| Mietrecht

Kappungsgrenze für Mieterhöhungen sinkt in 30 hessischen Kommunen

Unter anderem in Frankfurt können Mieten künftig langsamer steigen
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

In 30 hessischen Kommunen sind Mieterhöhungen künftig auf 15 Prozent in drei Jahren begrenzt. Die Landesregierung hat eine Verordnung zur Absenkung der Kappungsgrenze beschlossen.

Das Bundesland Hessen macht von der Möglichkeit Gebrauch, die Kappungsgrenze für Mieterhöhungen in Gebieten mit angespannter Wohnraumversorgung zu reduzieren. Die schwarz-grüne Landesregierung hat hierzu die Kappungsgrenzenverordnung beschlossen. In 30 hessischen Städten und Gemeinden dürfen die Mieten in bestehenden Mietverhältnissen über Wohnraum künftig maximal um 15 Prozent innerhalb von drei Jahren steigen anstelle der normalerweise geltenden 20 Prozent. Die Verordnung muss nun noch im Hessischen Gesetz- und Verordnungsblatt veröffentlicht werden, um in Kraft zu treten, womit in wenigen Wochen zu rechnen ist.

Für die folgenden 30 Städte und Gemeinden gilt die Absenkung der Kappungsgrenze für Mieterhöhungen:

Kreisfreie Städte Frankfurt am Main, Offenbach am Main, Darmstadt, Wiesbaden, Kassel

Hochtaunuskreis: Bad Homburg vor der Höhe, Friedrichsdorf, Kronberg im Taunus

Main-Taunus-Kreis: Bad Soden am Taunus, Eschborn, Flörsheim am Main, Hattersheim am Main, Hochheim am Main, Hofheim am Taunus, Schwalbach am Taunus

Rheingau-Taunus-Kreis: Eltville am Rhein

Main-Kinzig-Kreis: Hanau

Landkreis Offenbach: Dietzenbach, Dreieich

Landkreis Darmstadt-Dieburg: Griesheim, Weiterstadt

Wetteraukreis: Bad Vilbel, Friedberg

Landkreis Marburg-Biedenkopf: Marburg

Landkreis Gießen: Gießen

Kreis Bergstraße: Bensheim

Kreis Groß-Gerau: Bischofsheim, Gernsheim, Mörfelden-Walldorf, Rüsselsheim

Mietrechtsänderung 2013 ermöglicht Senkung der Kappungsgrenze

Die Möglichkeit, die Kappungsgrenze in Gebieten mit gefährdeter Wohnraumversorgung abzusenken, wurde im Mai 2013 durch das Mietrechtsänderungsgesetz eingeführt. Bisher haben Bayern (zunächst in München und kurz darauf in weiteren 89 Gemeinden), Berlin, Hamburg, Nordrhein-Westfalen (in 59 Kommunen) und Bremen die Kappungsgrenze abgesenkt.

Schlagworte zum Thema:  Kappungsgrenze, Mieterhöhung, Mietpreisbremse, Hessen

Aktuell

Meistgelesen