(1) Die Firma muß, auch wenn sie nach den §§ 21, 22, 24 oder nach anderen gesetzlichen Vorschriften fortgeführt wird, enthalten:

 

1.

bei Einzelkaufleuten die Bezeichnung „eingetragener Kaufmann”, „eingetragene Kauffrau” oder eine allgemein verständliche Abkürzung dieser Bezeichnung, insbesondere „e. K.”, „e. Kfm.” oder „e. Kfr.”;

 

2.

bei einer offenen Handelsgesellschaft die Bezeichnung „offene Handelsgesellschaft” oder eine allgemein verständliche Abkürzung dieser Bezeichnung;

 

3.

bei einer Kommanditgesellschaft die Bezeichnung „Kommanditgesellschaft” oder eine allgemein verständliche Abkürzung dieser Bezeichnung.

 

(2) Wenn in einer offenen Handelsgesellschaft oder Kommanditgesellschaft keine natürliche Person persönlich haftet, muß die Firma, auch wenn sie nach den §§ 21, 22, 24 oder nach anderen gesetzlichen Vorschriften fortgeführt wird, eine Bezeichnung enthalten, welche die Haftungsbeschränkung kennzeichnet.

Dieser Inhalt ist unter anderem im Haufe Steuer Office Excellence enthalten. Sie wollen mehr?


Meistgelesene beiträge