0

Balanced Scorecard (BSC)

Bild: Haufe Online Redaktion

Die Balanced Scorecard (BSC) ist ein universelles Führungsinstrument zur Ausrichtung der Aktionen einer Gruppe von Menschen (z. B. Organisationen, Unternehmen, Bereiche, Projektgruppen) auf ein gemeinsames Ziel.

Bei der Balanced Scorecard stehen nicht nur die finanziellen Aspekte im Vordergrund, sondern auch nicht-finanzielle Aspekte wie Kunden, Mitarbeiter, Prozesse und Weiterentwicklung/Innovation

Möglichkeiten der Balanced Scorecard

Mit der BSC soll es möglich werden, die kurzfristige Steuerung des operativen Geschäfts an der langfristig ausgerichteten Unternehmensstrategie auszurichten. Entwickelt wurde die BSC 1992 von Robert Kaplan und David Norton.