab 2020
50 EUR 33 EUR 165 EUR

Barbados

für 2014–2018
58 EUR 39 EUR 179 EUR
ab 2019
52 EUR 35 EUR 165 EUR

Belgien

für 2014–2017
41 EUR 28 EUR 135 EUR
ab 2018
42 EUR 28 EUR 135 EUR

Benin

für 2014
41 EUR 28 EUR 90 EUR
für 2015–2019
40 EUR 27 EUR 101 EUR
ab 2020
52 EUR 35 EUR 115 EUR

Bolivien

für 2014–2016
24 EUR 16 EUR 70 EUR
ab 2017
30 EUR 20 EUR 93 EUR

Bosnien-Herzegowina

für 2014
24 EUR 16 EUR 70 EUR
ab 2015
18 EUR 12 EUR 73 EUR
ab 2020
23 EUR 16 EUR 75 EUR

Botsuana

für 2014/2015
33 EUR 22 EUR 105 EUR
für 2016–2020
40 EUR 27 EUR 102 EUR
ab 2021
46 EUR 31 EUR 176 EUR

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge