04.04.2017 | Tagungsbranche

Hotelier des Jahres 2017 gekürt

Die Jury mit Vertretern aus Gastronomie und Hotellerie entschied sich für Christoph Hoffmann (links) und Christian Harisch.
Bild: AGHZ / Matthaes Verlag GmbH

Mit der Auszeichnung "Hotelier des Jahres 2017" lobt die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung einen bekannten Branchenpreis aus. In diesem Jahr geht der Award an den Gründer einer Hotel-Gruppe aus Hamburg, der die Jury mit einem vorbildlichen Konzept überzeugen konnte.

Auch in diesem Jahr hat die Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ) wieder den Branchenpreis "Hotelier des Jahres 2017" verliehen. Mit der Auszeichnung ehrt die Fachzeitung seit 1990 Persönlichkeiten, die sich in besonderer Weise um die Branche verdient gemacht haben. Den Preisträger bestimmt eine Jury, der sowohl Experten aus der Hotellerie und Gastronomie als auch Medienvertreter angehören.

Hotelier des Jahres mit Kreativ-Konzept

In diesem Jahr kann sich Christoph Hoffmann, Mitgründer und CEO der Hamburger Hotel-Gruppe 25 Hours Hotels Company, über den begehrten Branchenpreis freuen. Die zehnköpfige Fachjury begründete ihre Entscheidung mit Verweis auf das innovative Konzept, mit dem es Hoffmann gelungen sei, kreative Lösungen mit Vorbildcharakter zu schaffen. So sagte der Juryvorsitzende und AHGZ-Chefredakteur Rolf Westermann: "Christoph Hoffmann hat mit seinen derzeit acht 25-Hours-Hotels die Blaupause für die modernen, lokal verankerten Lifestyle-Hotels geliefert."

Mit Augenmaß gegen den Einheitsbrei

Hoffmanns Hotel-Gruppe versteht sich nach eigenen Angaben als Alternative zum "Einheitsbrei in der Kettenhotellerie"; die einzelnen Häuser unterscheiden sich alle durch ihre lokale Historie. Laut Jury expandiere die Hotel-Gruppe mit Augenmaß: Zurzeit gehören acht Häuser in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Wien und Zürich zur 25 Hours Hotel Company. Im Bau sind vier Hotels in Zürich, München, Düsseldorf und Köln. Ein weiteres Haus in Paris ist in Planung.

Special Award geht nach Österreich

Mit einem "Special Award" bedachte die AHGZ zudem den Kitzbüheler Hotelier Christian Harisch, der Miteigentümer der Lanserhofs GmbH ist. Zur Begründung sagte Westermann: "Der Lanserhof steht seit mehr als 30 Jahren für eine innovative Vitalmedizin und ist mit seinem Konzept eine in Europa vielfach ausgezeichnete medizinische Institution."

Die Preisverleihung fand vor rund 1.000 Gästen im Berliner Hotel Intercontinental statt.  

Schlagworte zum Thema:  Hotel, Gastronomie, Tagung

Aktuell
Meistgelesen