Rz. 105

Stand: 5. A. – ET: 12/2018

Zur Überwachung der Voranmeldungstermine in den Jahren 2018, 2019 und 2020 mag die folgende Checkliste hilfreich sein:

 

Checkliste

Terminübersicht USt-Voranmeldungen 2018
  Fälligkeitstag

UStVA

abgegeben?

([x])
Schonfrist* bis

Steuer bezahlt?

([x])

Eigene

Anmerkungen
Januar 10.01.2018   15.01.2018**    
Februar 12.02.2018** + ***   15.02.2018    
März 12.03.2018**   15.03.2018    
April 10.04.2018   13.04.2018    
Mai 11.05.2018**   14.05.2018    
Juni 11.06.2018**   14.06.2018    
Juli 10.07.2018   13.07.2018    
August 10.08.2018   13.08.2018    
September 10.09.2018   13.09.2018    
Oktober 10.10.2018   15.10.2018**    
November 12.11.2018**   15.11.2018    
Dezember 10.12.2018   13.12.2018    

* = Ein Säumniszuschlag, der wegen Nichtzahlung bei Fälligkeit entstanden ist, wird bei Verspätungen bis zu 3 Tagen nicht erhoben (§ 240 Abs. 3 Satz 1 AO). Die 3 Tage werden allgemein als Frist angesehen (sog. "Schonfrist"), auf die § 108 Abs. 3 AO anzuwenden ist (s. u.). Die Schonfrist gilt nicht für Bar- und Scheckzahlungen (§ 240 Abs. 3 Satz 2 i. V. m. § 224 Abs. 2 Nr. 1 AO). Bei Scheckzahlungen ist zu beachten, dass diese erst 3 Tage nach Eingang des Schecks als geleistet gelten. Ist die Umsatzsteuer-Vorauszahlung z. B. am 10.08.2018 fällig, muss der Scheck spätestens am 07.08.2018 beim Finanzamt eingehen.

** = Fällt das Ende einer Frist auf einen Sonntag, einen gesetzlichen Feiertag oder einen Sonnabend, so endet die Frist mit dem Ablauf des nächstfolgenden Werktags, § 108 Abs. 3 AO.

*** = Im Fall der Dauerfristverlängerung ist im Februar 2018 mit der Anmeldung für Dezember 2017 das insoweit Erforderliche (Anrechnung der Sondervorauszahlung 2017 und Anmeldung der Sondervorauszahlung 2018, vgl. Weimann, UStB 2007, 19 u. 2008, 121) zu veranlassen.

 

Checkliste

Terminübersicht USt-Voranmeldungen 2019
  Fälligkeitstag

UStVA

abgegeben?

([x])
Schonfrist* bis

Steuer bezahlt?

([x])

Eigene

Anmerkungen
Januar 10.01.2019   14.01.2019**    
Februar 11.02.2019** + ***   14.02.2019    
März 11.03.2019**   14.03.2019    
April 10.04.2019   15.04.2019**    
Mai 10.05.2019   13.05.2019    
Juni 11.06.2019**   14.06.2019    
Juli 10.07.2019   15.07.2019    
August 12.08.2019   15.08.2019****    
September 10.09.2019   13.09.2019    
Oktober 10.10.2019   14.10.2019**    
November 11.11.2019**   14.11.2019    
Dezember 10.12.2018   13.12.2018    

* = Ein Säumniszuschlag, der wegen Nichtzahlung bei Fälligkeit entstanden ist, wird bei Verspätungen bis zu 3 Tagen nicht erhoben (§ 240 Abs. 3 Satz 1 AO). Die 3 Tage werden allgemein als Frist angesehen (sog. "Schonfrist"), auf die § 108 Abs. 3 AO anzuwenden ist (s. u.). Die Schonfrist gilt nicht für Bar- und Scheckzahlungen (§ 240 Abs. 3 Satz 2 i. V. m. § 224 Abs. 2 Nr. 1 AO). Bei Scheckzahlungen ist zu beachten, dass diese erst 3 Tage nach Eingang des Schecks als geleistet gelten. Ist die Umsatzsteuer-Vorauszahlung z. B. am 10.01.2019 fällig, muss der Scheck spätestens am 07.01.2019 beim Finanzamt eingehen.

** = Fällt das Ende einer Frist auf einen Sonntag, einen gesetzlichen Feiertag oder einen Sonnabend, so endet die Frist mit dem Ablauf des nächstfolgenden Werktags, § 108 Abs. 3 AO.

*** = Im Fall der Dauerfristverlängerung ist im Februar 2019 mit der Anmeldung für Dezember 2018 das insoweit Erforderliche (Anrechnung der Sondervorauszahlung 2018 und Anmeldung der Sondervorauszahlung 2019, vgl. Weimann, UStB 2007, 19 u. 2008, 121) zu veranlassen.

**** 15.08.2019 = Mairä Himmelfahrt = Feiertag in Bayern und im Saarland = Schonfrist bis 16.08.2019 (s. o.)

 

Checkliste

Terminübersicht USt-Voranmeldungen 2020
  Fälligkeitstag

UStVA

abgegeben?

([x])
Schonfrist* bis

Steuer bezahlt?

([x])

Eigene

Anmerkungen
Januar 10.01.2020   13.01.2020    
Februar 10.02.2020***   13.02.2020    
März 10.03.2020   13.03.2020    
April 14.04.2020   17.04.2020**    
Mai 11.05.2020**   14.05.2020    
Juni 10.06.2020   15.06.2020**    
Juli 10.07.2020   13.07.2020    
August 10.08.2020   13.08.2020    
September 10.09.2020   14.09.2020**    
Oktober 12.10.2020**   15.10.2020    
November 10.11.2020   13.11.2020    
Dezember 10.12.2020   14.12.2020**    

* = Ein Säumniszuschlag, der wegen Nichtzahlung bei Fälligkeit entstanden ist, wird bei Verspätungen bis zu 3 Tagen nicht erhoben (§ 240 Abs. 3 Satz 1 AO). Die 3 Tage werden allgemein als Frist angesehen (sog. "Schonfrist"), auf die § 108 Abs. 3 AO anzuwenden ist (s. u.). Die Schonfrist gilt nicht für Bar- und Scheckzahlungen (§ 240 Abs. 3 Satz 2 i. V. m. § 224 Abs. 2 Nr. 1 AO). Bei Scheckzahlungen ist zu beachten, dass diese erst 3 Tage nach Eingang des Schecks als geleistet gelten. Ist die Umsatzsteuer-Vorauszahlung z. B. am 10.01.2020 fällig, muss der Scheck spätestens am 07.01.2020 beim Finanzamt eingehen.

** = Fällt das Ende einer Frist auf einen Sonntag, einen gesetzlichen Feiertag oder einen Sonnabend, so endet die Frist mit dem Ablauf des nächstfolgenden Werktags, § 108 Abs. 3 AO.

*** = Im Fall der Dauerfristverlängerung ist im Februar 2020 mit ...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Weimann, Umsatzsteuer - national und international (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Weimann, Umsatzsteuer - national und international (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge