Coronavirus: Absagen und Verschiebungen von HR-Events

Das Coronavirus hat erhebliche Auswirkungen auf Veranstaltungen in der HR-Szene. Viele Veranstalter haben reagiert und Ersatztermine oder virtuelle Events geplant. Hier erhalten Sie einen Überblick über aktuell bekannte Terminverschiebungen und neue Online-Formate für Personalmanager.

Um die Ausbreitung des Coronavirus und der Lungenkrankheit Covid-19 einzudämmen, sind derzeit keine Messen, Kongresse und Netzwerktreffen möglich. Die Organisatoren von HR-Events, die in den nächsten Wochen und Monaten fest eingeplant waren, mussten auf die neue Situation reagieren. Einige sagten ihre Veranstaltungen für 2020 ganz ab, andere suchten nach einem Ersatztermin später im Jahr und wieder andere gehen mit ihrem HR-Event in den virtuellen Raum.

HR-Events: für 2020 abgesagte Termine

Abgesagt wurden die Messen für Betriebliches Gesundheitsmanagement BGM-Pro Köln und BGM-Pro Leipzig. Die BGM-Pro in Köln sollte vom 29. bis 30. April stattfinden und die BGM-Pro in Leipzig vom 16. bis 17. November. 

Die IGZ-Veranstaltung Personal.Praxis.Mitte, die für den 14. Mai in Wiesbaden angekündigt war, wurde abgesagt – wie alle Veranstaltungen des Interessenverbands Deutscher Zeitarbeitsunternehmen, die bis einschließlich 30. Mai geplant waren.

Ebenfalls gestrichen ist die New Work Experience von Xing, die für den 10. Juni in Hamburg geplant war. Der Veranstalter hat bereits einen neuen Termin für das kommende Jahr veröffentlicht: Die NWX21 soll am 20. April 2021 in der Elbphilharmonie Hamburg stattfinden. Bereits gekaufte Tickets werden automatisch übertragen oder können bis zum 15. Mai 2020 storniert werden.

Die Zukunft Personal Süd und die Corporate Health Convention, die am 12. und 13. Mai 2020 in Stuttgart gewesen wären, finden nun am 20. und 21. April 2021 in der Messe Stuttgart statt. Die Zukunft Personal Nord, geplant für 21. und 22. April 2020 in Hamburg, hat den 18. und 19. Mai 2021 als neuen Termin bekanntgegeben.

Die Kienbaum People Convention wird nicht am 14. Mai veranstaltet. Einen neuen Präsenz-Termin wird es am 20. Mai 2021 in Köln geben, unter dem Motto "The Art of HR". Zusätzlich plant Kienbaum für dieses Jahr eine Online-Veranstaltung.

Verschobene HR-Termine

Die Talent-Pro, die ursprünglich für den 25. und 26. März geplant war, wurde vom Veranstalter auf den 8. bis 9. Juli 2020 verschoben. Die Location Zenithalle München-Freimann bleibt bestehen. Alle Tickets, Buchungen und der Hallenplan sollen ihre Gültigkeit behalten. Zusätzlich gab es zum ursprünglichen Termin eine virtuelle Veranstaltung, die "Digital Days".  

Die Re-Publica in Berlin kündigte eine Verlegung vom 6. bis 8. Mai auf den 10. bis 12. August 2020 an. Zum ursprünglich geplanten Termin soll es eventuell eine virtuelle Alternative geben. Hierzu werden aktuell Ideen und Vorschläge gesammelt.

Der St. Galler Leadership-Tag mit Nacht, der am 18. und 19. März im schweizerischen St. Gallen stattfinden sollte, wurde auf den 16. und 17. September 2020 verlegt. Der Veranstalter hatte mit rund 190 Teilnehmern gerechnet.

Die Agile HR Conference, die vom 29. bis 30. April in Köln hätte stattfinden sollen, wird auf den 30. September bis 1. Oktober 2020 verschoben. Am Veranstaltungsort, den Balloni-Hallen in Köln-Ehrenfeld, ändert sich nichts. Die bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit, sie können auch an eine Kollegin oder einen Kollegen übertragen oder auf die Agile HR Conference 2021 umgebucht werden. Auch eine Stornierung ist möglich.

Next Act, das "Nicht-Event für die Digitale Transformation" wird nicht wie zunächst geplant vom 25. bis 27. Mai, sondern vom 25. bis 27. Oktober 2020 im X-Post Köln stattfinden. 

Ebenfalls verschoben wurde die Handelsblatt-Veranstaltung "Betriebliche Altersversorgung", die für den 17. bis 19. März in Berlin eingeplant war. Als neuer Veranstaltungstermin wurde der 10. bis 12. November 2020 angekündigt.

