22.06.2016 | Betriebskosten

Müllgebühren in Deutschland variieren stark

Unterschiedlich tief müssen Bürger in Deutschland für die Müllentsorgung in die Tasche greifen.
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Müllgebühren sind innerhalb Deutschlands sehr unterschiedlich. Dies ist das Ergebnis eines Vergleichs, den das Forschungsunternehmen IW Consult im Auftrag von Haus & Grund durchgeführt hat. Der Eigentümerverband fordert die Städte zur Kostensenkung auf.

Im Auftrag des Eigentümerverbands Haus & Grund hat das Forschungsunternehmen IW Consult die Müllgebühren in den 100 größten deutschen Städten analysiert und miteinander verglichen. Ergebnis: Zwischen der günstigsten Stadt (Flensburg) und der teuersten Stadt (Leverkusen) liegen 600 Euro pro Jahr.

Verglichen wurden die Entsorgungskosten für Restmüll, Biomüll, Sperrmüll und Altpapier, die bei einem Einfamilienhaus mit einer vierköpfigen Familie anfallen. Die Daten stammen hauptsächlich aus den Satzungen der Städte. Bei vielen Kommunen legten die Autoren teilweise auch Schätzungen zugrunde, um die unterschiedlichen Tarifgruppen vergleichen zu können. Besonders günstig ist die Müllentsorgung demnach auch in Chemnitz, Nürnberg, Magdeburg und Solingen.

Download der Studie (ZIP-Datei mit Excel-Datei und Grafiken)

Haus & Grund: Großes Einsparpotenzial

Haus & Grund-Präsident Kai Warnecke erklärte, die Kommunen müssten die Gründe für die Diskrepanz dringend analysieren. Gleichzeitig betonte er, durch die Studie solle keine Stadt an den Pranger gestellt werden. Vielmehr sollten die Städte motiviert werden, künftig den gleichen Service für niedrigere Preise anzubieten.

Warnecke wies darauf hin, dass die Müllabfuhr bis zu zehn Prozent der Wohnnebenkosten ausmache. Es gebe großes Einsparpotenzial zugunsten von Mietern und Eigentümern, was auch die Attraktivität der Städte steigern könne.

Müllgebührenranking 2016

Anhand der Abholvarianten „Teilservice 7-tägig“, „Teilservice 14-tägig“, „Vollservice 7-tägig“ sowie „Vollservice 14-tägig“ und unter Schätzung der Kosten für die in der Stadt jeweils nicht angebotenen Varianten haben die Verfasser für jede Stadt einen Müllgebührenindex errechnet und so die Reihenfolge ermittelt. Dabei gilt: Je höher die Indexzahl, desto niedriger die Müllgebühren.

 

PlatzStadtMüllgebührenindex

1

Flensburg

134,1

2

Chemnitz

131,6

3

Nürnberg

130,7

4

Magdeburg

129,5

5

Solingen

127,6

6

Mainz

127,3

7

Regensburg

126,7

8

Augsburg

125,4

9

Halle (Saale)

125,2

10

Ratingen

124,5

11

Schwerin

124,2

12

Essen

123,9

13

Esslingen

122,2

14

Göttingen

122,2

15

Wiesbaden

121,5

16

Gelsenkirchen

120,7

17

Trier

119,5

18

Bottrop

118,6

19

München

116,1

20

Offenbach

115,1

21

Stuttgart

113,3

22

Paderborn

113,0

23

Kiel

112,8

24

Bielefeld

112,7

25

Witten

112,7

26

Wolfsburg

112,6

27

Bonn

112,1

28

Frankfurt (am Main)

111,7

29

Darmstadt

111,3

30

Recklinghausen

108,5

31

Würzburg

108,3

32

Dessau-Roßlau

108,2

33

Lübeck

107,7

34

Heidelberg

107,7

35

Fürth

107,6

36

Herne

107,0

37

Ludwigshafen

106,4

38

Heilbronn

105,9

39

Gera

105,8

40

Hildesheim

105,7

41

Saarbrücken

105,0

42

Konstanz

104,6

43

Koblenz

104,6

44

Rostock

104,3

45

Krefeld

103,9

46

Zwickau

101,5

47

Hanau

101,3

48

Mülheim (an der Ruhr)

100,9

49

Wuppertal

100,8

50

Gießen

100,7

51

Braunschweig

100,2

52

Erlangen

99,9

53

Hannover

99,8

54

Bochum

98,9

55

Hamburg

98,8

56

Remscheid

98,7

57

Ingolstadt

98,6

58

Cottbus

97,8

59

Hamm

97,1

60

Ulm

97,0

61

Siegen

96,9

62

Berlin

96,6

63

Erfurt

96,1

64

Marl

96,1

65

Villingen-Schwenningen

95,8

66

Duisburg

95,0

67

Dresden

95,0

68

Ludwigsburg

94,3

69

Aachen

94,1

70

Münster

92,4

71

Oldenburg

91,8

72

Bremen

91,4

73

Freiburg (im Breisgau)

91,2

74

Gütersloh

89,7

75

Hagen

89,4

76

Osnabrück

89,4

77

Bremerhaven

89,0

78

Mannheim

88,3

79

Leipzig

86,6

80

Kassel

86,4

81

Neuss

85,3

82

Tübingen

84,8

83

Dortmund

84,8

84

Düsseldorf

83,6

85

Köln

83,3

86

Salzgitter

82,8

87

Iserlohn

82,4

88

Jena

81,6

89

Potsdam

78,8

90

Oberhausen

77,7

91

Kaiserslautern

76,0

92

Pforzheim

76,0

93

Mönchengladbach

75,9

94

Reutlingen

74,7

95

Düren

74,5

96

Lünen

69,5

97

Bergisch Gladbach

68,6

98

Karlsruhe

66,7

99

Moers

39,4

100

Leverkusen

16,8

Schlagworte zum Thema:  Betriebskosten, Müllabfuhr

Aktuell

Meistgelesen