Die Sieger der "Immobilien-Marketing-Awards 2020" stehen fest. Ausgezeichnet wurden in diesem Jahr drei spannende Vermarktungskonzepte: eines für ein Cobot-basiertes Immobilienbesichtigungssystem, für ein innovatives Lehrangebot für Makler sowie für ein Kloster, das zum Wohnquartier wurde.

Traditionell wird der "Immobilien-Marketing-Award", an dem unter anderem auch das Haufe-Fachmagazin Immobilienwirtschaft beteiligt ist, jedes Jahr im Rahmen der Expo Real in München von der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU) vergeben. Auch wenn die Messe in diesem Jahr wegen Corona ausfiel und die offizielle Preisübergabe erst noch stattfinden wird, stehen die Gewinner fest. Prämiert wurden Marketingkonzepte in den Kategorien "Wohnimmobilien", "Low Budget" und "Online-Marketing".

"Das Spektrum der ausgezeichneten Bewerbungen umfasst ein Cobot-basiertes Immobilienbesichtigungssystem, ein innovatives immobilienwirtschaftliches Lehrkonzept und ein ebenfalls sehr gelungenes Vermarktungsprojekt eines denkmalgeschützten Klosters, das in eine Wohnimmobilie projektentwickelt wurde", beschreibt Prof. Dr. Stephan Kippes, Vorsitzender der Jury und Inhaber der Professur für Immobilienmarketing an der HfWU, die Siegerkonzepte.

Sieger in der Kategorie "Wohnimmobilien": Terraplan mit seiner Kommunikation zum Kloster Karree

Unter dem Namen "Kloster Karree" plant Terraplan ein Wohnquartier in der Bamberger Altstadt. Bis 2024 entstehen auf dem denkmalgeschützten Areal mit barockem Kloster aus dem 12. Jahrhundert, Brauhaus und Stadel 86 Eigentumswohnungen. Grundlage des Konzeptes und der Immobilie mit Markennamen und Logo sind vor allem Historie und Architektur. Mit Gemeinschaftsbereichen wie Kreuzgang, Kreuzganghof, Klostergarten und Spielplatz wirbt Terraplan für Toleranz – ein Vermächtnis der Karmeliten am historischen Ort – und will Raum für Begegnung und Kommunikation schaffen.

Die Vermarktungsstrategie zielt auf die Hauptzielgruppe der Kapitalanleger ab. Die Jury hob besonders das gemeinsam mit dem Grafikatelier Engelke & Neubauer entwickelte luxuriöse Case mit Faltplänen, Farbprospekt und Kneipenführer für Bamberg hervor. Speziell gefaltete und aufwändig gestaltete Grundrisspläne zeigen die Nutzungsvarianten der Räume, im Farbprospekt markieren handgezeichnete Karten der Bamberger Altstadt die Kapitel. Der Verkauf wird auf digitaler Ebene von der Projektwebsite "Kloster Karree" begleitet – unter anderem mit Drohnenvideo und 360°-Panorama-Rundgängen.

Kategorie "Low Budget": Award für Online-Kurs "Social Media für Makler und Sachverständige"

Mit dem Award in der Kategorie "Low Budget“ ausgezeichnet wurde Stephanie Schäfer. Sie ist öffentlich bestellte Sachverständige aus Rheinbach bei Bonn, betreibt das Maklerbüro "Schäfer-Bewertungen" und den YouTube-Kanal "Immobilien verständlich".

Den "Immobilien-Marketing-Award 2020" erhält Schäfer für ihren Online-Kurs "Social Media für Makler und Sachverständige", der Einsteigern im Online-Bereich vom Start in den Portalen bis hin zur Erstellung eigener Inhalte und "deren wirkungsvoller Verbreitung" helfen kann, heißt es in der Begründung der Jury. Inhaltlich beschäftigt sich der Kurs mit dem Kennenlernen, Verstehen und Bedienen von Social Media Kanälen, die für Makler sinnvoll sein können. Ein Schwerpunkt liegt auf dem Filmen mit dem Smartphone. Aber auch Themen wie Ängste wegen negativer Kommentare oder Schüchternheit vor der Kamera werden thematisiert. Der gesamte Kurs wurde auf dem Feedback von Maklern erstellt und sei selbst gelungen gefilmt und geschnitten, stellt die Jury fest.

Kategorie "Online-Marketing": Dynamisches Cobot-gestütztes Konzept für Besichtigungen

Der Award in der Kategorie "Online-Marketing" geht in diesem Jahr an die Kampmeyer Immobilien GmbH für ihr dynamisches Cobot-gestütztes Marketingkonzept (Cobot steht für kollaborierende Roboter). Mit diesem Konzept habe die Zukunft von Cobots in der Immobilienbranche begonnen, urteilte die Jury. Zur Familie der kollaborierenden Roboter zählt – neben Reinigungs-, Logistik- und Transportrobotern – nun auch der Kampmeyer Besichtigungsroboter "Sam". Die Software kommt von Realbot Engineering aus der Schweiz.

Die Cobot-gestützte Wohnungsbesichtigung wurde in das System der Vermarktungsprozesse integriert und unterliegt einer exakten Ressourcen- und Ablaufplanung. Interessierte erhalten den ersten Impuls für die virtuelle Live-Tour mit einem Cobot durch die Angebotswerbung, die entsprechende Hinweise enthält. Die Buchung des virtuellen Besichtigungstermins erfolgt per Online-Kalender über die unternehmenseigene Webseite. Mit der Terminreservierung kann auch die Begleitung durch einen objektkundigen Makler gebucht werden. Zu den anstehenden prozessualen Optimierungen des Marketingkonzepts gehören die Integration an- und abschließender Vermarktungsmaßnahmen und die Weiterentwicklung der branchenspezifischen künstlichen Intelligenz, die über den Besichtigungstermin hinausgeht. 

"Immobilien-Marketing-Award": Jury und Partner

Die eingereichten Marketingkonzepte werden von einer Fachjury anhand eines Kriterienkatalogs geprüft und bewertet. Die Jury ist hochrangig besetzt und besteht aus: Dr. Roman H. Bolliger, Marketingexperte und Vorstand der Schweizer Immobilienplattform Swiss Circle; Prof. Dr. Andreas Frey, Rektor der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen (HfWU); Steffen Eric Friedline, Managing Director Leasing der Hamburger ECE Projektmanagement GmbH & Co.KG; Prof. Dr. Stephan Kippes (Vorsitz), Professur für Immobilienmarketing und Maklerwesen an der HfWU; Dirk Labusch (stellvertretender Vorsitz der Jury), Chefredakteur der "Immobilienwirtschaft"; Rainer Maria Schäfer, Geschäftsführer der Strabag Real Estate GmbH; Klaus Striebich, Retail-Experte und Unternehmensberater, RaRE Advise – Retail and Real Estate und Rahel Willhard, Pressesprecherin der Strabag Real Estate GmbH.

Sponsoren des "Immobilien Marketings Awards" sind die ECE Projektmanagement GmbH+Co.KG und die Strabag Real Estate GmbH. Medienpartner ist das Fachmagazin "Immobilienwirtschaft".

Schlagworte zum Thema:  Expo Real, Award, Marketing

Hier geht's zur Bilderserie "Gewinner Immobilien-Marketing-Award"