Die L&D-Pro, das Expofestival für Learning & Development, wurde vom 28. Mai auf den 11. November 2020 verschoben. Der Veranstaltungsort, das MVG Museum München, bleibt bestehen. 

Das Recruiting Community Festivals findet nicht wie geplant am 6. und 7. Mai in Köln Halle Tor 2 statt, sondern am 17. und 18. November 2020. Alle bereits gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit. Auch das Konzept mit einem Hauptprogramm und parallel stattfindenden Streams wird beibehalten. "Die meisten Speaker und Speakerinnen haben uns für den neuen Termin bereits zugesagt, daher gehen wir davon aus, dass das bereits kommunizierte Programm größtenteils bestehen bleibt", so Sonja Schroeder, Project Manager #RC Festival.

Für die GVNW Fachtagung – Fokus BAV und Employee Benefits gibt es einen Ersatztermin. Ursprünglich hätte sie am 7. Mai In Bonn stattfinden sollen. Als neuer Termin hat der Gesamtverband der versicherungsnehmenden Wirtschaft den 8. Dezember 2020 in Bonn angekündigt – mit einer Vorabendveranstaltung am 7. Dezember.

Hier trifft sich die HR-Szene virtuell

Die Digital Days der Talent-Pro machten vom 23. bis 26. März 2020 den Auftakt der virtuellen HR-Events: Anstatt in der Zenit-Halle in München Freimann versammelten sich Recruiter, HR-Marketer, Anbieter und Referenten im virtuellen Raum. Über die App "Go to Webinar" konnten Interessenten im Halbstundentakt wechselnde Vorträge hören, Fragen stellen und sich in den Vortragspausen über die Meeting-Anwendung "Zoom" mit den Ausstellern austauschen. Die Vorträge fanden auf zwei parallelen "Content Stages" statt. Die Technik war schnell installiert, nur der Wechsel zwischen den zwei Vortrag-Streams gestaltete sich etwas schwierig.

Auch das Praxisforum Total Rewards wechselte auf einen virtuellen Termin gewechselt. Am 2. April 2020 ging es unter anderem um Trends in der Vergütung und betrieblichen Altersversorgung und um die Frage, wie Vergütungsmodelle auf die Unternehmensstrategie ausgerichtet werden.

Die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) setzt jetzt auch verstärkt auf digitale Formate. "Uns ist bewusst, dass der digitale Austausch nicht die Präsenzveranstaltungen ersetzt, jedoch ist es jetzt genau der richtige Ansatz. Wir merken, dass viele Personaler froh über einen Austausch sind, um in der Krise schnell und effektiv arbeiten zu können", sagt Norma Schöwe, Geschäftsführerin der DGFP. Am 7. und 16. April 2020 findet beispielsweise das DGFP-Netzwerktreffen.digital "Alles Wichtige für Personaler zum Kurzarbeitergeld" statt. 

Der HR Hackathon geht ebenfalls online. Vom 17. bis 19. April 2020 arbeiten nationale und internationale Arbeitgeber, Softwareentwickler und HR-Tech-Unternehmen gemeinsam an Lösungen, die HR während und nach der Coronakrise unterstützen sollen. Dazu die Organisatorin Eva Zils: "HR ist in diesen Krisenzeiten mehr gefragt. Der HR Hackathon online will die internationale HR-Tech-Community zusammenbringen, um neue, innovative HR-Lösungen zu entwickeln." Die Teilnahme ist kostenfrei, Spenden und tatkräftige Unterstützung sind erwünscht. 

Die Kienbaum People Convention findet in diesem Jahr nicht als Präsenzveranstaltung statt. Alternativ planen die Organisatoren eine digitale "Kienbaum Pepole Week" vom 11. bis 14. Mai 2020. In dieser Zeit sollen die Kern-Inhalte der People Convention in einem flexiblen Programm als Podcast, Webinar oder Livestream erlebbar gemacht werden.

Das 54. Netzwerktreffen der Initiative "Wege zur Selbst-GmbH" wird digital durchgeführt: am 14. und 15. Mai 2020, jeweils ab 14 Uhr. Die Veranstaltung ist kostenfrei, da keine Aufwendungen für Verpflegung und Räumlichkeiten anfallen, aber eine Spende der Teilnehmer ist willkommen.


Hinweis: Diese Übersicht wird laufend aktualisiert, wenn neue Absagen, Verschiebungen oder Online-Events bekannt sind. 

Schlagworte zum Thema:  Messe, Kongress, Coronavirus