News 10.07.2017 Bundesrat

Der Bundestag hat am 1.6.2017 einem angepassten Gesetzentwurf für ein Zweites Gesetz zur Änderung des Energiesteuer- und des Stromsteuergesetzes zugestimmt. Das Gesetz hat am 7.7.2017 nun auch den Bundesrat passiert.mehr

no-content
News 27.06.2017 EnSTransV

Es gibt zahlreiche Steuerentlastungen für Unternehmen beim Stromverbrauch und für andere Energien. Der Antrag ist das eine. Das andere ist die Verpflichtung der Steuerbegünstigten, einmal im Jahr eine Anzeige oder Erklärung über die gewährten Steuerbegünstigungen oder -entlastungen abzugeben. Diese Frist endet am 30. Juni. Wer diese verpasst, läuft Gefahr, die Entlastungen zu verlieren.mehr

no-content
News 21.03.2017 Steuerbegünstigung für Gas wird verlängert

Die Energiesteuerermäßigung von Erdgaskraftstoff soll beibehalten werden. Eigentlich wäre die Steuerbegünstigungen für komprimiertes und verflüssigtes Erdgas sowie für Flüssiggas Ende des Jahres 2018 ausgelaufen.mehr

no-content
News 16.02.2017 Bun­des­re­gie­rung

Das Bundeskabinett hat am 15.2.2017 den Entwurf eines Zweiten Gesetzes zur Änderung des Energiesteuer- und des Stromsteuergesetzes beschlossen. Damit werden in erster Linie nationale Steuerbegünstigungen an das im Jahr 2014 novellierte EU-Beihilferecht und die EU-Energiesteuerrichtlinie angepasst. mehr

no-content
News 12.01.2017 BMF

Unternehmen des Produzierenden Gewerbes können auch 2017 eine Teilentlastung von der Strom- und Energiesteuer – den sog. Spitzenausgleich – in voller Höhe erhalten.mehr

no-content
News 27.05.2016 Erneuerbare Energien

Das Finanzministerium will die Stromsteuerbefreiung für selbst erzeugten Strom aus Photovoltaikanlagen begrenzen - auch um EU-Vorgaben einzuhalten. Das Wirtschaftsministerium hält dagegen. Die Solarwirtschaft warnt vor den wirtschaftlichen Folgen.mehr

no-content
News 27.04.2016 Interview

Wenn es um Energienebenkosten geht, denken viele Unternehmen nur an die Reduzierung der EEG-Umlage. Doch auf diese Weise verschenken sie häufig aus Unwissenheit Geld. Denn hier gibt es viel mehr Einsparmöglichkeiten!mehr

no-content
News 26.04.2016 Interview

Energienebenkosten lassen sich wie Energiekosten durch Verhaltensänderungen senken. Zudem gibt es eine ganze Reihe von Erstattungs- und Reduzierungsmöglichkeiten. Im Gespräch mit der Haufe-Redaktion erklärt Michael Riechel, Geschäftsführer und Energiemanager bei enmacon, wie sich Energienebenkosten reduzieren und signifikante Kosteneinsparungen realisieren lassen.mehr

no-content
News 14.01.2016 Referentenentwurf

Am 7.1.2016 hat BMF einen Referentenentwurf zu einer Verordnung zur Umsetzung von unionsrechtlichen Veröffentlichungs-, Informations- und Transparenzpflichten für das Energiesteuer- und das Stromsteuergesetz – kurz EnSTransV – sowie zur Änderung der Energiesteuer- und der Stromsteuer-Durchführungsverordnung vorgelegt.mehr

no-content
Meistgelesene beiträge
News 07.01.2016 BMF

Unternehmen des produzierenden Gewerbes können auch 2016 den sog. Spitzenausgleich in voller Höhe erhalten. Mit dieser Regelung werden Unternehmen im Hinblick auf ihre internationale Wettbewerbsfähigkeit und ihren Beitrag zur Verbesserung der Energieeffizienz von einem Teil der Strom- und der Energiesteuer in Form einer Erstattung oder Verrechnung entlastet.mehr

no-content
News 07.09.2015 FG Pressemitteilung

Für die Gewährung der Steuerbefreiung ist allein entscheidend, dass das Flugzeug zur unmittelbaren Erbringung einer entgeltlichen Luftfahrtdienstleistung genutzt wird. mehr

no-content
News 06.02.2014 Ökologische Steuerreform

Unternehmen müssen mit einer hohen Kostenbelastung durch die „Ökologische Steuerreform“ rechnen. Die Reduzierung von Entlastungsmöglichkeiten sowie neue Vorschriften stellen die Unternehmen vor weitere Herausforderungen.mehr

no-content
News 22.02.2013 FG Pressemitteilung

Der Zollsenat des FG Düsseldorf hat seine Rechtsprechung bestätigt, wonach Firmenjets von Konzernen dann von der Energiesteuer befreit sind, wenn das Unternehmen eine gesonderte „Fluggesellschaft“ unterhält.mehr

no-content
News 18.07.2012 Stromsteuer

Fund 25.000 energieintensive Betriebe können auch künftig mit Entlastungen bei der Stromsteuer rechnen, wenn sie ihren Verbrauch besser steuern und ab 2015 jährlich 1,3 Prozent Energie einsparen.mehr

no-content