0

16.09.2013 | Serie Kolumne Stellenmärkte

Kölner Parade der Stellenmärkte

Serienelemente
Daniela Furkel, Chefreporterin Personalmagazin
Bild: Haufe Online Redaktion

Der Fachkräftemangel mischt die Stellenmärkte auf. Was sich auf dem Markt tut, beobachtet unsere Expertin Daniela Furkel. In ihrer monatlichen Kolumne bewertet sie die Trends. Heute: Die Mitarbeitergewinnung als zentrales Thema auf der Fachmesse "Zukunft Personal" in Köln.

In dieser Woche dreht sich in Köln alles rund um die Personalarbeit – insbesondere um Stellenmärkte, Recruiting und Personalmarketing. Auf der Fachmesse "Zukunft Personal", die in der Kölnmesse stattfindet, präsentieren nicht nur zahlreiche Online- und Print-Stellenmärkte, Business-Netzwerke und Jobsuchmaschinen ihre aktuellen Produkte und Dienstleistungen. Auch das Vortragsprogramm, das insgesamt rund 220 Beiträge in acht parallelen Praxisforen umfasst, behandelt häufig diese Themen. Eine Durchsicht des Vortragsprogramms zeigt, dass sich nahezu ein Fünftel der Vorträge und Podiumsdiskussionen mit Personalgewinnung und Personalmarketing, Social Media Recruiting sowie den Wünschen und Vorstellungen von Kandidaten beschäftigt. Selbst einige englischsprachige Vorträge greifen diese Themen auf. So stellt Elke Guhl, Vice President Marketing Central Europe bei Monster Worldwide Deutschland, die diesjährigen Ergebnisse der Studie "Bewerbungspraxis" in englischer Sprache vor (17. September, 13 Uhr, Forum 2). In weiteren englischsprachigen Vorträgen geht es unter anderem um Kostenreduzierung und mehr Effizienz im Recruiting (19. September, 10.15 Uhr, Forum 2) und um Möglichkeiten, die eigenen Stellenangebote in Jobsuchmaschinen besser auffindbar zu machen (17. September, 16.30 Uhr, Forum 3).

Programm-Jury sorgt für Qualität

Zugegeben, einige der Messevorträge werden von den Anbietern gezielt genutzt, um ihr Unternehmen, ihre Produkte und Dienstleistungen einem breiten Publikum zu präsentieren. Aber die meisten Referenten haben mittlerweile erkannt, dass sie mit reinen Werbeveranstaltungen kein Publikum für die gesamte Vortragsdauer begeistern können. Außerdem bewertet seit einiger Zeit eine Jury die eingereichten Vortragsthemen, um damit auch die inhaltliche Qualität der Vorträge zu gewährleisten. Das zeigt offenbar Wirkung: In den vergangenen Messejahren war – rein subjektiv betrachtet – eine erfreuliche Entwicklung zu mehr Information und weniger Werbung in den Vorträgen zu beobachten.

Häufig werden mittlerweile Unternehmensbeispiele vorgestellt, um anhand der Praxisfälle zu erläutern, wie die Einführung einer neuen Lösung genau funktioniert hat, welche Hürden und konkreten Erfolge es gab. So berichtet Dr. Thomas Vollmoeller, CEO von Xing, gemeinsam mit Marc-Stefan Brodbeck, Leiter Recruiting & Talent Acquisition der Deutschen Telekom, wie der Xing Talentmanager im Unternehmen getestet wurde (17. September, 10.15 Uhr, Forum 1).

Einige der Vortragstermine werden auch dazu genutzt, aktuelle Studienergebnisse vorzustellen. Die Studie "Azubi-Recruiting Trends 2013" von U-Form Testsysteme (19. September, 10.15 Uhr, Forum 3) zeigt beispielsweise auf, was künftige Auszubildende heute von einem Arbeitgeber erwarten und welche Vorstellungen sie von der Lehrzeit haben. Um die Gewinnung und Bindung hochqualifizierter Mitarbeiter in der Gesundheitswirtschaft geht ein Vortrag von Professor Benedikt Hackl von der Dualen Hochschule Baden Württemberg (18. September, 10.15 Uhr, Forum 6). In einer umfangreichen Studie hatte er ermittelt, welche Ansätze sich in der Praxis als erfolgreich erwiesen haben und welche Erfolgskonzepte aus anderen Branchen übertragen werden können.

Auch schwierig zu besetzende Positionen – und entsprechende Lösungsansätze hierfür – stehen auf dem Vortragsprogramm. Beispielsweise werden Ansätze für die Rekrutierung von Naturwissenschaftlern und Ingenieuren in der Praxis (19. September, 16.30 Uhr, Forum 1) vorgestellt. Ein weiterer Vortrag beschäftigt sich mit der Personalgewinnung und -auswahl in abnehmenden Bewerbermärkten und beschreibt, wie das Uniklinikum Köln diese Herausforderung gemeistert hat (19. September, 15.30 Uhr, Forum 7). Praxisnah wird es auch im Vortrag der Otto Gruppe, die ihre Azubi-Kampagne vorstellt, bei der alle Social Media Kanäle mit einem Zielgruppenthema in einem festen Zeitraum bespielt werden (17. September, 10.15 Uhr, Forum 8).

Experten im Gespräch

In diversen Podiumsdiskussionen geht es ebenfalls um das Themenfeld Personalgewinnung. So diskutieren Hochschulabsolventen und junge Berufseinsteiger auf einem Podium der Süddeutschen Zeitung (17. September, 12 Uhr, Forum 1) darüber, wie sie sich ihre Karriere vorstellen, was sie im Job motiviert und wie sie zur Work-Life-Balance stehen. Personalverantwortliche können so relativ ungefiltert erfahren, wie die junge Zielgruppe denkt und welche guten und schlechten Erfahrungen sie bislang im Bewerbungsprozess machte. Eine Podiumsdiskussion der Zeitschrift Werben & Verkaufen stellt pfiffige Ideen für das Personalmarketing vor (17. September, 15.30 Uhr, Forum 2). Und das Personalmagazin beschäftigt sich in einer Diskussionsrunde mit dem Thema Social Recruiting und stellt gemeinsam mit Experten aus Unternehmen (Ina Bourmer von Microsoft Deutschland und Stephanie Muller von Randstad Deutschland) und der Recruiting-Szene (Wolfgang Brickwedde vom ICR Institute of Competitive Recruiting und Tjalf Nienaber von ICARO HR 2.0) aktuelle Trends zu Weiterempfehlungen und mehr sozialer Teilhabe beim Recruiting vor (19. September, 12 Uhr, Forum 4).

An dieser Stelle kann ich leider nicht auf alle spannenden Podiumsdiskussionen und Vorträge zum Themenkomplex Recruiting, Personalmarketing und Social Media eingehen. Zumal einige sehr interessante Veranstaltungen gar nicht innerhalb des Vortragsprogramms, sondern in separaten Präsentationen stattfinden. So werden die "Besten Jobportale 2013" am Dienstag, 17. September, um 12 Uhr am Stand von 1000 Jobbörsen (Halle 2.1, Stand H.18) gekürt. Doch auch wenn Sie einige der Messe-Höhepunkte in Sachen Stellenmärkte und Recruiting verpassen – in diesem Jahr können Sie sich schon auf der Zukunft Personal über die Highlights der vergangenen und noch kommenden Messetage in der "personalmagazin today" informieren. Die Zeitung des Personalmagazins erscheint am zweiten und dritten Messetag und berichtet über Aussteller, Vorträge und Events rund um die Zukunft Personal.

Über die wichtigsten Studien, Trends und Entwicklungen aus dem Umfeld der Stellenmärkte, die auf der Zukunft Personal vorgestellt wurden, werden Sie sicherlich auch in der nächsten Stellenmarkt-Kolumne lesen. Bis dahin wünsche ich allen Personalexperten, die ebenfalls nach Köln fahren, einen bereichernden Messebesuch.

Hinweis: Wenn Sie sich einen Überblick über Stellenmarkt- und Jobbörsenanbieter verschaffen wollen, nutzen Sie den Anbietercheck Stellenmärkte: www.anbietercheck.de/stellenmaerkte.

Haufe Online Redaktion

Stellenmarkt, Jobbörse, Recruiting, Personalmarketing

Aktuell

Meistgelesen