Reuber, Die Besteuerung der... / 2. Umsätze im Zweckbetrieb
 

Tz. 11

Stand: EL 103 – ET: 06/2017

Getätigte Umsätze aus der Vermietung von Kegelbahnen an Mitglieder des Vereins (Sportkegler) sind dem ermäßigten Steuersatz von 7 % nach § 12 Abs. 2 Nr. 8 Buchst. a UStG (s. Anhang 5) zu unterwerfen, weil die Entgelte im Zweckbetrieb "eigener Art" (s. § 65 AO, Anhang 1b) zu erfassen sind. Hierzu s. auch AEAO zu § 67a AO TZ 12 (Anhang 2). Auswirkungen des Urteils des FG Bremen (Tz. 9) sind abzuwarten.

 

Tz. 12

Stand: EL 103 – ET: 06/2017

Werden anlässlich von Sportwettkämpfen von den aktiven Teilnehmern Startgelder bzw. Teilnahmegebühren erhoben, kommt für Umsätze dieser Art die Befreiungsvorschrift des § 4 Nr. 22 Buchst. b UStG (s. Anhang 5) in Betracht. Das gilt nicht für den Verkauf von Erinnerungsplaketten anlässlich eines Bürgerkegelns. Derartige Umsätze sind mangels Steuerfreiheit i. S. v. § 4 UStG (s. Anhang 5) mit dem ermäßigten Steuersatz von 7 % (s. § 12 Abs. 2 Nr. 8 Buchst. a UStG, Anhang 5) zu versteuern. Im Bereich der gemeinnützigen Jugendpflege, -erziehung und -fürsorge greift ggf. die besondere Steuerbefreiungsvorschrift des § 4 Nr. 25 UStG (s. Anhang 5).

 

Tz. 13

Stand: EL 103 – ET: 06/2017

Soweit es sich um Eintrittsgelder von Zuschauern handelt, kann § 4 Nr. 22 Buchst. b UStG (s. Anhang 5), anlässlich von Sportturnieren oder -wettkämpfen, nicht greifen. Derartige Entgelte sind dem ermäßigten Steuersatz von 7 % (s. § 12 Abs. 2 Nr. 8 Buchst. a UStG, Anhang 5) zu unterwerfen.

 

Tz. 14

Stand: EL 103 – ET: 06/2017

Weitere Einzelheiten zur Problematik Startgelder, Teilnehmergebühren, Eintrittsgelder von Zuschauern, Verkauf von Speisen und Getränken s. "Umsatzsteuer".

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Reuber, Die Besteuerung der Vereine. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Reuber, Die Besteuerung der Vereine 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge