Welche Weltstädte sind die nachhaltigsten? Das Planungs- und Beratungsunternehmen Arcadis hat für den "Sustainable Cities Index 2018" 100 Metropolen weltweit untersucht. Unter die besten Zehn haben es München (7) und Frankfurt am Main (10) geschafft. Sie punkten vor allem mit einer boomenden Wirtschaft beziehungsweise mit der Anzahl an Grünflächen. Mit Hamburg (17) und Berlin (18) sind sogar vier deutsche Großstädte in den Top 20 vertreten.

Insgesamt haben der Studie zufolge die deutschen Städte im Bereich Wirtschaftlichkeit noch Nachholbedarf. In den drei Kategorien "People", "Planet" und "Profit" beurteilten die Arcadis-Experten, wie gut es sich in einer Stadt leben lässt und wie effektiv sie sich um eine langfristig erfolgreiche Stadtplanung bemüht.

  • People: persönliches Wohlbefinden (Gesundheit, Bildung, Sicherheit), Beschäftigung (Einkommensgleichheit, Arbeitszeiten, Selbstständigkeit), städtisches Leben (Verkehrsanbindung, digitale Dienstleistungen, andere Services)
  • Planet: alltägliche Bedürfnisse (Wasserversorgung, Abwasserentsorgung, saubere Luft), Nachhaltigkeit (Energieverbrauch, Recycling, Treibhausgase), Investition in CO2-Reduktion (erneuerbare Energien, Fahrradinfrastruktur, Elektromobilität), Resilienz (Naturkatastrophenexposition, Risikoüberwachung)
  • Profit: Verkehrseffizienz (Schienen- und Luftverkehr, Staus), Wirtschaftsleistung (Pro-Kopf-Einkommen, Beschäftigung, geschäftliche Freiheit, Tourismus, Position in globalen Wirtschaftsnetzwerken), Geschäftsinfrastruktur (Mobil- und Breitbandverbindungen, Beschäftigungsquoten, Technologie-Forschung)

München und Hamburg bieten attraktive Arbeitsplätze

Nachholbedarf zeichnet sich bei allen deutschen Städten in Sachen Wirtschaftsleistung, Verkehrseffizienz oder geschäftliche Infrastruktur ab. Nur München erreichte im Subindex "Profit" mit 67 Prozent einen Wert, der deutlich über den Durchschnitt hinausgeht. Die bayrische Hauptstadt ist auch international Spitze: Geringe Arbeitslosigkeit und boomende Wirtschaft führen zum fünften Platz in dieser Kategorie, direkt hinter New York. Auch das Einkommen gilt in der bayerischen Hauptstadt als hoch. Auch Hamburg hat im Subindex "Profit" gute Werte dank attraktiven Arbeitsplätzen mit hohem Einkommen und guten Verbindungen. Rang 24 im Subindex "Profit" bestätigt das.

Frankfurt ist umweltfreundlich und lebenswert; Berlin eher mittelmäßig

Mit dem zweitbesten Wert aller Städte weltweit und dem Spitzenplatz in Deutschland fällt Frankfurt mit 79 Prozent der optimalen Punktzahl im Subindex "Planet" auf, in der es unter anderem um den Anteil der Grünflächen in der Stadt und die Fahrradfreundlichkeit geht. Die Menge an Grünflächen ist im internationalen Vergleich herausragend. In dieser Kategorie wird auch Berlin besonders für die Fahrradinfrastruktur und die Wasserversorgung gelobt und mit dem achten Rang belohnt. Auch Hamburg erreicht aufgrund relativ geringer CO2-Emissionen Spitzenwerte und landet auf dem siebten Platz im Subindex "Planet". München kommt auf den neunten Platz im Bereich Umwelt.

Bei der Lebensqualität sind die untersuchten deutschen Metropolen laut Arcadis auf dem richtigen Weg: Im Subindex "People", der unter anderem die Verkehrssicherheit, Modernität und den Grad der Digitalisierung misst, erreichen sie im Durchschnitt 62 bis 66 Prozent. Mit Rang 28 ist Frankfurt die beste deutsche Stadt beim Subindex "People" und punktet in Sachen Logistik und Kriminalitätsrate. Verbesserungsbedarf gibt es allerdings beim öffentlichen Nahverkehr. Berlin belegt nur einen mittleren Platz. Verhältnismäßig geringe Kriminalitätsraten führen in Hamburg zu Rang 42 im Subindex "People".

Sustainable Cities Index 2018: Die Top 20 im Überblick

  1. London             
  2. Stockholm                      
  3. Edinburgh                       
  4. Singapur                         
  5. Wien                  
  6. Zürich                
  7. München                        
  8. Oslo                   
  9. Hong Kong                      
  10. Frankfurt                  
  11. Kopenhagen
  12. Amsterdam
  13. Seoul
  14. New York
  15. Paris
  16. San Francisco
  17. Hamburg
  18. Berlin
  19. Seattle
  20. Dublin

In allen dreien Subindizes liegt laut Arcadis keine der untersuchten Städte an der Spitze.

Lesen Sie auch:

Savills: Berlin gehört zu den Top 5 der dynamischsten Städte Europas

Key Global Cities: Was macht Europas beliebteste Einkaufsstraßen aus?

Smart City Index: Wien international auf Platz eins für ganzheitlichen Ansatz

Schlagworte zum Thema:  Nachhaltigkeitsmanagement, Marktanalyse