02.11.2016 | Top-Thema In diesen Städten gilt die Mietpreisbremse

Mietpreisbremse in Berlin, Brandenburg, Sachsen und Sachsen-Anhalt

Kapitel

Berlin und Brandenburg haben die Mietpreisbremse eingeführt. Sachsen und Sachsen-Anhalt haben bisher keine Verordnungen erlassen.

Mietpreisbremse in Berlin

In ganz Berlin gilt die Mietpreisbremse. Berlin war das erste Bundesland, das von der Ermächtigung, die Miethöhe bei neu abgeschlossenen Mietverträgen zu begrenzen, Gebrauch gemacht hat.

Geltungszeitraum: 1.6.2015 bis 31.5.2020

Gesetzliche Grundlage: Verordnung zur zulässigen Miethöhe bei Mietbeginn gemäß § 556d Absatz 2 BGB (Mietenbegrenzungsverordnung) vom 28.4.2015 (GVBl. 2015, S. 101)

Auch Kappungsgrenze reduziert

In Berlin ist auch die Kappungsgrenze für Mieterhöhungen in bestehenden Mietverhältnissen von 20 auf 15 Prozent innerhalb von drei Jahren reduziert.

 

Mietpreisbremse in Brandenburg

Brandenburg hat 31 Kommunen ausgewiesen, in denen die Mietpreisbremse gilt.

Geltungszeitraum: 1.1.2016 bis 31.12.2020

Gesetzliche Grundlage: Verordnung zur Bestimmung der Gebiete mit Mietpreisbegrenzung (Mietpreisbegrenzungsverordnung – MietbegrenzV) vom 8.12.2015 (GVBl.II/15, Nr. 65)

Die Mietpreisbremse gilt für folgende brandenburgische Kommunen:

Kreisfreie Stadt Potsdam

Landkreis Barnim: Ahrensfelde, Bernau bei Berlin, Panketal, Werneuchen

Landkreis Dahme-Spreewald: Eichwalde, Königs Wusterhausen, Schönefeld, Schulzendorf, Wildau, Zeuthen

Landkreis Havelland: Dallgow-Döberitz, Falkensee

Landkreis Märkisch-Oderland: Hoppegarten, Neuenhagen bei Berlin, Petershagen/Eggersdorf

Landkreis Oberhavel: Birkenwerder, Glienicke/Nordbahn, Hennigsdorf, Hohen Neuendorf, Mühlenbecker Land, Oranienburg, Velten

Landkreis Oder-Spree: Erkner, Schöneiche bei Berlin

Landkreis Potsdam-Mittelmark: Kleinmachnow, Nuthetal, Teltow

Landkreis Teltow-Flämig: Blankenfelde-Mahlow, Großbeeren, Rangsdorf

Auch Kappungsgrenze reduziert

Zudem ist in 30 Kommunen in Brandenburg auch die Kappungsgrenze für Mieterhöhungen in bestehenden Mietverhältnissen von 20 auf 15 Prozent innerhalb von drei Jahren reduziert. Mehr zur Kappungsgrenze in Brandenburg

 

Keine Mietpreisbremse in Sachsen

In Sachsen gilt die Mietpreisbremse nicht.

Für bestehende Mietverhältnisse ist allerdings in Dresden die Kappungsgrenze für Mieterhöhungen in bestehenden Mietverhältnissen von 20 auf 15 Prozent innerhalb von drei Jahren reduziert.

Keine Mietpreisbremse in Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt gilt die Mietpreisbremse nicht.

 

Schlagworte zum Thema:  Mietpreisbremse, Mietvertrag

Aktuell

Meistgelesen