Serienelemente
Ein Teil des Prozubi-Teams in Lüneburg mit den Gründern Clemens Schröder (2.v.l.), Felix Fischer (1. Reihe rechts) und Arno Baltruschat (2. Reihe Mitte). Bild: Prozubi

Prozubi.de ist ein Plug-and-Play-Lernangebot für Azubis und ausbildende Unternehmen. Mit Lernvideos, Übungs­aufgaben und Live-Experten-Chat lernen Auszubildende während der Ausbildung und für die IHK-Prüfung – unabhängig von der bestehenden IT im Unternehmen.

Wer hat’s gegründet?

Die Gründer der Prozubi GmbH sind Clemens Schröder, Felix Fischer und Arno Baltruschat. Sie lernten sich an der Universität Lüneburg kennen, wo sie sich mit dem Thema Online-Learning beschäftigten. Aus einem Uni-Projekt wurde in den letzten Jahren ein erfolgreiches Unternehmen mit namhaften Kunden aus verschiedenen Branchen.

Wie war die Entwicklungszeit?

Die Idee zu Prozubi entstand im Sommer 2013 und wurde noch im selben Jahr als „Gründungsidee des Jahres“ gekürt. Seit dem Frühjahr 2014 ist der U-Form-Verlag aus Solingen, der seit Langem als Partner der IHK über große Kompetenz rund um die IHK-Prüfung verfügt, als Investor und Unterstützer an Bord. Ende 2014 ging die Prozubi-Lernplattform an den Start, die nun bundesweit von Auszubildenden und ausbildenden Unternehmen in verschiedensten Branchen genutzt wird. 2015 erhielten die Gründer den mit 10.000 Euro dotierten „DurchSTARTer“-Preis des niedersächsischen Wirtschaftsministers.

Was ist die Idee dahinter?

Prozubi.de ist die Online-Lernplattform für die Ausbildung. Mit Hunderten Lernvideos und Tausenden Übungsaufgaben bereiten sich Auszubildende auf die IHK-Abschlussprüfung vor und lernen Ausbildungsinhalte begleitend zur Ausbildung. Sowohl theoretische Inhalte als auch praktische Themen der IHK-Prüfung werden mit „azubigerechten“ Online-Lernvideos illustriert und anschaulich vermittelt. Alle Inhalte werden vor Ort in Lüneburg produziert. Im Experten-Chat stehen den Auszubildenden spezialisierte Fachexperten für inhaltliche Rückfragen zur Verfügung.
Für Unternehmen bietet Prozubi weitere Vorteile: Ausbildungsverantwortliche können nachvollziehen, wie die Plug-and-Play-Lernplattform genutzt wird und in welchen Lernbereichen die Auszubildenden Stärken und Schwächen haben. So können Unternehmen mit Prozubi die betriebliche Ausbildung sinnvoll ergänzen.
Die Prozubi-Lernplattform läuft online auf jedem PC, Laptop, Smartphone oder Tablet und ist somit völlig unabhängig von unternehmenseigener IT. Auf Wunsch können die Lerninhalte auch in bestehende LMS, zum Beispiel via SCORM, eingebunden werden.

Was soll noch geändert werden?

Die Prozubi-Lernplattform wird laufend weiterentwickelt. Kontinuierlich entstehen Inhalte für neue Zielgruppen sowie ergänzende Videos und Übungsaufgaben für bestehende Ausbildungsgänge. Auch die Dienstleistungen rund um den Einsatz der Lernplattform werden ausgebaut. Ziel ist es, stets die erste Anlaufstelle für Auszubildende und Unternehmen zu sein, die auf der Suche nach moderner Prüfungsvorbereitung und ­E-Learning-basierter Ausbildungsunterstützung sind.

Was können etablierte Unternehmen von Ihnen lernen?

Wir verstehen uns als Dienstleister für Ausbildungserfolg. Unser Fokus liegt auf der Zufriedenheit und dem Erfolg des Kunden – erst wenn der Azubi sicher in die Prüfung geht und der Ausbilder und die Personalentwicklung zufrieden sind, sind wir es auch! Sowohl kleine, mittlere als auch große Unternehmen gehören zu unseren Kunden. Bereits heute verlassen sich zahlreiche etablierte Unternehmen, zum Beispiel Allianz, Dekra, Otto und Ikea, auf das Lernangebot von Prozubi.


Weitere Informationen: https://prozubi.de

Mehr zum Thema: https://www.haufe.de/thema/hr-startup

Schlagworte zum Thema:  HR-Startup, Startup

Aktuell
Meistgelesen