Littmann/Bitz/Pust, Das Ein... / ecd) Verpflichtung aufgrund ausl Gesetze
 

Rn. 2123

Stand: EL 129 – ET: 08/2018

Auch eine Verpflichtung aufgrund ausl G, an ausl Sozialversicherungsträger Zukunftssicherungsleistungen zu erbringen, fällt unter § 3 Nr 62 S 1 EStG, wenn sie den inl Sozialversicherungsträgern vergleichbar sind (BFH BStBl II 2003, 288; 2004, 1014; 2009, 857; 2016, 650; FG SchlH DStRE 2010, 907, rkr; FG Mchn EFG 2017, 1247, Rev, Az des BFH: VI R 20/17; R 3.62 Abs 1 S 2 LStR 2015; Levedag in Schmidt, § 3 EStG Rz 202; Decker/Looser, NWB F 3, 14 099; s auch Küntzel, DB 2006, 1338; gegen das Vergleichbarkeitserfordernis aber Ross in Frotscher/Geurts, § 3 Nr 62 EStG Rz 6). Eine solche Vergleichbarkeit erfordert eine auf gesetzlicher Grundlage beruhende Verpflichtung des ArbG (nicht: des ArbN) (BFH BStBl II 2004, 1014), dh, es reicht nicht:

- eine individualvertragliche Grundlage (BFH BStBl II 2004, 1014, 2009, 857; H 3.62 LStH 2018),
- eine tarifvertragliche Grundlage (FG SchlH DStRE 2010, 907 rkr)
- eine freiwillige Basis (BFH BStBl II 2011, 446; FGSchlH DStRE 2010, 907 rkr).
 

Rn. 2124

Stand: EL 129 – ET: 08/2018

Ist mit dem ausl Staat ein Sozialversicherungsabkommen geschlossen, richtet sich die Beurteilung danach (dazu Marburger, NWB F 27, 4259).

 

Rn. 2124a

Stand: EL 129 – ET: 08/2018

Bei Beiträgen zu einer ausl Rentenversicherung ist die Anwendung des § 3 Nr 62 EStG nicht durch die inl Beitragsbemessungsgrenze beschränkt (H 3.62 LStH 2018).

 

Rn. 2124b

Stand: EL 129 – ET: 08/2018

Bindungswirkung: Bei der Frage, ob eine solche Verpflichtung aufgrund ausl G besteht, ist idR für § 3 Nr 62 EStG der Entscheidung des zuständigen Sozialversicherungsträgers zu folgen, sofern nicht offensichtlich rechtswidrig (BFH BStBl II 2003, 34; 2010, 703). Ob die Entscheidung des Sozialversicherungsträgers als Grundlagenbescheid (§ 171 Abs 10 AO) anzusehen sei, ließ BFH BStBl II 2003, 34 offen; mE ist die Frage zu verneinen.

 

Rn. 2124c

Stand: EL 129 – ET: 08/2018

Zum Europarecht s Rn 2113a

 

Rn. 2124d

Stand: EL 129 – ET: 08/2018

Daraus ergibt sich folgendes (Länder-ABC):

(1)

Dänemark

Auf tarifvertragl Grundlage (zwischen einer Fluglinie u der dänischen Pilotenvereinigung) geleistete Zahlungen des ArbG sind nicht nach § 3 Nr 62 S 1 EStG steuerfrei (FG SchlH DStRE 2010, 907 rkr). Ob auf gesetzlicher Verpflichtung beruhende Zahlungen vergleichbar iSd s Rn 2124 wären, ließ das FG SchlH DStRE 2010, 907 rkr offen.

(2)

Frankreich

Beruht die ArbG-Verpflichtung auf (individual-)vertraglicher Grundlage, sind die ArbG-Anteile in die französische Sozialversicherung stpfl Arbeitslohn in Deutschland (BFH BStBl II 2004, 1014), ebenso bei freiwilligen Zuschüssen in die französische Sozialversicherung (BFH BStBl II 2011, 446); anders (= steuerfrei) wenn auf gesetzlicher Grundlage beruhend (BFH BStBl II 2003, 288). Die FinVerw (BMF v 30.01.2014, DB 2014, 273) sieht aber entgegen BFH BStBl II 2011, 446 in Zuschüssen eines inl ArbG an einen Arbeitsvertrag für dessen ausl gesetzliche Krankenversicherung zumindest innerhalb der EU, EWR u der Schweiz für unter § 3 Nr 62 EStG fallend, weil Art 5 Buchst b VO (EG) Nr 883/2004 v 29.04.2004 eine gesetzlichen Zuschusspflicht nach § 257 Abs 1 SGB V vorsehe. Hinweis: Wortlaut Art 5 Buchst b VO (EG) aaO:

Zitat

"Hat nach den Rechtsvorschriften des zuständigen Mitgliedstaats der Eintritt bestimmter Sachverhalte o Ereignisse Rechtswirkungen, so berücksichtigt dieser Mitgliedstaat die in einem anderen Mitgliedstaat eingetretenen entsprechenden Sachverhalte o Ereignisse, als ob sie im eigenen Hoheitsgebiet eingetreten wären".

(3)

Niederlande

Der nach niederländischem Recht vom ArbG an den ArbN zu erbringende Zuschuss zum Gesamtsozialversicherungsbeitrag ("Overhevelingstoeslag") ist nach § 3 Nr 62 S 1 EStG steuerfrei (OFD D'dorf v 14.07.1998, FR 1998, 964; OFD Ffm v 14.07.1998, DStR 1998, 1962 u OFD Ffm v 10.02.1999, DStZ 1999, 581).

(4)

Österreich

Beitragsleistungen nach dem österreichischen betrieblichen Mitarbeiter- u Selbstständigenvorsorgegesetz sind nach § 3 Nr 52 EStG steuerfrei (FG Mchn EFG 2017, 1247, Rev, Az des BFH: VI R 20/17).

(5)

Polen

Rn 2121a.

(6)

Schweden

Auf (individual-)vertraglicher Basis geleistete ArbG-Zahlungen eines inl ArbG für einen unbeschränkt stpfl schwedischen ArbN an niederländische u schwedische Versicherungsunternehmen sind daher nicht steuerfrei nach § 3 Nr 62 S 1 EStG (BFH BStBl II 2009, 857). Beachte aber die gegensätzliche Ansicht der FinVerw (s unter "Frankreich"), die auch für das EU-Mitglied Schweden gilt.

(7)

Schweiz

- die ArbG-Beiträge in die schweizerische Alters- u Hinterlassenenversicherung (AHV) u die schweizerische Invalidenversicherung (IV): steuerfrei nach § 3 Nr 62 S 1 EStG (BFH BStBl II 2016, 650; 2016, 665; 2016, 675)
- die obligatorischen ArbG-Beiträge zu einer öff-rechtlichen Versicherungskasse: steuerfrei nach § 3 Nr 62 S 1 EStG (BFH BStBl II 2016, 650; 2016, 665; 2016, 675; 2016, 681; BMF v 27.07.2016, BStBl I 2016, 759 Tz 18: die inl Beitragsbemessungsgrundlage ist nicht zu beachten, § 3 Nr 56 u Nr 63 EStG sind nicht einschlägig). Zu Leistungen a...

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Haufe Steuer Office Excellence. Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Haufe Steuer Office Excellence 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge