| Unternehmen

Immobiliengeschäft von Bilfinger heißt jetzt Apleona

Der neue CEO von Apleona: Dr. Jochen Keysberg
Bild: Apleona

Das an den schwedischen Finanzinvestor EQT veräußerte Segment "Building and Facility" des Baukonzerns Bilfinger hat einen neuen Namen und heißt zukünftig „Apleona“. Das gab der neue CEO Dr. Jochen Keysberg auf der Expo Real in München bekannt.

Keysberg war zuvor im Vorstand von Bilfinger. Der Sitz des Unternehmens Apleona ist Neu-Isenburg. Kunden sind große Industrieunternehmen, Banken und Versicherungen sowie Fondsgesellschaften und die öffentliche Hand.

Im Jahr 2015 wurde laut Angaben des Unternehmens mit 22.000 Mitarbeitern ein Umsatz von 2,5 Milliarden Euro erzielt. Unter dem Dach von Apleona blieben bekannte Marken wie HSG oder GVA bestehen.

Schlagworte zum Thema:  Immobilienunternehmen, Immobilien, Expo Real

Aktuell

Meistgelesen