Rz. 1

Stand: EL 113 – ET: 09/2017

Die Steuerklasse können Eheleute wählen, die Arbeitslohn beziehen. Zum Verfahren > Steuerklassenwechsel.

Je nachdem, ob sie sich für die Beibehaltung der automatisiert gebildeten Steuerklasse IV/IV (ggf auf Antrag mit Faktorverfahren) oder – auf gemeinsamen Antrag – für III/V entscheiden, ergibt sich während des laufenden Kalenderjahres ein unterschiedlich hoher Steuerabzug. Die günstigste Besteuerung ist abhängig vom Verhältnis der Arbeitslöhne beider Eheleute zueinander.

 

Rz. 2

Stand: EL 113 – ET: 09/2017

Bei den Steuerklassen IV/IV wird unterstellt, dass die Arbeitslöhne der Ehegatten gleich hoch sind. Die Ehegatten werden in diesem Fall von Amts wegen veranlagt (vgl § 46 Abs 2 Nr 3a EStG; > Veranlagung von Arbeitnehmern 75ff).

 

Rz. 3

Stand: EL 113 – ET: 09/2017

Bei den Steuerklassen III/V wird für die Berechnung der LSt ein Verhältnis der Arbeitslöhne von 60 : 40 unterstellt. Bei einem anderen Verhältnis kann es zu einer Nachzahlung kommen; deshalb werden die Ehegatte von Amts wegen veranlagt (vgl § 46 Abs 2 Nr 3a EStG; > Veranlagung von Arbeitnehmern 75ff).

 

Rz. 4

Stand: EL 113 – ET: 09/2017

Zur Wahlberechtigung im > Insolvenzverfahren vgl BFH/NV 2011, 2111. Die Regelungen gelten auch für > Lebenspartner.

 

Rz. 5

Stand: EL 113 – ET: 09/2017

Zur Wahl der günstigsten Steuerklasse vgl die Tabelle zur Steuerklassenwahl (> Anh 2 Steuerklassenwahl) und das BMF (www.bundesfinanzministerium.de/nn_53848/DE/Wirtschaft_und_Verwaltung/Steuern/Veroeffentlichungen_zu_Steuerarten/Lohnsteuer).

Das ist nur ein Ausschnitt aus dem Produkt Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel). Sie wollen mehr? Dann testen Sie hier live & unverbindlich Hartz, ABC-Führer Lohnsteuer (Schäffer-Poeschel) 30 Minuten lang und lesen Sie den gesamten Inhalt.


Meistgelesene beiträge