Top 20: Berlin gehört zu den resilientesten Städten der Welt

Berlin, einer der dynamischsten Startup-Standorte Europas, gilt als besonders attraktiv bei internationalen Talenten. Das reicht für die beste deutsche Platzierung unter der Top 20 der resilientesten Städte der Welt. In dem Savills-Ranking spielt auch die Robustheit der Immobilienmärkte eine Rolle.

Städte, die außergewöhnliche viele internationale Fachkräfte und Talente anziehen, steigern die Wirtschaftleistung, stärken die Immobilienmärkte und werden auch künftig neuen Marktdynamiken und Umwelteinflüssen standhalten. Welche Standorte im vergangenen Jahr weltweit besonders widerstandsfähig waren und zukunftsfähig (resilient) sind, zeigt der "Resilient Cities Index 2021" des Immobilienberaters Savills. Untersucht wurden 500 Städte in den vier Kernbereichen Wirtschaft, Wissensökonomie und Technologie, ESG – Umwelt (Environmental), Soziales (Social) und verantwortungsvolle Unternehmensführung (Governance) – sowie Immobilien.

Die Wissensökonomie macht's: Berlin ist die resilienteste deutsche Stadt

New York, Los Angeles, London sind laut Savills die drei resilientesten Städte der Welt. Auf Platz vier und fünf folgen Tokio und San Francisco. Alle diese Städte haben auch in der Covid-19-Pandemie von ihrem internationalen Status und vor allem von ihrem attraktiven Unternehmensumfeld profitiert.

Die Top 10 der resilientesten Städte weltweit werden von Paris, Seoul, Boston, Washington D.C. und Dallas komplettiert. Europäische Städte finden sich erst in den Top 20 in größerer Zahl wieder. Sie punkten in der Regel mit einer hohen ESG-Bewertung und einer starken Wissensökonomie – also mit gut ausgebildeten Fachkräften und einer hoch entwickelten Technologie-Szene. So wie Berlin mit einem guten 14. Platz. Mit München (Platz 16) und Frankfurt am Main (Platz 20) haben es im aktuellen Savills-Ranking noch zwei weitere deutsche Metropolen unter die Top 20 geschafft.

"Berlin ist einer der dynamischsten Startup-Standorte Europas und bietet mit fast 200.000 Studierenden und mehr als 40 Hochschulen einen außergewöhnlichen Talentpool", erklärt Marcus Lemli, CEO Germany und Head of Investment Europe bei Savills. München und Frankfurt überzeugten vor allem mit einer breit aufgestellten Wirtschaft, Finanz- und Beratungsdienstleistungen sowie einer "hochdiversifizierte und innovative Wirtschaft", konkretisiert Lemli. Im Kernbereich Wissensökonomie schafft es Berlin sogar auf Platz 7 unter den zwölf besten Städte der Welt.

Top-12-Städte für Wissensökonomie

  1. Seoul (Südkorea)
  2. London (UK)
  3. New York (USA
  4. Boston (USA)
  5. Paris (Frankreich)
  6. Daejeon (Südkorea)
  7. Berlin (Deutschland)
  8. Washington, DC (USA)
  9. San Francisco (USA)
  10. Los Angeles (USA)
  11. Tokyo (Japan)
  12. Chicago (USA)

Liquide Immobilienmärkte und Nachhaltigkeit: Hier punkte alle Spitzenstädte

Die Top-20-Städte zeichnen sich nach Angaben von Savills zudem alle durch etablierte und liquide Immobilienmärkte aus, die sich trotz Wandel und Krisen beständig gezeigt haben. Die Kriterien Nachhaltigkeit und ESG sind ebenfalls wichtig für erfolgsversprechende Investmentstandorte.

Hier erzielen im "Savills Resilient Cities Index 2021" die nordeuropäischen Städte Bestwerte bei der Nutzung erneuerbarer Energien, der Lebensmittel- und Wassersicherheit, den natürlichen Ressourcen und der Elektromobilität. Städte in Neuseeland und Kanada, die einzigen nicht-europäischen Nationen in der ESG-Wertung, schneiden laut Savills bei diesen Faktoren ebenfalls sehr gut ab. Auch die kleineren europäischen Städte haben den Sprung in die Top 20 aufgrund ihrer ESG-Qualitäten geschafft – neben einer besonders starken Wissensökonomie.

"New York, Los Angeles, London, Tokio und San Francisco bilden die Spitze des Indexes, obwohl keine dieser Städte in Bezug auf ESG besonders gut abschneidet", so Simon Hope, Head of Global Capital Markets bei Savills. "Da Immobilieninvestoren zunehmend nachhaltige Strategien verfolgen, ist es jedoch erforderlich, dass Projektentwickler, Eigentümer und Mieter auf individueller, kollektiver und städtischer Ebene zusammenarbeiten, um zukünftige Probleme zu vermeiden." Deutschland gehört in Sachen "ESG" zu den Top 10 weltweit.

Top-10-Länder für ESG

  1. Norwegen
  2. Schweden
  3. Dänemark
  4. Finnland
  5. Island
  6. Schweiz
  7. Niederlande
  8. Neu Seeland
  9. Kanada
  10. Deutschland

Savills Resilient Cities Index 2021 (engl., pdf)


Das könnte Sie auch interessieren:

Urbane Resilienz bis Smart City: 50 Jahre Städtebauförderung

Schlagworte zum Thema:  Berlin, Gewerbeimmobilien