Rz. 50

Stand: EL 109 – ET: 05/2016

Kinder iSv § 32 Abs 1 EStG (> Rz 40 ff) werden unabhängig von weiteren Voraussetzungen für jeden Kalendermonat berücksichtigt, in dem sie lebend geboren werden oder zu Beginn dieses Kalendermonats (1. Tag, 0 Uhr) das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben (§ 32 Abs 3 EStG). Zum MonatsprinzipRz 47 ff. Das Steuerrecht folgt hier dem Zivilrecht, dass Eltern idR zum Unterhalt für ihr minderjähriges Kind verpflichtet (vgl §§ 1601, 1602 BGB). Zur Rechtsentwicklung > Rz 12.

 

Rz. 51

Stand: EL 109 – ET: 05/2016

Die Eintragung im Geburtenregister (vgl § 21 PStG) ist maßgebend, wenn Zweifel bestehen, ob das Kind lebend geboren wurde (H 32.3 EStH). Maßgebend ist das tatsächliche Lebensalter des Kindes, wenn es vom amtlich dokumentierten Alter abweicht (BFH/NV 2010, 616). Bei anderen als leiblichen Kindern ist der Zeitpunkt der Begründung des Kindschaftsverhältnisses maßgebend (> Adoptivkinder, > Pflegekinder). Dieser Zeitpunkt muss vor Vollendung des 18Lebensjahres liegen.

 

Rz. 51/1

Stand: EL 109 – ET: 05/2016

Das Lebensalter wird unter Einschluss des Tages der Geburt ermittelt; das 18Lebensjahr wird deshalb mit Ablauf des Tages vollendet, der dem 18. Geburtstag vorangeht (§ 108 AO, § 188 Abs 2 iVm § 187 Abs 2 Satz 2 BGB).

 

Beispiel 1:

Für ein am 02.01.1998 geborenes Kind wird für Januar 2016 noch ein Kinderfreibetrag gewährt, weil das 18. Lebensjahr erst mit Ablauf des 01.01.2016 vollendet wird. Danach bestimmt sich der Anspruch auf Berücksichtigung dieses Kindes nach § 32 Abs 4 und 5 EStG (> Rz 55 ff, > Rz 60 ff).

 

Beispiel 2:

Für ein am 01.01.1998 geborenes Kind wird für Januar 2016 kein Kinderfreibetrag nach § 32 Abs 3 EStG gewährt, weil das 18. Lebensjahr bereits mit Ablauf des 31.12.2015 vollendet wird.

 

Rz. 52

Stand: EL 109 – ET: 05/2016

Das Monatsprinzip des § 32 Abs 3 EStG (> Rz 47) erstreckt sich auf die Eigenschaft als Kind iSv § 32 Abs 1 EStG, weil nur solche Kinder in Abs 3 aaO behandelt werden.

 

Beispiel 3:

Wird ein am 01.07.1998 geborenes Kind nach dem 30.06.2016 adoptiert, so wird das angenommene Kind für 2016 nicht nach § 32 Abs 3 EStG berücksichtigt, weil das Kindschaftsverhältnis erst nach Vollendung des 18. Lebensjahres begründet wird. Nur in den Fällen des § 32 Abs 4 EStG (> Rz 55 ff, > Rz 60 ff) wird das Kind vom FA ab 01.07.2016 berücksichtigt.

Aus dem gleichen Grunde wird ein Kind nicht berücksichtigt, das erst in einem späteren Kalendermonat geboren wird als dem, in dem ein Stpfl verstorben ist. Ebenso ist es, wenn das Kind das 18. Lebensjahr vollendet hat, bevor der Stpfl durch Begründung des Wohnsitzes oder gewöhnlichen Aufenthalts im Inland unbeschränkt steuerpflichtig geworden ist.

 

Beispiel 4:

Die Eltern eines Kindes begründen die unbeschränkte Steuerpflicht durch Zuzug ins Inland am 01.05.2016 und erzielen danach erstmals Einkünfte im Inland. Das Kind hat am 15.04.2016 das 18. Lebensjahr vollendet. Es wird deshalb bei den Eltern für den VZ 2016 nicht berücksichtigt, soweit nicht die Voraussetzungen des § 32 Abs 4 EStG (> Rz 55 ff, > Rz 60 ff) erfüllt sind. Denn zu Beginn des Kalendermonats Mai, in dem die unbeschränkte Steuerpflicht der Eltern begründet wurde, war das Kind bereits 18 Jahre alt.

 

Rz. 53

Stand: EL 109 – ET: 05/2016

Für die Berücksichtigung von unter 18 Jahre alten Kindern kommt es nicht darauf an, ob sie sich in Berufsausbildung befinden, erwerbstätig sind oder sonst eigene Einkünfte und Bezüge haben. Auch eine Heirat bleibt bis zum 25. Geburtstag unerheblich (> Rz 25/1). Vermisste Kinder werden bis zur Vollendung ihres 18. Lebensjahres steuerlich berücksichtigt, auch wenn ein Antrag auf Todeserklärung bewusst nicht gestellt wird (> R 32.3 Satz 4 EStR; vgl A 6 Abs 4 DA-KG [> Rz 9]). Bei Todeserklärung gilt als Todestag der Tag, mit dessen Ablauf der Gerichtsbeschluss unanfechtbar wird (§ 49 AO). Für Kinder, deren Behinderung vor Ablauf des 25. Lebensjahres eingetreten ist, gilt die Beschränkung auf das 18. Lebensjahr nicht (vgl § 32 Abs 4 Satz 1 Nr 3 EStG; vgl A 7 DA-KG [> Rz 44]).

 

Rz. 54

Stand: EL 109 – ET: 05/2016

Randziffer einstweilen frei.

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge