Immobilien-Marketing-Award

Auch in diesem Jahr werden innovative Marketing-Ideen rund um Immobilienprojekte von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen und der "Immobilienwirtschaft" ausgezeichnet. Einsendeschluss für den Immobilien-Marketing-Award 2021 ist der 1. Juli 2021.

Die Auszeichnungen des Immobilien-Marketing-Awards werden auf der Messe Expo Real in München vergeben. Dort werden die besten Konzepte präsentiert und zudem im Magazin Immobilienwirtschaft ausführlich vorgestellt.

Auszeichnung in verschiedenen Kategorien

Prämiert werden die besten Marketing-Ideen in den vier Kategorien "Online", "Wohnen", "Gewerbe" und "Low Budget". Teilnehmen können Makler, Bauträger, Verwalter und Dienstleister wie Werbeagenturen. Die Verleihung des Awards findet bereits zum 18. Mal statt.

„Es geht voran“, so die Einschätzung von Prof. Dr. Stephan Kippes mit Blick auf die Bedeutung des Immobilien-Marketings für die Branche.

„Früher führte Marketing in der Immobilienbranche oft ein Schattendasein. Kleine Unternehmen verzichten oft ganz auf Marketingaktivitäten und große Unternehmen mit nur einem Marketing- oder Öffentlichkeitsmitarbeiter sind keine Seltenheit. Und doch ist Marketing für die ganze Branche überlebenswichtig“, betont Kippes.

Siegerkonzepte des "Immobilien-Marketing-Awards 2020"

Kloster, Brauhaus und Stadel werden zur Markenimmobilie, ein Youtube-Kanal für Makler-Neueinsteiger und kollaborierende Roboter bei der Wohnungsbesichtigung – diese Ideen landeten auf den ersten Plätzen beim Immobilien-Marketing-Award 2020

"Vor diesem Hintergrund sind wir wieder sehr gespannt auf die Konzepte, die in diesem Jahr eingereicht werden." Prof. Dr. Stephan Kippes, Fakultät Wirtschaft und Recht der HfWU

Organisiert wird die Ausschreibung von Professor Dr. Stephan Kippes, der an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) die einzige Professur für Immobilienmarketing an einer deutschen Hochschule innehat. Die Teilnahme am Immobilien-Marketing-Award 2021 ist kostenlos.

Eine Fachjury entscheidet

Die eingereichten Konzepte werden von einer Fachjury bewertet. Jurymitglieder sind neben Prof. Kippes (Vorsitz) Dr. Roman H. Bolliger, Marketingexperte und Vorstand der Schweizer Immobilienplattform Swiss Circle, Prof. Dr. Andreas Frey, Rektor der HfWU, Steffen Eric Friedlein, Managing Director Leasing der ECE Projektmanagement GmbH+Co.KG, Dirk Labusch Chefredakteur der Fachzeitschrift „Immobilienwirtschaft“ (stellvertretender Vorsitzender), Rainer Maria Schäfer, Geschäftsführer der STRABAG Real Estate GmbH, Rahel Willhardt, Pressesprecherin der STRABAG Real Estate GmbH und Klaus Striebich, Retail-Experte und Unternehmensberater, RaRE Advise - Retail and Real Estate.

Als Sponsor unterstützen die ECE Projektmanagement GmbH+Co. KG und die Strabag Real Estate GmbH die Ausschreibung. Der Wettbewerb wurde im Jahr 2004 vom Fachmagazin "Immobilienwirtschaft" und dessen Chefredakteur Dirk Labusch initiiert.

Teilnahmebedingungen

Eingereicht werden können Konzepte, die sich in einem fortgeschrittenen Planungsstadium oder in der Umsetzungsphase befinden. Wurde ein Konzept bereits realisiert, muss die Umsetzung im Jahr 2020 oder 2021 begonnen worden sein. Die Immobilie oder Dienstleistung, für die das Marketingkonzept erstellt wurde, muss für den oder auf dem Immobilienmarkt im deutschsprachigen Raum projektiert, entwickelt oder angeboten werden. Fonds-Vermarktungskonzepte müssen für den Vertrieb an inländische Zeichner entwickelt sein.

Weitere Informationen finden Sie unter: Immobilien-Marketing-Award 2021


Das könnte Sie auch interessieren:

Immobilien-Marketing-Award 2020: Preise für Maklerkonzepte und Projektentwickler

Schlagworte zum Thema:  Immobilien, Marketing