22.04.2016 | Politik

Sylt: Bau von Ferienwohnungen wird eingeschränkt

Sylt will keine reine Urlaubsinsel sein
Bild: MEV Verlag GmbH, Germany

Die Gemeindevertretung von Sylt hat beschlossen, dass in Häusern ab 130 Quadratmeter Größe künftig mindestens 60 Quadratmeter als Dauerwohnraum genutzt werden müssen. Die Regelung gilt bei Neubauten, oder wenn aus einem Wohnhaus ein Ferienhaus werden soll.

Mit der Begrenzung soll verhindert werden, dass die Insel zu einem reinen Urlaubsresort mit vielen Job-Pendlern wird.

Sylts Bürgermeister Nikolas Häckel sagte, ein entsprechender Antrag von CDU und Sylter Wähler-Gemeinschaft sei am Donnerstagabend mit 19 zu 14 Stimmen angenommen worden. Vom Tisch ist damit der Vorschlag für eine feste Quote, wonach in allen Häusern künftig mindestens 40 Prozent Dauerwohnraum sein sollen.

Lesen Sie auch:

Deutschland: Jeder elfte Städtereisende schläft bei Airbnb & Co.

Illegale Ferienwohnungen: Metropolen wird immer mehr Wohnraum entzogen

Zweckentfremdungsverbot: Mehrheit der Bürger gegen scharfe Regeln

Schlagworte zum Thema:  Ferienwohnung, Politik

Aktuell

Meistgelesen